Was machen Eulenhexe heutzutage?

  • Also ich würde die Eulenhexen/-r eher als kämpferischte Schwestern(Bruder-)schaft sehen. Sie sind halt vom Wesen her schon so,

    deshalb werden ja auch oft Schüler/-innen noch zwischen verschiedenen Schwestern/Brüdern getausch, bis sie ihrer Prägungen nach,

    in der richtigen Schwestern(Bruder-)schaft sind. Und ob so ein/-e Hexe/-r dann Praioten, Bannstrahler, Weißmagier, Schwazmagier

    böse Druiden, ungerechte Adelige, Paktierer, böse Hexen, Dämonen, Daimonide , Schwarzfeen oder was weiß ich bekämpft.

    Sie/er schütz halt ihren/seinen Zirkel vor allen möglichen Bedrohungen.


    Das mit dem Geschlechtern würde ich einmal der positiven kulturellen (weniger religösenen) Entwicklung in Deutschland zuschreiben

    und finde es auch gut so. Wieso sollte es keine Druidinnen und keine Hexer geben, weil das andere Geschlecht dazu nicht in der Lage ist,

    totaler Quatsch sage ich. Und auch ob Götter überhaupt Geschlechter im herkömmlichen Sinne haben sei mal dahin gestellt.


    Und das mit dem "priesterlichen" Aufgaben sehe ich eigentlich bei allen Hexen/-rn in der ein oder anderen Form,

    da wo es keine Geweihten oder Druiden gibt, übernehmen die Damen und Herren dann oft wie selbstverständlich diese Rolle.

    "Schick doch die Maraskaner, die werden wiedergeboren"

    Ausspruch Helme Haffax bei der Eroberung Medenas im Efferd 1029 BF

    Edited 2 times, last by Quandt ().