Pathfinder-Magazin

New version
The Orkenspalter is now available in the technology generation 2020. There are several technical innovations, functions and changes to discover. Details can be found in the Blog post.
  • Gibt es zu Pathfinder eigentlich so etwas wie ein regelmäßig erscheinendes Magazin? So wie früher bei DnD?

    Besser, es trifft jemand eine Bärin an, die ihrer Jungen beraubt ist, als einen Narren in seiner Torheit!

    Die Bibel, Sprüche 17,12

  • Wo finde ich den?

    Besser, es trifft jemand eine Bärin an, die ihrer Jungen beraubt ist, als einen Narren in seiner Torheit!

    Die Bibel, Sprüche 17,12

  • GIbt es denn auch ein deutsches (Fan)Magazin?

    Besser, es trifft jemand eine Bärin an, die ihrer Jungen beraubt ist, als einen Narren in seiner Torheit!

    Die Bibel, Sprüche 17,12

  • Weiß nicht, ob das noch jemand weiß. Aber ich habe in irgendeinem Wayfinder-Magazin irgendein Artiekel zum Thema Gegner oder Monsterdesign gelesen und kann ihn nicht mehr finden. Wisst ihr in welchem Heft er war (wenn überhaupt)?

    Besser, es trifft jemand eine Bärin an, die ihrer Jungen beraubt ist, als einen Narren in seiner Torheit!

    Die Bibel, Sprüche 17,12

  • Sry, Donovan, weiss ich grad nicht.


    An Magazinen fällt mir spontan noch Wolfgang Baurs Kobold Quarterly ein, das Magazin, dass von der Qualität her wohl noch am ehesten mit dem alten Dragon Magazine vergleichbar ist. Gabs aber leider nur 23 Ausgaben, Ausserdem gibt es noch von Rite Publishing das (kostenlose) Magazin Pathways, eine Mischung aus Werbung für Produkte von Drittanbietern, Rezensionen zu deren Produkten, aber auch immer einiges an Regelmaterial, dass man im Spiel selbst verwenden kann. Auch von Rite Publishing gabs das Adventure Quarterly, das wohl am ehesten mit dem alten Dragon Magazine vergleichbar war (8 Ausgaben).


    nachtrag: Bis Ende 2017 gabs auch noch das GM Monthly Miscellany von Raging Swan Press. Das war zwar auch eher zur Eigenwerbung gedacht, aber dennoch mit verwertbarem Spielmaterial vollgestopft. Kost nix, von daher lohnt sich da ein Blick auf alle Fälle.

  • Dafür wäre ich definitiv die falsche Person. ^^ Ich würde mit Begeisterung einen Beitrag schreiben, aber sowas zu organisieren steht jenseits meiner Fähigkeiten.

    Besser, es trifft jemand eine Bärin an, die ihrer Jungen beraubt ist, als einen Narren in seiner Torheit!

    Die Bibel, Sprüche 17,12

  • aber sowas zu organisieren steht jenseits meiner Fähigkeiten.

    Das ist nicht so das große Problem, wenn sich jemand findet, der gut vernetzt ist, unter den Pathfinder- Spielern und -Machern.

    Aber es muss ja auch gelayoutet werden. Und dann entweder gedruckt oder online gestellt werden.

    Gab's denn nie Bestrebungen in der Richtung? (Rolemaster hat es auf immerhin zwei Ausgaben gebracht)

    Ich würde mit Begeisterung einen Beitrag schreiben

    Das ist doch schon mal was:)

  • Ich fände die Idee auf jeden Fall sehr spannend.

    Besser, es trifft jemand eine Bärin an, die ihrer Jungen beraubt ist, als einen Narren in seiner Torheit!

    Die Bibel, Sprüche 17,12

  • Spannend ist die Idee allemal, ich könnte mir auch durchaus vorstellen, Inhalte beizusteuern, bin aber ebenfalls komplett unbeleckt, was das drumherum angeht (Layout etc.)

  • Du meinst nict genügend Puplikum?

    Besser, es trifft jemand eine Bärin an, die ihrer Jungen beraubt ist, als einen Narren in seiner Torheit!

    Die Bibel, Sprüche 17,12

  • Ich schlage hier mal als möglichkeit Books on Demand vor. Die Kosten lassen sich da berechnen und im Grunde wird nur dann Gedruckt wenn es jemand kauft. Und wenn man es als "eBook" anbietet wird es auch nicht ganz so teuer. Also nur als kleine Möglichkeit und Vorschlag. Ich weiss aber gerade nicht ob die auch Magazine Verlegen.

  • Eine PDF-Version recht doch vollkommen.

  • Du meinst nict genügend Puplikum?

    Genau - Ich würde auch auf jeden Fall empfehlen erst mit einer PDF-Version zu starten. Wenn diese einen enormen Zulauf gewinnt, kann man immer noch ans Drucken denken.


    Eine PDF-Version recht doch vollkommen.


    Ich hätte es mir auch nie als Druckversion vorgestellt.

    Besser, es trifft jemand eine Bärin an, die ihrer Jungen beraubt ist, als einen Narren in seiner Torheit!

    Die Bibel, Sprüche 17,12