Kleinigkeiten schnell geklärt (Allgemeines, DSA 4.1, DSA 4)

  • Wo liegt eigentlich der Wald ohne Wiederkehr exakt? Ist das gesetzt? Da gabs doch so ne Burgruine, Burg Andergast war das oder?

  • Meister und Spieler absolute Anfänger

    Die Spielstein-Kampagne ist als Einsteiger-Kampagne konzipiert, mit auch Tipps für einen Einsteiger-SL.

    Die Unterschiede DSA 4.0 und DSA 4.1 sind zwar gegeben, aber unterm Strich überschaubar und je nachdem, wie regelumfänglich ihr spielt, womöglich kaum auffallend.



    Wo liegt eigentlich der Wald ohne Wiederkehr exakt? Ist das gesetzt? Da gabs doch so ne Burgruine, Burg Andergast war das oder?

    In einer Zeit, in der in Nostria und seine Provinz Andergast zwei Brüder herrschten, lag der Wald ohne Wiederkehr (der vier Seiten im AB einnimmt, die wegen Bilder und Schriftsatz nicht voll bedruckt sind, und insgesamt höchstens 2,5 Seiten komplett füllen würde mit seinen Begegnungen) vor Burg Andergast, die zu dem Zeitpunkt leider seit etwa 2 Monaten zerstört war.

    Er ist damit geografisch recht gut einschätzbar (er ist auch auf einer der Pläne des Schicksals), aber da das AB eher wenig übertragbar auf heutige Begebenheiten Aventuriens ist, gilt das nicht mehr.

    Auch deshalb, da die Ereignisse des AB in Unter dem Westwind später geretcont wurden, um es ins aktuelle Aventurien noch eingliedern zu können, und die Burgruine noch mehr Burg Andergast ist, sondern laut Wiki eine Burgruine in den Wäldern um Beilstatt, wo sich dann auch der von den Bewohnern genannte Wald ohne Wiederkehr befinden dürfte.

  • Halli hallo, gibt es eigentlich noch eine Möglichkeit an die alten Abenteuer aus den ersten Wettbewerben wie AUf Aves Spuren II oder so zu kommen? Die Selemer Tagebücher sind ja down und Hexenkessel tut auch nicht mehr was er soll.
    Weis da jemand noch eine aktuelle Downloadquelle?

  • Da die Seiten, auf denen die AB ursprünglich zur Verfügung standen, (in dieser Form) nicht mehr existieren, wird es vermutlich keine geben, auf der alle zu finden sind. In unserem Download in den Weiten des Netz nach den einzelnen Titeln suchen, ob das eine oder andere zu finden ist.

    Zusätzlich könntest Du es auch wie in dieser Suche nach AB aus dem "Goldenen Becher"-Wettbewerb machen, und Deine Suche hier im Forum ausschreiben.

    Außerdem könntest Du zakkarus direkt fragen, welche genau er hat, denn hier hat er erwähnt, er hätte einige AB aus dem Wettbewerb.

  • Halli hallo, gibt es eigentlich noch eine Möglichkeit an die alten Abenteuer aus den ersten Wettbewerben wie AUf Aves Spuren II oder so zu kommen? Die Selemer Tagebücher sind ja down und Hexenkessel tut auch nicht mehr was er soll.
    Weis da jemand noch eine aktuelle Downloadquelle?

    Um welches ab geht es den explizit, vllt. Kann ich helfen

  • Halli hallo, gibt es eigentlich noch eine Möglichkeit an die alten Abenteuer aus den ersten Wettbewerben wie AUf Aves Spuren II oder so zu kommen? Die Selemer Tagebücher sind ja down und Hexenkessel tut auch nicht mehr was er soll.
    Weis da jemand noch eine aktuelle Downloadquelle?

    Um welches ab geht es den explizit, vllt. Kann ich helfen

    Gerade um die ABs "Sintflut" und "Am, auf und unter dem Fluss"

  • Hi. Kurze Frage (hab WdG nicht bei der Hand):


    Es gibt doch zwei Arten von Phex-Geweihten, oder? Könnt ihr mir die Unterschiede (sehr) grob umreißen?

    "Wer mir schreibt, ich sei ein Dummkopf, der nichts versteht, ist kein Hater, sondern halt ein Dummkopf, der nichts versteht, oder ein Genie, das mich anregt."
    (Thomas Fischer)

  • Dieb/Einbrecher (meist verdeckter Geweihter) und Händler. Erstere sind wohl eindeutig. Die anderen kümmern sich um Vertragsabschlüsse, Handelsstreitigkeiten und ähnliches.

  • Es gibt offen auftretende und verdeckte Geweihte. Gerade die verdeckten Geweihten haben meist eine andere mehr oder weniger offzielle Profession. Da ist fast alles dabei (WdH listet neben dem Standardgeweihten noch Beutelschneider, Fassadenkletterer, Betrüger, Intrigant und Händler auf).
    Außerdem gibt es regionale Unterschiede in der Vereherung. Im Mittel- und Horasreich wird der klassische Phex als Gott der Diebe und Händler verehrt. Bei den Tulamiden kennt man Feqz, der dort auch Gott der Magie und Gott wider die Echsen ist.

  • Auf Seite 156 der Basisregelwerk unter "Waffen für Zwerge" steht:


    Quote

    Alle Waffen, die nicht speziell für Zwerge gefertigt sind (hier: Drachenzahn, Felsspalter, Lindwurmschläger, Wurmspieß und Zwergenschlägel; siehe die Beschreibungen in der Liste), werden von Zwergen mit einem Abzug von je 1 Punkt auf Attacke, Parade und Trefferpunkte geführt; Ausnahmen hiervon sind Dolche und Speere.


    Für mich ist das sehr verwirrend. Wäre schön, wenn ihr mich aufklären könnt. Da steht "Alle Waffen, die nicht speziell für Zwerge gefertigt sind" aber dann kommen in der Klammer Beispiele, die laut auf Seite 157 gelisteten Waffen, extra Waffen gefertigt für Zwerge sind.

  • Die Liste enthält zwergische Waffen (also Waffen die speziell für Zwerge geschmiedet wurden). Diese Waffen können Zwerge problemlos und ohne Einbußen tragen. Die Abzüge auf AT, PA und TP kommen bei Speeren und Dolchen nicht zum tragen.
    Es ist außerdem möglich eine Waffe, die weder eine klassische zwergische Waffe, noch ein ein Speer oder ein Dolch ist, für einen Zwerg anzupassen. Eine solche Waffe kostet den dreifachen Listenpreis und lässt die Abzüge auf AT und PA entfallen. Der Abzug auf die TP bleibt jedoch erhalten. Ein für einen Zwerg geschmiedetes Schwert würde also nur 1W6+3 TP anrichten.

  • Wie überlegen grade, welches Volumen hat eigentlich ein Einbeerentrank? Also wie groß muss der Behälter sein, in den 40+2W6 LEP rein passen?

  • Laut Heldensoftware hat der Einbeerentrank ein Gewicht von 100 Unzen. Also 2.5 Stein/Kilo. Bei einer Dicht ähnlich wie Wasser und unter Annnahme einer (dickwandigen) Glasflasche oder einer (dünnwandigeren) Metallflasche würde ich auf irgendetwas zwischen 1.5 und 2.0 Liter tippen.

  • Ich weiß nicht, woher die Heldensoftware diese Angabe hat, doch nach dem realen Vorbild der Vierblättrige Einbeere zu urteilen, sollte der Saft von nur 20 Beeren, wenn er zudem noch eingekocht wurde, gewiss keine 2 oder auch nur 1,5 l ergeben, sondern deutlich weniger. Falls überhaupt, auch wenn dies nicht in ZBA steht, könnte ich mir vorstellen, dass der Trank zu besseren Dosierbarkeit auf vielleicht 100 ml gestreckt wird.

  • Kurz nachgelesen und was ich da ist nicht die Rede von eingekocht. Aufkochen und abgießen. Viel mehr klingt das nach Früchtetee (viel davon).

  • Einfach nur zerquetschte Beerenmasse "einzukochen" verursacht verkohlung im Topf und man erhält eine ungenießbare und höchst leicht verderbliche Substanz.

    Die verlinkten Einbeeren (realweltliches Pendant) haben kaum genug Flüssigkeit in ihren Beeren, aufgrund der relativ großen und zahlreichen Kerne, das kaum genug saft zum "einkochen" austreten kann.
    Zugabe von Wasser oder Alkohol wäre eine logische Zubereitungsmethode, um den Wirkstoff aus den Pflanzenteilen beim zerreiben/quetschen zu extrahieren (zumal der Wirkstoff in diesen Pflanzen vorwiegend aus den Kernen gewonnen wird).

    Da die DSA-Redaktion teilweise keine Ahnung von bestimmten Themen (Gewichte von Rüstungen, Wirkungsweise von Waffen, Geographie, Meteorologie, Astrologie, Geologie etc.) hat, sind nicht alle ihre Angaben logisch Nachvollziehbar oder realweltlich korrekt umsetzbar (fantastischer Realismus).
    Sollte die Einbeeren in Aventurien einen höheren Feuchtigkeitsanteil haben (realweltlich eher mit Heidelbeeren oder Hollunderbeeren vergleichbar) wäre ein einkochen des ausgepressten Saftes eher möglich, da sie genug Flüssigkeit beim Pressen freigeben (im vergleich zur realweltlichen Einbeere) um eine reduktion durch Hitze zu erlauben.


    Letztlich liegt die Entscheidung beim SL, wieviel Saft aus den Nussgroßen Beeren gepresst werden kann, und wie stark er reduzierbar ist bzw. mit anderen Flüssigkeiten gestreckt werden muss beim Herstellungsprozess um letztlich den Gewünschten Effekt zu erhalten. Dies kann dann je nach SL von wenigen millilitern in einer Phiole von wenigen Gramm (20-30 ml) bis hin zu einem stattlichen Topf voll eines erfrischenden Trunkes (1-1,5 Liter) sein.

  • Laut Heldensoftware hat der Einbeerentrank ein Gewicht von 100 Unzen. Also 2.5 Stein/Kilo. Bei einer Dicht ähnlich wie Wasser und unter Annnahme einer (dickwandigen) Glasflasche oder einer (dünnwandigeren) Metallflasche würde ich auf irgendetwas zwischen 1.5 und 2.0 Liter tippen.

    Da muss man ja nicht viel Diskutieren. Außer bei der Dichteproblematik: Ich hätte den Trank auf 2,5 Stein gesetzt + Flasche (das kann ja variieren).
    Nimmt man an, dass das Flaschengewicht enthalten ist, kann man den Trank auch beliebig reduzieren (z.b. auf 2 Stein)...

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • meine Hoffnung war, dass das in einen Flachmann passt, deshalb war da die Überlegung wieviel das nun wirklich ist. Scheinbar gibt es dazu also leider keine Angabe, schade. Wie es scheint wird meine Idee mit dem Flachmann nix. Danke euch allen trotzdem.

  • Muss es denn direkt 20 Einbeeren fassen? würden 1-2 nicht ausreichen für einen kurzen schluck "Erfrischung"? (Flachmann-Portion)