Der Fluff bei DSA5

Orkenspalter Infokanal via Telegram
Für die demnächst anstehende Wartung (Aktualisierung der Forensoftware) als auch für gelegentliche Informationen rund um den Orkenspalter, Fantasy & Rollenspiel steht Euch ein kleiner Infokanal via Telegram zur Verfügung. Interessierte können diesen Kanal gerne betreten.
  • Mal was das mich schon länger beschäftigt: Ich kenne ja eigentlich nur DSA5 bin also mit Regelwerk und Almanach eingestiegen, was für uns auch bestens funktioniert. Regelseitig sind unsere zwei Gruppen damit seit 2, 3 Jahren ausreichend versorgt und fürs erste liefern beide Bücher ja auch einiges an Fluff mit. Was den Fluff betrifft, sind wir dann aber doch irgendwann am Grenzen gestossen. Da wir in beiden Gruppen eine Geweihte haben, hab ich Aventurisches Götterwirken gekauft, dann aber festgestellt, dass das eigentlich ein reines Regelwerk ist. (Nicht tragisch, ich hab eh fast schon ein schlechtes Gewissen weil wir mit sehr wenig Spielmaterial auskommen). Nachträglich ist mir dann auch das Konzept der Aufteilung von Regeln und Fluff klargeworden, was ich soweit auch ok finde. Allgemein merke ich die Problematik vorallem bei Geweihten und Magiebegabten (sowohl Hexen wie Gildenmagier) wo die Fluff Elemente in den DSA 5 Büchern schon sehr, sehr knapp gehalten sind, was auch bei Rezensionen oft festgestellt wird.

    Kürzlich habe ich dann mal in Wege der Magie und Wege der Götter reingeschaut und da tatsächlich jede Menge Fluff gefunden den ich den Spielern an die Hand geben könnte. Mehr zum Wesen der Götter, Ausrichtung und Organisation der Kirchen, Glaubenspraxis im Alltag, Unterschied zwischen den Magergilden, Kurzeschreibung der Akademien, Ausbildung von Hexen und ihre Zirkel etc. etc. - Alles Dinge die ich DSA 5 bis jetzt nicht finde. Versteht mich nicht falsch, ich hab kein Problem damit, dass diese Dinge jetzt nicht mehr in den Regeln zu finden sind. Das Problem ist nur als DSA 5 Spieler finde ich sie gar nicht mehr, ausser ich kaufe mir für viel Geld veraltetete Regelbücher die ich sonst nicht mehr brauchen kann.


    Denkt ihr da sind für DSA 5 sowas wie spezielle Fluff-Bände geplant? Für all die Leute die jetzt mit der neuen Edition eingestiegen sind, wäre das irgendwann ja fast notwendig.

    Ich weiss halt auch gar nicht ob das der Verlag so auf dem Schirm hat. Hatte auch hier im Forum mal nebenbei gesagt, dass mehr Infos zu Magierakademien toll wäre und mir wurde gesagt ich solle doch die entsprechenden alten Bände dazu kaufen, die allerdings fast alle vergriffen sind. Mir gehts hier auch nicht darum, die Publikationspraxis zu kritisieren oder so. Dass die Kernregeln zuerst veröffentlicht werden mussten, find ich absolut nachvollziehbar und was an Regionalspielhilfen und Abenteuern erscheint finde ich toll. Mir gehts mehr darum, ob den das oben genannten auch irgendwo auf dem Plan der Edition steht oder mal was dazu gesagt wurde. Wenn nicht könnte ich mir natürlich auch einfach die ganzen alten Bücher irgendwie zu organisieren versuchen, fände ich aber nicht so optimal.

  • Kurze Antwort: Ja


    Lange Antwort: Der Verlag war die ersten Jahre hauptsächlich damit beschäftigt die neuen Regeln zu Veröffentlichen. Der nächste Schritt sind dann die Regionalbeschreibungen. Die ersten sind ja schon erschienen (Flusslande, Havena, etc.) und 3 bis 4 weitere sind für dieses Jahr geplant.


    Die restlichen Quellenbände werden sicherlich auch irgendwann kommen. Gerüchteweise soll für dieses Jahr noch was zu den Gildenmagiern kommen (wurde mal in ein Interview vor ein paar Monaten angedeutet). Vielleicht sehen wir bald auch die ersten speziellen Quellenbände?

  • Für die Geweihten gibt es ja Die Vademekum Reihe. Viel mehr Fluff für die geht kaum. Sehr zu empfehlen, da man die auch rein von der Optik sehr schön am Spieltisch benutzen kann (ich pflege meines immer dabei zu haben).


    Zu den Magierakademien. Ich würde mir die DSA 4 Sachen nicht kaufen wenn ich erst mit 5 eingestiegen bin (zu teuer, veraltetes System). Ich würde Dir jetzt für den Übergang die wiki-aventurica.de empfehlen. Da findest Du schon einmal ein bisschen was an Informationen zu den Akademien (Größe, Leiter, bekannte Lehrmeister, Zauber). Ist auch auf dem Stand der DSA4 Bücher was ich so gesehen habe.

    „Ich freue mich wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.“ Karl Valentin

  • Lange Antwort: Der Verlag war die ersten Jahre hauptsächlich damit beschäftigt die neuen Regeln zu Veröffentlichen. Der nächste Schritt sind dann die Regionalbeschreibungen. Die ersten sind ja schon erschienen (Flusslande, Havena, etc.) und 3 bis 4 weitere sind für dieses Jahr geplant.


    Versteht mich nicht falsch, ich finde DSA 5 gut. Aber statt jeder Profession 4-6 Seiten & Regeln zu widmen hätte man alle Regeln in einen Band packen können, mit Fluff dazu und pro Seite 3 Akademien, denn schließlich kann man mit DSA 5 ja frei steigern. Es hätte gereicht wenn typische gelehrte Zauber und spezielle Zauber pro Akademie aufgeführt sind...

    Der Fluff fehlt ganz immens, grade wenn man Neueinsteiger ist. Der Fluff macht Aventurien lebendig, nicht die Regeln. Die töten es eher... ich hab mal einen DSA Spieler sagen gehört: Wir spielen DSA trotz der Regeln nicht deswegen...

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Also ich finde den Almanach völlig ausreichend. Anstatt jede_r Neueinsteiger_in über 25 Jahre Kontekt zuzumuten, dürfen ruhig weiße Flecken auf der Landkarte bleiben.


    Umgekehrt verstehe ich dich, Carus , denn ich lese mich auch gerne ein. Trotzdem gebe ich Phexgeschwind Recht. Bücher aus der 4. Edition müssen nicht mehr sein.

    Edited once, last by Uli ().

  • Also ich finde den Almanach völlig ausreichend. Anstatt jede_r Neueinsteiger_in über 25 Jahre Kontekt zuzumuten dürfen ruhig weiße Flecken auf der Landkarte bleiben.


    Umgekehrt verstehe ich dich, Carus , denn ich lese mich auch gerne ein. Trotzdem gebe ich Phexgeschwind Recht. Bücher aus der 4. Edition müssen nicht mehr sein.

    Sein müssen die Bücher aus der 4. Edition natürlich nicht, aber sie schaden eben auch nicht, wenn man eben mehr Material braucht. Jenseits der Regelwerke gibt es da ja ohnehin eine Menge mehr oder minder reine Fluffbände.


    Ansonsten kann ich auch den Kram aus der 3. Edition empfehlen (für diejenigen, denen die Aktualität für den Metaplot egal ist), das Zeug gibt es nämlich wesentlich günstiger als eigentlich alles aus der 4. Edition und da sind schon echt schöne Boxen dabei.

  • Kurze Antwort: Ja


    Lange Antwort: Der Verlag war die ersten Jahre hauptsächlich damit beschäftigt die neuen Regeln zu Veröffentlichen. Der nächste Schritt sind dann die Regionalbeschreibungen. Die ersten sind ja schon erschienen (Flusslande, Havena, etc.) und 3 bis 4 weitere sind für dieses Jahr geplant.


    Die restlichen Quellenbände werden sicherlich auch irgendwann kommen. Gerüchteweise soll für dieses Jahr noch was zu den Gildenmagiern kommen (wurde mal in ein Interview vor ein paar Monaten angedeutet). Vielleicht sehen wir bald auch die ersten speziellen Quellenbände?

    Danke, hatte mir eine Antwort in die Richtung erhofft. Dann freu ich mich mal auf das was da kommen mag :)


    Quote from Phexgeschwind

    Für die Geweihten gibt es ja Die Vademekum Reihe. Viel mehr Fluff für die geht kaum. Sehr zu empfehlen, da man die auch rein von der Optik sehr schön am Spieltisch benutzen kann (ich pflege meines immer dabei zu haben).

    Danke! Die hab ich, wenn auch noch nicht alle. Find ich auch super um eine einzelne Gottheit zu vertiefen, sei es als Spieler oder Meister. Sich damit eine Übersicht über die Glaubenswelt nur schon der 12 Götter zu verschaffen, kostet dann aber auch so um 200€. Und bei Wege der Götter sind dazu halt auch noch allgemeinere Kapitel wie Glaubensalltag, Tod und Bestattung, Ehe etc. vorangestellt, die schon recht hilfreich sind.


    Quote from Grumbrak

    Der Fluff fehlt ganz immens, grade wenn man Neueinsteiger ist. Der Fluff macht Aventurien lebendig, nicht die Regeln.

    Wobei man zu Beginn mit Almanach und Grundregeln ja bereits einiges an die Hand bekommt. Nur danach kommt dann halt leider nichts mehr.

  • Ansonsten kann ich auch den Kram aus der 3. Edition empfehlen (für diejenigen, denen die Aktualität für den Metaplot egal ist), das Zeug gibt es nämlich wesentlich günstiger als eigentlich alles aus der 4. Edition und da sind schon echt schöne Boxen dabei.

    Absolut wahr, Götter, Magier und Geweihte ist wohl mit das beste was jemals zu DSA erschienen ist.


    Wir haben damals mit der und mit Mantel, Schwert und Zauberstab angefangen und haben Jahre lang damit gespielt, ohne Fluff (was damals noch niemand kannte, das Wort). Wir haben „unser“ Aventurien entdeckt und jede Menge Spaß gehabt.... ohne das uns jemand erzählt hat wie Aventurien aussieht.

    (Nicht falsch verstehen).

    Ich liebe heute auch den „Fluff“, vor allem RSH‘s, ob ich die wirklich benutze vertiefe ich jetzt nicht.


    Ich sage es immer wieder: habt Spaß! Das ist das einzige was zählt

    Stimmt, und alleine deswegen braucht man auch nicht alle (ok, ich habe sie, aber bin halt such Sammler). Die der Gottheit die man spielt ist zu empfehlen, aber nicht Pflicht.

    Wir gehen heute noch regelmäßig zu fast allen Gottheiten beten, je nachdem was man demnächst für Hilfe braucht. So wie es wohl die meisten Aventurier machen würden.


    [infobox]EDIT Schattenkatze: Zwei kurzzeitige Beiträge hintereinander sind nicht gestattet.[/infobox]

    „Ich freue mich wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.“ Karl Valentin

  • Fluff zu den Akademien wirst du nirgendwo so detailliert finden wie in den 4.1 Bänden. Sprich wenn es dich interessiert und du ein gutes Angebot siehst, greif zu.

    Ansonsten das was Grumbrak sagt, trifft es sehr gut.


    Aber wer weiß, vllt kommen tatsächlich noch "Fluff ändern". In den RSH sind die ortsansässigen Akademien auch drin. Aber nicht in dem Umfang wie er in den 4.1 Bänden war.


    Eigentlich Schade drum, definiert sich doch DSA durch sein Detailreichtum.

  • Meine Überlegung ging halt dahin, ob nicht irgendwann für DSA 5 was Ähnliches zu erwarten ist. Gemäss Gregorey soll das ja auch der Fall sein. Und die neuen RSH sind ja eigentlich noch detaillierter als die alten. (Wobei die Priorität wohl erstmal nicht auf den Akademien liegen wird, da sind die alten Bände wohl noch zu "neu")

  • Meine Überlegung ging halt dahin, ob nicht irgendwann für DSA 5 was Ähnliches zu erwarten ist. Gemäss Gregorey soll das ja auch der Fall sein.

    Mutmaßlich wird es sowas geben. Aber glaube offiziell erwähnt oder gar bestätigt wurde es noch nicht, meines Wissens nach.

    Und die neuen RSH sind ja eigentlich noch detaillierter als die alten.

    Hmm, ich denke nicht das es sich viel schenkt. Aber die Diskussion gab es schonmal. Zu 3 auf jedenfall, zu 4 sind es Nuancen. Trotz allem sind die 5er RSHs schöne Bücher und du machst nix falsch damit.

  • Wobei ich auch gar nicht hauptsächlich auf die Akademie-Bände hinaus wollte. In Wege der Zauberei gibts allgemein gute Fluff-Einleitungen, sowas fände ich schonmal super.

    Was die RSH betrifft hab ich auch nie direkt verglichen. Aber weniger wirds wohl kaum sein, von daher wird hier die "Tradition" ja auch aufrecht erhalten.

  • Aber wer weiß, vllt kommen tatsächlich noch "Fluff ändern". In den RSH sind die ortsansässigen Akademien auch drin. Aber nicht in dem Umfang wie er in den 4.1 Bänden war.


    Eigentlich Schade drum, definiert sich doch DSA durch sein Detailreichtum.

    Man kann DSA5 wohl schlecht vorwerfen, dass es noch nicht soviel Fluff wie DSA4 bietet, letzteres hat nunmal viel mehr Jahre Entwicklungszeit auf dem Buckel. Aber das Verhältnis von Fluff und Crunch soweit wirkt zumindest etwas schief.

  • Die fluffige Zeit wird bestimmt bald intensiver 🥳

    »Eines Tages wird der Namenlose auch dir ein Angebot machen, dem du nicht widerstehen kannst.«

    —ein verheißungsvolles Wispern, neuzeitlich

  • Die restlichen Quellenbände werden sicherlich auch irgendwann kommen. Gerüchteweise soll für dieses Jahr noch was zu den Gildenmagiern kommen (wurde mal in ein Interview vor ein paar Monaten angedeutet). Vielleicht sehen wir bald auch die ersten speziellen Quellenbände?

    Dazu gabs auf den Cons aber nichts Neues das ich verpasst hätte, oder?

    Nehme mal an, es war nicht das Herbarium gemeint.

  • Aventurisches Götterwirken 2 ist in der Endphase der Produktion.


    Herbarium 1 + 2


    Von Magie 4 war noch keine Rede

    „Ich freue mich wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.“ Karl Valentin

  • Danke, das hab ich insoweit mitbekommen. Ging aber eher um nicht reine Regelerweiterungen sondern um unterfütterung mit Hintergrund, Quellenbände à la blaue Reihe etc.

  • Ich würde davon aus gehen das, bis so was kommt, noch einiges an Wasser die Lahn herunter fliest. Da sind noch viel zu viele andere Sachen offen, die von vielen Leuten noch „unbedingt“ gebraucht und gefordert werden.

    „Ich freue mich wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.“ Karl Valentin

  • Ist aber schon sehr schade, wird sind bei Magie III und haben noch nichtmal den Fluff aus WdZ. Trennung ok, aber dann sollten Hintergrundbände bitte auch irgendwann mal kommen.