Orknase vs. Streitaxt

  • Verstehe ich das richtig, dass die Streitaxt klar besser ist als die thorwalsche Orknase?

    • Die Orknase macht 1TP mehr und beide haben KK14
    • Mods sind bei der Orknase -1/-2 und bei der Streitaxt 0/-1

    Die Paradeabzüge kann ich durch die Führung eines Schilds kompensieren, geht mir der Schild aber verloren oder kaputt usw. bin ich mit der Streitaxt besser dran.

  • Hm, wenn Du das so empfindest. Habe es mir gerade angesehen und würde adhoc nicht sagen, dass ich ersteres als zwingend besser empfinde. Sowohl als z.B. Ritter (mit dicker Rüstung), als auch als Thorwaller würde ich wahrscheinlich immer mit Schild kämpfen. Die Streitaxt ist sogesehen definitiv die bessere Wahl, wenn ich beidhändig kämpfen möchte. Ansonsten könnte sich der konstante TP+1 mit der leicht erhöhten Trefferwahrscheinlichkeit evtl. ausgleichen (könnte man nachrechnen). Ich würde ja als Hausregel den Waffenvorteil an DSA4.1 anpassen und die Zweihändige Führung verbessern. Die Wafe ist größer, als eine gewöhnliche Streitaxt und deswegen nachvollziehbar schlechter als die kleinere Streitaxt, wenn man sie einhändig führt. Dafür sollte man sie auch als Zweihandhiebwaffen führen können und ihre Werte sollten dann einer solchen ähneln.

  • In DSA sind die Waffen traditionell immer unbalanciert. Es gibt immer gewisse archetypische Waffen, die das Maß aller Dinge darstellen (zB das allseits beliebte Langschwert). Diese sind die besten Waffen einer Kategorie.


    Du hast dasselbe Problem mit dem Vergleich Brabakbengel-Streitkolben/Streitaxt, Rabenschnabel-Streitkolben/Streitaxt.

    Bei den Schwertern ist es sogar noch schlimmer. Säbel und Entermesser sind dem Langschwert klar unterlegen.


    Waffenvor- und -nachteile sind da mE auch nicht hilfreich. Entweder es gibt dabei sehr gute (Rabenschnabel) oder nur situativ sinnvolle. Zudem sind sie zum Teil so kleine Crunchhappen, dass es schon in nervige Verwaltungsarbeit ausartet, sie anzuwenden.


    Das ist aber letztlich nichts neues, schon in DSA4 gab es immer wieder Diskussionen nach dem Schema "Wieso nimmt dein Krieger den Amazonensäbel/Rondrageweihter den Zweihänder/Korgeweihter nicht den Korspieß?" usw. usf..


    Lösungsvorschlag: arbeite mit Trappings. Nimm das Aussehen und den Namen der Orknase bei der Werten einer Streitaxt. Waffenvor- und -nachteile würde ich weglassen. Falls du sie unbedingt verwenden willst, nimm dann eben den der Spezialwaffe.

  • Ich war nur etwas überrascht, dass die Orknase nicht etwas besser ist als die Standart-Basis-Axt. Bei DSA 5 tauscht man ja fast immer zusätzliche TP gegen PA-Abzüge bezogen auf die jeweilige Standartwaffe. Ein paar Waffen sind doch leicht schlechter oder besser als die Benchmarkwaffe.

  • Das finde ich ehrlich gesagt wieder besser. Es ist ein Hybridwaffe und so sollte sie auch funktionieren. Ich fände es toll, wenn Waffen sich eher nach Funktion unterscheiden. Lokal hervorstechende Waffen können dann ja gerne schon mit den Verbesserungen von Haus aus gesegnet sein.

  • Es gibt ja bei DSA5 (leider) keine Bastardwaffen mehr, das war das einzige, was die Orknase interessant machen könnte. Aktuell ist sie nur eine weitere Streitaxt mit mMn schlechteren Werten.


    Daher wäre eine andere Möglichkeit der Orknase bei zweihändiger Führung ausnahmsweise +1T und +1 PA zu geben. Das kannst du dann als Waffenvorteil ausgestalten.

    Damit wäre sie zweihändig geführt mit dem Zwergenschlegel vergleichbar.

  • Der höhere Parademalus ist als (aktiver) Schildkämpfer ja egal.

    Was den Schaden angeht liegt die Orknase aber trotz niedrigerer At vorn:

    Bei KTW 12 und KK 14 macht

    die Streitaxt 7,5*0,7 (entsprechend 70% treffen bei AT14)= 5,25 TP/KR

    die Orknase 8,5 *0,65 ( entspricht AT13)= 5,525 TP/KR

    Ergo mehr Style (zumindest als Thorwaler) und mehr Wumms :thumbsup:

  • Bei KTW 12 und KK 14 macht

    die Streitaxt 7,5*0,7 (entsprechend 70% treffen bei AT14)= 5,25 TP/KR

    die Orknase 8,5 *0,65 ( entspricht AT13)= 5,525 TP/KR

    Der Unterschied ist also marginal. Ergo: Es gibt praktisch keinen Unterschied (auch wenn jeder einzelne TP im Ernstfall DER entscheidende sein kann). Das fand ich jetzt ziemlich überraschend, was so eine AT-1 v.s. TP +1 ausmacht. Allerdings nur bei durchschnittlichen Kampfwerten.

    Mit steigendem AT-Wert wird die Orknase im Schadensoutput immer besser und lässt die Streitaxt bei hohen Werten tatsächlich hinter sich.


    Wer mit Gewichtsregeln spielt könnte diese noch im Vergleich berücksichtigen.

    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: ´Lächle und sei froh, denn es könnte alles viel schlimmer kommen.` Also lächelte ich, war froh und es kam schlimmer...


    Im Balash gibt es auf alle Waren 19% Mherwed-Steuer

  • Über die kosistente Nutzung der Waffenvor- und -nachteile mag man streiten, ebenso wie über das Balancing von Waffen in DSA(5).


    Was man allerdings nicht abstreiten kann, ist das die Orknase eine der mit Abstand besten Waffen innerhalb des Systems ist, wenn man als Schildkämpfer mit anderen Schildkämpfern zu tun hat.


    Der höhere Grundschaden der Waffe, zusammen mit dem Waffenvorteil der Extraschaden bei Anwendung eines Schildspalters bewirkt, ist die Orknase eines der besten Mittel feindliche Schilde zu zerstören.


    Dazu befindet sich eine komplexe Sensorik im Schaft der Axt, die mittels einer neuronalen Matrix imstande ist Schilde (und NUR Schilde, KEINE Holzrüstungen) als solche zu identifizieren. Gekoppelt mit einem virtuellen Massefeldregulator steigert sich dann just im Augenblick des Aufschlags die Wucht der Waffe um fast 100% für 0,7831 Sekunden. Das System wiegt 40g und hat eine Batterielaufzeit von 1000 Schlägen. Der restliche Gewichtsunterschied entfällt auf den längeren Holzschaft (+50g), die eher hinderlichen bis nutzlosen Spitznieten am Schaft (+120g) und die Knaufkappe (+40g).

  • Das ist in etwa das Problem mit den Vergleichen der Werte und auch der Waffenvorteile. Armer Morgenstern, der hätte sich Schildspalterbonus auch gewünscht ;).


    Bei den oben festgestellten marginalen Unterschieden würde ich aber die Schilde aus der Betrachtung herauslassen. Solche Bewertungen können nur innerhalb der Wertekästen irgendwie sinnvolle Ergebnisse liefern. Schilde kann man verlieren, sie können im Kampf kaputt gehen oder man ggf. bei einem Hinterhalt keine Zeit sie bereitzumachen. Dann wäre die Streitaxt wieder besser.


    Ich selbst würde es vorziehen, wenn der Schaden innerhalb einer Kategorie immer gleich ist und Vor- und Nachteile die Waffen ausbalancieren. Leider sind die Waffenvor- und -nachteile wie von Rattazustra illustriert sehr unterschiedlich stark und beliebig geworden. Aber gut, bleibt es bei Scheinauswahlen ;)

  • Aus Gamedesign Gesichtspunkt:

    Es gibt Beschreibungen der Thorwallschen Einhandaxt, die scheinbar sichtar unterschiedlich ist zur 0815 Streitaxt.
    Den Regeldesignern stellt sich nun die Frage: "Mach ma ne eigene 1h Axt dafür oder sagen wir "Werte wie Streitaxt"?

    Da Spieler ihren liebevoll designten Helden gerne die passenden Waffen geben entsprechend der Region, Kultur und Stand definiert man eine "spezielle Thorwaller Streitaxt" == Orknase.

    Den Regeldesignern stellt sich nun die Frage: "welche Veränderungen zur existierenden Streitaxt geben wir der Orknase? Soll nicht overpowered sein sonst nimmt sie jeder 1h-Hiebwaffen-Kämpfer anstelle der Streitaxt. Soll nicht underpowered sein, sonst fühlen sich Thorwaller-spieler verarscht und nehmen stattdessen die Streitaxt. Aber sie muss ausreichend unterschiedlich sein."

    Man wägt nun ab was Thorwaller ausmacht "sind stark, dicke Schilde, wenig.... ausgefeite Technik = Druff aufn Kopp!"

    das Ergebnis ist:

    - höherer KK Schwelle (Thorwaller haben Oberarme)

    - schlechter Parade (Thorwaller verlassen sich auf Schilde)

    - At geringer (wenig ausgefeite Technik und Technologie)

    + TP +1


    Die Streitaxt ist flat besser wenn man KK15+ hat

    Die Orknase ist der Streitaxt ebenbürtig wenn man ein Schild aktiv benutzt

    Die Orknase ist sehr viel besser wenn man Schildspalter einsetzen will



    Ich finde die Orknase gut genug designed, um sie für Thorwaller-Spieler attraktiv zu machen wenn sie die Wahl haben zwischen Streitaxt und Orknase

    Jeder hat einen Plan, bis Initiative gewürfelt wird.

  • das mit der Schadenschwelle von KK 15 scheint ein Fehler im Wiki zu sein. Sowohl in der Rüstkammer 1 als auch in der 2. und 3. Auflage des GRW steht KK 14

  • ah, dann ist die Orknase besser als von mir beschrieben. Gute Nachrichten für Thorwaler.

    Jeder hat einen Plan, bis Initiative gewürfelt wird.

  • Jeder nicht Schild Kämpfer weil damit seine Parade höher ist?

    Insbesondere wenn man mit Waffennachteilen spielt, hat die Streitaxt durchaus ihre Berechtigung, wenn man nicht aktiv mit dem Schild pariert oder gar keinen hat.

    Bei aktiver Schildnutzung ist die Orknase stärker, da der höhere Schaden die niedrigere At kompensiert (siehe oben), wobei da aus Effektivitätüberlegungen vermutlich der Morgenstern die Waffe der Wahl wäre....aber ich mag meine Orknase, bei Swafnirs Flunke 🐳

  • Streitaxt, Speer, Langschwert und ein paar andere sind an sich Systemfehler. Sie fungieren theoretisch als Eichwaffen, die innerhalb ihrer Kathegorie die Werte der anderen Einnorden. Das würde aber voraussetzen, dass keine andere Waffe besser ist, sondern das Abweichungen immer mit relevanten Vor- und Nachteilen verbunden sind. Da dies in den meisten Fällen nicht der Fall ist springt das System dadurch aus der Schiene und degradiert unbeabsichtigt die Eich-Modelle.


    Typo. Niemals ELCHwaffen statt Eichwaffen schreiben. Sonst verfolgen euch Albträume schwer bewaffneter Riesenhirsche... =O

  • Ich liebe ja bei solchen Fragen einen Blick auf die Geschichte:

    Orknase (Streithacke, zweihändig, ab KK14 einhändig); TP 1W+5, Gew. 110, Lg. 100, AT/PA -2/-3 (einh.), -1/-2 (zweih.) (Stand: 1990)

    Kriegsbeil (Handaxt); TP 1W+4, Gew. 120, AT/PA 0/-3, BF 3 (Stand: 1985)


    Ork-Nase oder Streithacke, kann ab KK14 einhändig geführt werden.; TP: 1W+5, BF4, Gew. 110, Lg. 100 WV 9/4.

    Kriegsbeil (eine lange Anxt), TP: 1W+4, BF2, KK-13, Gew. 120, Lg. 90, WV8/4. (Stand 1993).


    Orknase (Zweinhand-Hiebwaffe); TP 1W+5, TP/KK 12/2, Gew. 110, Lg. 100, BF4, WM0/-1; kann ab KK14 einhändig geführt werden.

    Streitaxt (Kiriegsbeil); TP 1W+4, TP/KK 13/2, Gew. 120, Lg. 90, BF2, WM0/-1 (Stand: 2003)


    Hm, noch Fragen?

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Die Guten, Alten WV Werte... rückblickend betrachtet waren das schöne Werte, weil sie nur im Kampf zwischen bewaffneten Einfluss auf die AT/PA Werte hatten und nicht gegen Tiere...

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.