Layoutprogramm für das Hexxen Scriptorium

  • Und da ist es nun. Das Hexxen 1733 Scriptorium.


    Jetzt frage ich mich, welches Layoutprogramm man benutzen könnte oder sollte, so man nicht direkt auf InDesign von Adobe zurückgreifen kann oder möchte.

    Benötigt man überhaupt ein Layoutprogramm oder reicht Word oder Writer?

    Scribus kenne ich noch vom hören sagen her aber um ehrlich zu sein habe ich mich nie wirklich mit dem Thema Layout herumgeschlagen.


    Um das ganze kurz zu machen: Hat einer von euch Erfahrung mit Layoutprogrammen und kann eines empfehlen im direkten Bezug auf das Scriptorium?

    Ich kann zwar nix aber da habe ich auch alle meine Skillpunkte reingebuttert.

  • Ich verwende Scribus, da mir InDesign zu teuer ist für die spontane Hobby-Anwendung. ;)
    Es gibt dazu auch gute YouTube-Tutorials. Du fuchst dich einen Nachmittag lang rein und du wirst zu akzeptablen Ergebnissen kommen.
    Mach nicht den Fehler und versuche es mit Word. Lieber einmal Zeit zum Lernen investieren, als hinterher tagelang fluchen. ;)

    Zudem ist Scribus kostenlos. Profis lachen natürlich über Scribus, aber für Hobby-Layouter ist es absolut ausreichend!

  • Was ich ganz praktisch finde ist die Vorlage für LaTeX. Das ist ein Programm das automatisch den Text setzt.

    Das Tool wird ganz gern in Universitäten benutzt um Arbeiten zu schreiben / layouten.

    Grundsätzlich beschreibt man im Text nur zu welchem Element der Text gehört und latex übernimmt dann Textsatz, Bildpositionierung etc.

    Kann durchaus einen Blick Wert sein wenn man mehr vor hat und an der Layoutarbeit an sich kein Interesse hat.

  • Hey :)


    Ich wollte mich gerade (endlich mal) dran setzen, ein eigenes Abenteuer in Scribus ins Layout zu bringen. Leider funktioniert das ganz und gar nicht. Ich habe mit Scribus und Ghostscript heruntergeladen, aber weder die .indd noch die .idml möchte sich öffnen lassen. Hattet ihr diese Probleme auch? ?(


    Viele Grüße,

    Julian