Satuaria - Aspekte/-Liturgien, Hexenvermehrung und Hexer

  • Hehe vielleicht. Aber mir hat die Idee mit den 0.15 Karmapunkten besser gefallen;)

    Aber wir müssen uns ja auch nicht einigen, auf jedenfall danke an alle bisherigen Antworter schonmal.


    Und dank an hexe für den DSA3-Hinweis, werd ich heut abend mal nachlesen.

  • Ich weiß nicht, ob du es noch brauchst, aber die "Dunkle Zeiten"-Box bietet einiges an Material zu der damaligen Satu-Geweihtenschaft. Sofern von Interesse, kann ich mich in den nächsten Tagen einlesen, ob ich noch was Relevantes für dich finde. Ich will mir die Arbeit nur nicht machen, falls die Sache für dich schon erledigt ist. ;)

  • Ich weiß nicht, ob du es noch brauchst, aber die "Dunkle Zeiten"-Box bietet einiges an Material zu der damaligen Satu-Geweihtenschaft. Sofern von Interesse, kann ich mich in den nächsten Tagen einlesen, ob ich noch was Relevantes für dich finde. Ich will mir die Arbeit nur nicht machen, falls die Sache für dich schon erledigt ist. ;)

    Ah danke für den Hinweis. Würd nicht sagen ist egal, aber hat ein gewisses Maß an Interessenswert verloren also herzlichen Dank für das nette Angebot, aber mach dir für mich den Stress nicht.

  • Ich finde die Idee einen HEXER spielen zu wollen an sich schon eher schlecht.

    Für mich sind männliche Hexer nicht existent, genauso wie männliche Amazonen, männliche Sharisad, oder weibliche Derwische usw..

    Darüber hinaus finde ich die Hexe an sich oder zumindest die schönen der Nacht so wieso schon viel zu stark für das, was sie eigentlich machen sollen.


    einfaches Beispiel:

    ein Mensch, für den Frauen aus sexueller Sicht völlig irrelevant sind...(schwul oder lebt im Zölibat)

    eine Schöne der Nacht mit Satuarias Herrlichkeit 12+ und Betören 10+

    eine Selbstbeherrschung von +20 oder mehr schafft kein humanoider SC/NSC...

    und plötzlich findet der Zwerg nichts geiler als diese Hexe.


    Das ist einfach lachhaft, wenn man bedenkt, das ein Magus/ Elf der einen Imperavi/ Banbaladin auf 12 hat, gegen die MR des Zwergs (im Schnitt 7), dann nurnoch 5 hat. somit bleibt eine Selbstbeherrschung von + 5


    Meine persönliche Abneigung gegen Hexen spielt in dieses Urteil bestimmt mit rein, aber ich als Leiter würde einen HEXER genauso wenig zulassen wie einen weiblichen Derwisch.

    Dennoch muss ich zugeben, die Idee mit den 0,15 Karmapunkten ist wirklich gut. Das würde so einiges erklären.


    Fazit: Es läuft einiges in DSA schief, weil es von Menschen geschaffen ist und Menschen nun mal Fehler machen. Deshalb muss man sich als Spieler einfach mal damit abfinden, dass gewisse Dinge als MANN nicht funktionieren !!!

    Mein Golgarit - immerhin eine Ehrwürden - im Heerlager des Mittelreichs zum Auftakt in das AB "Die verlorenen Lande" nachdem er zum dritten mal abgewiesen wurde, mit seiner Kontaktperson reden zu wollen, zu einem ihn besuchenden Sonnenlegionär:


    Schief grinsend: "Euer Gnaden, willkommen in der Looser-Lounge bitte setzt euch und genießt Speis' und Trank, wir werden hier warten bis der Krieg vorbei ist."

  • Ach, aber es gibt doch Kriegerorden nur für Männer. Oder Zaubertänzer Schulen nur für Männer. Und der Derwisch, na gut. Aber gut der Derwisch schafft dafür eine Selbstbeherrschungsprobe +20 (und kann Satuarias Herrlichkeit äh Rastullahs Lockenpracht zaubern).


    Ich bin sehr für männliche Hexen, schließlich dürfen auch Männer sich emanzipieren und Gefühle zeigen. Und sich dabei mit etwas Diskriminierung herum schlagen.


    Aber irgendwas zu spielen, wo die SL sagt 'Iiiiiih, das will ich nicht!' macht nie Sinn - egal ob es ein Nachtschöner oder eine perricumer Perlentaucherin ist.

    I ♡ Yakuban.

  • Immerhin sind Hexer vom Regelwerk und den Hintergrundsetzungen her als möglich gesetzt worden, und das schon in der DSA-Frühzeit. Sie sind selten, aber es gibt sie.

  • einfaches Beispiel:

    ein Mensch, für den Frauen aus sexueller Sicht völlig irrelevant sind...(schwul oder lebt im Zölibat)

    eine Schöne der Nacht mit Satuarias Herrlichkeit 12+ und Betören 10+

    eine Selbstbeherrschung von +20 oder mehr schafft kein humanoider SC/NSC...

    und plötzlich findet der Zwerg nichts geiler als diese Hexe.

    Während ich im Allgemeinen speziell Satuarias Herrlichkeit auch als problematisch empfinde, da zu hoher Bonus im Vergleich zum restlichen Talentsystem, sollte man hier bedenken, dass es für DSA4 schlicht keine ausgearbeiteten Verführungsregeln gibt. Der Malus für "falsches Geschlecht" kann also ebensogut auch "Probe unmöglich" lauten (zumindest, wenn es darum geht, jemanden tatsächlich abzuschleppen). Da geht dann höchstens noch der magische KO-Tropfen namens Levthans Feuer drüber, aber nichts, was mit einer Betören-Probe zusammenhängt.

    Jeder Mensch ein Magier!
    Avatar by Tacimur