DSA5 RSH Thorwal

  • Die Beschreibung nimmt eine halbe Spalte ein, der Wertekasten eine ganze Seite. Noch so ein Ding, was mir sauer aufstößt.

  • Ich würde sagen, sinnvolle Einbindung der Setzung aus Unter dem Westwind:
    "Das Volk der Gjalsker geht auf eine Verbindung zwischen Hjaldingern und Beni Nurbad der Gajka-Sippe zurück. Die Gajka flohen um 1375 v.BF vor dem Sultan von Nebachot nach Norden und siedelten nach langer Wanderung zunächst in der Nähe der Grauen Berge. Auch von dort wurden sie bald vertrieben, so dass sie sich weiter nach Norden

    wandten, bis sie in das heutige Gjalskerland vorstießen. Den Legenden der Gajka ist zu entnehmen, dass sie von ‘gäulichen Untieren’ gejagt wurden. Welcher Art diese Untiere waren, ist Spekulation, wobei Spinnen immer wieder den Inbegriff des Bösen widerspiegeln."

    Gaze no more in the bitter glass the demons, with their subtle guile,

    Lift up before us when they pass, or only gaze a little while;

    For there a fatal image grows that the stormy night receives,

    Roots half hidden under snows, broken boughs and blackened leaves.

    -- W. B.Yeats, The Two Trees

  • Oje ... Hranga ante Thorwal? ;(

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Ich freue mich, dass wir nach langer Wartezeit nun das (VORAB-)PDF für die RSH in Händen halten. Alle, die nun Kritik haben, können übrigens das angegebene Google-Formular nutzen. Den Link dazu findet ihr in der Nachricht in eurem Posteingang bei Drivethru. Ich persönlich werde mir das Produkt in Ruhe in den kommenden Tagen zu Gemüte führen und erst einmal auf mich wirken lassen, bevor ich mich äußere.

  • Jurga: in zwölf nichtssagenden Zeilen nebenbei abserviert

    Naja, die Erklärung der Entwicklung mit der Präsentation des Ergebnisses auf den Seiten 123 und 124 umfasst schon etwas mehr als 12 Zeilen. Dazu würde ich außerdem der Vollständigkeit halber ergänzen, dass Jurga nur als Oberste Hetfrau weg ist, sie ist nicht komplett aus der Welt - im Gegenteil: Dass da noch was kommen wird, steht ja in ihrer Mysteria auf S. 188.

    Gaze no more in the bitter glass the demons, with their subtle guile,

    Lift up before us when they pass, or only gaze a little while;

    For there a fatal image grows that the stormy night receives,

    Roots half hidden under snows, broken boughs and blackened leaves.

    -- W. B.Yeats, The Two Trees

  • Aurentian

    Naja, es steht da ja drin. Wenn das später nicht umgesetzt wird, dann ist Zeit zu meckern. Jetzt, direkt mit der Veröffentlichung des Vorab-PDFs, ist das in meinen Augen vielleicht etwas verfrüht. Ich sitze da auch nicht als Autor dran, aber ehrlicherweise würde mich der Thread da aktuell auch eher abschrecken, hätte ich das vor.

    Gaze no more in the bitter glass the demons, with their subtle guile,

    Lift up before us when they pass, or only gaze a little while;

    For there a fatal image grows that the stormy night receives,

    Roots half hidden under snows, broken boughs and blackened leaves.

    -- W. B.Yeats, The Two Trees

    Edited once, last by Salaza Lautenspieler ().

  • das einzige was mir bisher negativ aufgefallen ist , ist das Ögnir bei Glaube und Götter nicht erwähnt ist, nur bei den sangara. Und das die direkte Nebeneinandersetzung von Sangara und Runenschaffer erneut zeigt wie masslos überteuert und schwach Zauberbarden sind. AM1 braucht dringend einen Regelpatch

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Edited once, last by Bosper ().

  • Was die nsc betrifft. Die brauchen nur Platz in der RSH wenn sie vorrausichtlich langfristig relevant sind. Der Status Quo der nächsten 5-10 Jahre ist da relevanter als der aktuelle Zeitpunkt . Wäre ja ärgerlich wenn man den Vorgänger des oberhetmanns beschreibt wenn der in März 2021 vom Krakenmolch gefressen wird



    Der Wechsel in den Hetleuten ist übrigens genauso beschrieben wie Handlungen und Pläne des aktuellen (s124)

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Edited once, last by Bosper ().

  • Also auf den ersten Blick kann ich sagen das ist schon ein radikaler Kahlschlag, von den thorwaler NSCs kennt man ja so gut wie keinen, ich möchte meinen die meisten von denen wurden für die RSH neu erfunden oder?

    joa mei, sind halt zuletzt vor 10-20 Jahren erwähnt worden und waren damals alle schon alt. Wird Zeit für eine neue Generation und irgendwie muss man halt jetzt bereinigen, was früher versäumt wurde. Aber zur Historie soll es ja noch Blogartikel geben, die mit den letzten Jahren in Thorwal nochmal aufräumen und erklären. Oder so. (bin da echt unzufrieden, dass es das nicht wenigstens als extra Boten oder so gibt, war bei Havena auch machbar)



    ---



    Ögnir wird nur bei den Sangara erwähnt und nicht in der Kategorie zu Götterwelt und Glauben. Sehr merkwürdig.


    ---


    Wow Lilly, chill mal. Ich würde ja zustimmen, dass DSA5 sehr auf Neueinsteiger ausgerichtet ist, aber ich gebe dir Brief und Siegel drauf, dass man deswegen nicht die alten Fans vergessen wird. Ansonsten sinken ihre Verkaufszahlen nämlich ganz schnell um 70%.


    Chill.

  • ist bei Ögnir besonders schade da er einer der wenigen interessanten Thorwaler/Hjaldinger Götter ist . Den faulen Quatsch mit Dravina,Efard und Phaegis den Uhrwerk mit myranor verbrochen hat hätte man besser geretconned und ein ordentliches Hjaldinger Pantheon geschaffen

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

  • Aurentian : Was meinst du genau mit Mysteria und Acarna zusammengestrichen? Hast du einen Vergleich mit UdW angestellt und einfach quantitativ verglichen? (Das ist eine ernst gemeinte Frage, falls sich das irgendwie angriffig lesen sollte, ist es nicht so gemeint.)

    Die Frage ist berechtigt und ich werte sie sicher nicht als Angriff. Ja, ich habe genau diesen quantitativen Vergleich angestellt und nachgezählt. Jetzt mal nur von den Zahlen her (nicht schlagen, falls ich mich um 1-2 Mysterien verzählt haben sollte):


    UdW: 49 Mysterien, davon 39 für Thorwal und 10 für das Gjalskerland, nicht alle ausführlich formuliert und manche als Sternchenmysterium freigegeben

    GdGW: 25 Mysterien, davon 13 für Thorwal und 12 für das Gjalskerland, Zuordnung teilweise willkürlich durch mich


    Wieviele tatsächliche Mysterien sich in den sogenannten "Geheimnissen der Persönlichkeiten" in GdGW 184 ff. verbergen, hab ich nicht nachgezählt - diese "Geheimnisse" scheinen mir zu oft eine profane Erweiterung der Personenbeschreibungen zu sein. Dass Asgrimm Ragnarsson bisher nie über Familiengründung und Partnerschaft nachgedacht hat oder dass Gon Nanokh bren Daragh vielleicht abergläubisch ist, kann ich jedenfalls nicht als Mysterien ernstnehmen.


    Selbst wenn man beachtet, dass ein paar der UdW-Mysterien nur Andeutungen oder ingame-Texte sind und wenn man noch einen guten Schwung Mysterien auf den GdGW-Counter draufpackt, die sich bei den erweiterten Personenbeschreibungen verstecken: es sind weniger geworden. Ich hatte für eine RSH, die sich nur zwei der drei UdW-Regionen zur Brust nimmt, das genaue Gegenteil erwartet.

    Und bzgl. Phileasson: Ich mag mich irren, aber war nicht im Vorfeld sogar davon die Rede, da endlich mal was nachreichen zu wollen/ verändern zu wollen? Hat Nico da nicht Sachen angeteasert.

    Genau das macht einen nicht unerheblichen Teil meiner Entäuschung aus.


    Der Wechsel in den Hetleuten ist übrigens genauso beschrieben wie Handlungen und Pläne des aktuellen (s124)

    Ja, aber wie? Alter Falter, da hätte doch definitiv Stoff für ein Abenteuer drin gesteckt. Allein die Tragik in Jurgas Fall, dass sie über einen alten Schwur stürzt, sich in thorwalscher Schicksalsergebenheit von der Hetfrauenwürde zurückzieht; dann die Wahl, nachtblaue Intrigen werden von Heldenhand aufgedeckt, dann bauste da noch einen zu vereitelnden Mordanschlag ein und das Schicksal eines alten Gegners erfüllt sich und schließlich mündet die Wahl in einem Kompromiss, der für alle ok ist, aber weitere Entwicklungen ermöglicht... Stattdessen wird das alles einfach indifferent erwähnt ("ein alter Schwur", "Sohn einer gefallenen Freundin", "Tod eines Swafnirkindes", "ihr Kontrahent") und ist schon gegessene Suppe, die man nicht mehr als Abenteuer erleben kann. Fad.


    Ögnir wird nur bei den Sangara erwähnt und nicht in der Kategorie zu Götterwelt und Glauben. Sehr merkwürdig.

    Finde ich auch komisch. Also nicht haha-komisch.

  • Abenteuer können noch kommen. Wobei nicht jede Wahl mit Paktierern und Mordversuchen einhergeht. Man ist ja nich in Amerika. Wäre auch interessanter bei Wahlen bei denen nicht klar ist das der eine gewinnt . So spielt sich das etwas doof für Unterstützer der anderen. Machbar ist es aber dennoch für die Stimme der Vernunft und des Kompromisses einzutreten, das sollte man aber auch ohne kauf AB hinkriegen, die Streitpunkte sind ja bekannt. Die wenigsten Amtswechsel sind in DSA mit mehr als einer Erwähnung im Boten verbunden, wenn überhaupt

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Edited once, last by Bosper ().

  • Und bzgl. Phileasson: Ich mag mich irren, aber war nicht im Vorfeld sogar davon die Rede, da endlich mal was nachreichen zu wollen/ verändern zu wollen? Hat Nico da nicht Sachen angeteasert.

    Genau das macht einen nicht unerheblichen Teil meiner Entäuschung aus.

    Die Erwartungshaltung, die im Vorfeld geweckt wurde, wird nicht im Ansatz befriedigt. Vielleicht bin ich auch selbst schuld, weil ich auf das Marketing-Blabla von Niko und Co. hereingefallen bin. Aber ich wollte so gerne daran glauben...

  • UdW: 49 Mysterien, davon 39 für Thorwal und 10 für das Gjalskerland, nicht alle ausführlich formuliert und manche als Sternchenmysterium freigegeben

    GdGW: 25 Mysterien, davon 13 für Thorwal und 12 für das Gjalskerland, Zuordnung teilweise willkürlich durch mich


    Wieviele tatsächliche Mysterien sich in den sogenannten "Geheimnissen der Persönlichkeiten" in GdGW 184 ff. verbergen, hab ich nicht nachgezählt - diese "Geheimnisse" scheinen mir zu oft eine profane Erweiterung der Personenbeschreibungen zu sein. Dass Asgrimm Ragnarsson bisher nie über Familiengründung und Partnerschaft nachgedacht hat oder dass Gon Nanokh bren Daragh vielleicht abergläubisch ist, kann ich jedenfalls nicht als Mysterien ernstnehmen.


    Selbst wenn man beachtet, dass ein paar der UdW-Mysterien nur Andeutungen oder ingame-Texte sind und wenn man noch einen guten Schwung Mysterien auf den GdGW-Counter draufpackt, die sich bei den erweiterten Personenbeschreibungen verstecken: es sind weniger geworden. Ich hatte für eine RSH, die sich nur zwei der drei UdW-Regionen zur Brust nimmt, das genaue Gegenteil erwartet.

    Das fände/finde ich ganz persönlich furchtbar schade. In vielen der Mysterien stecken so tolle und kreative Ideen und die nicht weiterzugeben an eine neue Generation Spieler... die Vorstellung macht mich erstaunlich betroffen. Vor allem weil ich gesehen habe, wie gut ein solches Aufgreifen, Fort- und Zusammenführen alter Mysterien in der Theaterritterkampagne für das Bornland funktioniert hat und viele der dadurch entstandenen Setzungen würde ich nicht missen wollen.

  • NSCs sind meist das wesentlichste das sich an einem bereits beschriebenen Setting ändert. Und potentiell den größten Spielwert ausmacht, neben Mysteria und direkten Abenteuervorschlägen. Ich glaube nicht, dass sich wirklich jemand zuerst die Kapitel zu Klima oder Recht durchlesen wird ;)

    tja dann glaube es nicht, habe aber genau damit angefangen (Natur/Klima)

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Ich bin schlicht froh, wenn das Ding durch ist, das 15 Monate lang vieles beherrscht und blockiert hat. Am Ende ist es doch „nur“ eine Regionalspielhilfe, mit Sicherheit mit einigen coolen Spielelementen, für meinen persönlichen Gebrauch und Geschmack aber überdimensioniert. Also DSA, dai dai ...