DSA3 tot?

  • Da ich eine gewisse Schadenfreude nicht verhehlen kann mal dieser provokante Thread. Fest steht dass hier im Forum (außer jetzt in diesem Thread) nur in einem anderen seit 30 Tagen irgend etwas gepostet wurde.


    Damit ist hier sogar noch weniger Aktivität als im Chatforum (was üblicherweise das Schlusslicht ist) ... also ihr DSA3-Spieler! Meldet euch oder seid ihr alle schon jenseits der 30 und scheintot? :lol: (nicht persönlich nehmen ... ist eine Extra-Anspielung für Schattenkatze, die sich bestimmt hier zu Wort melden wird ;) )

  • Tja, immer mehr Spieler vollziehen wohl den Wechsel zur Vierten Edition und immer weniger sehen ein, daß das Argument, die neue Edition sei nur Geldmacherei, üble Polemik ist. Sicherlich läßt sich über den Preis der Boxen der 4. Edition streiten, doch das neue System bietet doch einige Vorteile, die ich nicht mehr missen möchte. Auch ich habe inzwischen meine DSA 3 Gruppe aufgegeben, wobei auch persönliche Gründe mitgespielt haben. DSA 3 wird zwar nicht aussterben, aber recht Bedeutungslos werden.

    Seid wachsam gegenueber den Maechtigen und der Macht, die sie vorgeben, fuer euch erwerben zu muessen! (Kurt Tucholsky)

  • LANG LEBE DSA3!!!!!!! :lol:


    Eben aufgrund des (insbesondere) für arme Schüler horrenden Preises der DSA4 Boxen kommt uns das gar nicht in die Tüte umzusteigen!!!
    Einer unserer Meister hatte sich für teuer Geld die Basisbox zugelegt... und kaum 3 Wochen später wieder bei ebay verscherbelt.


    Ich seh ja ein, dass DSA4 durchaus seine Berechtigung und Vorteile gegenübe des "alten" Systems hat, nichts desto Trotz möchte ich gerne noch ein wenig beim einfacheren und vertrauten DSA3 bleiben und ich kenne da einige die genauso denken!


    achja... davon ist keiner auch nur in der Nähe der 30 (von scheintod red ich ma lieber nicht :P )

    - It was all at normal, then it was as if the laws of physics just flew out the window.
    - And why not? They're so inconvenient.

  • Man könnte jetzt wieder Diskutieren welche Edition besser ist, doch das ist nervig, beides hat seine Vorteile und Nachteiel.
    Ich denke mal, weil das meiste hier im Forum von DSA4 handelt, haben manche die Lust an diesem Forum verloren und sind "zur anderen Seite übergelaufen" ;)


    Gruß (auch an die nicht DSA4 spieler ;) ) Luthor

  • Auch wenn ich nur arme Studentin bin und für so eine Box schon ganz schön lange sparen muss: DSA 4 möchte ich um keinen Preis der Welt mehr missen! Ich habe nur noch wenige DSA3 Charaktere aufgehoben, hauptsächlich für Foren-Abenteuer, wo mir die Version ziemlich egal ist. Aber privat hab ich überhaupt keine Lust mehr auf das olle Dreier....
    Eine Überarbeitung wurde einfach Zeit. Für mich ist DSA3 tot, ob das auch hier für's Forum gilt, will ich nicht beurteilen, einige scheinen sich ja immer noch dafür begeistern zu können und möchten bestimmt auch weiterhin in diesem Forenabschnitt darüber diskutieren.....

  • IfrIIquIS Hehe ... also das mit der Basisbox muss ich bei aller Liebe zu DSA4 ja zugeben: DIE IST SCHROTT ... ein Wunder eigentlich, dass dein Freund sie bei ebay losgeworden ist, obwohl ... da bieten die Leute ja auch für ein einen Tag altes Brötchen.


    Wegen dem "Scheintot": ... dann ist das also kein Photo, sondern nur ein Hundsgewöhnlicher Avatar links neben deinen Beiträgen ;):lol: ... aber wieder zurück zur Ernsthaftigkeit ... IfrIIquIS kann ja niccht alleine ein Forum "unterhalten"

  • ich hab mir vor kurzem Schwerter und Helden und Zauberei und Hexenwerk geholt und ich muss sagen.....


    wow, ich bin begeistert......


    soviel mehr Möglichkeiten :rolleyes:



    Ich bin jetzt schon Anhänger von DSA4, auch wenn die ganzen Regeln ect mich etwas verwirren B)


    Vor allem benutze ich viel lieber die Wiege anstatt mir auf dem Papier was zu erstellen*G*



    Und zu den Preisen......bisher fand ich war alles recht teuer für Studenten, ob 3 oder 4*G*

  • DSA 3-Verfechter an die Keyboards!!! Schreibt das Sceptic die Augen flackern!!! Der soll mal sehen wer hier scheintot ist! :):)
    Naja gut, schreibt mal überhaupt was. :rolleyes: Bitte, bitte, bitte! :(


    Ich muss sagen, wir spielen bei uns immer noch das 3er System, allerdings erweirtert um einige Regeln aus dem 4er. Es ist nämlich nun mal so, das es in beiden Systemen Sachen gibt die uns gar nicht, oder sehr gut gefallen und deshalb haben wir uns einen kleinen Mix zusammengestellt. Wir haben nur leider noch Probleme auch eine vernünftige Charaktergenerierung auf die Beine zu stellen, denn das was uns am meisten stört beim 4er System ist, das Helden und ich nenne sie hier bewußt Helden, einfach ziemlich schwach geworden sind. Versteht mich nicht falsch, mir geht es hier nicht ums wettrüsten und immer stärkere Feinde, bis wir das dämonische Äquivalent einer Wasserstoffbombe haben, sondern darum, das sich ein Held deutlich vom Ottonormalbürger abheben muss. Oder wollt ihr, das Frodo, Aragorn, Gandalf und wie unsere liebsten Fantasyfiguren alle heissen vergleichbar mit jedem anderen Mittelerdebewohner sind. Ein Held, muss ein Held, muss ein Held sein. Und das ist beim 4er nicht mehr ganz so gegeben. Das Kampf-, das Magie- und das Generierungsprinzip finde ich aber gut und deshalb muss ich da noch mal irgendwie gucken, wie ich da nen Dreh reinkriek.
    Es muss doch zu schaffen sein ein 3,5er hinzukriegen...
    Wer Anregungen hat, bitte melden.

    Wenn es sein muss, muss es auch gemacht werden. Ist nur noch die Frage, wer es macht. Ich ruh mich nämlich gerade aus.

  • Die alten Hasen spielen noch DSA 3 un die brauchen auch keine Hilfe und die Archive decken fast jedes Thema. Aber es gibt viele Thread die in DSA 4 die auch hier her passen so den Philo Kram.

  • Quote

    Aber es gibt viele Thread die in DSA 4 die auch hier her passen so den Philo Kram.


    Jetzt könnte ich böserweise behaupten, dass die Leute das deshalb ins DSA4-Forum schreiben, weil in dieses eh niemand mehr reinschaut, was ich hiermit mal frech behaupte :lol:


    @Darabob: Die Annahme, dass DSA4-Helden schwächer sidn scheint mir etwas irrational. Meiner Erfahrung nach übertreffen sie ihre DSA3 Kollegen bei weitem. Allein schon die Talentbeschränkung auf 18 ...

  • also......


    ich finde Stufe 1 "Helden" bei DSA4 ZIEMLICH stark irgendwie......


    wenn man sich etwas spezialisiert was Kampf anbelangt, so komm ich auf Werte, die so manchen höherstufigen DSA3 Char von mir die Augen gross werden lassen.


    :rolleyes:

  • Dann habe ich mich vielleicht ein bißchen falsch ausgedrückt. Ihr habt recht, Stufe 1 Helden können unglaublich stark sein, allerdings ist ab einer bestimmten Stufe das Steigerungspotential ziemlich ausgeschöpft. Und hauptsächlich bezieht sich meine Kritik auch auf diese total unsinnige Lebens- und Astralenergiebeschränkung. Ich spiel einen Leibwächter und der war in der Gruppe wo ich mitspielte so ziemlich der stärkste Kämpfer und bis auf einen auch der einzige reine. Nun haben wir da zwei etwas schwerere Kämpfe gehabt, ich hab jedesmal gleich vom Meister einen fetten Igni abgekriegt und zack! da lag ich dann und meine Gruppe konnte sehen, wie sie mit den Gegnern fertig wurde. War jedesmal äußerst knapp und das obwohl wir in der Überzahl und Stufentechnisch auch stärker waren. Ich verstehe ja, das man den Spielern wieder Angst vorm Tod machen wollte, aber muss sich mein Schlachterfahrener Recke jetzt auch schon vor Drei Wegelagerern fürchten, die gerade mal wissen, wie rum man das Schwert hält? Das ist meiner Erfahrung nach aber im 4er System oft der Fall. Und deshalb hab ich da auch das 3er lieber.

    Wenn es sein muss, muss es auch gemacht werden. Ist nur noch die Frage, wer es macht. Ich ruh mich nämlich gerade aus.

  • Ah ... jetzt kommen wir der Sache näher. DSA4 hat in der Tat die mächtigste Klasse, nämliche die Magier noch mächtiger gemacht. Ein Punkt den ich einsehe. Das ist aber auch schon latent bei DSA3 so. Desweiteren ist es natürlich eine Geschmacksfrage, wie man Kämpfe haben will. Ich für meinen Teil fand es schon immer in DSA3 etwas unrealistisch, wenn zwei Krieger mit ca. 80 LE aufeinander mit 1W+7 Waffen einschlagen und womöglich jeder noch RS5 hat. Da steht die Dauer des Kampfes doch in keinem Verhältnis mehr zur Realität.

  • Quote

    aber muss sich mein Schlachterfahrener Recke jetzt auch schon vor Drei Wegelagerern fürchten, die gerade mal wissen, wie rum man das Schwert hält?


    Jo, muss er, und dass ist ja grade dass schöne :D

  • Naja das mit der Realität stimmt ja nicht ganz. Auch im Mittelalter konnte ein Zweikampf zweier etwa gleichstarker Gegner gut mal mehrere Minuten, bis zu einer halben Stunde dauern. Vielleicht auch länger, aber dafür leg ich jetzt meine Hand nicht ins Feuer. Und wenn mann jetzt mal davon ausgeht, das eine Kampfrunde etwa vier Sekunden dauert. Rechne das mal hoch, wieviele Kampfrunden man da bräuchte um sagen wir mal ne Viertelstunde zusammen zu bekommen...


    @Fnut


    Nein, das ist nicht schön, das ist lästig. Wenn ich sagen wir mal in den Orkkriegen gekämpft habe und dann gegen drei Wegelagerer antreten muss. Ich rede jetzt nicht von Hinterhalt mit Bolzen und dergleichen, sondern die stehen auf der Straße und wollen mich aufhalten. Dann müsste ich normalerweise einfach nur ein bißchen lächeln und dann wer gut. Ich mein, was hat mein Held schon alles erlebt, wer hat er alles schon im Zweikampf oder in der Schlacht besiegt. Diese drei Dorftrottel dürfen einfach kein Problem sein.

    Wenn es sein muss, muss es auch gemacht werden. Ist nur noch die Frage, wer es macht. Ich ruh mich nämlich gerade aus.

  • Nun ... ich denke doch, dass die langen Kämpfe daraus resultierten, dass entweder pariert wurde oder aber ein Treffer durch die fette Rüstung in eine lediglich schmerzhafte Prellung umgewandelt wurde. Wenn ich auf nen Nackten mit nem Schwert eintrimme ist es einfach nicht realistisch, wenn ich dafür 8 mal ausholen muss, ehe er zu Boden geht.

  • Da die Plattenrüstung im Mittelalter alle einhandwaffe abblocken konnte, wurden die Kämpfe durch die Kondition entschieden nicht durch tödliche Treffer.

  • Ja, der Ritter in der schimmernden Rüstung braucht auch jetzt nur einmal zu lächeln, um die Dorftrottel zu verjagen: Das nennt man Angst, und nicht LE...


    Aber wenn es denn wirklich mal zum Kampf 3 gegen einen kommen solle, guckt jeder dumm, egal wieviele Kriege er schon erlebt hat, und dass ist imho nur vernünftig.

  • sceptic


    Da hast du recht, deshalb sagte ich ja auch, das wir gern ein 3,5er System hätten. Hier kommt jetzt AT/PA über 18/17 und ordentlich Kampfregeln zum Zug. Da macht man halt eine plus 10, die gelingt und weg ist der Mann. Ich mein, da muss doch auch der Meister ein bißchen Fingerspitzengefühl zeigen. Der Typ hat ja nicht überall 80LE, sondern insgesamt. Also wenn ich 30 mache, oder so mache, ist Arm oder Bein ab und wenn er nicht grad der schwarze Ritter aus "Ritter der Kokosnuss" ist, dann hat der nun was anderes zu tun, als mit mir zu kämpfen. Nehmen wir die 80 LE aber nun so und es werden nur mehrere kleine Wunden gemacht, so sind die halt über den Körper verteilt, nicht lebensgefährlich, aber störend, denn tendiere ich sogar sehr zu der 4er Regel mit den Abzügen bei gewissen LE-Verlusten.

    Wenn es sein muss, muss es auch gemacht werden. Ist nur noch die Frage, wer es macht. Ich ruh mich nämlich gerade aus.

  • @Fnut
    Nein, ist es nicht. Heutiges Beispiel:
    Mitglied der GSG9 gerät in eine Kneipenschlägerei, kann sich nicht zusammennehmen und nimmt mindestens vier Kneipengäste auseinander. Ist nun mal so.

    Wenn es sein muss, muss es auch gemacht werden. Ist nur noch die Frage, wer es macht. Ich ruh mich nämlich gerade aus.