Was schaut ihr gerade?

  • Einige Folgen von Schirm-Charme-Melone als "Pausenfüller" (andere Leute hören Drei???) :)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)

    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Ich schaue zum einen Blood Origin, das in der Welt von the Witcher spielt. Nicht herausragend, aber insgesamt ansehbar.

    Mit meiner Frau schaue ich Yellowstone. Da geht es um eine Ranch in Montana. Ok, sehr amerikanisch. Aber die Serie lässt auch viele Einblicke in die Denkweise und Kultur Amerikas zu.

    ...rauf, rauf, rauf, immer schön die Treppe rauf...

  • Einige Folgen von Schirm-Charme-Melone als "Pausenfüller" (andere Leute hören Drei???) :)

    Und welche Staffel gefällt Dir am besten?

  • Ich besitze beide Emma-Staffeln; mit denen wuchs ich auch auf; meine Lieblingsfolge ist das "Kostümfest" auf der Insel ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)

    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Ich habe festgestellt, dass die Serie mit jeder Staffel immer fantastischer und abgedrehter wurde. Obwohl ich ebenfalls mit Emma Peel aufgewachsen bin, ziehe ich die beiden Cathy Gale-Staffeln und die erste Emma Peel-Staffel der zweiter Emma Peel- und der Tara King-Staffel vor.

  • Ich schaue gerade die letzte Staffel 'DC's Legends of Tomorrow'. Ähnlich wie 'Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.' hat die Serie sich in den letzten Staffeln von den Beschränkungen dessen befreit, woraus sie mal entstanden ist und geht neue Wege und befasst sich mehr mit den Charakteren und deren Geschichten. Insgesamt seichte Unterhaltung...

  • Vorhin habe ich mit "Dexter - New Blood" angefangen. Ich habe erst die ersten zwei Folgen geschaut, ich bin also erst dabei, erste Eindrücke zu bekommen und eine Idee, wohin es vielleicht gehen könnte. Lässt sich bislang für mich aber durchaus interessant und Lust auf mehr machend an.

  • Ich hab mir die Real Serie von Avatar - The Last Airbender angesehen. Nachdem grottenschlechten Film von 2010 habe ich nichts grosses erwartet, wurde aber angenehm Überrascht. Es war zwar nicht alles Perfekt wenn man die Zeichentrickserie kennt. Aber trotzdem sehr gut gemacht. Die Schauspieler haben allesamt gepasst. Die Special Effects waren bei weitem besser, als im Film und die Story musste bei nur 8 Folgen etwas angepasst werden. Das ist aber gut gelungen.

    2010 war mein grösster Kritikpunkt das die Story total zusammengestaucht und schlecht war und der Schauspieler Cast verdammt schlecht gecastet war.

  • Daran scheitern doch bisher fast alle Serien zu Spielfilmen, das man versucht die Geschichte (auf 1-2 Filme) zusammenzukürzen; HdR sollte auch anfangs auf max. 2 Filme (wie bei der Zeichentrickfassung) erzählt werden. Ich werde aber bei der guten Alt-Fassung bleiben, und spätestens wenn ich mit den Emma-Farbfolgen von "Schirm, Charme, und Melone" durch bin, gehts mal wieder in die Welt der vier Elemente (PS: Das RPG dazu ist raus :)). Hm, ich kenne noch eine andere Emma - die auf Lummerland ^^


    So, die nächste Folge mit Emma wartet - meine LIeblingsfolge aus Kindheitstagen: Fliegen Sie mal ohne :)
    Aber nicht heute ...schade, es gab nie ein Crossover von The Avengers & Doctor Who ^^

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)

    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

    Edited once, last by zakkarus (March 6, 2024 at 8:20 PM).

  • Letzte Woche Dune 2 gesehen.

    Das ist die Art von Film, für die man ins Kino geht. Ganz egal, ob man dem Genre oder der Handlung etwas abgewinnen kann, aber die Schauwerte sind einfach bombastisch.

  • Zuletzt habe ich "Lupin" geschaut. Ja, manchmal wird da fest auf Voraussetzungen gesetzt, auf die man sich mMn nicht verlassen darf, und bei aller Vorausplanung wurde einmal etwas völlig Naheliegendes nicht getan (Plot lu vult), aber insgesamt hat es mir gut gefallen. Durchgehende Handlungsplots und spannend (leider kann man wenig an Trickbetrügereien für ein Setting wie Aventurien rausziehen kann, weil es da die technischen Möglichkeiten nicht gibt), und nun liebäugle ich damit, mich an den Geschichten-Vorlagen zu versuchen.

  • Schirm, Charme und Melone vor Tagen abgeschlossen. Gestern fiel mir ein das ich mit Percy Jackson -Serie begonnen habe, die ja dichter am Roman als die frühere Verfilmung sein soll; was ich dank Wikipedia nachlesen konnte.

    Die Serie macht jedenfalls Spass und sorgt für Überraschungen (obwohl ich den Film bestimmt 3-4 Mal gesehen habe); man merkt jetzt eher das es ein "Kinderbuch" ist.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)

    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Ich habe mir gerade Ghostbusters: Legacy im ZDF angeschaut. Ein wirklich gelungener Film, auch wenn er langsamer anfängt als die Originalfilme.

  • Wr lässt sich Zeit - erinnert da etwas an Goonis. Eine schöne Erweiterung zum Originalfilm. Der jetzige Film greift angeblich etwas auf die Zeichentrickserie zurück - den will ich im Kino sehen :)

    Gestern die ersten drei Folgen der 1. Staffel Doctor Who angesehen - habe diese ja übersprungen; nun endlich nachgekauft.

    Eine bunte Mischung ... und lässt sich auch Zeit. Toll, bereits in der 3. Folge fällt "Bad Wolf"; das Rätsel - wie in vielen Staffel wird erst am Ende gelöst. :)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)

    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Doctor Who (Staffel 1) ist "besser" als erwartet (und ich bin gerade erst einen Dalek begegnet) :)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)

    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Ich bin auch bei "Percy Jackson" dran. Ich kenne die Romane, aber das ist schon lange her, so dass ich die Roman-Nähe und -umsetzung nicht genau einschätzen kann, aber soweit ich mich noch dran erinnere und auch Berichten entnehmen kann, ist die Serie zur Zufriedenheit des Autoren, der auch an der Serie mitarbeitet, nah dran. In jedem Fall, es lässt sich gut schauen, und das ist ein wichtiger Teil.