Kleinigkeiten schnell geklärt (Geweihte, Götter und Dämonen, DSA 5)

  • Auch wenn es bei Ifirn ( im Gegensatz zu Firun) nicht explizit da steht, würde ich einer/m Ifirngeweihten bei Anwendung von Fokusregeln für die Jagd für alle Talentproben während der Jagd den Vorteil Gottgefällig zu billigen, also auch für den Finalen Schuß.

  • Da Firungeweihte (im Norden) idr. ihre Weihe erhalten, wenn sie über ihr Weihtier siegen, sind sie dann nicht eigentlich Auserwählte? Immerhin wurde ja eigentlich keine Ordination gewirkt.

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Mikail von Bjaldorn war vlt. ein Auserwählter, weil er seine Weihe gewisser Maßen selbst initiierte und, bestärkt von seinem Ziehvater, den Glauben für sich selbst ergründet hat. Das trifft aber nicht auch auf alle anderen Firungeweihten des Nordens zu. Im Vademecum wird sehr schön erzählt, wie die Novizen von einem erfahrenen Geweihten in die Tradition der Kirche eingeführt und auf das Weiheprozedere vorbereitet werden. Die kurzzeitige geistige Entrückung des Weihekandidaten und das Erlegen des Tieres erfolgt erst nach Abschluss dieser Lehrzeit auf Anraten des Lehrmeisters. So wird der Firuni m.M.n. nicht von Firun direkt erwählt, sondern von seinem Mentor dem Jagdgott empfohlen, was meines Verständnisses nach die Ausformung der Ordination in der Firunkirche darstellt.


    Bitte berichtigt mich, falls ich mich irre. Ist ne weil her, dass ich das Vademecum gelesen hab.

  • Die Zwölfe mit euch,
    ich schreibe an einem Abenteuer, in welchem man Gal'kzuulim begegnen kann, also den missgestalteten "Kinder" der Krakonier.
    Dafür wäre es wichtig zu wissen, ob diese den Typus Daimonid hätten. Ich kenne mich mit den nötigen Ritualen nicht aus, aber die "Edukte" sind ja ein variabler Kulturschaffender und Leich(?). Ist also nur das Ritual dämonisch oder fährt dämonische Essenz in den Gal'kzuul ein? Wären das Daimonide wären sie ja deutlich einfacher zu bekämpfen... also theoretisch... rein Schadenstechnisch...

    Wolle das Wissen! Wolle die Macht!

  • Seht ihr einen Vorteil in den Sonderfertigkeiten:

    Wahrer Glaube - Wahre Stärke des Glaubens?

    Weil wenn man verharrt, kann der Dämon erstmal genüsslich die restliche Heldentruppe plätten, während der Geweihte nichts tut.

    „Nicht Ruhm, nicht Ehr ist meines Strebens Zweck. Nur in dem Tod meines letzten Feindes, unter Aufbringung des höchsten Mittels, dem meinen, werde ich wahre Erfüllung finden. Dann, werde ich auf seinem Schlachtfeld ewig kämpfen.“


    Zhanduka el’Zul

  • RONdrageweihte können mit der 3. erweiterung von Schutz der Wehrlosen den Dämon auch erstmal binden (wer FW16 hat, schaft da oft auch gute QS) wenn der nun 4*3=12 KR nur den Geweihten Angreift, dieser aber nicht angegriffen werden kann, steht der Dämon 12 KR dumm rum und die Gruppe kann fliehen. Und mit 1Aktion kann der Geweihte, sobald der Dämon von ihm lässt es direkt wieder Wirken und sich wieder abschirmen...

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • An all die Fulltime-Nerds da draußen (oder die Schwarzmagier): Gibt es einen Dämon, der bevorzugt/nur als Spinne auf Dere beschworen wird?

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer