Aventurisches Herbarium

  • Mich würde ja mal echt interessieren wann Ulisses gedenkt die Ankündigungen die sie immer so gerne so bombastisch machen einzuhalten. Kann mich nicht erinnern wann das zuletzt der Fall war.

    Nichts desto trotz finde ich den Band gut aber wie auch schon ein Vorredner geschrieben hat hätte auch ich mehr Freude daran ohne dieser Ankündigung.

  • Signifikant für mich Meckerfritzen ist natürlich, dass ich gar nicht so heiß auf Regeln, sondern eher Fluff bin

    Ich bin auch sehr heiss auf Fluff. Und deshalb liebe ich das Herbarium. Ja du hast absolut recht, es ist schon eher merkwürdig und .. schade... dass da nur die paar Ingame Zeichnungen drin sind. ABER: es gibt trotzdem jede Menge Fluff. Allein schon wenn man sich "Alltagsnutzung" (oder so) ansieht. Ich werd zb sowas von die stinkenden Pilze beschreiben, die Goblins in Beutelchen um den Hals ihrer Wildschweine hängen, um Fliegen fern zu halten. Ich war irgendwie mega glücklich, als ich das gelesen habe. "Oh mein Gott, ist da etwa... FLUFF?!" :D

  • Es wird Spielkarten zu den Pflanzen und Rezepten des Herbariums geben! Diese erscheinen voraussichtlich mit dem zweiten Herbarium oder kurz danach. Ich darf noch nichts konkretes verraten, aber die Aufteilung wird zusammenfassenden Charakter besitzen.


    Dass meine Aussage bei der Präsentation auf der Ratcon Limburg 2019 einige von euch im Nachhinein enttäuscht, tut mir sehr leid... Zum damaligen Zeitpunkt befand sich das Herbarium noch mitten im Entwicklungsprozess und ich musste später genau abwägen, ob ich lieber alle Fokusregeln zum Komplex Pflanzenkunde im ersten Herbarium unterbringe oder mehr Bilder. Ich habe mich letztlich dazu entschieden, die inhaltliche Aufgeräumtheit zu priorisieren, damit das zweite Herbarium seinen eigenen Fokus erhalten kann und die Zweibände-Struktur mehr Legitimität erhält. Die Ingame-Bilder existieren aber und werden eine äußerst sinnvolle Anwendung finden, das verspreche ich!

    Ich lerne daraus, dass man entweder seine Präsentationen skripten sollte, statt frei von der Seele zu reden oder alles sehr deutlich relativieren sollte...


    (Danke auch für die ganzen goldenen Pokale und Herzchen, das gefällt mir so gut, ich glaube ich versuche mich öfter Blicken zu lassen. Es sei denn ihr fühlt euch dann beobachtet :S Doppel Danke für das Lob an meine Texte, das beeinflusst meine Motivation noch immer merklich positiv :) Triple Danke für die Kritik bisher, ich finde es geht hier sehr fair zu und ich habe schon einiges gelernt!)

  • MagistraMandragora Nachdem was ich bis jetzt gelesen habe, finde ich das Herbarium sehr gut gelungen.
    Ohne Zoe jetzt Honig um den Mund schmieren zu wollen, wenn Du weiter solche Arbeit ablieferst bist du eine sehr tolle Bereicherung der Redaktion.
    Mach weiter so! Viel Erfolg weiterhin 😃

    „Die Erinnerung steht immer dem Herzen zu Diensten“ - Antoine de Rivarol


    „Hat man vierundzwanzig Stunden früher als die übrigen Menschen recht, so gilt man vierundzwanzig Stunden lang für närrisch“ - Antoine de Rivarol

  • Danke für deine Klarstellungen :)
    Die Ankündigung mit den zwei Bildern pro Pflanze war auch in meinen Augen einfach sehr unglücklich gewählt. Ich kann ja verstehen dass sich im Entwicklungsprozess noch etwas ändern kann aber das damals klang halt schon sehr nach "das ist enthalten, so ist es im fertigen Produkt". Ich finde den Band wie gesagt trotzdem auch echt gelungen und freue mich darauf weiteres von dir zu lesen. Sogar das Dornenreich hat mir gefallen obwohl ich eigentlich kein Fan der Region bin. Also weiter so!!!

  • Die Ingame-Bilder existieren aber und werden eine äußerst sinnvolle Anwendung finden, das verspreche ich!

    Jaaa! Der Folianth der Kreutherkunde endlich als Ingame-Buch :thumbsup:


    Okay, das mit dem Relativieren muss ich noch etwas üben ... Auf jeden Fall schön, dass uns die Bilder auf die eine oder andere Art dann doch späterhin zur Verfügung stehen werden. Feine Sache :heart:

    "In den Rachen der Drachen hexen die Echsen!"
    getreulich gehört auf den Hesinde-Disputen 1030 BF

  • Für das Feedback der Leser, bei den Mit-Autoren und insbesondere bei MagistraMandragora möchte ich mich als einer der Schreiberlinge des Herbariums ebenfalls bedanken. Es ist/war sehr schön, Teil des tollen Projekts sein zu können. :saint:

  • Ich mag DSA5 und habe mir bisher alle Regel- und Quellenbücher geholt. Ich finde auch das Herbarium sehr toll und werde mir selbstverständlich auch den zweiten Teil holen.


    Beim Lesen sind mir ein paar Punkte aufgefallen:


    Ich finde das neue Papier deutlich besser als das alte. Wirkt deutlich höherwertiger.


    Beim Vorwort war ich zunächst etwas skeptisch. Ich finde es recht schwierig geschrieben. Es handelt sich um die Einleitung zu einem Gesellschaftsspiel (großer Adressatenkreis) und nicht zu einer wissenschaftlichen Abhandlung (kleiner Adressatenkreis). Gerne etwas eingängiger Schreiben.


    Die Aufteilung in sieben verschiedene Typen (Pflanzen mit psychischer Wirkung, Pflanzen mit physischer Wirkung etc.) hätte es meiner Meinung nach nicht Bedurft. Ich finde die Aufteilung eher verwirrend. Meines Erachtens hätten drei Typen vollends gereicht, etwa nützliche Pflanze, schädliche Pflanze und wehrhafte Pflanze.


    DAS-Texte sind ja regelmäßig so aufgebaut, dass es erst einen kursiven Ingame-Text zur Einstimmung auf ein Thema gibt und anschließend die eigentliche Beschreibung. Bei vielen Pflanzen gibt es nur eine Ingame-Einleitung und gar keine Beschreibung. Das finde ich schade.


    In den Wertekästchen der Pflanzen hätte man einige Gliederungspunkte weglassen können. So verweist der Gliederungspunkt „Verarbeitet“ regelmäßig auf den Gliederungspunkt „Rezepte“. Ein Gliederungspunkt der aber lediglich als Dauerverweis dient, ist meines Erachtens entbehrlich. Vorzugswürdig hätte ich gefunden etwa: Wirkung (roh): Berührung / Einatmung / Verzehr und dann Wirkung (verarbeitet): keine Rezepte bekannt bzw. Aufzählung der bekannten Rezepte.


    Dann ist mir aufgefallen, dass man für erfolgreiche Suchtproben möglichst hoch würfeln muss (z.B. Ilaris-Sucht bei 1-4 auf W20). Traditionell sind bei DSA niedrige Würfe mit positiven und hohe Würfe mit negativen Konsequenzen verbunden. Eine Sucht dürfte eine negative Konsequenz sein.


    Die Ausführungen zum Alraunigen Homunuculus und zu den Landschaftstypen Aventuriens fand ich sehr stimmig. Meines Erachtens die besten Abschnitte des Buches.


    Weniger überzeugen konnten mich die Nebenwirkungen zu Alltagspflanzen. Es besteht danach jedes Mal, wenn ein Aventurier eine Blumenwiese mittlerer Art und Güte durchquert das latente Risiko, dass sich ihre Haut blau färbt oder ihnen alle Haare ausfallen?


    Schließlich finde ich sehr gut, dass die Regelwiederholungen aus anderen Publikationen in einem Anhang zusammengefasst wurden. Das ist sehr leserfreundlich für die vielen Spieler/Sammler, die alle Bücher kaufen.


    Nur so meine Gedanken.

  • Dann ist mir aufgefallen, dass man für erfolgreiche Suchtproben möglichst hoch würfeln muss (z.B. Ilaris-Sucht bei 1-4 auf W20). Traditionell sind bei DSA niedrige Würfe mit positiven und hohe Würfe mit negativen Konsequenzen verbunden. Eine Sucht dürfte eine negative Konsequenz sein.

    Naja, man könnte auch sagen, dass man bei DSA immer drunter würfeln muss - so war es z.B. auch früher bei Schlechten Eigenschaften so, dass wenn man unter deren Wert wirft, diese in Kraft tritt. Ich finde es hier auch eine logische Beibehaltung des Systems. (Auch könnte man sagen, dass es ein "Erfolg" für die suchtauslösende Substanz ist, ähnlich wie Gifte ja auch aktiv würfeln, anstatt dass die vergiftete Person versucht zu widerstehen - wobei ich letztere Mechanik auch nicht toll finde).

  • (Danke auch für die ganzen goldenen Pokale und Herzchen, das gefällt mir so gut, ich glaube ich versuche mich öfter Blicken zu lassen. Es sei denn ihr fühlt euch dann beobachtet :S Doppel Danke für das Lob an meine Texte, das beeinflusst meine Motivation noch immer merklich positiv :) Triple Danke für die Kritik bisher, ich finde es geht hier sehr fair zu und ich habe schon einiges gelernt!)


    Für das Feedback der Leser, bei den Mit-Autoren und insbesondere bei MagistraMandragora möchte ich mich als einer der Schreiberlinge des Herbariums ebenfalls bedanken. Es ist/war sehr schön, Teil des tollen Projekts sein zu können. :saint:


    Last den alten Ork grunzen: bitte lasst euch hier regelmäßig sehen! Vielleicht bekommt ihr ja einen Probeleser überzeugt der vorm Druck mal querliest... ich denke viele würden das hier "umsonst" und "gratis" machen. Verschwiegenheitserklärung gehört nat. dazu.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Dazu ist ja - soweit ich es verstanden haben - der Collectors Club gedacht, wo man auch dabei mithelfen kann, Produkte durch Probelesen besser zu machen. Natürlich heißt das nicht, dass die Verantwortlichen sich hier im Forum nicht blicken lassen sollen. Beides würde ich also unterstützen und begrüßen.