Belohnungen für Spielercharaktere

  • Halli Hallo!


    Ich bitte zunächst die Spieler Tarkin, Theobald, h0neyp0t und Nelson von der Zwinge, diesen Thread vorerst zu meiden.


  • Meine Spieler wurden vor Beginn der zweiten Session mit einem kleinem Paket belohnt. Inhalt war ein nimmersatter Beutel wo ein paar nützliche Dinge drin waren. Ein Umhang der eine Waffe unserer Schurkin Bonus-Schaden gibt den sie vorher ausgesucht hat; eine Halskette für die drachengeborene Klerikerin die die Odemwaffe verstärkt; und noch ein Armband für unsere Hexenmeisterin welches einen Höllenhund beschwört (noch nicht zum Einsatz kommen).

    Unser Barde bekommt noch ein Langschwert welches als Gitarre dient und den Zaubertrick Flammen erzeugen beherbergt.

    Falls gewünscht kann ich noch den genauen Wortlaut der Sachen posten, hab einiges auf tumblr gefunden.

  • Wunderbare magische Gegenstände finden sich im SL-Teil von Xanathars Allerlei. Diese Items sind mehr für das Charakterspiel gedacht und verhuntzen die Balance nicht.

    Mein liebstes Beispiel ist der Umhang der auf Befehl im Wind flattert und so einen dramatischen Auftritt ermöglicht. Meine Spieler lieben diesen Kram.


    Titel würde ich persönlich sehr sparsam verteilen und wenn dann versuchen der Gruppe einen Titel zu geben und nicht einem einzelnen Charakter. Wenn man die Titel am Fliessband raushaut, verlieren sie ihren Wert.

  • Hahahaha! Der Umhang klingt großartig xD Der kommt auf jeden Fall zum Einsatz.


    Was die Titel angeht: Klar, es sollte nicht in jeder Session ein Titel vergeben werden. Aber es hat auch seinen Reiz, wenn mal irgendwann ein Charakter vor dem Erzbösewicht steht (am besten mit dem Umhang der flattert):


    "Wer bist du?!"

    "Ich bin Alrik vom Wald, Wächter des Tores zur Küche, Vernichter der Drachen von Gribbelfritz, Silberne Hand der Diebe von Hopsala, Bezwinger der Schweißfüße von Isingen und Hohepriester der ewigen Träume!"


    :D

  • Endlich meinen USB-Stick mit den Gegenständen gefunden >.< (den Wortlaut finde ich auch seltsam, aber am treffensten=


    Hier der Umhang:


    Mantel der Meister

    Wundersamer Gegenstand, einzigartig (benötigt Einstimmung durch einen Schurken)

    Dieser Mantel hat 2 Ladungen, die sich bei Tagesanbruch wieder auffüllen. Du kannst eine der Ladungen benutzen um „Mächtige Unsichtbarkeit“ auf dich zu zaubern.

    Zusätzlich, während du eine kurze Rast meditierend mit einer Waffe in der Hand verbringst, kannst du die Schadensart deiner hinterhältigen Angriffe ändern. Wähle aus Kälte, Blitz oder Donner (Schall).

  • In meinen Augen sollte man eine gute Balance finden mit Belohnungen aller Art.

    Vor allem in dem Sinne, dass sie immer an entsprechende Herausforderungen geknüpft sind; dass die Spieler sie sich wirklich mit Wagemut und Risikobereitschaft verdienen müssen - oft auch hart verdienen müssen.

    Das ist am befriedigensten und substanziellsten finde ich, wenn man zu sich selbst sagen kann: "Ich habe mir durch dieses und jenes Wagnis, durch diese oder jene mutige Tat und diesen oder jenen ausgefuchsten Plan, der selbst meinen DM überrascht hat schon auf Lvl1 dieses magische Artefakt verdient - eine echte Ressource für meinen Charakter und für die Gruppe!"


    Dafür darf man nicht knausern, aber dafür sollte man auch nicht mit Nippes um sich werfen.

    Ich bin der Ansicht den Spielern sollten sich immer wieder goldene Chancen bieten.

    Situationen mit offenem Ausgang, die hohe Belohnung für hohen Einsatz versprechen.


    Titel sind finde ich vor allem eine schöne Belohnung für SCs die Teil von größeren Organisationen sind, z.B. Teil einer Kirche als Kleriker.

    Aber generell sind es auch schöne Abenteuer-Belohnungen die große erbrachte Leistungen würdigen und dokumentieren.

    Entsprechend konkret sollten die dann auch sein.


    Angenommen die Gruppe erlebt ein Abenteuer in dem ein uralter, böser Drache die verschiedensten Geschöpfe entführen lässt und einkauft um mit ihnen ein Spiel zu veranstalten, eine Schnitzeljagd durch das obere Underdark unter dem entlegenen Gebirge in dem er haust: die Jagd nach dem schwarzen Stein.

    Dann sind die SCs wenn sie diesen knochenharten Spießrutenlauf gegen rivalisierende, ebenfalls in dieses Spiel gezwungene Gruppen der verschiedensten Wesenheiten und Monster gewinnen: Meister des Schwarzen Steins.

    Die Schergen des Drachen legen ihnen goldene Schärpen und schwarze Umhänge um, es gibt magische Preise und dann dürfen sich diese 3 überlebenden SCs von ursprünglich 6 + die 3 Ersatzcharaktere der anderen Spieler als Meister des Schwarzen Steins mit Schätzen bepackt ins lebensfeindliche Gebirge schlagen, während sämtliche andere der guten 600 Teilnehmer dieses Todesspiels tot zurück bleiben in den Höhlen und Gewölben.

    Das ist ein Titel und eine Siegerehrung, die Spieler und Helden nie vergessen werden.

    Und die ihnen im nahe gelegenen Teil des Underdark vielleicht sogar bei einem Abolethen genug Respekt für eine Gesprächsgrundlage verschaffen ...