Schutzsegen vs. kleiner Schutzsegen

  • Hallo zusammen.


    Der kleine Schutzsegen (eine der 12 Segnungen) erfordert 1 Akt, kostet 1 KaP, wirkt 4 KR und wirkt gegen Untote oder niedere Dämonen die den Kreis und 4m Radius nicht betreten können. Sie Segnung kostet 1 AP, man muss keine Probe würfeln.


    vs.


    Der Schutzsegen ist eine allgemeine "B" Liturgie, kostet also 2 AP zum Aktivieren und je 2 AP je FP. Der Schutzsegen wirkt gegen Untote oder niedere Dämone oder bis-5gehörnte der Gegengottheit, Zauberdauer ist 4 Aktionen (nicht veränderbar), die Liturgie muss aufrechterhalten werden, kosten 4KaP plus 2 KaP je 5 KR, man muss eine Probe würfeln.


    Damit ist der einzige Vorteil des "großen" Schutzsegens, dass bis 5-gehörnte der Gegengottheit aufgehalten werden, in allen anderen Punkte ist er dem kleinen Schutzsegen gelichwertig oder unterlegen.

    Der Vorteil wir nur äußerst selten zum tragen kommen, ja, es stimmt, wenn ein gehörnter der Gegengottheit erscheint, isses ein möglicher Matchwinner.

    Die RW beträgt 4m und aufrechterhalten, bedeutet das, dass der Geweihte immer maximal 4m von der Zone weg sein darf? Damit könnte er also auch keine Zone erschaffen die etwas länger besteht und dann fliehen?


    Das Aufrechterhalten ist auch kein Vorteil, da der kleine Schutzsegen (ohne Probe) in einer Aktion wieder erneuert werden kann.


    Habe ich was übersehen?

  • Stimmt.

    Man kann halt bis 5-Gehörnte aufhalten und hat die Option die Liturgieerweiterungen freizuschalten.


    Wurm

  • Modifizierbarkeit der Liturgie

    Durch Erweiterung auch auf Daimonide anwendbar und mit der 3. Erweiterung auf Dauer deutlich KaP günstiger

    Auch für Nandus-Geweihte anwendbar


    Ansonsten eher mau, das stimmt wohl