Artefaktmagie in DSA 5

  • Sturmkind Es gibt faktisch keinen Regeltext, der objektiv absolut eindeutig wäre, insofern halte ich deine Aussage für einfach faktisch falsch. So wie du sie liest sind Regeltexte einfach nicht verfasst dass das so Sinn machen würde.

    Jeder Text wird vom Leser interpretiert, das stimmt.

    Aber textimmanente Interpretation muss objektiv geschehen (frei von persönlichen Präferenzen und befreit von der eigenen Leseweise).


    Ich kann objektiv Argumente anbringen, warum es eine verfälschende Auslegung ist, wenn ich den Teilsatz:

    "Zauberspeicher-Artefakte haben eine kurze Wirkung und sind danach verbraucht,..."

    als

    "Zauberspeicher-Artefakte haben eine kurze Wirkung und sind danach verbraucht, bis sie wieder aufgeladen werden..."

    interpretiere.


    In der Textinterpretation darf ich nicht die Semantik des geschriebenen verändern. Aber genau das passiert hier. Wenn ich in meiner Interpretation aus "sind danach verbraucht", "sind danach verbraucht, bis" mache.

    So relativiere ich das Adjektiv durch meine Interpretation. Ich lege eine Bedeutung fest, welche in der Semantik des Satzes, ohne meine Interpretation nicht existierte diese jedoch direkt verändert.


    Ein anderes Beispiel:

    "Der Mann war danach tot." Hat eine völlig andere semantische Bedeutung als:

    "Der Mann war danach tot, bis er defibrilliert wurde."


    Wenn der "verbraucht" Zustand eines Zauberspeicher-Artefakts also gemäß der Semantik des Teilsatzes nicht hätte final sein sollen.

    Wäre es Notwendig und nicht optional das Adjektiv "verbraucht" zu relativieren.

  • Ich hatte es eigentlich ausgelagert, damit die Diskussion nicht weiter in diesem Thema ausgetragen wird. Warum ich denke, dass Du Dich irrst, habe ich Dir in der PN geschrieben.

    Edited once, last by Scoon ().

  • Sturmkind
    Interessant, dir wurde aber nicht geschrieben, ob das im Kodex nochmal spezifiziert wird oder? Also die Antwort gibt ja im Endeffekt das RAI wieder wie hier schon viele vermutet hatten. Definitiv ein Buff für Artefaktmagier, der das ganze etwas spielbarer macht.

  • Hoffen wir auf möglichst präzise Formulierung im KdM, aber so wie ich die Antwort lese muss man also ein Artefakt mit 3 Ladungen erst komplett aufbrauchen und kann dann alle 3 Ladungen in einem Schwung ersetzen. Also Zauberdauer von einem, Kosten von 3 Sprüchen, Erschwernis von 2?

    Heisst für Spieler-Artefaktmagier das man eben genug ASP braucht für alle Ladungen statt das man ein Artefakt mit zB 5 Ladungen mit Akademiesupport erzeugt und dann im Abenteuerleben einfach immer einzeln aufläd.

    Am Ende macht es dann wohl Sinn bei teuren Sprüchen statt einem Artefakt mit 4 Ladungen lieber 4 Artefakte mit 1 Ladung, auch wenn das vllt paar mehr pASP kostet für die jeweiligen Arcanovi. Auch sinkt die Erschwernis und damit steigt die Chance auf höhere FP beim Zauber, aber auch die QS des Arcanovi. Und es macht das Aufladen eben deutlich einfacher.

  • Wobei man ja jetzt auch Kraftspeicher selbst herstellen und Aufladen kann für Arcanovi FW 8 Steinbearbeitung FW 6 und nochmal 20 AP für die Sonderfertigkeit, wenn ich das richtig im Kopf hab. Wenn man sich erstmal darauf spezialisiert und dann ne Perlenkette mit Kraftspeichern trägt, die man täglich auflädt, kann man auf Reisen die Kosten auch selbst stemmen. Das dauert dann zwar entsprechend lang und kostet viele Dukaten, aber Artefaktmagie ist ja auch ein teures Unterfangen.

  • Kraftspeicher machen "Verbesserte Regeneration III (AE)" schon fast zum "must have".
    Man vor jeder Ruhephase 4 AsP speichern, wenn man 100% AE hat und so langsam die verfügbare AE immer weiter wachsen lassen.

    Dann immer zuerst die eigene AE verbrauchen aber im Notfall eben noch die Kraftspeicher verwenden.


    Weiß nicht ob mir das Design von Kraftspeichern aktuell gefällt.

    Arcanovi auf 10 alle Eigenschaften für das Ritual auf 13, dann muss man nicht mal mehr würfeln.

    Und man kann vor in jedem Timeskip der lang genug ist um 2x zu regenerieren. Kraftspeicher erschaffen die [100% der max. AsP des Zauberers] -[AsP kosten des Arcanovi] in einen Gegenstand speichern und seine AsP so im Prinzip verdoppeln.

  • Zumindest nach der bisherigen Liste aus dem Preview-KdM gibts ja keine Kraftspeicher mit beliebigem Fassungsvermögen. Ich finde es auch nicht ganz deutlich ob man einen Zauberspeicher in einem Rutsch aufladen muss unbedingt. Eventuell über die Zielkategorie des Arcanovi. Dennoch kannst ja erstmal beliebig viele haben oder gabs da irgendwo nen Limit?

  • Die Lise ist keine Liste von möglichen Kraftspeichern, sondern ledigliche die Liste der Gegenstände die eigene AsP besitzen:

    Jeder Gegenstand kann jedoch in einen Kraftspeicher verwandelt werden:

    Quote

    Bei einem Kraftspeicher handelt es sich um einen

    Gegenstand, in dem kein Zauber verankert wurde, sondern

    der als Speicher für Astralpunkte dient.

  • hehe, wie so oft lese ich das anders. Das untere Zitat beschreibt mMn lediglich was einen Kraftspeicher von einem Zauberspeicher unterscheidet und muss keine abschliessende Definition eines Kraftspeichers sein. Du meinst also dass die genannten Kraftspeicher nur jene sind, die bereits über ASP verfügen. Das mag sein, allerdings fände ich es etwas seltsam wenn zB der große Diamant maximal 13 ASP speichern kann, aber mein Kochlöffel kann theoretisch 30-40-50 aufnehmen, wieviele ich halt grad hab zum reinpacken? Deine Lesart bedeutet es gäbe Kraftspeicher, die von Natur aus Kraft halten, aber dann auch niemals mehr speichern können als diesen Wert, der nebenbei meist sehr niedrig ist, oder würdest du die angegebenen, explizit als "maximale ASP" genannten ASP-Werte nur für die erste, "freie" Ladung sehen und später wären auch die beliebig aufladbar?


    Also ich hoffe ganz ehrlich dass das nicht RAI is was du da herausliest.

  • oder würdest du die angegebenen, explizit als "maximale ASP" genannten ASP-Werte nur für die erste, "freie" Ladung sehen und später wären auch die beliebig aufladbar?

    Exakt das ist meine Leseweise gewesen. Ich lese es so das er natürlicher Weise max. 13 AsP von sich aus gespeichert hat.
    Ich lese in den Regeln nirgendwo das es ein Limit gibt, Wie viel AsP man in einen "Gegenstand" einfließen lassen kann.
    Aber deine Leseweise wäre natürlich eine Möglichkeit, das Ganze zu balancen.
    Diesmal bin ich es der das Wort "Gegenstand" in den Regeln, als zu unscharf bewertet.
    "ein besonderer Stein" oder "ein Stein aus der Liste 'Arten von Kraftspeichern'" wäre hier eine deutlichere Definition für deine Interpretation.


    Im Prinzip würde ich meinen Hexen nach den aktuellen Regeln erlauben mit "Arcanovi"+"Gefäß der Macht", 1 AsP in ihr Fluggerät zu speichern und wenn die Arcanovi Probe mit QS 4+ gelingt, das Objekt somit "unzerstörbar" zu machen. (Artefakteigenschaft)

  • Interessant. Die QS-Regeln hatte ich jetzt irgendwie nur auf die Zauberspeicher angewendet aber so wirklich gibts auch da keine Regelung zu.


    Der gesamte Regeltext ist so unglaublich mies dahingeklatscht…:( vllt hoffe ich besser statt auf KdM auf nen neuen Artefaktband.

  • Ich hätte das ganze jetzt spontan auch so gesehen, dass man überhaupt erst einen Edelstein braucht, der als Kraftspeicher fungieren kann, damit man diesen wieder bis zum maximalen Volumen auffüllen kann. Vor dem Kodex gab es ja schon im Animatorium Kraftspeicher, nur nicht für Spieler, sondern nur für die Konstrukte. Da steht dann auch unter anderem dabei, wieviel Karat ein entsprechender Speicher haben muss, damit man diesen überhaupt mit Astralkraft füllen kann.


    vllt hoffe ich besser statt auf KdM auf nen neuen Artefaktband.

    Wurde denn ein Artefaktband angekündigt? Das wäre auf jeden Fall etwas sinnvolles, aber ich weiß auch nicht wieviel noch nach dem Kodex kommen soll, wenn man diesen damit anpreist, dass man nur den Kodex braucht für die Magie und sonst nichts(Außer Grimorium).

  • Wurde denn ein Artefaktband angekündigt? Das wäre auf jeden Fall etwas sinnvolles, aber ich weiß auch nicht wieviel noch nach dem Kodex kommen soll, wenn man diesen damit anpreist, dass man nur den Kodex braucht für die Magie und sonst nichts(Außer Grimorium).

    Angekündigt garnix. Ich hoffe einfach darauf, immerhin gabs mit SRD ja auch nen DSA4.1-Artefaktband. Was den Kodex angeht, das sehe ich nicht als Problem an weil ja schon gesagt war, das die Fokusbände wie Animatorum und Transmutarium usw dadurch nicht abgedeckt sind, oder?

  • Ein Artefakt Band wäre sicher schön.

    Aber es sollte doch auch so möglich sein in KdM die Artefaktmagie so zu beschreiben das sie nicht entweder unbrauchbar oder komplett broken ist. Geschweige denn das die Regeln von den Meisten Lesern komplett anders verstanden werden als gewünscht!


    Ich hoffe stark das der komplette Teil massiv überarbeitet wurde.

    Im übrigen bin ich der Meinung ,dass wir ein zweites Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Wo wir grad bei Unklarheiten sind: Bei der eMSF "Langwirkende Artefakte" steht was von "Bei Artefakten mit mehreren Sprüchen ... ". Kann man überhaupt mehrere Sprüche in ein Artefakt packen? Oder mehrere Arcanovi auf das gleiche Objekt sprechen? Oder meinen sie einfach mehrere Kopien des gleichen Spruchs dass man bei 3 Ladungen nur zB die erste mit verlängerter Wirkung bekommt?

  • Ich weiß nicht, ob magische Objekte immer noch für den Arcanovi ausgeschlossen sind, seit dem GC.


    Im KdM wurde ein Satz hinzugefügt der zumindest den Arcanovi + Zauberklinge erlaubt:

    Quote from KdM S. 283

    [...]

    Magische Waffen, die nachträglich mit einem ARCANOVI

    verzaubert wurden, um Zaubersprüche in sich zu tragen,

    sind durchaus nicht ungewöhnlich.[...]

    Natürlich lässt sich die Formulierung: "Bei Artefakten mit mehreren Sprüchen ... "

    Auch als: "Bei Artefakten mit mehreren [gleichen] Sprüchen ... " interpretieren.


    Allerdings impliziert eine Teilantwort meiner eMail, dass man tatsächlich verschiedene Spruchzauber mit dem Arcanovi speichern kann:


    "Es werden die Zauber exakt in der gleichen Art und Reihenfolge benötigt, wie sie beim ersten Mal nach dem Arcanovi gesprochen wurden."