Kleinigkeiten schnell geklärt (Allgemeines, DSA 5)

  • Verstehe ich das richtig mit dem Einkommen?
    Wenn man Beispiel einen Jungen Prinzen spielen will und die Stufe VI wählen würde um den Lebenstil zu erhalten?
    Geht das nicht in die AP des Vorteils Aspekt ein, sondern man zahlt sozusagen wie bei einer Sonderfertigkeit (eine sehr teuere Sonderfertigkeit XD) die AP zusätzlich zu den 80?

  • Verstehe ich das richtig mit dem Einkommen?
    Wenn man Beispiel einen Jungen Prinzen spielen will und die Stufe VI wählen würde um den Lebenstil zu erhalten?
    Geht das nicht in die AP des Vorteils Aspekt ein, sondern man zahlt sozusagen wie bei einer Sonderfertigkeit (eine sehr teuere Sonderfertigkeit XD) die AP zusätzlich zu den 80?

    Korrekt. Der Vorteil "Einkommen" zählt bezüglich des 80 Punkte-Limits für Vorteile nicht.

    Quelle: Der dunklere Kasten auf Seite 47, Kompendium II.

    Schickt Advocaten, Armbrüste und Dukaten!

  • Neben dieser direkten Einzahlung in den Lebensstil kann ein Held den Vorteil Einkommen wählen, um ihn zu finanzieren. Er muss keine weiteren Kosten in Form von Silbertalern mehr bezahlen. Dafür hat er schließlich AP ausgegeben. Dieser Vorteil zählt nicht gegen das Maximum von 80 AP für Vorteile.

    Ja. Eine Ausnahme.

    Allerdings muss Adel II oder III dann noch bezahlt werden und zählt in die 80er-Grenze.

    Wahrscheinlich ist das der Grund dafür, dass doch die meisten royalen Sprösslinge ziemlich nutzlose Wichtel sind... :evil:

  • Wieder so ein Fall von „toll das alles über 5 Bücher verteilt ist“ 😕. Naja, wieder was gelernt und behaupte nun das Gegenteil. 🤷‍♂️

    Überführte, kleptomanische Witze-Diebin

  • Wieder so ein Fall von „toll das alles über 5 Bücher verteilt ist“ 😕. Naja, wieder was gelernt und behaupte nun das Gegenteil. 🤷‍♂️

    Yep, ich sehe ja die Regeln auch nur wenn ich mich persönlich dran Interessiere, aber z.B. unser Krieger dem son Vorteil gestanden hätte wusste nichts von O.o

  • Moin.
    Wie meinst du begründen? Woher das kommen soll oder wie sich das auswirkt?

    Woher es kommen könnte.
    Die Auswirkungen wären ja meist Gesellschaftlich auf Überreden und evtl. Einschüchtern zumindest würde ich es so sehen XD

  • Neotonie ist in der Biologie der Verbleib im Larvenstadium, gibt es wohl auch bei Menschen, siehe Philipp am Thor. (Name unkenntlich gemacht^^)


    Aber ernsthaft: Manche Menschen sehen einfach kindlich aus. Kaum Bartwuchs, verminderte Größe. Wenn du doch eine mysteriöse Erklärung willst: Eine Fee, mit der der Held als Kind gespielt hat, war traurig, weil betreffender Held irgendwann erwachsen wird und nicht mehr richtig spielen kann. Der fiese Kobold macht dem Kind das Angebot, dass er ihn für immer Kond sein lassen kann. Blöderweise halt nur optisch.

    "Die Kinder des 23. Ingerimm"

    Blog zum Projekt

    Produktseite im Scriptorium (Kurzgeschichtenanthologie)

    Produktseite im Scriptorium (Spielhilfe)

    Link zum Orkenspalterdownload der Kurzgeschichten-Anthologie

    Link zum Orkenspalterdownload der Spielhilfe

    --------------------------------------------------------------------------

    Edited once, last by Fred Ericson ().

  • Ist die Persönlichkeitsschwäche (Neid) wirklich nur Materielles bezogen?

    Oder würden dort auch Unzulänglichkeiten passen wie... Neid auf Figur, Aussehen ect.?

  • Ist die Persönlichkeitsschwäche (Neid) wirklich nur Materielles bezogen?

    Oder würden dort auch Unzulänglichkeiten passen wie... Neid auf Figur, Aussehen ect.?

    Schon im Regelwerk heißt es ja: Reichtum, Frau, Waffe. Die kannst Du ohne Probleme austauschen, es ist ja mehr Charakter Ausmalen. Nicht so cool wäre halt 'neidisch, wenn einer eine blaue Zierrose aus Silber und Lazuli im Haar trägt' - also... der Neid sollte auch gelegentlich zutage treten. Figurneid ist absolut in Ordnung, ist heute ja auch in den Top3 würde ich sagen.


    Allgemein sollte man so machen, dass es sich richtig anfühlt - ohne dass bei den anderen eine Augenbraue hochgeht - dann ist es ziemlich egal, ob es nach den Paragraphen "erlaubt" ist.


    Wie könnte man ein Stigma (Kindliches Aussehen) am besten begründen?

    Erstmal Kultur prüfen, ob Kindliches Aussehen überhaupt ein Nachteil ist. (Seeleute vs liebfeldischer Hof)

    Danach ist alles möglich: gescheitertes temporalmagisches Experimentim Nachbarhaus am Tag der Geburt, ein Kuss von der Tsa-/ Rahjakönigin der Stadt unter Sternkonstellation XYZ oder beim Erneuerungsfest oder wie gesagt Feengeschichten, Entführung Feenwelt, "gutgemeintes" Feengeschenk...

    Jetzt im Scriptorium: Die Kinder des 23sten Ingerimm

    Ich habe keine Macken, das sind special effects!

    Edited 2 times, last by E.C.D. ().

  • Wie könnte man ein Stigma (Kindliches Aussehen) am besten begründen?

    Erstmal Kultur prüfen, ob Kindliches Aussehen überhaupt ein Nachteil ist. (Seeleute vs liebfeldischer Hof)

    Danach ist alles möglich: gescheitertes temporalmagisches Experimentim Nachbarhaus am Tag der Geburt, ein Kuss von der Tsa-/ Rahjakönigin der Stadt unter Sternkonstellation XYZ oder beim Erneuerungsfest oder wie gesagt Feengeschichten, Entführung Feenwelt, "gutgemeintes" Feengeschenk...

    ich sehe hier einen Unterschied zwischen jung aussehen (eventuell sogar positiv, von Tsa gesegnet, Vorteil Altersresistenz?) Und kindliches Aussehen.

    Zweiteres dürfte fast überall negativ sein, sowohl am liebfelder Hof als auch unter Seeleuten leidet das Ansehen, wer redet denn ernsthaft mit einem Kind oder lässt sich von dem naseweisen Gör irgendwas erzählen (andersrum, selber Held ohne das Stigma bekommt mehr Gehör geschenkt).

    Das passt dann sowohl von den Regeln als auch von den sozialen Interaktionen.

    Ob ein Nachteil ein Nachteil ist muss man nicht prüfen, bietet er keinen Nachteil bekommt man einfach keine AP dafür (Beispiel im GRW ist zb die Meerangst bei einem Wüstenabenteuer).

    Hat man also diesen Nachteil genommen und bekommt die AP dafür dann soll dieser auch greifen (Ausnahmen beim engen Freundeskreis, Familie und nach mehreren gemeinsame Abenteuern auch der Heldengruppe, wobei letztere auch nur Menschen sind, manchmal hilft das Wissen das das Gegenüber erwachsen ist auch nicht und man behandelt ihn dennoch wie ein Kind, einfach weil man dieses Bild vor Augen hat).


    [infobox]Schattenkatze: Diskussion um Planungen durch SL und Charaktererstellungen wurde ausgegliedert.[/infobox]

  • Okay ...

    ich versteh das nun nicht ganz, wenn man sich ein ausgebildetes Maultier holt heißt des der hat den Aufsatz Reittier oder wie?

    Ist dann die 500 Silber für die Kampfausbildung allein oder zählt des auch für eine Lastentierausbildung?

  • Ein Maultier beinhaltet im Listenpreis den Ausbildungsaufsatz "Reittier" und gilt somit als "ausgebildet", das ist korrekt.

    Für einen zweiten Aufsatz zahlst du auf den Listenpreis drauf. 160% insgesamt um genau zu sein.


    "Reittier" ist der einzige Aufsatz der mit einem zweiten kombiniert werden darf. (ATG S. 101 "Reittiere und Ausbildungsätze")

    Trage- + Kampftier geht nach RAW nicht!



    Soll das Maultier nur "Trage- oder Zugtier" haben, würde ich für ein unausgebildetes Tier 80% des Listen Preises verlangen, vom Helden jedoch SF "Abrichter" verlangen, so dass er es dem Tier beigebracht hat.

  • Ein Maultier beinhaltet im Listenpreis den Ausbildungsaufsatz "Reittier" und gilt somit als "ausgebildet", das ist korrekt.

    Für einen zweiten Aufsatz zahlst du auf den Listenpreis drauf. 160% insgesamt um genau zu sein.

    Also Maultier 300 Silbertaler mit Reittier?

    Maultier 500 Silbertaler Reittier + Lastentier.

  • Wenn man schlecht handelt, ja 😆

    160% von 300 macht für mich nach Adam Riese 480 (180 = 60% von 300).

    Aber hindert den gewieften Abrichter sicher nicht daran phexgefällig 500 zu verlangen! 😉