Kleinigkeiten schnell geklärt (Magie, Zauberei und Hexenwerk, DSA 5)

  • Natan Ja genau das meinte ich. Die kostenlose Verbesserung ist eine interessante Sichtweise.

    Aber es wird wohl doch auf eine Frage an die Redaktion hinaus laufen.

    Aber ein Golem mit+6 GS hätte doch auch was 😂

  • Happydeathday87 Da gab es schon eine Antwort zu die die SF auch massiv einschränkt


    Zitat von DSA REDAKTION

    Die Formulierung der beiden genannten Sonderfertigkeiten ist in der Tat nicht ganz eindeutig. Gemeint ist, dass 1 zusätzliche QS für Wesensfähigkeiten oder Verbesserungen zur Verfügung steht. Die Sonderfertigkeiten lohnen sich damit, sobald die Kosten für 3 zusätzliche Punkte im FW des betreffenden Zaubers (eine Steigerung, die den gleichen Effekt hätte) teurer werden als 10 AP.


    Also kann man nicht einfach so eine 3QS Verbesserung nehmen sondern bekommt nur einen QS mehr für Verbesserungen kommt somit also am Ende auf ein Maximum von 7 QS das ausgegeben werden kann.

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein zweites Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Zorn der Elemente


    Ist das ein Druckfehler mit dem Schaden von 1W+4? So braucht der Zauber ja nun wirklich nicht mehr "Zorn der Elemente" heißen, sondern eher "Kleinerer Wutausbruch der Elemente"


    Und der


    Ignifaxius


    macht 2W6+ (QS*2) TP bei gleichen Kosten wie der "Kleinerer Wutausbruch der Elemente"?


    Was habe ich übersehen? So macht das ja wirklich null Sinn.

    Wer Spoiler spoilert ohne die Spoiler zu spoilern gehört in die Niederhöllen!

  • PRAios Der "Zorn" dauert nur eine statt 2 Aktionen und ist billiger zu steigern. Außerdem kann er genutzt werden und bestimmten Wesen mit dem entsprechenden Element mehr Schaden zu machen.


    Er hätte ruhig 1-2 TP mehr machen können.


    Aber ich stimme dir zu "kleiner Wutausbruch" würde besser passen. Selbst mit der Erweiterung auf 1W+6 ohne Mehrkosten ist es grenzwertig.

    Im übrigen bin ich der Meinung das wir ein zweites Aventurisches Elementarium benötigen... :)


    Nuc est bibendum!


    Jetzt hat es Rom zuweit getrieben....

  • Man kann im gleichen Atemzug auch den Aeolito nennen, weil dieser effektiv das gleiche macht. 8 AsP ab QS 3 den gleichen Schaden, 16 Schritt Reichweite statt 8 und trifft immer, aber dafür halt gegen ZK. Außerdem liegen Gegner automatisch ab QS 3 und beim Zorn der Elemente hat man im schlechtesten Fall eine Körperbeherrschungsprobe -3, ob man umfällt und die schaffst sowieso jeder der Viel kämpft. Also ja, der Zorn der Elemente ist eher etwas nischenhaft.

  • WizardNemo Aeolito gehört sicherlich zu den stärkeren Zaubern, da Aufstehen eine Aktion kostet. Mehr sollte wenn in einem eigenem Thread diskutiert werden.

    Was habe ich übersehen? So macht das ja wirklich null Sinn.

    Der Zauber macht null Sinn.

  • DSA 5 Zauberei ist echt das Windows ME aller Versionen.

    Wer Spoiler spoilert ohne die Spoiler zu spoilern gehört in die Niederhöllen!

  • Aeolito gehört sicherlich zu den stärkeren Zaubern, da Aufstehen eine Aktion kostet. Mehr sollte wenn in einem eigenem Thread diskutiert werden.

    Ich hatte den Aeolito der Vollständigkeithalber erwähnt, weil der Orcanofaxius und der Zorn der Elemente ebenfalls den Status liegend erzeugen und es deshalb sinnvoll ist die drei miteinander zu vergleichen, wenn man herausfinden will, ob sich der Zorn der Elemente lohnt oder nicht.^^

    Ich persönlich finde nicht, dass sich der Aeolito lohnt, aber wenn du das diskutieren willst können wir einen eigenen Thread aufmachen.

  • Der durchschnittliche Schaden ist glaube ich durch die kurze Wirkungsdauer jetzt höher als früher.

    Laut LC(DSA4) macht er 2W6+ZfP* in 5 Aktionen.

    jetzt macht er nur noch 1W6+4 in 1 Aktion.

    Kosten sind nur durch 8 AsP (unmodifizierbar) jetzt konstant überdurchschnittlich hoch im Vergleich zu 2W6+ZfP* AsP.

    Die zweite Zaubererweiterung hebt den Schaden auf 1W6+6 TP/Aktion.

    DSA 5 Zauberei ist echt das Windows ME aller Versionen.

    Ich respektiere deine Meinung, teile sie aber nicht, mdiner Meinung nach hat die DSA5 Zauberei vieles besser gemacht, das früher schief lief.

    Gerade was Balancing Profane Professionen vs Zauberer Professionen angeht.

    Es gibt noch Baustellen, ja aber nichts so gravierendes.

  • Kein druidischer, geodischer oder GM-Elementarist wird mit ZdE oder Aelitchen herumhüsteln.

    Für die sind die Zauber allenfalls lästige Notwendigkeit auf dem Weg zur Merkmalskenntnis.

    Aeolito ist allgemein, und alle anderen Traditionen verstehen nicht, wovon ihr gerade redet "Faxen faxius wäh?!" - für die gibt es nur das light-Zeug.

    Also: andere Traditionen können nicht gleichstarke Elementarzauber kaufen wie Elementaristen. Finde ich jetzt nicht so bescheuert.

  • Da bin ich mal auf rohals Erben gespannt bei einem Facebook Post über das elemtarium kam von offizieller Seite die Aussage im Bezug auf Zorn der Elemente das einige Zauber überarbeitet wurden

  • Ich respektiere deine Meinung, teile sie aber nicht, mdiner Meinung nach hat die DSA5 Zauberei vieles besser gemacht, das früher schief lief.

    Gerade was Balancing Profane Professionen vs Zauberer Professionen angeht.Es gibt noch Baustellen, ja aber nichts so gravierendes.

    Handy spinnt beim zitieren...


    Das sehe ich nun ganz anders als Geron Sturmkind denn in meinen Augen hat sich das Balancing magisch/profan nicht gebessert, sondern umgekehrt. Damit ein Zauberer einem Profanen ebenbürtig wird braucht er m.A.n. hunderte mehr AP.

  • Ich respektiere deine Meinung, teile sie aber nicht, mdiner Meinung nach hat die DSA5 Zauberei vieles besser gemacht, das früher schief lief.

    Gerade was Balancing Profane Professionen vs Zauberer Professionen angeht.Es gibt noch Baustellen, ja aber nichts so gravierendes.

    Handy spinnt beim zitieren...


    Das sehe ich nun ganz anders als Geron Sturmkind denn in meinen Augen hat sich das Balancing magisch/profan nicht gebessert, sondern umgekehrt. Damit ein Zauberer einem Profanen ebenbürtig wird braucht er m.A.n. hunderte mehr AP.

    Exakt das ist Balancing. Denn würde ein Zauberer das gleiche können wie ein Profaner, dann wäre der profane dem Zauberer nicht ebenbürtigt, weil dieser zusätzlich noch Zaubern kann.
    Profane Chars waren in DSA 4 irgendwann obsolvent, irgendwann wurden sie powermässig von Zauberer oder Geweihten einfach abgehängt. Dies wurde mit DSA 5 abgeschwächt.

  • Kann es nicht einfach sein, dass man bei Zorn der Elemente einfach die Vielfalt hat sich gerade das passende "Gegenelement" auszusuchen, was man halt bei der Festlegung auf Faxius nicht einfach so wechseln kann?

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Rollenspiele von neu bis alt: Twitch


    Meine Lieblingscharaktere:

    Pepelios Claritas - Streiter für das Gute, Wahrheit und Gerechtigkeit

    Gelrat Torek - Schmied und Handwerker aus Leidenschaft

    Silvana Alriks - Wer sagt, dass in Andergast nur Männer zaubern können?

  • Kann es nicht einfach sein, dass man bei Zorn der Elemente einfach die Vielfalt hat sich gerade das passende "Gegenelement" auszusuchen, was man halt bei der Festlegung auf Faxius nicht einfach so wechseln kann?

    Kann es. Dann müsste es aber bei 1w6+6/1w6+8 und nicht 1w6+4/1w6+6 sein.

    Denn Ignifaxius QS6 E[2w6+2QS] = 19 und ZdE 7.5 bzw. 9.5 =verdoppelt=> 15 bzw. 19. Also ist der Zauber nicht wirklich besser.

    Die Regelschreiber überschätzen Erschwernis einfach hart. Die 1 Aktion verkürzen ist halt einfach ein nobrainer beim Faxius. Hätte der Faxiusdiese Option nicht, wäre der Zauber berechtigter.


    Ich wäre glaube ich für 1w6+QS TP beim ZdE. Effekt nach Element statt immer Liegend. +2 TP durch die Erweiterung.

    Dann hat der Zauber seine Berechtigung.


    RAW ist ZdE btw. kein Angriff mit einer Schusswaffe (also keine 4er Erschwernis) wobei ich das für einen Fehler halte.

  • Gibt es überhaupt schon eine Regel, die die Wechselwirkung von Gegenelementen zueinander regelt?


    Meister der Elemente - DSA Regel Wiki


    Regelt ja lediglich das Handling von Affinitäten

  • Bei den "Elementaren" gibt es noch Regeln dazu (GRW S. 358).

    Hier hat der Zorn der Elemente den Vorteil das passende Gegenelement gegen alle Elementararten zu haben.

    Die Faxien hingegen sind ein Hit oder Miss Zauber, je nachem man den passenden Element parat hat.

  • Gibt es überhaupt schon eine Regel, die die Wechselwirkung von Gegenelementen zueinander regelt?


    Meister der Elemente - DSA Regel Wiki


    Regelt ja lediglich das Handling von Affinitäten

    Aus der Vorabversion des Elementarium:
    "Elementare sind immun gegen schädliche Wirkungen

    ihres Elements. Jedoch sind sie empfindlich

    gegen Schaden durch ihr Gegenelement.

    Waffen aus dem Gegenelement verursachen regulären

    Schaden. Schadenszauber des Gegenelements

    können den gesamten Rüstungsschutz

    ignorieren."

    Dies steht bei Elementaren, Dschinen, Elementarmeistern, Mindergeistern, sowie die neuen Unelementargeister, verdorbenen Dschine, sowie ähnliches noch bei den Elementardrachen

    "Sonderregeln:

    Elementar-Regeln: Für xxx-dschinne gelten die allgemeinen

    Elementar-Regeln (siehe Seite 8)."

    Im Flufftext im hinteren Teil des Buches wird speziell darauf verwiesen, dass Manifesto und Zorn der Elemente schwächere Zauber allerdings eben für alle Elemente sind,
    während die xxx-Faxius, xxx-Sphäro dann halt nur ein Element aber stärker und spezialisierter sind.

    Weiterhin gab es bereits in der Einsteigerbox ein Wesen, dass imun gegen Feuer/Ignifaxius ist, es wurde extra ein Artefakt eingebaut, womit der Magier seinen Ignifaxius für ein paar Zauber in einen Aquafaxius umwandeln kann.
    Btw: Bei den Kindern der Finsternis im Bestarium 2 sind auch verschiedene Elemente enthalten, auf die sie ggf eine Schwäche haben (sofern man die Schwäche korrekt auswürfelt).

    Wie schon gesagt: In Anbetracht der Möglichkeiten wirkt der Zauber Zorn der Elemente wie ein Grundelementarbehelf wenn man nicht zufällig den passenden Faxius hat.
    Fürs Ottonormalspielen/Gegner sicher blöd, allerdings äußerst passend wenn man flexibel das passende Gegenelement braucht.

    Ich denke ich werde mir diesen Zauber "Zorn der Elemente" mal für meinen Magier mal im Petto behalten, einfach nur um vorbereitet zu sein(auch wenn es ein Fremdzauber ist).

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Rollenspiele von neu bis alt: Twitch


    Meine Lieblingscharaktere:

    Pepelios Claritas - Streiter für das Gute, Wahrheit und Gerechtigkeit

    Gelrat Torek - Schmied und Handwerker aus Leidenschaft

    Silvana Alriks - Wer sagt, dass in Andergast nur Männer zaubern können?

    Edited once, last by Pepelios ().

  • Recht hast du. Aber wie Eisenhower gesagt hat: Er ist schneller zu zaubern als der Faxius (den Faxi würde ich aber immer modifiziert zaubern auf 1Aktion).


    Ansonsten hat der ZdE die Limitierung, dass das Element da sein muss... Luft ist immer vorhanden, aber Feuer muss ggf. erst einmal mittels Manifesto erzeugt werden...

    Ein Beutelchen Humus oder Steine kann man dabei haben, der Wasserschlauch liefert Wasser, Eis eher nur da wo es natürlich vorkommt,...


    Heißt aber: Ich lerne einen Zauber (den ZdE) und kann ein Wesen (zum Beispiel Feuer-Elemenbtar) immer mit dem verletzenden Element angreifen (Wasser). DAs bietet ein Faxius halt nicht.


    Andere Vorteile sehe ich nicht.

    Kann es nicht einfach sein, dass man bei Zorn der Elemente einfach die Vielfalt hat sich gerade das passende "Gegenelement" auszusuchen, was man halt bei der Festlegung auf Faxius nicht einfach so wechseln kann?

    *nickt* Jap.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.