Kleinigkeiten schnell geklärt (Hintergrund)

  • Ich würde auch von dem Wort Navalis her argumentieren und ich da Schattenkatze anschließen. Ich würde vermuten, dass es mit dem Kriegshafen (im Südwesten der Karte auf der verlinkten Seite) und der dort stationierten Flotte zu tun haben kann.

  • Navalis(e) - habe drei Quellen durchgeblätter ... nicht gefunden, nun, bedeutet: "Matrose, Hafen, Werft ...

    Grangor verfügt über eine stadteigne Werft - und soweit ich mich entsinne, darf nicht jeder eine Werft mal so bauen. Zudem besitzt (inzwischen) Grangor einen eignen Kiregshafen mit Flotte ... aber ohne genaue Quellenangabe werden wir das Rätsel nicht lösen können.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Latein: navale (Nominativ), navalis (Genitiv) als Substantiv - Kann viel bedeuten, Hafen, Werft oder einfach nur ein Ort, an dem sich Schiffe sammeln. Der Genitiv wird teilweise auch fest als adjektiv verwendet (navalis), die Bedeutung weicht da aber teilweise ab und wird in der Regel übersetzt wie folgt:


    XXX navalis --> Schiffs-XXX, See-XXX


    Navalis-Recht würde man von Latein auf Deutsch etwa wie folgt übersetzen: Schiffs-Recht/See-Recht oder Recht des Hafens/Recht der Werft (genitivus objektivus).


    IT-Hinweise habe ich diesbezüglich auch nicht gefunden..

  • (Ja ... und ich wüßte zu geren wo dieses einmalige "Navalis-Recht" steht, denn lateinische Begriffe im Liebl. Feld kamen erst nach der ersten Spielhilfe.)


    EDIT Schattenkatze: Die Diskussion um die bornische Adelsversammlung wurde ausgegliedert.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Gibt es allgemeine Informationen zur politischen Position der Akademie Schwert und Stab während der Answinkrise? Foslarin dürfte zu den Loyalist_innen gezählt haben, vermute ich.

  • Im Abenteuer das ich aktuell vorbereite findet sich folgende Stelle:

    Zitat

    Angesichts einiger Erfolge wurd er von der KGIA rekrutiert und agierte als deren Agent im Mittelreich selbst, in den Schattenlanden und in seiner Heimat Nostria. Nach dem Jahr des Feuers schloss er sich einer der Splittergruppen an, doch als diese in ihren Methoden immer extremer wurde, floh er und stellte sich schliesslich Praiadne. Mit dieser kam er überein, dass er für die Sünden seiner Vergangenheit als Diener und später auch Akoluth der Praioskirche Busse tun sollte.

    Ich kenne mich mit den angesprochenen Themen so gut wie gar nicht aus. Worum handelt es sich bei den extremen Splittergruppen, die ja offenbar als Sünde angesehen werden?

  • Nach dem Tod Dexter Nemrods stand die KGIA fast vor dem totalen Aus. Rondrigan Paligan ist der Nachfolger und bemüht sich in der Folgezeit die verbleibende Agentur einigermaßen über Wasser zu halten. Diese Gruppe kann als die verbleibende "offizielle" KGIA angesehen werden, obwohl Mittel, Mitglieder und Effektivität kaum vergleichbar sind mit den Umständen vor dem Jahr des Feuers.

    Daneben haben sich aber auch diverse kleinere Splittergruppen gebildet, die jeweils andere Schwerpunkte setzen und sich vom Hauptstrang der KGIA gelöst haben, entweder aufgrund der Einschätzung, dass die Agentur am Ende sei, aufgrund von persönlichen Konflikten oder aber weil irgendwelche letzten Geheimbefehle Nemrods befolgt wurden und werden... Eine der Splittergruppen ist z.B. die "Letzte Schwadron", die zu großen Teilen aus der Eliteeinheit Nemrods besteht und von dessen Zögling, Drego von Angenbruch, angeführt wird. Drego von Angenbruch und Rondrigan Paligan haben gänzlich andere Vorstellungen davon, die Dexter Nemrods Vermächtnis zu wahren ist und die Agentur in Zukunft aussehen sollte. Daher der Bruch. Die Mittel und Methoden der Schwadron sind extrem und generell sind die Splittergruppen natürlich aus Sicht der offiziellen Agentur verwerflich. Es ist auch genug Raum gelassen, weitere, eigene Splittergruppen zu verwenden.


    Sich nach dem Fall der KGIA einer der Gruppen anzuschließen, gelockt von Versprechungen und Loyalität Nemrod gegenüber, um dann irgendwann zu erkennen, dass dies ein Fehler gewesen ist, halte ich für eine plausible Entwicklung.

  • Gibt es eigentlich eine Variante von Wahrheit, die auf mehrere (N)SCs gleichzeitig wirkt? Vllt. auch eine Zeremonie? Also vom Hintergrund her, was die bisherigen Regeln für DSA5 geht, weiß ich wie's aussieht.

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


  • Myrtana

    Also mir ist keiner bekannt gewesen. Habe mal das Wiki durchforstet und in keiner der größeren Siedlungen gibt es laut Wiki einen!

    Wie soll ich denn wissen was ich denke, bevor ich gehört habe was ich sage?