Kleinigkeiten schnell geklärt (Magie, Zauberei und Hexenwerk, DSA 4.1, DSA 4)

  • In WdH, S. 288 steht: "Voraussetzungen: MU 15, TaW Magiekunde 11, Merkmalskenntnis Dämonisch (Thargunitoth)"

  • In WdH, S. 288 steht: "Voraussetzungen: MU 15, TaW Magiekunde 11, Merkmalskenntnis Dämonisch (Thargunitoth)"

    Wenn ein Charakter die Merkmalskenntnis "Dämonisch (Thargunitoth)" nicht hat, aber dafür die (dreimal so teure) Merkmalskenntnis "Dämonisch (gesamt)", würdest du die Merkmalskenntnis "Dämonisch (gesamt)" als Ersatz für "Dämonisch (Thargunitoth)" erlauben oder auf der speziellen Merkmalskenntnis beharren?

  • Die Frage war, was es nötig ist, und ich habe die entsprechende Regelstelle zitiert, wie sie zur SF Nekromantie angegeben ist (auch in WdZ, S. 193 im Kasten ist es so angegeben).

    Ob man das in der Gruppe anders sieht und macht, steht jedem frei (in unserer Gruppe etwa passen wir viel an).


    In WdZ, S. 25 steht noch: "Anmerkung: Merkmalskenntnis Dämonisch (gesamt) kommt sowohl bei den Zaubern mit dem Merkmal D. (gesamt) als auch bei Zaubern mit dem Merkmal D. (spezielle Domäne) zum Tragen, eine Merkmalskenntnis D. (speziell) nur bei Zaubern mit eben jenem speziellen Merkmal. Boni aus den Merkmalskenntnissen D. (gesamt) und D. (speziell) sind kumulativ."


    Nun ist SF Nekromant eine SF, kein Zauber, und würde dämonisch gesamt reichen, nehme ich an, würde das mittels einem "oder" hinter zusätzlich angegeben sein.

    Aber man kann es auch sicherlich anders sehen, und handhaben sowieso.


    Es bräuchte auch keine Einzelmerkmale, wenn das große und gesamte für alles reicht. Es besagt meinem Verständnis nach, weil der Nekromant Thargunitoths Kräfte braucht und die SF ganz speziell darauf ausgelegt ist, dass er sich in diesem Bereich speziell gut auskennen muss, also die spezielle Kenntnis braucht.

  • Da die Merkmalskenntnis Dämonisch (Gesamt) bei Zaubern genauso viel zählt wie Dämonisch (speziell) und es bei anderen SF nicht weiter angegeben ist würde ich Regelmechanik übernehmen und auch hier Dämonisch (gesamt) gelten lassen. So viel aus reiner Regel-Ebene.

    Hintergrundtechnisch kann man natürlich auch argumentieren, dass Dämonisch (Gesamt) Nekromantie für die spezielle SF viel zu oberflächlich behandelt und daher Dämonisch (Thargunitoth) notwendig ist.

    Allerdings wird sich zu letzterem keine eindeutig klärende Stelle finden lassen welches Wissen denn nun genau in Dämonisch (Gesamt) enthalten ist, weswegen ich meinen ersten Vorschlag nutzen würde.

  • Im WdA S.69 steht über Zurbarans Tinktur, dass 1/2 Schank Theriak Teil der Rezeptur ist und dass das Rezept aus dem Jahr 998 BF stammt oder noch älter ist. Gloranas Bohrtürme Eisnadeln zur Förderung dürfte es da noch nicht gegeben haben. Gibt es bekannte alternative Quellen von Theriak?

  • Kann es denn nicht sein, dass er von Theriak wusste? Vielleicht bekam er dieses "Geheimnis"ja von der Eiselfe Lysara von Frigorn aus dem Eispalast (siehe da salte AB Unter dem Nordlicht)


    Oder vielleicht auch von Pardona, als Gegenleistung für das Portrait, das er ihr schenkte.

    Wer Spoiler spoilert ohne die Spoiler zu spoilern gehört in die Niederhöllen!

  • Das Theriak war schon immer da, erst Glorana hat es im großen Maße abbauen lassen (es ist ja sehr aufwendig und gefährlich), so stelle ich mir das vor. An kleine Menge konnte man vielleicht schon immer mal gelangen (durch Magie, oder vereinzelte oberflächennahe Öffnungen).

  • Hallo. Wie verändert sich eigentlich das Aussehen bei Tierkriegern wenn sie zaubern? Bekommen sie auch den Kopf des Tieres bei bestimmten Zaubern?

  • Wenn sie ihre übernatürlichen Begabungen einsetzen verändern sie sich nicht. (Außer natürlich das ist explizit Teil der übernatürlichen Begabung und steht so im LC.) Die Anwendung der RItualfähigkeit Seele des Odun wirkt wie der Adlerschwinge, also verwandelt sich der Tierkrieger da komplett in das entsprechende Tier. Was beim Ritual Haut des Odun passiert ist im WdZ auf S. 170f je Tier auch explizit angegeben.

  • Ich bin gerade dabei mir einen Magier aus Lowangen Zu erstellen. Jetzt suche ich ein geeignetes Tier für den Adlerschwinge Wolfs Gestalt und suche nach abenteuertauglichen Alternativen zum allseits beliebten Adler. Nachdem ich jetzt ZBA durch geblättert habe bleibe ich aber immer bei fliegenden Lebewesen hängen. Falke, Eule, Bussard und wenn ich etwas exotischer denke fände ich auch eine Ente ganz interessant, denn schließlich können die nicht nur fliegen sondern auch schwimmen.

    An nicht flugfähigen Lebewesen würde ich an kleine Nagetiere oder Insekten denken um dort durch Türschlitze und sonstige kleinste Öffnung hindurch zu kommen. Jetzt darf das Tier ja aber gar nicht kleiner als eine Ratte sein. Also was gibt es noch? Bin für jeden kreativen Vorschlag dankbar

  • Ich hatte für meinen Lowanger Verwandler ein Svellttaler Kaltblut als Basisvariante verwendet und einen Bussard als fliegenden Zusatz. Ein Haubentaucher wäre noch etwas agiler als eine Ente und ein Sternentaucher kann in arktischen Gewässern bis zu 50m tief tauchen. Bei kleinen Lebenwesen muss man immer vorsichtig sein, wie der Spielleiter das handhabt. Im Normalfall ist die Überlebenswahrscheinlichkeit des einzelnen, kleinen Tiers nicht besonders hoch. Ein Gecko könnte noch in die Rattenkategorie passen und kann gut Wände erklettern. Katzen sind immer super, um kein aufsehen zu erregen, mobil und beliebt zu sein. Kleinvögel wie Mauersegler oder Kolibris machen Dich in der Stadt ebenfalls sehr mobil. Etwas abgefahrener, aber kurzzeitig auch an Land einsetzbar wäre ein Tintenfisch. Die kommen durch engste Ritzen und können sich auch (kurzzeitig) über Land fortbewegen. Ich mag zudem Otter. Gut zu Fuss und an Land, aber nicht ganz so klein.

  • Ich fände ein Gleithörnchen süß. Kann ordentlich weit segeln wenn es sein muss und verdammt gut klettern. Sind aber auch eher nur so rettengroß. Ansonsten Frettchen. Das sind einfach Floofnoodles.


    Kumpel hatte mal ein Kaiserhörnchen. War auch sehr nützlich wenn man die Mobilität bedenkt.


    Also ich fände einen Dachs auch nice.


    Und in Sachen Vögel find ich den (zugegeben recht exotischen) Sekretär ganz nice. Oder ein Strauß. Emus gibt's ja leider nicht, die hätten jede Auseinandersetzung per default gewonnen, wie wir wissen. Man muss als Vogel ja nicht immer fliegen.


    EDIT: Oder du nimmst einen Flughund

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"


    -----


    'Ich stimme nicht mit dem überein, was du sagst. Aber ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, dass du es sagen darfst.' - Voltaire.

  • Scoon Da es sich um einen frischen Abgänger der Akademie handelt würde ich erst mal bei Tieren aus der Region bleiben wollen. Das Kaltblut fällt da natürlich rein, aber mir fällt nicht mehr Nutzen ein als Tragtier für Ausrüstung und Verwundete Gefährten und Reduktion der Reisezeit. Im Kampf würde es auch seinen Einsatz finden. Wie konntest du das denn im Abenteuerleben nutzen? Haubentaucher und Sterntaucher sind auch coole Ideen, würde ich aber erst im späteren Verlauf eben dazu nehmen.

    An Das Problem mit kleinen Tieren habe ich auch schon gedacht. Guck gefällt mir gut, wüsste aber nicht ob der in der näheren Umgebung von Lowangen vorkommt.

    Katzen gehen immer, das stimmt. Unauffällig und kommen mit Nachsicht daher. Thematisch würde eine Eule dann dazu passen.

    Aber dein Vorschlag für den Otter finde ich mega. Könnte fast erste Wahl werden! Riesigen Dank!


    KampfGurke Gleithörnchen gefällt mir auch gut.


    Letzten Endes benötigt man ja eh mehrere. Klettern, fliegen, schwimmen und Kampf sind ja mit dem adlerschwinge super zu ersetzen. Ich suche im Moment nach Tieren, die möglichst viel gleichzeitig davon abdecken. Kampf mal außen vor. Da der Charakter frisch erstellt wird, kann ich nicht mit zu vielen anfangen trotz Begabung auf Merkmal Form.

    Edited once, last by Ahti ().

  • Meine tulamidische Verwandlungsmagierin hat als Studienobjekt diverse Echsen auserkoren. Also Schlange, Waran und später als große Tiere machbar waren: Hornechse. XD

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"


    -----


    'Ich stimme nicht mit dem überein, was du sagst. Aber ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, dass du es sagen darfst.' - Voltaire.

  • Ahti

    Neben den doch ganz passablen Kampfwerten (Verteidigung nur mit Schild oder Ausweichen möglich, was den Schaden reduziert), kann man es auch ganz gut für diverse Kraftakte und Infiltration nutzen. Ein Pferd, das mit leeren Sattel angerannt kommt, ist glaubhaft und findet meist ein Interessenten innerhalb eines Anwesens.