Kleinigkeiten schnell geklärt (Magie, Zauberei und Hexenwerk, DSA 4.1, DSA 4)

Orkenspalter Infokanal via Telegram
Für die demnächst anstehende Wartung (Aktualisierung der Forensoftware) als auch für gelegentliche Informationen rund um den Orkenspalter, Fantasy & Rollenspiel steht Euch ein kleiner Infokanal via Telegram zur Verfügung. Interessierte können diesen Kanal gerne betreten.
  • Die Untoten müssen von Weihrauch oder Graberde berührt werden, damit sie der Liturgie zum Opfer fallen. Wenn man etwa einen Gang zwischen den Untoten und dem Golgarit mit einem Fortifex blockiert könnte man (vorübergehend) verhindern, dass die Untoten mit besagtem Rauch oder der Graberde in berührung kommen und vergehen.

  • Es gibt ein Pakteschenk das dich und/oder deine beschworenen Dämonen und Geschöpfe vor göttlichem Wirken beschützt. Ist der Nekromant verzweifelt genug, könnte er sich aus Angst vor den Helden in einen Pakt oder tiefer in einen Pakt begeben, um sich wappnen zu können.
    Weiter kann man glaube ich Dämonen ohnehin mit etwas Übung ebenfalls Resistenter gegen göttliches Wirken machen - schau dir mal die Dämoneneigenschaften im WdZ an. Wenn er also Nephazzim beschwört, die ein bisschen Resistenter macht und mit denen dann Untote erhebt sollte er ein bisschen besser geschützt sein. Altenativ kann er einem Nephazz auch auftragen, von Körper zu Körper zu springen, um dem Bannfluch zu entgehen.
    Drittens ist Masse manchmal das Mittel zur wahl. Wer genug Zeit zum vorbereiten bekommt und ein paar Mittel wie Blutmagie oder Retroelexier zur Hand hat kann damit eine Menge Unfug anstellen. Auch kann er Dämonen wie Braggu, Nephazz und Morcan losschicken, um den Helden vorab eine schwere Zeit zu bereiten. Besessenheit und Alpträume zähren an den Nerven.

    Schatten - wie du möcht' ich tanzen zwischen Licht und Dunkelheit
    Täuscher - lehr' mich zu verbinden Wahrheit und Lüge
    Spieler - durch dich erhalt' ich, was mein ist - Alles und Nichts

  • Er könnte die Untoten "verstecken". und gibt sich als interessierter Schwarzmagischer Forscher aus... Erzählt von seinen Forschungen (Beherrschung des menschlichen Geistes) und läd die Helden ganz freundlich ein, die Nacht doch bei ihm zu verbingen....


    Morgens bittet er sie höflich (im Namen Travias) doch wieder zu gehen, er muss schließlich noch einmal in die Stadt... und abends dürfen sich seine Forschungsobjekte wieder ausbuddeln...


    Konfrontation? Nein, er ist Schwarz, nicht doof.... wenn er besiegt werden muss, könnten die Helden ja etwas vergessen haben oder aus einem anderen Grund noch einmal zurück müssen. Dann ertappen sie ihn...


    Oder als zweite "er muss entdeckt werden" Variante: Er vergiftet die Helden und läßt sie von den Skeletten in den Keller tragen, und fesseln, um sie zu töten... aber er sucht noch dringend das Buch: "Richtig opfern Teil II"... während er also hochgeht um das Buch zu suchen, erwacht der kräftigste Held und muss die anderen wach bekommen. Oder alleine kämpfen... zeitdruck und dann die beiden Skelette die langsam näher kommen...

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Danke schonmal für die Antzowrten.

    Die Untoten müssen von Weihrauch oder Graberde berührt werden, damit sie der Liturgie zum Opfer fallen. Wenn man etwa einen Gang zwischen den Untoten und dem Golgarit mit einem Fortifex blockiert könnte man (vorübergehend) verhindern, dass die Untoten mit besagtem Rauch oder der Graberde in berührung kommen und vergehen.

    Fortifex hatte ich noch nicht auf dem Schirm, nur Aeolitus. Dürfte aber auch gut geeignet sein, um die Helden auf bestimmte Routen zu zwingen

    Es gibt ein Pakteschenk das dich und/oder deine beschworenen Dämonen und Geschöpfe vor göttlichem Wirken beschützt. Ist der Nekromant verzweifelt genug, könnte er sich aus Angst vor den Helden in einen Pakt oder tiefer in einen Pakt begeben, um sich wappnen zu können.
    Weiter kann man glaube ich Dämonen ohnehin mit etwas Übung ebenfalls Resistenter gegen göttliches Wirken machen - schau dir mal die Dämoneneigenschaften im WdZ an. Wenn er also Nephazzim beschwört, die ein bisschen Resistenter macht und mit denen dann Untote erhebt sollte er ein bisschen besser geschützt sein. Altenativ kann er einem Nephazz auch auftragen, von Körper zu Körper zu springen, um dem Bannfluch zu entgehen.
    Drittens ist Masse manchmal das Mittel zur wahl. Wer genug Zeit zum vorbereiten bekommt und ein paar Mittel wie Blutmagie oder Retroelexier zur Hand hat kann damit eine Menge Unfug anstellen. Auch kann er Dämonen wie Braggu, Nephazz und Morcan losschicken, um den Helden vorab eine schwere Zeit zu bereiten. Besessenheit und Alpträume zähren an den Nerven.

    Das ist ne gute Info. Das Paktgeschenk gilt zwar nur für den Paktierer oder Dämonen, aber da (danke für den Hinweis) der Nephazz die Eigenschaften an den Untoten weitergibt dürfte das ne Möglichkeit sein

    Er könnte die Untoten "verstecken". und gibt sich als interessierter Schwarzmagischer Forscher aus... Erzählt von seinen Forschungen (Beherrschung des menschlichen Geistes) und läd die Helden ganz freundlich ein, die Nacht doch bei ihm zu verbingen....

    Wird leider nicht klappen, da die Helden etwas paranoid sind (und wir uns in der Warunkei befinden). Aber da einige Spieler hier sicher mitlesen, wird sowa auf jeden Fall eingebaut

  • WdZ s.169: Haut des Odun : die Kosten sind abhängig von verwandlung. Ich finde die aber nicht. (Nur die 4 für die aktivierung)

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Hoffe die Frage ist hier richtig gestellt :)

    Scherzeshalber haben wir ausgemalt wie einer unserer Charaktere wegen eines Patzers sein auf Eis ausrutscht und sein Genick bricht :O mit der Sicherheit dass der Stolpernde den Genickbruch mittels übernatürlicher Begabung: Balsam Salabunde heilen kann begann die Diskussion-- Als Dschinngborener Viertelzauberer braucht man laut dem WdZ. S 37ff

    Quote

    "(...)auch nicht die normalerweise notwendigen Formeln rezitieren, genauso wenig wie er Zaubergesten ausführen muss. Er 'wünscht' sich einfach den entsprechenden Zaubereffekt herbei. Regeltechnisch bedeutet dies, dass er ganz regulär eine Zauberprobe würfeln muss und auch die anderen Werte (Kosten. Zauberdauer, Wirkungsdauer, Reichweite ...) genau denen (der Grundwirkung) des Zaubers entsprechen. Das 'Weglassen von Zaubergesten und -worten gelten für ihn nicht als spontane Modifikation, die Zauberprobe wird also nicht dadurch erschwert."

    Muss man nun quasi "Handauflegen" um einen Balsam zu wirken, trotz der Aussage dass man sich die Wirkung nur "wünscht"? Leitet der Zauberer nicht einfach per Gedanken astrale Energien in gewünschte Muster und bewirkt so einen Zauber? Müsste in unserem Fall der Zauberer sich die Hand auf den eigenen Nacken legen oder reicht es wenn er sich die Wunde geheilt, oder z.B. einen Schnitt am Arm geschlossen wünscht--Und wie sähe das bei einem Ignifaxius (auch übernatürlich natürlich), entspringt der dann einfach der Luft? Wie handhabt ihr soetwas?

  • Für mich klingt das relativ eindeutig nach Geste (Handauflagen) ist nicht nötig und das auch ganz ohne Nachteile (dafür steigert man die übernatürlichen Begabungen auch entsprechend teuer).


    Beim ignifaxius gilt das selbe. keine explizite Geste (Finger zur Schulter) nötig. Die Flammenlanze würde ich aber trotzdem den Fingern entspringen lassen. Der Djinngeborene zeigt dabei einfach auf das Ziel, einfach weil es stylischer ist als eine Flammenlanze aus dem Nichts (Bei einem Drachling Viertelzauebr könnte analog auch die Flammenlanze spucken). Es ist keine Geste nötig, aber irgendetwas wäre schon stylistisch besser als *puff, Flammenlaze aus dem Nichts*.

  • WdZ s.169: Haut des Odun : die Kosten sind abhängig von verwandlung. Ich finde die aber nicht. (Nur die 4 für die aktivierung)

    Ich kann im entsprechenden Abschnitt keinen Beleg dafür finden, dass die Kosten der Verwandlung vom gewählten Tier abhängen. o.О

  • WdZ s.169: Haut des Odun : die Kosten sind abhängig von verwandlung. Ich finde die aber nicht. (Nur die 4 für die aktivierung)

    Ich kann im entsprechenden Abschnitt keinen Beleg dafür finden, dass die Kosten der Verwandlung vom gewählten Tier abhängen. o.О

    Ebenfalls, mein Tierkrieger hat immer die 4 Asp pro Körperteil (Fell, Kopf, Hände) bezahlt, also je nachdem, wie viele er davon verwandelt hat und diese dann bis zu Rkw* SR lang so gehabt

  • Willkommen auf dem Forum :-)

    Muss man nun quasi "Handauflegen" um einen Balsam zu wirken, trotz der Aussage dass man sich die Wirkung nur "wünscht"? Leitet der Zauberer nicht einfach per Gedanken astrale Energien in gewünschte Muster und bewirkt so einen Zauber? Müsste in unserem Fall der Zauberer sich die Hand auf den eigenen Nacken legen oder reicht es wenn er sich die Wunde geheilt, oder z.B. einen Schnitt am Arm geschlossen wünscht--Und wie sähe das bei einem Ignifaxius (auch übernatürlich natürlich), entspringt der dann einfach der Luft? Wie handhabt ihr soetwas?

    Kommt drauf an, wie ihr spielt und welche Regeln ihr benutzt. Genickbruch gilt für mich als 3-Fach-Wunde am Kopf. D.h. Balsam so oder so schon mal um 6 erschwert. Dann ist er bestimmt auch nicht mehr bei vollen TP, und da gibt es sehr schnell sehr hohe Abzüge auf alles - Minus 3 bis Minus 9.

    Dann mit Zonen-Wunden-System: bei zwei Wunden: -2 auf MU, KL und IN, dank der dritten Bewusstlos, 2W6 weitere Schadenspunkte und Blutverlust.
    In meinen Augen sollte der SC in diesem Augenblick eigentlich nicht die Möglichkeit haben, sich das selber nochmal rauszulavieren.

    Schatten - wie du möcht' ich tanzen zwischen Licht und Dunkelheit
    Täuscher - lehr' mich zu verbinden Wahrheit und Lüge
    Spieler - durch dich erhalt' ich, was mein ist - Alles und Nichts

  • WdZ s.169: Haut des Odun : die Kosten sind abhängig von verwandlung. Ich finde die aber nicht. (Nur die 4 für die aktivierung)

    Ich kann im entsprechenden Abschnitt keinen Beleg dafür finden, dass die Kosten der Verwandlung vom gewählten Tier abhängen. o.О

    Ebenfalls, mein Tierkrieger hat immer die 4 Asp pro Körperteil (Fell, Kopf, Hände) bezahlt, also je nachdem, wie viele er davon verwandelt hat und diese dann bis zu Rkw* SR lang so gehabt

    Wdz s. 169 "die rk-probe ist unabhängig von der Größe der verwandlung, die AsP Jedoch nicht."

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Ich kann im entsprechenden Abschnitt keinen Beleg dafür finden, dass die Kosten der Verwandlung vom gewählten Tier abhängen. o.О

    Ebenfalls, mein Tierkrieger hat immer die 4 Asp pro Körperteil (Fell, Kopf, Hände) bezahlt, also je nachdem, wie viele er davon verwandelt hat und diese dann bis zu Rkw* SR lang so gehabt

    Wdz s. 169 "die rk-probe ist unabhängig von der Größe der verwandlung, die AsP Jedoch nicht."

    Ich lese das so, dass mit der "Größe der Verwandlung" die Anzahl der verwandelten Punkte gemeint ist. Du hast immer nur eine Probe, die nicht erschwert ist, aber die Kosten sind davon abhängig, ob du dir z.B. nur ein Fell wachsen lässt (4 AsP) oder dir auch noch ein Bärengebiss anzauberst (8 AsP)

  • Wdz s. 169 "die rk-probe ist unabhängig von der Größe der verwandlung, die AsP Jedoch nicht."

    Der Vollständigkeit halber und mit Kontext:

    Quote from Wege der Zauberei, S. 169, Haut des Odûn

    Es sind jeweils drei unterschiedliche Körperteile möglich, wobei der Tierkrieger wählen kann, ob die Körperteile einzeln oder gemeinsam betroffen sein sollen. Die RK-Probe ist unabhängig von der Größe der Verwandlung, die AsP-Kosten jedoch nicht.

    Da die Kosten für 2 von 3 und 3 von 3 Körperteilen nicht explizit angegeben sind, schließe ich mich nemthos Interpretation an:

  • Ah, da liegt dein Problem, sry, war für mich irgendwie logisch gewesen, deshalb hab ich deine Frage scheinbar nicht ganz verstanden.


    Ich sehe das auch so, wie die beiden vor mir und es wurde bis jetzt immer so bei mir/uns so gehandhabt.

  • ok gut. Dann weiß ich jetzt wie es gemeint ist. Danke.

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Schnelle kleine Frage, die ich mir grade nicht selbst beantworten konnte:


    Bei der elfischen Rep. im LCD steht, dass ein TaW von 7 (Singen oder Musizieren) notwendig sei. Ist das jetzt zum lernen der Zauber oder als Vorraussetzung zum lernen der Rep. gedacht? (Sollte es für Zauber gelten, dann gilt es natürlich zwangsweise für beides, wenn man für eine Zweitrep natürlich ZfW ansammeln darf)

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.

  • Gab es irgendwo mal ne große Diskussion zu, meiner Leseart nach, gilt die Voraussetzung für das lernen der Zauber. Also braucht man es für Beides.

  • Müssten dann aber nicht alle Magier die Elfensprüche im Kanon haben nicht automatisch auch Singen/Musizieren +7 bekommen? Ist mir im Nachhinein noch so aufgefallen :D

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.

  • WDZ 320 folgend hier wird auf die Harmonie und Melodie der Welt/Elfen eingegangen die für sie relevant ist, das Harmoniebedürfnis und der sinn für Metrum und Melodie wird durch den Taw 7 in Singen/Musizieren abgebildet, es ist also teil ihrer Magischen Repräsentation und analog zu Magiern, wo die richtige Geste und Formel Entscheident sind für das gelinger des Zaubers, sind es bei Elfischen Zaubern in ihrer Repräsentation die Melodie und Harmonie (Quasi elementare Bestandteile der Thesis/Durchführung)
    folglich gilt es auch nur für das nutzen dieser Zauber in elfischer Repräsentation. Bei übertragenen Zaubern in beispielsweise die gildenmagische Repräsentation sind dann die dort üblichen vorgaben bindend, also Geste, Formel und Sicht* (*für fast alle Zaubertraditionen notwendig).

    Leider sind bei vielen Zaubern nur die Durchführung in einer gängigen Repräsentation im LC angegeben, weshalb teilweise bei übertragenen Zaubern in andere Traditionen die besonderheiten nicht separat aufgelistet sind, es ist also nicht genau klar wie der Balsam Salabunde in Gildenmagischer tradition von statten geht (gerade die Formel wäre interressant und die Geste jenseits des berührens der Wunde)

    solche Details muss jede Gruppe für sich festlegen, das ist eine gute Aufgabe für den jeweiligen Magier/Zauberwirker und seinen SL in kooperation die genutzten Zauber in durchführungsvariante für die vorhandene Repräsentation festzulegen. Ein auf diese Weise am Spieltisch prozessierter Zauber hat auch wesentlich höhere immersion als ein "Ich wirke Balsam mit 7 Asp *Würfelwurf* - Geschaft!"

  • Bei der elfischen Rep. im LCD steht, dass ein TaW von 7 (Singen oder Musizieren) notwendig sei. Ist das jetzt zum lernen der Zauber oder als Vorraussetzung zum lernen der Rep. gedacht? (Sollte es für Zauber gelten, dann gilt es natürlich zwangsweise für beides, wenn man für eine Zweitrep natürlich ZfW ansammeln darf)

    Zum Erlernen der Repräsentation wird Singen/Musizieren benötigt (Liber Cantiones, S. 8). Ist die Repräsentation eine Fremdrepräsentation, so benötigt man nicht nur das Talent auf 7, sondern zusätzlich 50 ZfP in entsprechenden Zauber und weitere Eigenschaftsvoraussetzungen (Wege der Zauberei, S. 18). Solange die Repräsentation nicht erlernt wurde, ist die Steigerung der Zauber um zwei Spalten verteuert (Wege der Zauberei, S. 18; mit Ausnahmen), was ich so interpretiere, dass man elfische Zauber auch ohne Singen/Musizieren auf 7 sprechen kann. Es ist gerade deswegen so schwer (keine spontanen Modifikationen), weil man eben die Repräsentation nicht hat und für einen Gildenmagier ist es sicher nicht offensichtlich, dass ihm eine Gesangsausbildung beim Wirken von Magie helfen kann. Die Vor- und Nachteile einer Repräsentation gelten allerdings bereits für den Zauber, auch wenn man sie noch nicht freigeschaltet hat.


    Als zusätzliche Belege für diese Interpretation möchte ich Professionen anführen, die die elfische Repräsentation nicht standardmäßig erlernen, aber Zauber in elfischer Repräsentation besitzen (Werte in Klammern sind Steigerungen für Singen und Musizieren aus der Profession):

    • Kampfseminar Andergast (±0/±0)
      • Falkenauge
    • Akademie der Geistreisen zu Belhanka (+2/±0)
      • Leib des Windes, Movimento
      • Wählbar: Adlerauge, Exposami, Falkenauge, Nebelwand, Solidirid, Wasseratem, Windstille
    • Schule des direkten Weges zu Gerasim (±0/+2)
      • Solidirid, Falkenauge, Movimento
      • Wählbar: Chamaelioni, Firnlauf, Haselbusch, Ruhe Körper, Tiergedanken
    • Halle des Windes zu Olport (+1/±0)
      • Wählbar: Bärenruhe, Leib des Windes, Movimento
    • Kreis der Einfühlung in den nördlichen Salamandersteinen (+3/+3)
      • Movimento
      • Wählbar: Bärenruhe, Chamaelioni, Falkenauge, Haselbusch
    • Verschwiegene Schwestern (±0/±0)
      • Wählbar: Movimento