Wie stellen Elfen ihre Klingenwaffen her?

Orkenspalter Infokanal via Telegram
Für die demnächst anstehende Wartung (Aktualisierung der Forensoftware) als auch für gelegentliche Informationen rund um den Orkenspalter, Fantasy & Rollenspiel steht Euch ein kleiner Infokanal via Telegram zur Verfügung. Interessierte können diesen Kanal gerne betreten.
  • Hallo,


    ich habe mir mal die typischen elfischen Waffen angesehen und mir dann überlegt, wie wohl ein elfischer Schmied aussehen müsste - und komme an dem Punkt nicht so recht weiter. Während ich mit gut vorstellen kann, dass man mit Zaubern Pflanzenform Holz formt und damit formvollendete Bögen, Pfeil- und Speerschäfte erstellt, scheint es keinen vergleichbaren Zauber für Metalle zu geben (Felsenforn sieht ja nur Stein & Erz vor). Echte Schmiedekunst, im Sinne von Metall erhitzen und dann mit dem Hammer bearbeiten, kann ich mir bei Elfen nicht vorstellen - nicht nur dürfte es an der notwendigen Infrastruktur fehlen, auch die benötigten Materialien dürften kaum verfügbar sein.


    Wie also stellen die Waldelfen ihre Wolfsmesser her? Woher kommen die Spitzen für Pfeile und Speere?

    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

  • Bei Pfeilen und Speere stand in Aus Licht und Traum, dass sie vorallem Knochenspitzen verwenden. Bei Wolfsmesser weiß ich es gerade nicht.


    In 4.1 gab's auch noch Regeln dass Knochenspitzen gegen Rüstungen weniger TP machen, in 5 gibt's dazu glaube ich noch nichts

  • (Felsenforn sieht ja nur Stein & Erz vor). Echte Schmiedekunst, im Sinne von Metall erhitzen und dann mit dem Hammer bearbeiten, kann ich mir bei Elfen nicht vorstellen - nicht nur dürfte es an der notwendigen Infrastruktur fehlen, auch die benötigten Materialien dürften kaum verfügbar sein.

    Wirkung: Innerhalb eines Radius von QS Schritt vermag der Zauberer, alle Materie des Elements Erz zu verformen, solange sie nicht Teil eines Wesens ist (etwa eines Erzdschinns). Auf diesem Wege können beispielsweise Steine zu einer Wand zusammengefügt oder die Pfeiler einer Brücke zum Einsturz gebracht werden. Der Prozess geht dabei nur langsam vonstatten. Soll der Fels in eine bestimmte Richtung geformt werden, dauert dies 1 KR pro Schritt Fortbewegung. Am Ende der Wirkungsdauer ist das Verformte wieder den normalen Gesetzen der Natur ausgeliefert.

    Element Erz umfasst so ziemlich alles von Sand, Kies, Steine aber auch so Sachen wie Edelsteine und Erz.

    Eine Gewinnung des Erzes, Reinigung von Einschlüssen usw sollte also möglich sein und die Formung sowieso.

    Waffen aus Rheinmetall wie Kupfer und Eisen sind kein Problem, auch Legierungen sollten möglich sein. Stahl? Schwierig, ich denke hier könnte man über den Kohlenstoffanteil argumentieren (Steinkohle ist für mich Element Erz, Holzkohle und Torf eher Humus) aber in der Thematik hab ich von dir in anderen Beiträgen schon Kommentare gelesen die auf ein Fachwissen in diesem Gebiet Hinweisen, würde mich über eine Ausführung freuen in der es darum geht ob man den Kohlenstoffanteil im Eisen einfach manipulieren könnte um Stahl zu erzeugen oder nicht.


    Man sollte auch das Elfenlied "Melodie der Kunstfertigkeit" nicht vergessen, durch die so erzeugten Erleichterungen könnte man Erschwenisse aus nicht optimalen Schmiedeumständen entgegenwirken.


    Stahl und Stahlwaffen können natürlich auch gehandelt werden, das elfische Wolfsmesser hingegen muss aus logischen Gründen von ihnen jedoch selbst herstellbar sein.

    Auch gibt es Unterschiede in der Metallbehandlung zwischen Wald-, Firn-, Steppenelfen usw aber da kenne ich mich zu wenig aus um eine verbindliche Aussage zu treffen.


    PS

    Bei Pfeilen und Speere stand in Aus Licht und Traum, dass sie vorallem Knochenspitzen verwenden. Bei Wolfsmesser weiß ich es gerade nicht.


    In 4.1 gab's auch noch Regeln dass Knochenspitzen gegen Rüstungen weniger TP machen, in 5 gibt's dazu glaube ich noch nichts

    Laut Herstellungsregeln geben Knochenwaffen -2TP und Hornwaffen -1TP, neben anderen Modifikationen, würde ich genau so auch auf Pfeile anwenden.

  • Naja, gehen wir mal davon aus, dass die Elfen sich nicht wirklich mit Bergbau und Hüttenwesen befasst haben. Dann könnte man sich vorstellen, dass sie mit Felsenform in der Lage sind irgendwie Stahl als Mischung aus Eisen und Kohlenstoff direkt aus der Erde zu holen und magisch zu verformen. Eisen und Kohlenstoff finden sich praktisch überall in nennenswerter Menge und für einen simplen Rohstahl reicht das womöglich. Einen besonders guten Stahl könnte man auf diese Weise wohl nicht erzeugen. Chrom, Vanadium und andere Stahlveredler, die vermutlich von den Zwergen genutzt werden um ihre Zwergenstähle zu erzeugen wird man nur selten am selben Ort finden.


    Das wäre insofern konsistent, als dass das Wolfsmesser ja im Wesentlichen einer "normalen" Stichwaffe mit einem +1 auf TP entspricht, also einer "besonders gut" geschmiedeten Waffe. Man kann also mit Zauberei besonders gut Waffen formen, aber keine besonders guten Stähle erzeugen. Man könnte sich sogar vorstellen, dass die elfischen Former besondere Orte aufsuchen, wo sie besonders gutes Metall erzeugen können - ohne freilich zu wissen warum -weil dort eben die notwendigen zusätzlichen Elemente vorhanden sind.

    OK, alles irgendwie Spekulation :-) wer weiß, vielleicht hatten die alten Hochelfen sogar tiefe Bergwerke und fähige Metallurgen und alles nur vergessen.

    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

  • Guck mal hier

    Ah. Interessant. Wobei ich meinen Ansatz fluffiger finde :-) Metallwaffen und echte Wolfsmesser nur als Familienerbstücke? Pöh. Wobei es mich schwer überrascht, dass es das Thema im Prinzip erst vor ein paar Tagen schon gab...

    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

  • St0nemender Zumindest seit der 2. Auflage des RGW ist das Wolfsmesser ein Rapier mit +1 PA, nicht TP.

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


  • St0nemender Zumindest seit der 2. Auflage des RGW ist das Wolfsmesser ein Rapier mit +1 PA, nicht TP.

    Ich hab hier VS07 -Aventurische Rüstkammer von 2016 und hier ist es eine Fechtwaffe mit 1W6+4 bei GE15 mit +1/0

    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!

  • Ich weiß. Aber das dürfte mWn der alte Wert sein (RGW in 3. Auflage von 2018 hat „meine“ Werte). Könnte jemand mit der ersten Auflage des RGW einmal nachsehen, wie es da aussieht?

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


  • Könnte jemand mit der ersten Auflage des RGW einmal nachsehen, wie es da aussieht?

    ich hab hier auch die 2. Auflage von VR1 - Regelwerk (2015) und die hat auch deine Werte. Offenbar haben sie die Anpassung in VS07 - Aventurische Rüstkammer generell nicht mitgeführt. Wobei das Wolfsmesser im Standardregelwerk ja damit sehr viel besser ist.

    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!