Schild und Speer und Spezialangriffe

  • Hallo Liebes Forum,


    ich überlege mir wenn ich mit dem Meistern fertig bin (ca.1-2Jahre) einen Krieger zu erstellen.


    Warum auch immer: Ich habe einen Shinxirgläubigen im Kopf, der mit einem großen römsich anmutenden Legionärsschild und Speer kämpft. Ergänzend dazu hat er zwei Wurfspeere und ein Kurzschwert (oder später ein Archaisches Beitschwert (ermöglicht Schildspalter)).


    Stangenwaffen können ja einhändig geführt werden, das ist kein Problem. Mein Problem sind die Spezialmanöver Zu Fall bringen, Festnageln, etc.


    Rein RAW, bei der einhändigen Führung von Zweihändigen Waffen steht nicht, dass keine Spezialmanöver durchgeführt werden, sind die Manöver zulässig.


    Das Bild vom Aufspießen ist aber das zumindest bei mir im Kopf: Der Aufspießer hält den Speer mit beiden Händen fest, um seinen Feind aufzuspießen* und mit Kraft auf dem Boden zu fixieren.

    Das widerspricht sich mit dem Bild: Schild und Speer...


    Genauso wie das Thema: Schilde (aktiv) und Spezialmanöver Schilde und BHK das hier bitte nicht aufgemacht werden soll (ich denke das klärt sich demnächst).


    Mach einer denkt nun:

    Was willst du Fragen Grumbrak?


    Grumbrak sagt:

    Tja das weiß ich auch nicht so genau. Ich möchte Ideen, Lösungen sehen / hören, ob man das realisieren kann. Eine Idee wäre die vergleichende Kraftakt-Probe mit einer Hand um 1,2,3,4,5 zu erschweren... So wird deutlich, dass es schwerer ist, mit einer Hand aufzuspießen*.


    Vielen Dank fürs zuhören von Grumrbaks gegrunze.


    *Aufspießen bzw. Festnageln synonym verwendet.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Das Bild in deinem Kopf hat aber keinen Einfluss auf die bestehenden Regeln.

    Wenn du der Ansicht bist dein Krieger kann einhändig niemanden Aufspießen dann lass es sein? Außer du erschwerst dir gerne selbst Proben und dein SL lässt das zu.


    Und nochmal zum Thema BHK bei dem warum auch immer jeder auf ne Aussage vom Alex wartet:

    Du kannst und darfst mit Speer und Schild Spezialmanöver nutzen, insofern du nur mit einer der beiden Waffen angreifst... Erst wenn du in einer KR mit beiden Waffen angreifst sind nur Basismanöver möglich.

    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.


    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,

    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.


  • Ich hätte mich nun Spontan auch für diese Lösung entschieden.


    Spezialmanöver ja.

    Kraftaktprobe -2


    Simple Lösung die gut von der Hand geht und zeigt dass es dann doch schwerer ist mit einer Hand den Speer zu kontrollieren und Kraft auf ihn wirken zu lassen.

  • Ein Schild (Turmschild mal abgesehen) wird normalerweise mit einem Riemen am Arm gehalten und mit der Hand an einerm 2. Griff gehalten. Ohne es ausprobiert zu haben, sollte es möglich sein, Festnageln und Zufall bringen theoretisch auch zweihändig auszuführen und den Schild "nur" am Arm baumeln zu haben, dafür aber in der Runde nur erschwert(oder gar nicht) parrieren zu können. (notiz an mich: mal beim nächsten training ausprobieren)

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Da man ja bei Festnageln (beidhändig) ohnehin nur Ausweichen kann (weil man die Waffe ja festhält) finde ich das "loslassen" des Schildes erst einmal nicht schlecht. Ansonsten könnte man ja argumentieren dass man trotz Festnageln noch die Schildparade hätte (halt bei Angriffen von links) das finde ich ziemlich stark.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • ich meinte oben, dass man den Schild zwar loslässt um den Speer zu greifen, aber der Schild immer noch am Arm hängt mit 1-2 Riemen. Und ja ich persöhnlich bin der meinung, sollte man mit Speer+Schild spezialmanöver durchführen können, dann kann man nach dem Festnageln mit dem Schild parrieren (da würde ich allerding dann die Kraftaktprobe oder die Schild-PA erschweren)

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Wir haben das so gelöst:

    Mit Stangenwaffe / Speer und Schild ist Festnageln möglich. Da man allerdings den Speer mit beiden Händen festhalten muss ist parieren mit dem Schild nicht möglich. Kraftakt-Probe ist durch das Schild um die Schild-Stufe erschwert, also um 1 bei einem kleinen Schild, um 2 bei einem mittleren Schild und um 3 bei einem großen Schild.

    Kalkulationstabelle für Schadenberechung - Link

  • Das Thema zum BHK und Schildkampf wird in diesem Thread ausführlich diskutiert:

    BHK und Schilde


    Regelkonform steht zum BHK auf jedenfall auf Seite 238 des GRW:

    "- Es dürfen keine Waffen verwendet werden, die man mit zwei Händen führen muss. Auch Kettenwaffen für beidhändigen Kampf nicht genutzt werden (außer in Kombination mit einem Schild)."

    Und laut GRW kenne ich keinen 1H Speer, leider hab ich aber auch noch nicht das neue Arsenal!


    Deine Idee müsste also so oder so komplett gehausregelt werden!

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Und laut GRW kenne ich keinen 1H Speer, leider hab ich aber auch noch nicht das neue Arsenal!

    Du brauchst dafür kein Arsenal - ein Blick in die Regelwiki "Kampfregeln" reicht völlig.


    "Zweihändige Stangenwaffen einhändig führen

    Helden können Stangenwaffen, die mit zwei Händen geführt werden müssen, auch einhändig führen. In diesem Fall gilt allerdings: die Waffenreichweite sinkt von lang auf mittel, die Waffe verursacht –1 TP und der PA-Modifikator verschlechtert sich um 1. Dadurch ist es z. B. möglich, dass ein Speerkämpfer gleichzeitig einen Schild führen kann. Es ist allerdings nicht möglich, zwei Stangenwaffen gleichzeitig zu führen.


    Einhändige Speere kommen hoffentlich auch nicht mehr raus. Man kann sie sowieso schon einhändig führen und BHK mit zwei Speeren darf ruhig verboten bleiben.

  • Hmm im Regelwiki steht bei den Stangenwaffen die/das Usascoall (Albernische Spießaxt), eindeutig ohne (2H).

    Dürfte ja aus Albernia kommen. Könnte bitte jemand mit der RSH mal kurz nachschauen ob das im Buch auch so steht oder nur ein Kopierfehler in der Regelwiki ist?

    Wäre die einzige einhändige Stangenwaffe.

  • Boron zum Gruße


    Es ist ein Fehler, der allerdings auch in der Tabelle am Anfang der Rüstkammer vorkommt, auf der entsprechenden Seite des Usacoall (S. 13) ist es aber korrekt mit (2h) aufgeführt.


    Es passt auch zum Aussehen, und den Werten, Schaden, Reichweite, Länge etc. das es eine Zweihandwaffe ist.


    Rupes

    "Regeln sind Werkzeuge

    Wenn dir bestimmte Regeln nicht gefallen und du sie

    entweder ganz streichen oder durch deine eigene Idee

    ersetzen möchtest: tu es!"


    DSA 5 GRW S. 384

  • x76 und Psiren

    Danke euch

    Da Kha unsere Gefilde anscheinend verlassen hat, claime ich meinen Namen zurück!

  • Wenn ich mit einem Speer und einem Schild kämpfe und ein Maximum an Stoßkraft benötige, führe ich den Speer in der Unterhand und klemme ihn zusätzlich zum Griffpunkt unter dem Oberarm ein. Damit kann ich nahezu meine gesamte Gewichtskraft bei einem Abwärtsstoß zum Tragen bringen und einen wesentlichen Teil bei einem Vorwärtsstoß. Eine zweite Hand ist dazu nicht erforderlich und kann daher problemlos den Schild halten.


    Auch bei einem Griffschild kann man sowohl den Schild, als auch einen Speerschaft mit der Schildhand fixieren, solange der Speer von der anderen Hand geführt wird. Die meisten Rollenspieler wissen das nicht, aber Kämpfer zur Zeit der Griffschilde führten oft Sekundärwarren in der Schildhand. Beispielsweise einen Dolch oder ein Beil. Nicht um es in dieser Form zu nutzen. Das ging nicht. Aber man konnte es sehr schnell von Hand zu Hand wechseln, wenn man eine der höher priorisierten Waffen verlor.


    Interessanterweise geht dies bei Griffschilden oft besser als bei Schild mit Armriemen, denn diese Schilde sind oft schwerer und die Hand befindet sich in einer eher ungünstigen Position, um für Hilfsgriffe zu taugen. Eine Ausnahme sind hier vor allem ungewöhnlich kleine Riemenschilde, wie beispielsweise jene, die von der Griechischen Phalanx verwendet wurden. In Einzelfällen wurden solche Schilde sogar überhaupt nicht geführt, sondern hingen lediglich mit einer Schlaufe um den Hals und lagen auf dem linken Arm des Kämpfers auf. Ihre Geometrie hielt sie in Position. Diese Schilde fungierten jedoch eher als eine Art zusätzlicher Panzerung, denn als echte Parierwaffe.


  • Hallo Sturmkind,


    erstens möchte ich Dich bitte: Ich habe ein wenig das Gefühl (das mag an mir liegen, oder ebend an dir) dass du ziemlich scharf urteilst und angreifst. ICh mag das nicht.


    Zweitens möchte ich Dich bitte: Lies meinen Beitrag gründlich. Ich habe BHK und SChildkampf schon in Post 1 genannt (mit dem Zusatz das hier bitte nicht zu thematisieren).


    Drittens möchte ich Dich bitten: Reflektiere Deine Beiträge einmal kritisch - ich würde gern weiter mit Dir diskutiere, du hast viele interessante Ansätze und oft auch richtige Meinungen, aber halt nicht immer, obwohl du selbst sehr überzeugt von dir und deinen Meinungen bist.


    Meine Idee muss nicht komplett gehausregelt werden, sondern nur bzgl. der SF und Schildkampf die Antwort von Axel-Alex abwarten und die allgemeine Frage: Kann ich bei Einhändiger Führung von Zweihandwaffen noch die Typsichen Zweihand SF's ausführen....


    @Alle: Danke für das Feedback.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.