Ausfall vs Klingensturm

  • Mit dem Kompendium 2 gibt es die neue Kampfsonderfertigkeit Ausfall I-II, und ich muss sagen auf den ersten Blick ist die atemberaubend schlecht, vor allem wenn sie sich dem Vergleich zu Klingensturm stellen muss. Übersehe ich da etwas ganz gravierendes, oder sind die Regeln einfach nur dazu da um sagen zu können es gibt Regeln für den Ausfall obwohl die Redax keine Lust hat dass irgendjemand Ausfall benutzt?

  • ich finde rein nach Definition den Klingensturm ebenfalls besser allerdings habe ich keine DSA 4 /4.1 Erfahrung, deswegen die frage an unsere Veteranen : Wie war Ausfall damals?


    PS: Entschuldigung das ich dir nicht helfen kann Wobbeldorn

  • ich finde rein nach Definition den Klingensturm ebenfalls besser allerdings habe ich keine DSA 4 /4.1 Erfahrung, deswegen die frage an unsere Veteranen : Wie war Ausfall damals?

    Kontrollmanöver: Im Ausfall treibt man seinen Gegner vor sich her - man selbst wandelt offensiv um, der Gegner MUSS defensiv umwandeln und kann daher nicht Angreifen. Allerdings ist begrenzt, was und wie viel man zusätzlich ansagen darf - was paradestarke Kämpfer den Ausfall recht gut verkraften lässt. Damit kann recht gut offensive Gegner in Schach halten - oder solche mit Bonus-Aktionen.

    Along the shore the cloud waves break,

    The twin suns sink behind the lake,
    The shadows lengthen
    In Carcosa.

  • Klingensturm scheint tatsächlich besser (zumindest besser als Ausfall I). Ausfall II ist zumindest der potentielle Schaden höher (kostet natürlich auch nochmal AP plus Voraussetzungen). Da (durch Errata) Klingensturm aber nicht für Dolche und Fächer nutzbar ist, ist für diese Waffen Klingensturm keine Alternative. Zudem lässt sich Ausfall zusammen mit Schild oder Parierwaffen verwenden.

  • Ok, also Ausfall I lass ich mir dann ja noch einreden (die Errata waren mir nicht bewußt), obwohl ich nicht weiß warum man Dolche noch schlechter machen musste, und Ausfall I ist erheblich schlechter als Klingensturm (Paradebonus durch Schilde und Parierwaffen wird wohl vom Verteidigungsmalus durch Ausfall gefressen). Aber Ausfall II zu den Kosten ist einfach nur ein Witz, denn die pontentielle Schadenserhöhung wird durch den hohen Attackemalus und den noch höheren Verteidigungsbonus zum absoluten Glücksfall.

  • Ich hab einfach beschlossen, den PA-Bonus zu halbieren/vierteln, dadurch erscheint mir die Wirkung angemessen(er). Immerhin ist die normale PA der meisten Nicht-Schild-Kämpfer unter 10, eher bei 8.


    Ansonsten ist der Klingensturm nämlich definitiv besser: Gegner erleidet Erschwernisse für weitere PA, AT ist nur um je 2 erschwert, Angriffe aufteilbar und es muss nicht jede AT gelingen, damit die nächste erlaubt ist.

    Ich schreibe aus der Warte eines mit DSA5 eingestiegenen Aventurologen. Mein Wissensstand basiert auf 5 allein.

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


    DSA5-Waffenstatistik

  • Ich bin bei erster Betrachtung auch zu dem Ergebnis gelangt, dass der Ausfall gegenüber klingensturm zu schwach ist. Aber letztlich dürften die beiden Kampf-sf kaum im Konkurrenz treten. Ein fechtwaffenkämpferagiert häufig mit Linkhand und könnte dann eh keinen klingensturm machen.

    Ein Fechter mit hoher AT muss dann Finten im Ausfall einsetzen, damit könnte er wertvoll werden.

  • Ich hab einfach beschlossen, den PA-Bonus zu halbieren, dadurch erscheint mir die Wirkung angemessen. Immerhin ist die PA der meisten Nicht-Schild-Kämpfer unter 10, eher bei 8.

    durch den Hebel einer finte wäre der Ausfall damit enorm aufgewertet

  • Klingensturm läßt sich auch bei Verwendung eines Schildes oder einer Parierwaffe einsetzen, nur halt nicht mit diesem/r durchführen. Einhändiger Kampf ist voraussetzung zum erlernen und mit Klingensturmkombinierbar,Klingensturm unterliegt aber keinen einschränkungen außer Spezialmanöver und Kampftechniken Fechtwaffen, Schwerter.


    Klingensturm + Einhändiger Kampf + Finte III = AT -4/-4, Schaden +1/-1, PA/AUSW des Gegners -6/-9*; 95 AP (25+10+15+20+25)

    Einhändiger Kampf + Ausfall II + Finte II = AT-3/-5/-7, Schaden +1/+1/+1, PA/AUSW des Gegners -4/+-0/+4*; 95 AP (25 + 25 + 15+ 20 +10)


    *ohne KSF, wie z.B. Meisterparade


    Das sich Ausfall nicht mit Schwertern durchführen läßt, finde ich seltsam, da dereinzige Stil der Kriegsfächer benutzt auf Schwertern aufbaut.


    Durch simuliert habe ich es noch nicht (können auch gern versiertere Forumsteilnehmer übernehmen), aber Ausfall scheint eher auf Gegner zugeschnitten zu sein, die nur einmal Parieren dürfen oder auch mit den Vert Bonus unter 50% Erfolgswahrscheinlichkeit bleiben.