Was schaut ihr gerade?

  • Vorhin mit Marvels "Agent Carter" angefangen. Die ersten beiden Folgen geschaut, gefällt mir.

  • Zum zweiten Mal Sailor Moon (japanisch mit Untertiteln) : ) Weiß nicht so recht warum, aber obwohl die Serie teilweise echt albern ist kann man sie sehr gut gucken.

  • Derzeit relativ viel Schach auf youtube

    _____________________________________________________________________________


    "Genieße die Veränderung, denn sie wird schöner als du es dir vorstellen kannst." (unbekannte TSA-Geweihte)

  • Gerade die ersten beiden Staffeln Knightfall geschaut, ab der 2. Staffel gibt's ein Wiedersehen mit einem alten Jedi. Historisch nicht ganz korrekt aber gut anzuschauen.

    "Schick doch die Maraskaner, die werden wiedergeboren"

    Ausspruch Helme Haffax bei der Eroberung Medenas im Efferd 1029 BF

  • Staffel 1 (8 Folgen) von Agent Carter beendet. Etwas weniger Fantastisch zugehend als sonst so bei Marvel üblich, 40er Jahre-Flair, starke Frauenfigur (gerade in der Zeit der 40er) mit einem wichtigen weiblichen Gegenpart (die hatte die krassesten Szenen).

    Als nächstes geht es dann in Staffel 2 mit ihren 10 Folgen.

  • Gerade Enola Holmes auf Netflix. Gute Umsetzung der Jugendbuch Reihe. Als großer Holmes Fanatiker kann ich die Geschichte um die "kleine Schwester" echt genießen.

    Btw. Gute Besetzung.

  • "Hotel": Ein Film zur klassischen Idee der Zeitreise mit einigen philosophischen Ideen verpackt als Frage eines Einzelnen nach dem Sinn seiner eigenen Existenz

    _____________________________________________________________________________


    "Genieße die Veränderung, denn sie wird schöner als du es dir vorstellen kannst." (unbekannte TSA-Geweihte)

  • Doom Patrol, wahnsinnig komisch und abgefahren. Läuft auf Amazon.

    "Die wahrhaft menschliche Qualität besteht nicht […] aus Intelligenz, sondern aus Phantasie."

    Tery Prattchet

  • Mein letzter Film war:


    King Arthur (2004)


    Auch wenn der Film das impliziert: Mit der bekannten Artus-Sage hat der Film überhaupt mal gar nichts zu tun. Stattdessen stützt er sich auf die Theorien der sogenannten "Sarmaten-Connection" (Sarmaten – Wikipedia). Hier ist Artus bzw. "Artorius" (Clive Owen) ein römischer Offizier, der in Britannien geboren und aufgewachsen ist und eine Gruppe sarmatischer Reiter anführt, unter ihnen Lancelot (Ioann Gruffrudd), Tristan (Mads Mikkelsen) oder Bors (Ray Winstone). Sie machen Dienst am Hadrianswall um das römische Reich vor den Überfällen der Pikten um Merlin (Stephen Dillane) zu schützen. Am Vorabend des Tages, an dem die Einheit aus dem Dienst entlassen werden soll, bekommen sie einen letzten Auftrag: Sie sollen den römischen Adoptivsohn des Papstes, Alecto, der jenseits des Walls bei seiner römischen Familie lebt in Sicherheit bringen. Das ist aber gar nicht so einfach: Zum Einen wird das Gebiet von den Pikten beherrscht, zum Anderen ist eine sächsische Invasionsstreitmacht, angeführt von Sachsenkönig Cedric (Stellan Skarsgard) und seinem Sohn Cynric (Til Schweiger) im Norden der Insel gelandet die Britannien erobern wollen...


    Technisch gesehen ist der Film wirklich gut, die Theorie um Artus als römischer Anführer von Sarmaten historisch gesehen mehr als umstritten. Der Film war damals bei Erscheinen 2004 meines Wissens sogar ein Flop. Wenn man aber den Zusammenhang mit der Artus-Legende ausklammert bekommt man einen soliden Film zu sehen, inklusive wirklich gut inszenierter Kampfszenen, Mit weiteren Nebenrollen sind u.A. Ray Stevenson und Ken Stott zu sehen. Fan Fact: Die Brüste von Keira Knightley wurden für die Filmposter digital vergrößert.


    8/10

    "Plan? Ich brauche keinen Plan. Ich hab 'ne Axt!"


    Gorns Antwort auf die Frage des namenlosen Helden was denn sein Plan sei

  • Meine Liebste hat Der Herr der Ringe noch nicht gesehen. Heute haben wir Teil 1.1 der Extended Version geschaut, denn dieser Zustand muss abgestellt werden. Dabei habe ich im Lockdown erst stundenlang dabei zugesehen, wie Frodo nicht mehr laufen kann. Weil er erschöpft ist. Weil er gefesselt ist. Weil er von Orks umzingelt ist und seine Tarnung aufrechterhalten muss. Oder weil er von einer Riesenspinne gebissen wurde. Wobei das letzte wirklich originell ist! Aber im ernst. DVD 3.2 besteht nur aus Schlachtszenen und Szenen, in denen Frodo nicht laufen kann.:D

  • Mit Marvels "Agent Carter", Staffel 2 begonnen. Die hat jetzt auch (mehr) übernatürliche/fantastische Elemente und nach drei Folgen gefällt mit die 2. Staffel schon besser als die erste (die mir schon gut gefiel).

  • Ab heute liegt Dr. Who - Staffel 2 (ich überspringe 1) bereit ... bin gespannt.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Criminal Minds Staffel 2 (Staffel 1 habe ich letzte Woche geschaut... xD)...

    Wenn ich überlege, dass die Staffeln schon 15 Jahre alt sind - dann fühle ich mich irgendwie... alt. :D

  • Was hat das Alter eines Filmes mit dem Alter zu tun - ich schauche auch gerne Nosferatu oder (aktueller) Alamr im Weltall - aber bin doch deswegen nicht Uhralt ... wehe jemand zeigt jetzt auf mein Avatar! ;)

    (Und der 1. Doctor Who reiste schon vor meiner Zeitrechnung ... ja, gar vor meiner Schwester. :))

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Serienmäßig läuft die erste und einzige Staffel von "Camelot". Ein Serie, geschaffen von Michael Hirst, seines Zeichens Schöpfer der wirklich guten Historienserien "Die Tudors" und vor allem "Vikings". "Camelot" basiert lose auf der allseits bekannten mythischen Erzählung. Die Kulissen, Kostüme und Effekte sind wirklich gut geworden. Auch der Cast kann sich sehen lassen (u.A. James Purefroy, Sebastian Koch und Joseph Fiennes), wenn auch nicht alle Rollen perfekt besetzt sind (Jamie Campbell Bower halte ich sogar für eine totale Fehlbesetzung als Arthur). Clive Standen ist übrigens ebenfalls in einer Nebenrolle zu sehen, die meisten dürften ihn als Bruder Ragnars "Rollo" aus Vikings kennen.

    "Plan? Ich brauche keinen Plan. Ich hab 'ne Axt!"


    Gorns Antwort auf die Frage des namenlosen Helden was denn sein Plan sei

  • The Mentalist auf Prime Video

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Mein letzter Film war übrigens "The Crow". Einer meiner absoluten Lieblingsfilme!

    "Plan? Ich brauche keinen Plan. Ich hab 'ne Axt!"


    Gorns Antwort auf die Frage des namenlosen Helden was denn sein Plan sei

  • Der Dieb von Bagdad, Deserthawk, Sindbad und einige Andere alte Filme in Richtung Tausend und eine Nacht als Vorbereitung der Stimmung in den Tulamidenlanden

    _____________________________________________________________________________


    "Genieße die Veränderung, denn sie wird schöner als du es dir vorstellen kannst." (unbekannte TSA-Geweihte)

  • Walhalla


    Der dänische Zeichentrickfilm aus dem Jahre 1986 ist ein Erbe aus meiner Kindheit. Auch heute schaue ich ihn mir immer wieder gerne an. Warum? Weil er einfach sehr gut gemacht ist und die Inhalte der nordischen Mythologie (Yggdrassil, Valhalla, die Götter, Midgard Schlange, Riesen, Trolle, usw.) einfach schön kindgerecht aufarbeitet ohne auch nur annähernd kitschig zu sein. Dabei werden immer wieder kleine moralische Botschaften eingestreut.


    Für das "Comic Relief" ist der kleine Quark zuständig, ein Zwergentroll aus dem Unterreich.Loki bringt ihn nach Asgard mit weil er eine Wette mit dem Riesen Utgardloki hat (der listenreiche Gott hat gewettet er könne ihm "Manieren" beibringen). Leider ist der kleine Wirbelwind alles Andere als "zivilisiert" und treibt mit Thor, den beiden Menschenkindern Tjelve und Roskva (die der Gott des Donners)aus Midgard mitgenommen hat) und den anderen Göttern seine derben Späße. Ärger ist also vorprogrammiert...


    By the way: Die Eckpunkte der Story sind keinesfalls erfunden, sondern basieren auf tatsächlich überlieferten Mythen und Legenden der nordischen Mythologie. Abgerundet wird das Ganze durch einen herrlichen Soundtrack aus der Feder von Ron Goodwin.



    (10/10)

    "Plan? Ich brauche keinen Plan. Ich hab 'ne Axt!"


    Gorns Antwort auf die Frage des namenlosen Helden was denn sein Plan sei

    Edited once, last by CaptainMorgan ().

  • Am Wochenende haben meine Liebste und ich einen "Underworld"-Marathon gemacht.



    Underworld (2003)


    Die epische Geschichte des "ewigen Kriegs" zwischen Vampiren und Lykanern. Dabei ist Selene (Kate Beckinsale) eine der vielen "Todeshänderlinnen" die Jagd auf die mittlerweile dezimierten Werwölfe macht. Doch wenn man denkt, die Lykaner wären am Ende, dann täuscht man sich gewaltig: Der totgeglaubte Anführer Lucian (Michael Sheen) ist auf der Suche nach den Nachkommwn seiner Urahnen, denn beide Spezies stammen von der ein oder derselben Linie ab. Er möchte eine Waffe gegen die Vampire, die unter der Führung von Kraven (Shane Brolly) ein relativ ruhiges Leben führen. Erst als Selene Beweise enteckt dass Lucien nicht tot ist und der Mensch Michael Corvin (Scott Speedman) das Ziel Luciens Suche ist, sieht sie sich genötigt einen der Vampirältesten, Viktor (grandios: Bill Nighy), aus dem Schlaf zu erwecken. Sie setzt damit eine Kette an Ereignissen in Gang, die Selenes Leben vollkommen verändern sollen und den Konflikt zwischen Vampiren und Lykanern auf eine ganz neue Ebene heben...


    Der düstere aber doch stylische Film gefällt vor allem durch Kate Beckinsale und ihren Outfits bzw. Stunts. Jeder, der auch nur ein bisschen was mit Vampiren/Werwölfen anfangen kann, ist dieser Film wärmstens ans Herz gelegt, vor allem der Director's Cut.


    (10/10)


    Underworld - Evolution (2005)


    Teil 2 beschäftigt sich mit der Zukunft von Selene und Michael, nachdem beide dem Inferno, dass zwischen Vampiren und Lykanern ausgebrochen ist, überlebt haben. Selene hat Viktor für seine Taten und Lügen gerichtet, doch nun ist ein noch mächtigerer Feind auf ihren Fersen: Marcus Corvinus, Vampirältester und Urahn aller Vampire, der eher durch einen Zufall erweckt wurde. Er möchte seinen Bruder, William Corvinus (der Urahn aller Werwölfe), aus seinem Gefängnis befreien. Dabei hinterlässt er eine Spur der Verwüstung, benötigt er doch Selenes Erinnerungen um das Grab zu finden...


    Der Zweite Teil ist ebenfalls gut gemacht, die Story um Marcus und seiner Suche etwas hanebüchen, ebenso der Handlungsstrang um Corvinus' und seiner Geheimorganisation finde ich eher so meh. Dafür entschädigt der Film mit einer erneut erstklassigen Inszenierung.



    Underworld - Aufstand der Lykaner (2009)


    Teil 3 ist sozusagen ein Prequel, erzählt er doch die Geschichte wie es denn zu dem endlos langen Krieg zwischen Vampiren und Lykanern gekommen ist. Die Werwölfe sind eine von den Vamnpiren dominierte Sklavenrasse, die alle möglichen unangenehmen Aufgaben und Arbeiten erledigen müssen. Lucian (Michael Sheen) ist einer von ihnen. Eines Tages verliebt er sich in die Todeshändlerin Sonja (Rhona Mitra) und die beiden haben eine Affäre. Das Gefährliche daran: Sonja ist zugleich Ratsmitglied im Rat der Ältesten und die Tochter des Ratsältesten Viktor (wieder grandios: Bill Nighy). Als das Verhältnis zwischen den beiden publik wird setzt dies Ereignisse in Gang die für alle Beteiligten alles verändern werden...


    Meines Erachtens neben dem Erstling der beste Teil der Reihe. Die Inszenierung ist wieder schön düster und die Kostüme und Rüstungen sehr schön anzusehen. Man braucht also nicht unbedingt Kate Beckinsale für einen grandiosen Underworld-Film.



    (9,5/10)



    Underworld - Awakening (2012)



    Teil 4 setzt nahtlos an die Handlung von Teil 2 fort. Inzwischen wurde öffentlicht dass es neben dem Menschen noch zwei mutierte Spezies auf der Erde gibt. Da Vampire und Lykaner als Bedrohung angesehen werden werden diese von den Menschen gejagt und beinahe ausgerottet. Selene (Kate Beckinsale) und Michael (Scott Speedman) sind daher auf der Flucht. Doch sie können den Menschen nicht entkommen und werden gefangen genommen. Irgendwann erwacht Selene in einem Forschungslabor aus ihren eingefrorenen Zustand. Michael ist verschwunden, jedoch findet sie stattdessen ein Mädchen namens Eve (India Eisley). Sie finden heraus dass sie sich im Labor von Dr. Jacob Lane (herrlich widerwärtig: Stephen Rea) befinden, ein erbarmungsloser Feind von Vampiren und Lykanern. Gemeinsam machen sie sich auf die Flucht und versuchen einen der wenigen Vampirorden zu finden, die im Untergund noch existieren...


    Die Story von Teil 4 hat zwar ihre Schwächen, aber am Ende gibt es eine recht überraschende Wendung. Der Look ist gewohnt düster und stylish. Und in einer Nebenrolle ist Charles Dance als Vampirältester zu sehen.


    (8,5/10)




    Underworld - Blood Wars (2016)



    Selene und Eve haben überlebt, Michael ist aber nachwievor nicht aufzufinden. Um ihre Tochter zu schützen hat Selene sie dem östlichen Orden gegeben, denn Selene ist eine Ausgestoßene: Sie wird von Lykanern und Vampiren gleichermaßen gejagt. Die Lykaner haben sich in der Zwischenzeit unter ihrem neuen Anführer Marius (Tobias Menzies) neu organisiert und rüsten zum Sturm auf die letzten Vampirorden in Osten und im Norden. Marius will dabei unbedingt Selenes Tochter Eve in die Hände bekommen. Der östliche Orden indes bietet Selene auf Initiative der Ältesten Thomas (Charles Dance) und Semira (Lara Pulver) eine Amnestie an. Die jedoch stellt sich als Falle heraus, und Selene muss erneut flüchten und um ihr Überleben kämpfen...


    Der fulminante Teil 5 schließt (vorerst) die Saga um Selene mehr als gut ab. Auch hier gibt es ein paar gut gemachte Plottwists. Die Inszenierung ist auch wieder super.


    (9/10)

    "Plan? Ich brauche keinen Plan. Ich hab 'ne Axt!"


    Gorns Antwort auf die Frage des namenlosen Helden was denn sein Plan sei

    Edited once, last by CaptainMorgan ().