Michael Masberg schreibt Schmiede des Verderbens nicht zuende

  • Wir müssen euch leider mitteilen, dass Michael Masberg den Roman Schmiede des Verderbens, die Fortsetzung von Salon der Schatten, nicht fertigstellen wird. Er hat den Autoren-Vertrag über den Roman mit uns aufgelöst, da von seiner Seite aus kein Interesse mehr daran besteht, sich mit DSA zu beschäftigen. Schon vor einigen Monaten hat Michael bekannt gegeben, dass er sich mit Schmiede des Verderbens aus Aventurien verabschieden wird. Nun fiel, nach mehreren Verschiebungen des Veröffentlichungstermins, die Entscheidung auch diesen Roman nicht mehr zu Ende zu schreiben.

    Es ist immer schade, wenn ein Autor sein Werk nicht vollendet und wir wissen, dass viele von euch sich sehr auf das Buch gefreut haben. Wir können euch an dieser Stelle aber versichern, dass die Geschichte um den Agrimoth Splitter und das Schicksal Leonardos ganz sicher noch zu Ende erzählt werden wird.

    Wir nehmen darum das Buch erstmal aus unserem F-Shop und erstatten allen Vorbestellern ihr Geld zurück. Wenn ihr dazu gehört, solltet ihr bereits eine E-Mail von uns erhalten haben. Außerdem erhält jeder Vorbesteller von uns, als Entschuldigung für die lange Wartezeit, einen 5 € Gutschein für unseren E-Book Store.

    Quelle: http://www.ulisses-spiele.de/n…-verderbens-nicht-zuende/

  • Soviel zu den Versprechungen, der Roman werde auf jeden Fall noch fertiggestellt ganz nach dem Motto "gut Ding will Weile haben"...

    Die kamen in erster Linie von Seiten des Autors, soweit ich weiß. Ist wirklich schade, dass er das so hat schleifen lassen.

    Julian Härtl und sein Blog.
    Leichen pflastern seinen Weg - Nekromant lässt Einfahrt verschönern.

  • Soviel zu den Versprechungen, der Roman werde auf jeden Fall noch fertiggestellt ganz nach dem Motto "gut Ding will Weile haben"...

    Die kamen in erster Linie von Seiten des Autors, soweit ich weiß. Ist wirklich schade, dass er das so hat schleifen lassen.

    Richtig, ich habe mich da sinngemäß auf Herrn Masberg selbst bezogen, das sollte kein Seitenhieb richtung Ulisses sein.

  • Meine Enttäuschung ist groß. Glücklicherweise habe ich den ersten Teil in einem Abo gelesen, hat mich also kein zusätzliches Geld gekostet. Ich habe mich schon über die lange Zeit zwischen "Kreis der Sechs" und "Nabel der Welt" geärgert. Damals hieß es noch, dass das eine Ausnahme bleiben sollte. Nun ist es noch schlimmer, da die Fortsetzung erst gar nicht erscheint, zumindest nicht aus der Feder von Herrn Masberg. Es war ja bekannt, dass Herr Masberg sich mit DSA5 schwertut. Dass es aber so schlimm ist, dass man nicht einmal mehr dieses eine Buch schreiben kann, ist schon sehr, sehr bitter. Ich habe seine Werke gern gelesen. Nun ja, es gibt auch andere Autoren.

  • Ich muss zugeben, dass mich das nach der doch ziemlich lange aufrecht erhaltenden Behauptung, das Buch käme noch von seiner Seite aus doch mehr als nur ein wenig enttäuscht. Mehr gibt es dazu wohl auch im Moment wohl nicht zu sagen, ich hoffe natürlich, dass die Geschichte um den Splitter dann vielleicht doch noch ein irgendwie brauchbares Ende findet (vielleicht doch noch spielbar?)

  • Ich muss zugeben, dass mich das nach der doch ziemlich lange aufrecht erhaltenden Behauptung, das Buch käme noch von seiner Seite aus doch mehr als nur ein wenig enttäuscht. Mehr gibt es dazu wohl auch im Moment wohl nicht zu sagen, ich hoffe natürlich, dass die Geschichte um den Splitter dann vielleicht doch noch ein irgendwie brauchbares Ende findet (vielleicht doch noch spielbar?)

    Das ist auch das, was mich am meisten nervt an der Sache: So lange wurde immer wieder versichert, das Buch würde noch kommen.

    Ich unterstelle mal, dass da im Hintergrund irgendeine dumme Geschichte lief und Herr Masberg mit dem Abbruch selbst nicht ganz glücklich ist, aber das ist trotzdem mehr als nur enttäuschend.

  • Ich muss zugeben, dass mich das nach der doch ziemlich lange aufrecht erhaltenden Behauptung, das Buch käme noch von seiner Seite aus doch mehr als nur ein wenig enttäuscht. Mehr gibt es dazu wohl auch im Moment wohl nicht zu sagen, ich hoffe natürlich, dass die Geschichte um den Splitter dann vielleicht doch noch ein irgendwie brauchbares Ende findet (vielleicht doch noch spielbar?)

    Das ist auch das, was mich am meisten nervt an der Sache: So lange wurde immer wieder versichert, das Buch würde noch kommen.

    Ich unterstelle mal, dass da im Hintergrund irgendeine dumme Geschichte lief und Herr Masberg mit dem Abbruch selbst nicht ganz glücklich ist, aber das ist trotzdem mehr als nur enttäuschend.

    Seiner Facebookseite nach ist er damit mehr als glücklich.

    Julian Härtl und sein Blog.
    Leichen pflastern seinen Weg - Nekromant lässt Einfahrt verschönern.

  • Ich muss zugeben, dass mich das nach der doch ziemlich lange aufrecht erhaltenden Behauptung, das Buch käme noch von seiner Seite aus doch mehr als nur ein wenig enttäuscht. Mehr gibt es dazu wohl auch im Moment wohl nicht zu sagen, ich hoffe natürlich, dass die Geschichte um den Splitter dann vielleicht doch noch ein irgendwie brauchbares Ende findet (vielleicht doch noch spielbar?)

    Das ist auch das, was mich am meisten nervt an der Sache: So lange wurde immer wieder versichert, das Buch würde noch kommen.

    Ich unterstelle mal, dass da im Hintergrund irgendeine dumme Geschichte lief und Herr Masberg mit dem Abbruch selbst nicht ganz glücklich ist, aber das ist trotzdem mehr als nur enttäuschend.

    Seiner Facebookseite nach ist er damit mehr als glücklich.

    Das mag sein oder auch nicht sein (ich habe keinen Account bei Facebook, insofern kann es nicht nachlesen), ich unterstelle jedenfalls einem Autoren üblicherweise bei DSA, dass er mit einer gewissen Portion Herzblut dabei ist und Projekte nicht frohen Mutes abbläst, auch wenn der Editionswechsel und vermutlich das Verhältnis zu Ulisses allgemein schwierig waren für Herrn Masberg.

    Sollte dem nicht so sein...umso trauriger, dass man so lange auf diese Meldung warten musste.

  • Michael hatte sich auch hier bereits geäußert


    https://www.orkenspalter.de/in…st/16666-michael-masberg/

    Und zwei Wochen nach dieser Aussage gab er das Ende auf seiner Facebook-Seite bekannt.
    Ist schon bezeichnend. Oder traurig, wie himeyuri das treffend benannt hat.

    Julian Härtl und sein Blog.
    Leichen pflastern seinen Weg - Nekromant lässt Einfahrt verschönern.

  • Michael hatte sich auch hier bereits geäußert


    https://www.orkenspalter.de/in…st/16666-michael-masberg/

    Und zwei Wochen nach dieser Aussage gab er das Ende auf seiner Facebook-Seite bekannt.
    Ist schon bezeichnend. Oder traurig, wie himeyuri das treffend benannt hat.

    "Traurig". Was ich davon halte sag ich mal lieber nicht. Denkt euch selbst n paar böse Wörter aus :P

  • Michael hatte sich auch hier bereits geäußert


    https://www.orkenspalter.de/in…st/16666-michael-masberg/

    Und zwei Wochen nach dieser Aussage gab er das Ende auf seiner Facebook-Seite bekannt.
    Ist schon bezeichnend. Oder traurig, wie himeyuri das treffend benannt hat.

    Zwei Wochen nach dieser Aussage war, wenn ich das gerade richtig einordne, einen Tag nach Beginn des WdV-Crowdfundings. Wenn man sich selbst nicht in der Welt des Penislängenauswürfelns und der Sexualpraktikenspielkarten wiederfindet, tut man gut daran, diese zu verlassen.


    Was mich interessieren würde, wäre, warum die Ankündigung des Endes gerade jetzt erfolgt ist - der Facebookeintrag ließ ja schon irgendwie darauf schließen, dass er bereits früher an Ulisses herangetreten ist (Post "I'm done here" am 15. Februar, danach Postwechsel von vor 6 Wochen: "Gab es was neues?"-"Das müsste der Verlag beantworten.")

    Jeder Mensch ein Magier!
    Avatar by Tacimur

  • Wenn man sich selbst nicht in der Welt des Penislängenauswürfelns und der Sexualpraktikenspielkarten wiederfindet, tut man gut daran, diese zu verlassen.

    Nun, wenn das alles ist, was es braucht, um jemandem die Lust daran zu verderben, kann sie ja nicht so groß gewesen sein.
    Denke, das war nur ein gefundener Vorwand für etwas, was sich schon weit vor WdV abgezeichnet hat.


    Was mich interessieren würde, wäre, warum die Ankündigung des Endes gerade jetzt erfolgt ist - der Facebookeintrag ließ ja schon irgendwie darauf schließen, dass er bereits früher an Ulisses herangetreten ist (Post "I'm done here" am 15. Februar, danach Postwechsel von vor 6 Wochen: "Gab es was neues?"-"Das müsste der Verlag beantworten.")

    Ist halt vermutlich abhängig davon, wie schnell das über den Tisch geht. Muss ja auch vertraglich abgewickelt werden.

    Julian Härtl und sein Blog.
    Leichen pflastern seinen Weg - Nekromant lässt Einfahrt verschönern.

  • Cifer schrieb:

    Zwei Wochen nach dieser Aussage war, wenn ich das gerade richtig einordne, einen Tag nach Beginn des WdV-Crowdfundings. Wenn man sich selbst nicht in der Welt des Penislängenauswürfelns und der Sexualpraktikenspielkarten wiederfindet, tut man gut daran, diese zu verlassen.

    Und schon wieder wird WdV als Ursache für ungewünschte Ereignisse herangezogen. So langsam sollte das Thema doch mal vom Tisch sein. Es wird Gründe gegeben haben die Zusammenarbeit zu beenden. Traurig für alle, die dieses Buch unbedingt lesen wollten. Enttäuschend für alle, die nach der Ankündigung, dass das Buch "definitiv" fertig geschrieben würde, noch einmal Hoffnung hatten.

  • Das finde ich auch schade. Das Buch hätte ich mir gerne geholt. Auch wenn ich nicht mit jeder Darstellung zufrieden war, ich habe es dennoch genossen den ersten Teil zu lesen und war sehr gespannt auf den Abschluss.

  • Zwei Wochen nach dieser Aussage war, wenn ich das gerade richtig einordne, einen Tag nach Beginn des WdV-Crowdfundings. Wenn man sich selbst nicht in der Welt des Penislängenauswürfelns und der Sexualpraktikenspielkarten wiederfindet, tut man gut daran, diese zu verlassen.

    Also wenn er sich so leicht davon abbringen lässt hätte er halt nie die Zusage geben dürfen das Buch definitiv fertig schreiben zu wollen. Dass er mit der aktuellen Entwicklung von DSA nicht glücklich ist und abseits des letzten Romans nicht mehr daran mit arbeiten würde war ja hinlänglich bekannt und nimmt ihm denke ich auch niemand übel (ich zumindest nicht, kann seine Probleme ja durchaus verstehen), aber das war halt dann einfach unehrlich seinen Lesern gegenüber.


    Und ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und glaube dass ihm niemand bei Ulisses gesagt hast "Aus Cross-Promotionsgründen mit WdV musst du mindestens ein halbes Dutzend Sexszenen einbauen und einen Engasaler Magier als neuen Co-Protagonisten!", von daher belangt das die Geschichte des Buches doch überhaupt nicht.