Sehr niedrige Lebenspunkte, falsch gewürfelt? Und Anfänger Fragen

  • Hallo, ich bin neu hier. Hab mir vor kurzen Dungeons and Dragons zugelegt(Das normale Buch, also nicht Spielleiter). Jetzt habe ich auf meinen Charbogen die Trefferpunkte folgendermaßen ausgefüllt: " Konstituionsmodifaktor und nen Wurf mit nen W6. " Weil das glaub so bei den Zauberer drin stand. Aber 8 Punkte? Kommt mir schon komisch vor. Da es ja fast nichts ist und bei nen Würfelwurf von nen Gegner ja nach 1 Schlag tot ist?


    Dann noch Fragen zu Waffen und Rüstungen.


    Erstmal die Waffen. Nehmen wir jetzt mal ein Dolch, da wird ja der Schaden durch nen Würfelwurf und der Stärke Modifaktor zusammen geworfen, oder? Als Beispiel jetzt der Dolch, hat glaube 1W6. Also damit wird mit nen W6 Würfel gewürfelt und bei den Ergebnis der Stärkemodifaktor hinzugezählt?


    Und was ist mit diesen Übungsbonus? Wo steht, ob ich in einer Waffe(oder ähnliches) geübt bin, oder nicht?


    Dann noch eine Frage zur Rüstung.


    Ich habe als Zauberer komischerweise über 100 Goldmünzen zur Verfügung? Dann könnte ich mir ja einfach eine der besten Rüstungen damit kaufen? Das ergibt doch kaum einen Sinn, vor allen als Zauberer. Der kann ja schlecht ne starke Ritterrüstung jetzt als Beispiel, tragen dass wäre ja unfair gegenüber den Krieger?


    Dann noch paar Fragen. Ich finde in ganzen Buch nirgends etwas von einer "Bewegungsrate". Also weiß ich gar nicht, was ich in das Feld reinschreiben soll.


    Dann noch zu den Grad 0 Zaubern. Die nehmen keinen Zauberplatz ein? Wie soll das denn gehen? Hat man automatisch alle von Anfang an?

    • Best Answer

    Nabend,

    ja die LP auf LV 1 sind so niedrig, da muß man aufpassen und gut als Team spielen.


    Dolch macht 1W4+ STR oder DEX je nachdem was höher bei deinem Char ist an Schaden d.h. du würfelst den W4 und rechnest dann den Mod. von Dex oder STR drauf und hast damit den Schaden, den du anrichtest.


    Der Übungsbonus auf LV 1 ist +2 steht beim Char-Sheet oben links, in was du geübt bist ist abhängig von deiner Rasse und deiner ausgewählten Klasse, steht bei den jeweiligen Abschnitten dazu.


    Zur Rüstung: du kannst dir als Zauberer Rüstung kaufen ABER wenn du sie anziehst und du bist nicht in der Rüstung geübt, kannst du nicht Zaubern. Außerdem benötigen einige Rüstung ne Vorraussetzung bei STR, welche ein Magier oder Zauberer kaum haben wird.

    Große Ausnahme ein Magier/Zauberer, der von der Herkunft her ein Gebirgszwerg ist, kann mittlerer Rüstungen tragen, da dies sein Volksbonus ist.


    Die Bewegungsrate steht bei der Rasse, ein Waldelf hat 10,5m und ein Zwerg nur 7,5m usw.


    Die Zauber von Grad 0 sind Tricks , die kannst du immer und sie brauchen keine Slots, wieviele du kannst steht bei der Klassenübersicht im PHB

  • Auf der ersten Stufe würfelst Du die Trefferpunkte nicht, sondern nimmst das Maximum des Würfels. Beim Magier sind das sechs Punkte + Konstitutionsbonus. Ja, das ist wenig. Ein Kämpfer hat 10, ein Barbar 12 (jeweils + KON-Bonus). Die Anfänger sind noch sehr zerbrechlich. Da muss man sehr aufpassen. (Aber der Charakter ist bei 0 TP nicht gleich tot).


    Beim Magier steht in der Klassenbeschreibung, mit welchen Waffen er geübt ist (wenige). Mit Rüstungen ist er nicht geübt, und hätte zahlreiche Nachteile, wenn er eine trüge. Das wiederum steht bei den Rüstungen im entsprechenden Kapitel.


    Was die Zaubertricks angeht, so steht beim Magier in der Tabelle der Klassenbeschreibung drin, dass er zu Anfang drei beherrscht. Diese kann er dann beliebig oft wirken, aber eben nur diese drei. Die kann er auch später nicht verändern.

  • und 5te Edition ist noch freundlich, in der 2ten ist man noch mit 1w4 gestartet... und zwar gewürfelt.

    My diplomacy equals roll for initiative.

  • Hab das Buch grad nicht bei mir. Hab das unter der Klasse Zauberer glaub nicht gefunden in welchen Rüstungen ich geübt bin? Wo steht das denn? Hab da nur die Trefferpunkte und so gefunden

  • Und meistens ohne Kon-Bonus, da der erst bei 15 anfing. Und mit einem Zauber am Tag als Magier.

    Noch "besser" war nur Basic D&D. Da hatte der Dieb auch nur 1W4, der Kleriker 1W6 und der Kämpfer 1W8. Und der Kleriker hatte auf der 1. Stufe keinen Zauber...

    Jaja, früher, als wir noch bei Schnee barfuß 30 Kilometer rückwärts zur Schule laufen mussten... ;)


    Einhuhn: Das wird wohl auch daran liegen, dass der Zauberer nicht in Rüstungen geübt ist. Worin du geübt bist (Waffen, Rüstungen, Werkzeuge...) findest du gleich am Anfang der Klassenbeschreibung (dort wo du die Trefferpunkte gefunden hast).


    Aber mach dich wegen der Rüstung nicht verrückt, dafür gibt es Zauber, die das kompensieren, z. B. Magierrüstung.

  • Jetzt verstehe ich aber nicht. Mein Zauberer auf Level 1 hat 8 Lebenspunkte. So, was wäre nun, wenn mein Gegner eine Waffe hat und mich angreift? Zb. jetzt der Dolch. Er würfelt eine 4 und hat nen +2 STR Modifaktor. Dann würde ich ja sofort 6 Schaden erleiden, also bin ich kurz vor den Tod?

  • Ich sags mal so, als Zauberer auf Level 1 ist Klingen mit dem Körper abbremsen nicht so das Mittel der Wahl. Dafür gibt es andere, du bist als Zauberer erstmal kein Frontliner.

    Dein gegner trifft ja nicht automatisch, auch wenn deine Rüstungsklasse nicht zwingend die höchste sein dürfte. Trotzdem: Zweite Reihe ist für den Anfang gesünder.

    ROMANES EUNT DOMUS !

  • Wenn du auf 0 Lebenspunkte reduziert wirst, liegst du im Sterben, bist aber nicht sofort tot (Außer, du nimmst besonders viel Schaden). Von da an, würfelst du Todesrettungswürfe zu Beginn deiner Runde. Das ist ein w20 ohne Modifikator gegen SG10. Wenn du 10 oder höher würfelst, hast du einen Erfolg. Wenn du darunter würfelst, ist es ein Misserfolg. Sobald du drei Erfolge hast, gilst du als stabilisiert, du bist zwar noch bewusstlos aber wirst demnächst wieder zu dir kommen. Wenn du drei Misserfolge würfelst, stirbst du.


    Alternativ können deine Kameraden dich aber auch stabilisieren. Dazu benutzen sie ihre Aktion um einen Medizin (Weisheit) Wurf gegen SG10 zu würfeln. Wenn der gelingt bist du stabilisiert (wie oben). Wenn er misslingt, passiert nichts.


    Es gibt da noch ein paar Detailregeln. Wenn man im Sterben liegt und der Gegner einen schlägt, bedeutet das einen automatischen Misserfolg. zwei automatische Misserfolge. Wenn man eine 1 würfelt, sind das zwei Misserfolge. Wenn aber eine 20 würfelt, springst du sofort wieder auf die Beine mit 1 Lebenspunkt.

    Edited once, last by Gast ().

  • naja, er muss erstmal treffen... und wenn du auf 0 Lebenspunkten bist, dann bist du auch noch nicht Tod... sofern der Gegner danach noch besseres zu tun hat, als weiter auf dich einzustechen, wirst du in den nächsten 3-5 Runden je nach Würfelglück einfach wieder aufstehen oder endgültig sterben. Bekommst du in dieser zeit irgend eine Form der Heilung, bist du auch wieder komplett da. Kein Grund zur Panik also.

    My diplomacy equals roll for initiative.

  • Es gibt da noch ein paar Detailregeln. Wenn man im Sterben liegt und der Gegner einen schlägt, bedeutet das einen automatischen Misserfolg. Wenn man eine 1 würfelt, sind das zwei Misserfolge. Wenn aber eine 20 würfelt, springst du sofort wieder auf die Beine mit 1 Lebenspunkt.

    Wenn der gegner dich im nahkampf schlägt während du K.O. bist, ist das ein automatischer Crit und somit zwei automatische Misserfollge.

    My diplomacy equals roll for initiative.

  • Auf wen sollen die denn sonst gehen? Ich spiele nur mit noch einen. Ich selbst bin also der SL, und der andere der einzige Spieler, also gehen die Gegner zu 100% auf den

  • Dafür schleppt man NSC Bauernopf- ähhh Statisten mit.
    Es hängt halt schon auch ein bißchn an der Gegnerschaft. Gegen wenige SCs sollte die Opposition jetzt nicht ZU mega sein. Ne Handvoll Gobbos oder so, oder wenns menschliche Gegner sind, vielleicht kann man nen Kampf ja auch umgehen.

    ROMANES EUNT DOMUS !

  • ne, wenn du (oder ein gegner) einen angriff deklariert, gibt es zuerst einen Angriffswurf mit einem D20. Darauf kommt je nach waffe dann der DEX oder STR-Modifier und wenn man mit der Waffe Umgehen kann, der Proficiency Bonus. Ist das Resultat grösser oder gleich der Rüstungsklasse des Ziels, trifft man und kann schaden würfeln, ansonsten verfehlt man. Ne 20 auf dem Würfel trifft immer, ne 1 verfehlt immer. Wenn du keine Rüstung trägst ist deine Rüstungsklasse 10 + Dex-Modifier. Als Magier gibt es den Zauber 'Magierrüstung', der deine RK für 8 Stunden auf 13 + Dex Modifier erhöht, durchaus empfehlenswert.

    My diplomacy equals roll for initiative.

  • Achso, also hat man immer nen Rüstungswert. Dann habe ich noch nicht ganz das mit der Uhrzeit verstanden. Also das mit Minuten/Stunden/Tage. Gibt es davon eine genauere, einfache Erklärung irgendwo? In Buch ist die Zeit echt kompliziert erklärt

  • naja, du musst halt immer wissen, in welchem zeitkontext du spielen willst. Während eines Kampfes recchnest du in Runden... ein RUnde ist 6 Sekunden, 10 Runden eine Minute. Wenn du im DUngeon RUmsuchst, wirst du wohl eher in Minuten oder vielleicht sogar stunden rechnen... wenn du hingegen zwei wochen in ne andere stadt reist, dann rechnest du eher in tagen und wochen.

    My diplomacy equals roll for initiative.