Besprechung: Das tote Schneiderlein

  • Ich biete hiermit ein Abenteuer an, das auf dem Szenario "Das tote Schneiderlein" basiert. Ort des Geschehens wird Vinsalt sein. Es handelt sich um einen Detektivplot, der Basis für eine Investigativgruppe (4-5 Helden) sein soll, die bei Erfolg des ersten Abenteuers auch weitere Fälle im Lieblichen Feld löst.


    Setting

    Vinsalt, in den frühen 1030er Jahren (auch wenn die Zeit kaum eine Rolle spielen dürfte). Ein blutiger Selbstmord in den Reihen der Schneidergilde. Oder doch eher Mord? Die Helden werden von halboffizieller Stelle darum gebeten, zu ermitteln. Und das ist womöglich nicht das einzige Geheimnis, das es in der Stadt, der größten und schönsten weit und breit, zu lüften gilt.


    Start

    10. April


    Die Helden

    Madalea Bellatrix Mazarin, arkane Gerichtsmedizinerin von Undine

    Äusserlichkeiten: CH 14, KK 11

    Madalea ist eine auf den ersten Blick einfach eine sehr junge, unauffällige Frau um die 18. Mittelgross, sehr schlank, blond, nur die meergrünen Augen ziehen den Blick etwas mehr auf sich. Das lange blonde Haar trägt sie einfach offen, manchmal dazu einen feinen dünnen Stirnreif, den allerdings aus echtem Gold, und vorne in der Form zweier Schlangen, die sich durcheinander schlängeln. Madaleas helle Haut bezeugt, dass sie sich bislang vornehmlich im Inneren von Gebäuden aufgehalten hat. So kann man sie leicht als Akademikerin und anhand ihres Zauberstabes aus glänzend schwarzem Holz ebenso leicht als Magierin erkennen. An Kleidung bevorzugt Madalea lange Gewänder in Blau, das aus Gründen des Codex immer auch einen Hang zum Grau hat, und je nach Jahreszeit eben auch in leichteren Stoffen. Dazu trägt sie immer einen Gürtel, meistens aus schwarzem Leder, an dem sie je nach Lust und Laune ihren Magierdegen trägt und dazu einen langen, spitzen Dolch. Den Gürtel wechselt sie dann aber auch schon mal zu filigranem Silbergürtel. Überhaupt trägt sie mittlerweile, nach Abschluss an der Akademie, schon mehr feinen Schmuck, als da wären Ringe, Armband, Armreif, Fusskettchen aus Silber und fast immer Ohrringe.


    Elaysa dil Cordori, Tocher aus gutem Hause von Cloverleave

    Äußerlichkeiten: Gutaussehend, Wohlklang, CH 14, KK 10

    Alter: 19

    Dass Elaysa von Adel ist, ist ohne Zweifel. Nicht nur die gerade Haltung und die erhabene Ausstrahlung verraten das. Auch die tadellose Kleidung: Immer edel, und niemals altmodisch, aber meist schlicht und züchtig. Waffen trägt sie selten und dann nur einen schmalen Dolch.

    Ihre hellbraunen Haare haben einen Hauch rot darin und fallen in sanften Wellen herab, wenn sie sie offen trägt. Meist aber hat sie sie sorgfältig hochgesteckt.

    Geschminkt ist sie in der Regel dezent und oft nur mit einem kräftigeren Lippenstift, der ihre hübschen Lippen ebenso betont, wie ihre grün-grauen Augen.

    Meist unter ihrer Kleidung trägt sie eine filigrane Silberkette mit dem Zeichen Phexens. Natürlich trägt sie auch anderen Schmuck, aber während dieser je nach Tag wechselt, bleibt die Kette immer dieselbe.

    https://i.pinimg.com/564x/63/4…0be7c23f530972417a617.jpg


    Raffayel Spinola, Barde mit Affe von Spinola

    Raffayel ist eigentlich ein ziemlich ansehnlicher Mann und sich dessen auch bewusst, schließlich hat er es oft genug von den unterschiedlichsten Damen und Mädchen gesagt bekommen. Er ist schlank und alles an ihm wirkt auf angenehme Weise lang. Lange Beine, Lange Finger, lange Nase.

    Er befindet sich wohl in den späten 20gern und misst etwas über 1,8 Schritt. Dabei ist er nicht sehr muskulös sondern eher sehnig.

    Er hat ein gut geschnittenes Gesicht mit markanten Wangenknochen und einem sehr gepflegtem Kinnbart. Seine schwarzen, leicht lockigen Haare sind gerade so lang, dass die Spitzen seine Schultern berühren. Oft zeigt er ein leicht spöttisches Grinsen.

    Spinolas Kleidung entspricht in etwa horasischer Mode. Ein weißes Hemd, mit ein paar Rüschen an Kragen und Handgelenken, darüber eine Weste aus blauem Wolldamast und eine Jacke. Er trägt auch die so beliebten Kniebundhosen mit weißen Strümpfen. Er trägt stets ein blaues Barett. Bei genauerem hinsehen, fällt jedoch auf, dass die Kleidung schon einmal bessere Tage gesehen hat. Das Blau der Jacke ist schon ein wenig verblasst und an manchen Stellen ist die Kleidung fachmännisch geflickt. Und an fast allen Kleidungsstücken kann man ein paar Affenhaare entdecken. Diese stammen von seinem ständigen Begleiter, dem etwa 1 1/2 Spann große Totenkopfäffchen Dschingis, den er meistens einfach neben sich herhüpfen oder auf seiner Schulter sitzen lässt.


    Kerrian Bridgit Cinnéidi, Touristin aus Albernia von Schattenkatze

    Kerry ist keine besonders große Frau mit einem Schritt und kaum dreieinhalb Spann Größe. Hellbraunes Haar fällt glatt bis auf ihre Rückenmitte, sie hat grüne Augen, die lebhaft und meist etwas keck in die Welt sehen und ihr schlanker Körper, der gerade nicht ganz mehr als zierlich zu bezeichnen ist, zeugt von Beweglichkeit und Geschmeidigkeit. Sie ist auf um die 20 Götterläufe alt zu schätzen. Die Albernierin hat ein gut geschnittenes Gesicht, das schon Viele angesprochen hat, dazu kann sie sehr einnehmend lächeln, was ihr ihre durchaus vorhandene Ausstrahlung unterstützt.

    Gekleidet ist sie ein naturfarbene, saubere Bluse aus Leinen und engsitzende braune Hosen, ebenfalls aus Leinen, die Stiefel sind sauber geputzt und nicht rissig oder offensichtlich abgetragen. Auf ihr Aussehen und ihre Kleidung achtet sie.

    Sie trägt einen Degen und einen Hakendolch zusammen mit einer Gürteltasche und einem Beutel am Gürtel, einen braunen Achat mit grünen Einsprengseln mit Hesinde- und Boronzeichen um den Hals und auf den Kopf einen Hut mit einer eleganten Feder.


    ... und Alricio Gardistio von Avonasac


    Geschwindigkeit

    Bitte einen Beitrag pro Werktag einplanen.


    Geheimnisse

    Ich bin in der Regel ein Freund davon, dass die Helden allen Spielern bekannt sind, auch wenn es auch um heimliche Diebe, Hexen oder sonstwas handelt. Wer von solchen Geheimnissen als Spieler verschont werden möchte, bitte ansagen.

    Das Recht auf Nichtwissen nehmen in Anspruch: Cloverleave und Schattenkatze


    Der Rest

    Sein nett zueinander, zu mir, und habt Spaß. Ich würde mich freuen, wenn's klappt.

    Zum Lesen zwischendurch: Impro-Tipps

    13 Mal editiert, zuletzt von Lir ()

  • Rückmeldung von mir: Ich bin momentan so überarbeitet, dass ich nicht mit gutem Gewissen ein neues FAB beginnen mag. Komme ohnehin weniger zum Schreiben als ich möchte. - Ich wünsche Euch allen aber viel Spaß! ^^

    Stell dir vor, es ist Klimawandel, und keiner tut was - dann kommt der Klimawandel zu dir.

  • Melde mich hier mit meinem Namensgeber Raffayel Spinola. Einem Barden nebst Äffchen Djingis. Komplettes Konzept geht die Tage raus.

  • Da wäre ich wirklich gerne dabei. :) Charakterideen: Gelangweilte Taugenichtsin, die über ihren ersten Fall "stolpert" und dann langsam Spass an so was findet. Ausser ganz guten Kontakten in der Stadt bringt sie den Moralkodex mit, auch mal Fünfe grade sein zu lassen, wenn es darum geht, mal eine Tür zu öffnen, die verschlossen ist. "Hörst Du, da schreit doch wer um Hilfe!" "Ja, jetzt hör ichs auch ..." ;) Ich würde sie ganz gern als Vierzelzauberin gestalten, weil sie aus einer Familie mit grundlegend magischer Begabung kommt. Nur bei ihr hat es weder mit Begabung noch mit Willen gereicht, mehr zu erreichen. Vielleicht hat sie schon mal spioniert (BGB Spitzel/ Geheimagent) und ist darum gut geeignet, Informationen zu beschaffen.


    Wenn niemand den Magiepart übernehmen möchte, würde ich Richtung magische Gerichtsmedizinerin von der Vinsalter Akademie blinzeln, die ihre Brote ganz klassisch über dem geöffneten Leichnam isst, während sie gerade die Milz inspiziert. ^^


    Lir wie viele AP + Basis-AP sind denn erlaubt?

  • Achje, die AP-Range hatte ich ganz vergessen. Ich würde sagen, 1000-2000 Ap insgesamt. Dann gibt es auch etwas Spielraum, jüngere und ältere Helden abzubilden.

  • Interesse habe ich weiterhin. :)


    Ich schicke mal eine pn, da ja ein Wunsch-Charakter in ein, zwei Punkten nicht Deinen Vorgaben entspricht.


    Es wäre ein anderer Äffchenbesitzer dabei ... das wäre ja toll. :)

  • Undine – Wenn du jemanden frisch von der Uni / frisch vom Hof spielen willst, kannst du es auch bei den Start-AP belassen. Dann sagen wir einfach, maximal 2000 Ap.


    Schattenkatze – Fragen kostet nichts. ;) Und Affenbesitzer kennen sich sicherlich auch untereinander.

  • Ich habe in der Zwischenzeit eine Rolle in einem anderen FAB , übernommen und verzichte lieber, bevor es mir zu viel wird und alle darunter leiden. Aber danke, dass du an uns gedacht hast.

  • Kein Problem, ich freue mich auch über negative Rückmeldungen. Hilft immerhin meiner Planung. :)


    Wie sieht es denn bei den bisherigen InteressentInnen Spinola   Undine   Schattenkatze und dem zaghaften Avonasac aus? Braucht ihr noch etwas mehr Denkzeit? Oder Vorschläge, was es werden könnte?


    Vorläufige Planung:

    1 magische Gerichtsmedizinerin

    1 affiger Barde

    1 alberner Taugenichts

  • Ich habe zur Zeit das Problem mit dem ausheilenden Bandscheibenvorfall: Ich darf mich nicht bücken. Mein Ordner mit den Bögen liegt auf dem Boden.^^ Ich muss den mal aufheben lassen, den Bogen rausholen und mal schauen, ob er mir nach 10 + Jahren noch so gefällt.

    *Knoten ins Taschentuch mach*


    Ansonsten hatte ich zuletzt auf die pn geantwortet.


    Affig, albern ... nur die Gerichtsmedizinerin fällt raus. *g*

  • Lir ich bleibe dann bei der Magierin aus Vinsalt, nachdem sich sonst keiner für den Part gemeldet hat. Oder sind die beiden Affenbesitzer magiebegabt? Ich würde den Chara die Woche schicken, wenn es passt?

  • Es ist nur noch ein Affenbesitzer, nachdem ein angedachter SC zu viel AP hat.

    Jetzt ist die alberne Taugenichts gerade meine Kandidatin.


    Ich habe gerade meine sich seit heute entwickelnde Fähigkeit "Lift with the legs, Rogar, not with the back" (bei geradem Rücken) eingesetzt und bin an den Ordner samt Bogen gekommen.

  • Entschuldige, da hast du natürlich Recht. Ich hatte irgendwie gedacht, dass du noch mehr zu Kerry schreibst, aber das hätte ich man sagen und nicht nur denken sollen. Aber bitte keine Eile, wir nehmen uns die Zeit, die wir brauchen.


    Die arkane Ermittlerin passt, bin gespannt.


    Und auch als einzelne Affenträgerin wird es hinhauen, hoffe ich. Und wie gesagt, wir fangen einfach an, wenn wir so weit sind. Ich nehme auch gern erstmal 'weiche' Beschreibungen des Charakters und der Geschichte entgegen.

  • ich wollte mal abwarten ob noch platzt ist.


    Hätte auch überlegt auf anatom zu gehen lass den part aber gerne Undine.


    Werd mal morgen vormittag ein wenig grübeln

    Meistens vom Handy geschrieben, also bitte seht mir Fehler nach.