[Besprechung] Die Entsprungene Braut

  • Ihr Lieben, ich hab ein Problem. Ich dachte, dass ein Schelm dabei mich nicht weiter stören würde, aber da habe ich mich wohl geirrt. Ich wüsste aktuell nicht, wieso man den Auftrag als Gruppe angehen sollte außer über die Meta-Schiene (also da es ja nunmal im Abenteuertitel stand). Grundsätzlich würde ich gern ein paar Tage versuchen, noch die Spielspaßkurve zu kriegen. Falls nicht – kann man trotz Labyrinth noch irgendwie halbwegs sinnvoll aussteigen? Wenn das nicht geht, dann sollte ich besser jetzt anfangen, Nolle behutsam rauszuspielen.


    Cordovan, bitte nimm das nicht persönlich. Ist eine subjektive Sache, denke ich – und wir haben ja auch schon erfolgreich zusammen forengespielt. Mein Unwillen ist rein helden- und nicht spielerbezogen. Es war ja von Anfang an klar, was du spielst, ich habs eben einfach für mich falsch eingeschätzt.

  • Ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber im Moment ist Glurgs auch ein bisschen aufgedreht, weil er eigentlich lieber jetzt als gleich aufbrechen würde. Wenn es erst mal wirklich in die Hecke geht, ist er besonnener.


    Dass die "Gruppe" im Moment eventuell noch ein bisschen bunt und willkürlich zusammengewürfelt wirkt, kann ich nachvollziehen. Wobei ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehe, worauf du gerade eigentlich hinaus willst. Warum sollte man den Auftrag denn nicht als Gruppe angehen? Was fehlt dir oder was stört dich genau?


    Cordovan, bitte nimm das nicht persönlich.

    Keine Sorge. :)

  • Eigentlich hat Ilke schon einen Plan, was Glurgs betrifft. Vielleicht keinen netten, aber einen Plan. :) Ansonsten nervt er tatsächlich, sprengt aber für mich noch keinen Plot. Lir wäre schon schade, wenn Nolle jetzt aussteigt.

  • Ich fände es ebenfalls bedauerlich, wenn Du aussteigen würdest, Lir. :) Wir müssen uns doch gegenseitig zusammen stützen und Kraft geben. ;)

  • Meine Position als SL ist immer gewesen und wird auch immer bleiben, dass ich keinem Spieler vorschreibe, wie er seinen Char zu spielen hat. Die Grenze beginnt erst da zu verlaufen, wo die Gruppe vorsätzlich gesprengt oder der Mehrheit der Spaß genommen wird. Glurgs kommt dieser Grenze gerade ein bisschen nahe, ich hoffe aber, dass sie nicht erreicht oder überschritten wird.


    Dann aus Sicht der Nichtspieler-Helden zum Verhalten von Glurgs:


    Glurgs tritt bis jetzt als kleines Kind auf, das ausschließlich dummes Zeug quatscht und herumhampelt. Ob er nun mit ins Labyrinth geht oder nicht, scheint dem Junker bis jetzt egal zu sein, hauptsache, es geht auch jemand hinein, der ihm seine Torte ... äh, sein Juwel und Goldstück, zurückbringt. Als Schelm weiß Glurgs sicher auch, dass die Menschen ein bestimmtes Verhalten nur bis zu einem gewissen Grad ertragen, Kind hin oder her. Glurgs gilt als Erwachsener und wird dann auch so behandelt. Und auch Schelme quatschen nicht von morgens bis abends Unsinn um des Unsinns willen oder albern nur herum. Sie müssen Gold und Silber verdienen oder irgend etwas tun, um Essen und Trinken und ein Dach über dem Kopf zu haben - Letzteres vielleicht nicht ganz so arg dringend. Natürlich nutzen sie die Gelegenheit für Albernheiten, weil das Leben einfach zu schön ist, um es nicht als Kobold zu leben. Aber sie können außerhalb ihrer Kobolfamilie nicht ständig albern sein, was sie in der Menschenwelt auch schnell erfahren. Außerdem hat auch ein Schelm ein Gewissen und kann zum Beispiel wissen, wann jemand in echter Not ist und Albereien verfehlt sind - wie das auch ein Kind weiß.


    Lir und Cordovan Greifental : Ich bin da mal ganz direkt. Wenn ich vor die Wahl gestellt werde, bleibt der Nicht-Schelm, weil der die geringste Gefahr darstellt, das FAB zu schrotten und den anderen den Spaß zu nehmen. Es gibt also nur die Möglichkeiten: Glurgs modifiziert ein bisschen und ihr arrangiert euch; oder für Glurgs endet die Reise hier und er sucht sich einen Platz für neue Schelmereien; oder wir beenden das FAB an der Stelle.


    Tut mir leid, aber ich bin an dem Punkt einfach für klare Aussagen meinerseits.

  • Wie ich bereits sagte, sobald es im AB-Verlauf ernster wird, sprich in die Hecke geht, wird auch Glurgs ernster und ruhiger. Ich kann aber auch verstehen, wenn man jetzt sagt, das Risiko gehen wir lieber nicht ein.

  • Danke für die klare Ansage. Ich bin noch nicht an dem Punkt, an dem ich sage, bis hierher und nicht weiter, wollte mich aber einfach rechtzeitig melden, bevor es richtig los geht. Da ich hier als Späteinsteiger dazu gekommen bin, kommt es mir auch ungerecht vor, dass ein vorher akzeptierter Held meinethalben raus sollte. Zumal ich ja der einzige bin, der sich daran stört.


    Wenn Glurgs sich jetzt einfach etwas fasst, dann bin ich schon ganz zufrieden, glaube ich. Oder um es mit deinen Worten Cordovan Greifental zu sagen: Ich gehe das Risiko ein. ;)

  • Lir : Damit es nicht Deine Schuld ist, wer aussteigt, habe ich meine persönlichen Aussagen dazu als SL getroffen. Aber schön wäre, wenn es auch einfach harmonisch geht.

  • War auch nicht meine Absicht hier irgendjemanden aus dem Spiel zu drängen. Weder einen Mitspieler noch mich selbst. Aber ich bin ganz guter Hoffnung, dass wir das irgendwie hinkriegen werden.

  • Karmakorthaeon : Möchtest Du etwas dazu schreiben in Sachen Pinky holen, oder soll ich das eben selber zusammenfassen? Letzteres wäre meine Präferenz, so keine notwendige Beschreibung von Dir nötig ist.


    EDIT:

    Und: gibt es ein paar Äpfel mehr auf Jonas' nachfrage hin? ;)

  • Öh, klar. Ich war so frei, das sogar IT bereits als gegeben vorauszusetzen, dass Jonas Westen finden kann dank Vorteil, TaW, hellem Tag und Sonnenstand und dem Wissen, dass es im Südwesten reinging.

    Wenn Du die Probe vergeigst - wag es ja nicht ;) - editiere ich.

    Oder auch sofort, wenn es Dir lieber ist.

  • Man kann ja als Spielerin auch mit Überzeugung an die Sache rangehen. Also Jonas ist sich ziemlich sicher, wo Westen liegen sollte - auch wenn die Ausrichtung der Hecke natürlich nur ungefähr ist. :cool:

  • Es war eine Anmerkung im Fließtext, die ich daher als grundsätzlich richtige Grundordnung angenommen habe. ;) Vor allem geht es um TaW und Vorteil und da inklusive um Jonas' Erfahrung in Sachen Himmelsrichtungen.^^

  • Ich werde ab jetzt ein bisschen langsamer machen, damit möglichst viele möglichst viel miterleben können. Ich hoffe, das ist okay für Schattenkatze und Chephren ? Im Moment sind nur zwei von fünf aktiv, und als alte Regel vom Tischrollenspiel: Mindestens die Hälfte der Spieler sollte anwesend sein. Ilke würde ich solange übernehmen, da sich Undine bis nächste Woche abgemeldet hat.

  • Ja, klar. :) Ich bin eh erstaunt, dass sich über Weihnachten überhaupt was tut. Nicht, dass es mich stört, aber warten ist völlig angebracht. :)