Hilfe gesucht zum Erheben der Toten

  • Thargunitoth zum Gruße,


    da unserer neuen Runde eine "böse" Gruppe sein wird dachte ich mir, dass ich mal einen Nekromanten spielen möchte.

    Für einen Hintergrund etc. habe ich mich schon entschieden, aber die reine Erhebung ist mir noch etwas schleierhaft :confused2:. Iwie stehe ich mit dem ganzen Invokationsteil des WdZ. auf Kriegsfuß xD

    Ich würde also einfach mal eine Erhebung bspw. durchgehen wollen und um die Hilfe eines erfolgreichen Nekromantenspielers bitten. :) Bitte keine Diskussion ob/wie Nekromanten oä. spielbar sind, das soll hier nicht Thema sein.


    Also sehe ich im Endeffekt 3 Schritte bei der Nutzung von Untoten (Beseelung durch Nephaz usw. lasse ich ersteinmal weg).

    Beispielwerte: Eigenschaften auf 12 und ZfWs auf 12 (aus reiner Übersichtlichkeit), SFs: Gebierter der Rotte, Nekromant (ich weiß MU15 als Voraussetzung).

    Beispiel Kriegermumie (vTuU): Beschwörung+8, Beherrschung+7.


    Schritt 1: Die Beschwörung/Erweckung

    Skelettarius/Totes Handle Probe erschwert um die Beschwörungsschwierigkeit und erschwert um etwaige Eigenschaften/Verbesserungen die man den Untoten mitgeben will.

    Erleichtert/Erschwert durch die Umstände.(lassen ich auch ersteinmal weg).

    Im einfachsten Fall also eine Probe (12/12/12) mit 12-8 = 4 ZfP für die Probe

    Aus den übrigbehaltenen ZfP* kann ich mir dann die Kontrollprobe erleichtern, oder die LO steigern,etc. Oder, dank Nekromant, auch (teurer) nachträglich Eigenschaften hinzufügen.


    Schritt 2: Die Kontrollprobe->Beherrschung

    Gehen wir von einer guten Probe mit kompletten 4ZfP* aus also eine Erleichterung der Beherschungsprobe von 1. (da bei Untoten die erste Kontrollprobe auf diesen Wert und danach auf LO gewürfelt wird, ist dann hier eine automatische Erhöhung der LO mit inbegriffen? Das ist ja eigentlich eine separate Erleichterung zum Kaufen)

    Kontrollwert ist (MU+MU+KL+CH+ZfW)/5-Erschwernis+Erleichterung also hier 12-7+1 = 6. Erscheint mir ziemlich meh. aber das kann auch an der Kombi aus Mittelmäßigen Beispielwerten und Mumie liegen.

    Test mit utopischen Werten (alles 20) --> 20-7+1 = 14. Erscheint mir da immernoch irgendwie sehr mau. Sind da die "Umstände-Modifikatoren" so ausschlaggebend, oder habe ich (was ich eher denke) noch irgendwas übersehen?

    Wenn man die Probe schafft alles tutti und man hat dem neu Erweckten den Dienst Gefolgschaft aufgebrummt, aber ansonsten wird man direkt angegriffen, richtig?


    Schritt 3: Dienste abverlangen

    Alle weiteren Dienste werden dann über die LO geregelt (bis auf Gefolgschaft, der über die Kontroll/Beherrschungsprobe).

    Unsere erfolgreich hätte demnach eine LO von 9 (7 + 2aus Nekromant), gehorcht also nichtmal zu 50% der Fälle. Wieder ziemlich mau, wenn man bedenkt, dass man den Befehl nicht zu schnell hintereinander wiederholen sollte (LO-Verlust). Im Skelettarius-Fall immerhin quasi LO 16, weil dort die Proben um 7 erleichtert sind.



    Mir ist klar, dass die Mumie schon im oberen Drittel der Untoten ist, aber dennoch erscheinen mir die Werte gering. Und sooo viel einfach sind bspw. Skelette auch nicht.

    Ich denke ich habe einen Schritt vergessen/falsch verstanden, oder machen dann die Umstands-Modifikatoren so viel aus?


    Ich bin für jede Hilfe Dankbar :)

    An icon will fall. A god will awaken. A Primarch will rise. The galaxy will burn.