Print-on-Demand-Romane

  • Hat das irgendwer jüngst ausprobiert? Das Erstreview vom Schelm (falls ich mich nicht falsch erinnere) hat jedenfalls einige Druck-/Format-Fehler moniert. Ich würde mir ganz gerne die "Elementare Gewalten"-Reihe holen, aber es soll natürlich auch entsprechend aussehen.


    Alternativ: Kann man solche Romane, die extra gedruckt wurden aufgrund der eigenen Bestellung, zurückgeben?

  • Bei den beiden "Elementare Gewalten"-Romanen war der Anschnitt am Cover nicht optimal, der Innenteil hatte aber zumindest bei mir, soweit ich das gesehen habe, keine schlimmen Fehler. Die Kapitel-Wappen mitten im Text hatte ich nur in der hinteren Hälfte von "Die Gabe der Amazonen". Auf dem KRK hat mir Michael Mingers aber sein Abnahme-Exemplar von "Der Scharlatan" zurücklegen lassen, und das sah wirklich gut aus: Perfekter Cover-Anschnitt, keine Layout-Fehler im Text. Es steht zu hoffen, dass das nur Kinderkrankheiten sind, die bald behoben sein sollten. Morgen kommt mein nachgeliefertes Exemplar von "Der Lichtvogel", vielleicht ist das ja schon in der besseren Qualität (immerhin hat es eine Woche länger für den Druck benötigt als die anderen Bücher). Ich werde berichten, wie die Qualität war. Und meinen Testartikel entsprechend korrigieren.

  • Find ich ein guter Schritt.

    Ist das ganzen auch für andere Reihen wie zb Abenteuer gedacht?

    Das wäre natürlich genial

  • Find ich ein guter Schritt.

    Ist das ganzen auch für andere Reihen wie zb Abenteuer gedacht?

    Das wäre natürlich genial

    Zumindest werden das bestimmt nicht die letzten Romane sein - inwieweit das ausgeweitet wird, mal abwarten. Mir würde es ja schon reichen, wenn endlich mal alles von DSA4 als PDF verfügbar wäre.

    @Kai: Danke soweit für deine Infos. Schon in den LIchtvogel reingeschaut?

  • Ich habe mir jetzt auch die ersten beide Bände der "Elementaren Gewalten"Reihe zugelegt. Der Lichtvogel ist gestern angekommen, der zweite Teil braucht noch ein wenig länger, da er nicht auf Lager war.


    Allerdings hatte ich wohl ein Montagsprodukt bekommen. Bei sind etliche Seiten beschädigt, da anscheinend das Papier nicht sorgfälltig eingelegt war. Dadaurch ist die Seite nicht nur schlecht bedruckt, sondern ich befürchte auch, dass diese dort sich leicht abreissen lässt (siehe Bild)

    DSC_0059[1].JPG


    Ich werde jetzt den zweiten Band abwarten, um dessen Qualität zu prüfen und dann umtauschen lassen.

  • Na das klingt ja eher nicht so, als will man sein Glück versuchen :/

  • Bei mir ist Der Lichtvogel in gutem Zustand, glücklicherweise ohne die beschädigten Seiten von Gregorey, angekommen. Einziges Problem ist wieder der zu schmale Buchrücken, der wieder dazu führt, dass der Buchtitel haarscharf am Rand des Romans statt zentriert liegt. Aber damit kann man gut leben. Innen sieht, soweit ich das erkennen kann, alles so aus wie es soll.


    Michael Mingers hatte mir auf dem KRK ein Abnahmeexemplar von Der Scharlatan zurücklegen lassen, da sah tatsächlich alles so aus wie es sein soll: Passgenauer Buchrücken, zentrierter Titel. Aber wie bereits erwähnt: Das ist Jammern auf hohem Niveau! Wenn das Buch nicht so beschädigt ist wie bei Gregorey, kann man sich über die Qualität eigentlich nicht beschweren. Besser als aus dem Antiquariat allemal!

  • Nachtrag: Zweiter Band ist inzwischen angekommen. Beim Ersten durchblättern scheint alles in Ordnung zu sein.