Welche Hörbücher hört ihr?

  • Nachdem ich gestern das erste Hörbuch "Der Name des Windes" beendet habe, fange ich gerade mit dem Zweiten Teil "Die Furcht des Weisens 1" an! Zusammen mit noch einem Teil ist das die Königsmörder Chronik, die ich nur empfehlen kann!

    Wissen und Weisheit bedingen sich nicht gegenseitig, mein Freund. - Argelion

  • Nachdem ich gestern das erste Hörbuch "Der Name des Windes" beendet habe, fange ich gerade mit dem Zweiten Teil "Die Furcht des Weisens 1" an! Zusammen mit noch einem Teil ist das die Königsmörder Chronik, die ich nur empfehlen kann!

    Kann ich nur zustimmen. Gelesen von Stefan Kaminski der einen super Job macht und der Geschichte noch mehr Atmosphäre gibt. Nur leider ist die Warterei auf den nächsten Teil so unerträglich... :trauer:

    Cernunnos, dia, a bhfuil osclaionn doirse, treoir dó na cosáin idir, coimeadaí dó na déithe, osclaím an bealach dom, go gach mian liom, tá bhaint amach

  • Ein Hörbuch der etwas anderen Art: Stefan Kaminski erzählt Wagners 'Der Ring des Nibelungen'.

    Ich gebe zu, ich brauchte einen Augenblick um mich einzuhören (nicht nur weil mir Wagners Musik fehlte), sonder auch, weil es eine echte Einmannshow ist. Kaminski spricht (mit ganz unterschiedlichen Stimmen- wirklich grandios) und er produziert begleitende Geräusche auf ganz unterschiedlichen Dingen. Er ist damit wohl auch wirklich auf Tour gegangen. Wirklich großartig, ein wenig düster, ein wenig laut, etwas schrill. Ein Hörvergnügen.


    Hier gibt's einen kleinen Eindruck:

    Kaminski Der Ring der Nibelungen

  • Lovecraft Country von Matt Ruff. Eine Mischung aus Horror, Fantasy und Rassismus in den USA der 50er Jahre, herausragend gelesen von Simon Jäger. Kann ich nur empfehlen!

  • Ich fange ich gerade mit der Hörspielreihe "Offenbarung 23" an. Die Fakten sind vielleicht nicht immer so gut recherchiert, wie vorweg gesagt wird, die Verschwörungs-Theorien darin haben in ihrer Menge auf mich ein bereits Overkill-Effekt (und ich höre gerade erst die vierte Folge), aber wie das so ist mit Verschwörungs-Theorien: Manchmal haben sie so etwas, an einigen Stellen, dass es irgendwie Sinn macht.^^

    Aber die Stimmen der Sprecher, hach, ich kenne sie alle und könnte mich in sie rein setzen.:thumbsup:


    Wenn ich eine Pause brauche, oder durch bin, habe ich auch einige Schätzing-Hörbücher bereits auf Vorrat.

    Ich glaube, ich bin die nächsten Jahre beschäftigt.^^

  • Also ich gehe mal davon aus, dass es sich hier auf allgemeine Hörspiele auch bezieht, daher klatsche ich einfach mal meine Top X (X sei eine natürliche Zahl und hängt von meiner Schreiblust ab) der Hörbücher und -spiele rein :) Die Reihenfolge ist hierbei nicht ausschlaggebend, da ich alle meine Hörspiele / -bücher mag.


    -Harry Potter 1-7: Ich bin die Generation, die mit Harry Potter als Buch aufgewachsen ist und ein super Fan. Ich liebe diese Welt einfach und so habe ich mir die Hörbücher erst vor kurzem geholt um auf Bahnfahrten mich etwas zu entspannen. Ich hatte als Kind die Fassung, welche von Rufus Beck gelesen wurde und habe nun auch die Fassung von Felix von Manteuffel und muss sagen, dass ich sie aktuell sogar angenehmer zum Hören finde.


    -Die Känguru Chroniken 1-3: Die Bücher gelesen und herzlich gelacht; die Hörbücher gehört und mich kaum noch halten können. Diese drei Bücher sind wirklich ein köstliches Erlebnis. Ich empfehle jedem sich mal die Hörbücher anzuhören, wenn die Möglichkeit besteht.


    -Eine kurze Geschichte der Zeit: Diese Hörbuchfassung des Buches von Steffen Hawking hat mich mehrmals an meinen kognitiven Zenit geführt und ich muss sagen, auch wenn ich nicht alles verstanden habe, was mir dieser Mann sagen wollte, so ist es doch ein sehr angenehmer Zeitvertreib, wenn man mal wieder in Denklaune ist.


    -Auf Avespfaden: Ja ich habe einige DSA Hörbücher und -Spiele, aber ich muss sagen die Hörspielfassung dieser Reisebeschreibung durch Agenturen hat es mir doch angetan. Ich habe sie bereits unzählige Male gehört und es versetzt mich immer wieder in Abenteuerstimmung. Ein klasse Werk zu einem Klasse Buch. 11/10 would recommend.



    So aus dem Kopf sind das so meine Lieblingsgeschichten in auditiver Fassung. Hoffe einige von euch können meine Meinung nachvollziehen und andere wiederum haben einen Anreiz für ihre nächsten Käufe :D

  • Da ich mir nicht vorstellen konnte 'Blut und Feuer' von George R.R.Martin zu lesen (wie liest man eine Chronik mit Freude), ich aber wissen wollte, was drin steht, habe ich beschlossen mir das Buch vorlesen zu lassen. Reinhard Kuhnert (er liest ja alle Martin Titel) macht das auch ganz wunderbar (wie immer). So habe ich dennoch Spaß an 300 Jahre Targaryen Geschichte in Westeros. Einiges ist (zum Teil wortwörtlich ) bekannt aus dem Prachtband 'Westeros'. Für Kompletisten (wie mich) und Pen&Paper Rollenspielern (wie mich) ist das Buch durchaus interessant, und gibt jede Menge Anregungen für Abenteuerplots (also werde ich es mir irgendwann wohl auch kaufen). Aber derzeit genieße ich erst mal das Hörbuch...

  • Wir haben uns zum Hochzeitstag "Der Heckenritter" geschenkt, weil wir Kuhnerts Stimme lieben, und die Handlung nach einer klang, die uns beiden gefallen könnte. Da das nur bei gemeinsamen und längeren Autofahrten läuft, sind wir nicht ganz durch, sondern in der zweiten Geschichte. Die Titelgeschichte um den Heckenritter hat uns allerdings sehr gut gefallen. Plot ist nichts Neues, aber Dunc ist eine sehr sympathische Figur. Und wir haben ein paar denkwürdige Dialoge in Erinnerung behalten, die einfach wunderbar waren.



    Da ich mir nicht vorstellen konnte 'Blut und Feuer' von George R.R.Martin zu lesen (wie liest man eine Chronik mit Freude), ich aber wissen wollte, was drin steht, habe ich beschlossen mir das Buch vorlesen zu lassen. Reinhard Kuhnert (er liest ja alle Martin Titel) macht das auch ganz wunderbar (wie immer).

    Wir wollen warten, bis alle Teile da sind, bevor es unvollendet bleibt, oder auch zu lange braucht, um fertig zu werden.

    Ist das tatsächlich eine Chronik, und weniger Roman?

  • Ist das tatsächlich eine Chronik, und weniger Roman?

    Ich habe jetzt mal in das Buch geschaut. Es sind tatsächlich eine Reihe von unterschiedlichen langen Erzählungen (Kurzgeschichten) hintereinanderweg gestellt, die zu unterschiedlichen Zeiten in diesen 300 Jahren Targaryen Herrschaft auf Westeros spielen (in chronologischer Reihenfolge). Im Anhang gibt es dann noch einen zeitlichen Überblick über die Targaryen Herrscher.

    Teile des Buches sind vorher auch schon in dem wunderbaren Bildband 'Westeros' veröffentlicht worden.

  • Ich mag die Harry Potter Reihe in der Fassung von Rufus Beck, einzig der Zweite Teil (Kammer des Schreckens) kann anstrengend sein, wenn er Dobby den Hauself spricht.
    Ansonsten mag ich die meisten DSA Hörbücher (nicht die Hörspielreihe!), hier ist vor allem das Erstwerk von Ulrich Kiesow zu empfehlen: "Der Scharlatan"

    Die ein oder andere Hörbuchfassung von Terry Pratchet, hier gibt es zum Beispiel den "Zeitdieb" gelesen von Dirk Bach

  • Zu Harry Potter:


    Felix von Manteuffel hat ebenfalls die Bücher eingelesen. Da Rufus Beck einigen Menschen zu extrem in seiner Stimmen-Auswahl ist, bietet von Manteuffel hier eine interessante Alternative. Seine Stimme bleibt immer als die eigene erkennbar. Gerade in Extrembeispielen wie Hauselfen, Hagrid oder einigen weiblichen Rollen, kann das etwas neutraler sein. Rufus Becks Version ist durch das Extreme eben auch Interpretation, die unter Umständen der Fantasie der Hörer weniger Spielraum gibt.

    Beide Versionen finde ich aber toll und lohnenswert.


    Zu den DSA-Hörbüchern:


    Es stimmt, die Leser haben sie sehr gut gewählt. Besonders Axel Ludwig halte ich für einen sehr tollen (Märchen-)Erzähler. Mein Highlight ist da wohl "Das Greifenopfer" und "Das Zerbrochene Rad".