Elementarbeschwörungen - wie viel Element nötig?

  • [infobox]Schattenkatze: Dieses Thema wurde aus den Kleinigkeiten ausgegliedert.[/infobox]


    Wenn ich einen Frostdschinn in einem sommerlichen Gebiet beschwören will und kein (oder mit Manifesto nur sehr wenig) seines Elementes vorhanden ist fällt das dann unter die bis zu -3 Erschwernis durch falschen Ritualplatz? Oder würdet ihr einfach sagen geht nicht?


    Ich versuche meine Elementare schon immer an die jeweilige Gegend anzupassen aber wenn man einen Geoden mit einem Lieblingselement spielt wäre das denke ich anders.

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Meiner Meinung nach geht es nicht, da der Dschinn aus dem vorhandenen Material heraus entsteht. (Zumindest meine Vorstellung) Bzw. Mit hilfen dessen manifestiert, nicht genug des Elements = Dschinn schaft den übergang in die Sphere nicht.


    Ist natürlich alles nur meine Meinung! Leider gibt es keine Regel hierzu. Es gibt sicher auch einige die anderer Meinung sind.

  • Meiner Meinung nach geht es nicht, da der Dschinn aus dem vorhandenen Material heraus entsteht. (Zumindest meine Vorstellung) Bzw. Mit hilfen dessen manifestiert, nicht genug des Elements = Dschinn schaft den übergang in die Sphere nicht.


    Ist natürlich alles nur meine Meinung! Leider gibt es keine Regel hierzu. Es gibt sicher auch einige die anderer Meinung sind.

    Ich würde das ähnlich sehen. Der Manifesto würde m.E. nur mit der dritten Variante und mehrfach gesprochen für ausreichend "Material" sorgen. Zudem kommt dann noch hinzu, wie man verhindern möchte, dass der Schnee, der im Sommer herbeigerufen wird, schnellstens wieder schmilzt. Leider ist nicht geklärt, ob das Element die volle Ritualdauer vorhanden sein muss oder eben nicht.


    Ob der Dschinn direkt aus dem Material entsteht, wird - soweit ich weiß - leider auch nicht genau verregelt. Es wird nur gesagt, dass der Feuerdschinn z.B. "...

    bereits ein echtes Freudenfeuer oder Ähnliches erwartet..." Ich war früher auch deiner Meinung, jetzt bin ich mir da aber nicht mehr sicher. Anscheinend ist das mehr als "Anlocken" zu verstehen und nicht unbedingt als Manifiestieren aus dem Element, sicher bin ich mir jedoch nicht.


    Die Unterschiede zwischen Fluff (der Elementar wird gebeten) und Crunch (dem Elementar wird befohlen) sind leider auch in anderen Aspekten vorhanden. Laut DSA5 werden nur noch Geister gebeten, allen anderen wird befohlen, aber das ist eine andere Geschichte...


    Zusammengefasst:


    Aufgrund der niedrigen Menge an geforderten Element, würde ich wohl nur einen Eisgeist zulassen. Da es leider nur ein einziges Beispiel für einen ungeeigneten Ritualort gibt (Praios-Tempel), würde ich die Ritualprobe nicht erschweren, sofern der Beschwörer vorab sich um die Vorbereitung des Ritualplatzes bemüht (vgl. GRW S.260: Reinigung etc.). Die ganze Geschichte zeigt übrigens wieder, wie wichtig ein Elementarband wäre...;)

  • So lange nichts anderes festgelegt ist, würde ich es halten wie in DSA 4: Kein oder nicht genug Element -> kein Dschinn.

  • Nun rein Regeltechnisch müsste man sagen es wird kein Element benötigt. Fluff technisch wird Element benötigt. Aber eine finale Antwort steht dazu wohl noch aus wobei ich einfach mal eine Frage an die Redaktion geschickt habe ;)

    Aber ist stimme Erastäus von Salvunk zu wir brauchen den Elementarband! ;)


    Schnell mal meine Signatur anpassen!

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Mhm. In DSA5 scheinen Dschinne herbei gerufen zu werden. Es ist Sphären. Kommt der Dschinn und bringt sein Element mit? Oder kommt nur ein magisches Wesen, dass dann das Element bedient?

    Ich würde sagen, dass es sein Element mitbringt. Dennoch würde ich die Erschwernis massiv ansetzen, wenn keine ausreichende Menge des Elements vorhanden ist. Ich betrachte es eher als nötig, um dem Dschinn/Elementargeist/Elementaren Meister den Übergang zu erleichtern.


    Bei nicht vorhanden sein und Gegenelement würde ich da mindestens eine Erschwernis von 10 ansetzen.

  • Also den Eisdschinn in der Kohm rufen -10 :) Und meine Güte wird der gut drauf sein!

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Ich verstehe nicht, woher man nimmt, die Anwesenheit des Elements sei irgendwie Fluff oder optional.

    Im Absatz unter den Vorbereitungen steht:

    Quote

    Wirken der Formel

    [...] Die Fertigkeitsprobe wird zusätzlich um die Anrufungsschwierigkeit des Dämons bzw. des Elementars erschwert. [...]

    Ist diese Regel für Euch denn ebenfalls irgendwie zweideutig, fluffig oder optional?


    Ich halte das Vorhandensein des Elements für eine Grundvoraussetzung. Punktum.

    Was ich allerdings für machbar halte, ist mit Manifesto eine kleine Menge Element herbei zu zaubern;

    mit der kleinen Menge einen Elementaren Diener herbei zu rufen (Flämmchen statt Lagerfeuer: wohl -1);

    mit dem Elementaren Diener einen Dschinn herbei zu rufen; (Flämmchen und Diener statt Freudenfeuer: wohl -1)

    mit dem Dschinn einen Elementaren Meister herbei zu rufen. (Flämmchen und Diener und Dschinn statt Inferno: wohl -1)

    Zudem würden die Elementare, die die Anwesenheit ihres Elements für eine weitergehende Beschwörung repräsentieren, dafür einen Dienst in Rechnung stellen.

    Jetzt im Scriptorium: Die Kinder des 23sten Ingerimm

    Ich habe keine Macken, das sind special effects!

    Edited once, last by E.C.D. ().

  • Ok Fluff ist falsch formuliert. Ich brauche also das Element. Was ich in meiner Frage eher meinte ist wie viel davon brauche ich wirklich oder kann ich auch weniger als ein Freudenfeuer nehmen und es erschwert mir dann nur die Beschwörung.


    Das mit der aufbauenden Beschwörung finde ich Interessant aber auch nur bei einem von 2 Varianten schlüssig.


    Variante 1:Sie brauchen ihr Element um darin zu erscheinen was nicht geht wenn das Element schon Teil eines Wesens ist. Dann brauche ich genug Elementare Masse um Ihnen einen Körper zur Verfügung zu stellen.

    Variante 2:Sie brauchen nur eine kleine Menge ihres Elements und können, wenn auch erschwert weil es ihnen nicht gefällt, überall erscheinen. (was zum Merkmal Sphären passen würde)


    Aber ich hab ne Frage an die Redaktion geschickt und bin gespannt was Alex dazu sagt :)

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Ich bin ebenfalls dafür die Redax mit diesen elementaren Fragen zu bombardieren.

    Ich möchte ja z.B. gerne viel mehr über elementare Sekundäreffekte erfahren.


    Bei der Beschwörung plädiere ich für Eisenhower 's Variante 2.

    Es ist ja nicht einmal die Gluthitze der Wüste Khom, die dem Eiselementar zu schaffen machen sollte.

    Khom ist Erz und Feuer und Luft, also vollständige Abwesenheit des Gegenelements Humus. Das ist doch super!

    Ich verstehe die Anwesenheit des Elementes als freundliche Geste.

    Elementare werden eben nicht gezwungen...

  • Ich bin ebenfalls dafür die Redax mit diesen elementaren Fragen zu bombardieren.

    Ich möchte ja z.B. gerne viel mehr über elementare Sekundäreffekte erfahren.

    Gut, dass du es gerade erwähnst. Ich dachte, ich hätte dies bereits im Sammelthread vermerkt, scheine ich aber nicht getan zu haben. Ich habe vor ein paar Wochen folgende Frage gestellt und eine Antwort erhalten:



    Finde ich sehr schade, aber so haben sie es nun einmal festgelegt.

  • Schade finde ich es auch aber vom Balancing her in Ordnung. Besser hätte mir auch eine TP Senkung + Begleiteffekt gefallen aber hey: Man kann so etwas über eine Wesensfähigkeit ganz einfach umsetzen (falls das einer von der Redaktion liest: Bedient euch gerne ^^ ).