Wie soll der Metaplot konsumiert werden?

  • Liebe Orkis und solche die es werden wollen:

    Gibt es von Ulisses oder anderer Seite einen Vorschlag wie man denn die ganzen tollen Informationen rund um den Metaplot konsumieren soll?


    Soll ich einfach alle Aventursichen boten seit DSA5 hintereinander Lesen? Oder wie "genießt" man das gesamtkunstwerk lebendige Geschichte am besten?


    Ich gebe zu, dass ich leider die Theaterritter Kampagne noch nicht gespielt habe. Vom Sternenfall habe ich inzwischen schon etwas gehört, aber so eine richtige Idee habe ich nicht. Für die wenigsten DSA Fans wird es möglich sien einfach alle Produkte in erscheinungsreihenfolge zu Spielen.


    Natürlich gibt es , wie meißtens, keine einzige Wahrheit zu der Frage. Dennoch wäre ich fürAnregungen dankbar.


    liebe Grüße,

    Glumbosch

    Edited once, last by Glumbosch: Rechtschreibung ().

  • Am schönsten ist es wahrscheinlich, wenn Du eine SL findest, die mit Dir all die vielen, vielen Abenteuer und Kampagnen durchspielt. ;)

    Im Wiki gibt es da eine recht schöne Auflistung unter Kampagne. Zumindest mal so das offizielle Zeug, es haben auch zwei sich Gedanken dazu gemacht wie man möglichst ALLE Abenteuer hintereinander spielen kann: Da und hier.

    I ♡ Yakuban.

  • Interessante Übersicht.

    Mir reicht ja schon DSA5, die Borberat Kampagne ist ja komplett durchgespoilert schon durch die empfohlenen "Ein Blick in das schwarze Auge Videos" https://www.youtube.com/watch?…aMzhD3ZeA0Oq5vzaO0QsPX5s1


    Wenn die Antwort wirklich ist "DSA macht nur Sinn wenn du jedes Wochenende 6 Stunden dafür hast" ist es wohl an der Zeit mir ein anderes System zu suchen. Es sollte ja möglich sein aventurischen Boten und Co irgendwie genießen zu können ohne von einem sonstigen Privatleben komplett Abstand nehmen zu müssen.

  • Wenn die Antwort wirklich ist "DSA macht nur Sinn wenn du jedes Wochenende 6 Stunden dafür hast" ist es wohl an der Zeit mir ein anderes System zu suchen. Es sollte ja möglich sein aventurischen Boten und Co irgendwie genießen zu können ohne von einem sonstigen Privatleben komplett Abstand nehmen zu müssen.

    Natürlich kann und wird niemand verlangen dass Du dein Privatleben komplett auf DSA fokussierst.

    Was Du außerhalb des Spielens liest bleibt ja deine Sache.

    Ich sehe es mal so. Dein Held kann ja nicht überall sein, also wird er als Aventurier nie einen kompletten Überblick über den „Metaplot“ haben. Aber vielleicht erfährt er ja, zB über den Aventurischen Boten, über die Sachen die er und seine Kameraden/innen nicht persönlich erleben (konnten).

    Überführte, kleptomanische Witze-Diebin

  • Wenn die Antwort wirklich ist 'DSA macht nur Sinn wenn du jedes Wochenende 6 Stunden dafür hast' ist es wohl an der Zeit mir ein anderes System zu suchen

    Du musst Dich bei DSA ja nicht mit dem Metaplot beschäftigen. Du musst nicht alle Kaufabenteuer spielen. Du musst nicht immer Alles wissen. Ich spiele und leite seit etwa 25 Jahren und der Metaplot ist mir sehr egal. Kaufabenteuer kommen bei mir auf eine Handvoll. Vor allem musst Du sicher nicht ALLES nachholen. Ich hab nie die Borbarad Kampagne gespielt und ich will sie auch nicht spielen.


    Fang doch einfach an, genau dort wo Du jetzt bist. Spielt so schnell oder viel wie ihr wollt und gut. Such Dir vielleicht ein Thema, eine Region, ein Kampagnenthema das Dir besser gefällt und hab damit Spaß. Lese so viele Boten wie Du Lust hast oder auch nicht.


    Bloß keinen Stress, solange Du damit Spaß hast, macht das System Sinn.

    I ♡ Yakuban.