Kleinigkeiten schnell geklärt (Kampfregeln, DSA 5)

  • Hallo!

    Da es derzeit noch keine aktuellen Regeln für die Skraja zu geben scheint, wollte ich mal nachfragen, ob folgende Werte für eine "Übergangs-Skraja" eurer Meinung nach angemessen wären.


    Hiebwaffen, KK14, 1W6+3,AT+/-0, PA-1, Reichweite "kurz", BF 12, 1,2 Stn.


    Besten Dank für eure Einschätzungen!

  • Ich würde sie so gestalten (nicht vergessen, die gute alte Skraja hat ja auch noch einen Dorn):


    Wenn als Hiebwaffe:

    Hiebwaffen, KK 14, 1W6+3, AT +/-0 PA -2, Reichweite "mittel" BF (spielt damit überhaupt jemand ?) 11, Gewicht 1,2 Stn.


    Mit dem Dorn:

    Dolche, GE 14, 1W6+1 AT +/-0 PA -1, Reichweite "nah" BF 11, Gewicht 1,2 Stn.


    Der BF 11 spiegelt die etwas empfindlichere Spitze der Skraja wieder.

    Sei ohne Furcht im Angesicht Deiner Feinde!
    Sei Tapfer und Aufrecht auf das die Götter Dich lieben mögen!
    Sprich stehts die Wahrheit auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet!
    Beschütze die Wehrlosen und tue kein Unrecht!
    Dies ist mein Schwur !

  • Wenn man sich an Brabakbengel, Byakka, Rimkur, Zwergenskraja und der Waffenausstattung Dornenspitze orientiert, sollte der Dorn 1W6+2 bis 1W6+4 TP machen und definitiv mit Hiebwaffen geführt werden (keine Waffe mit alternativer Angriffsmöglichkeit benötigt zwei Kampftechniken, siehe Genannte zuzüglich Andergaster/Nostrier/Eichharfner/Harmlyner). Die Reichweite ändert sich bei den meisten auch nicht und der Bruchfaktor ist fast ausschließlich über die Waffengattung/Kampftechnik definiert (außer bei Nutzung von Nicht-Standard-Materialien zur Herstellung).


    Daher:

    Hiebwaffe, KK 14, 1W6+3/+4 TP, AT/PA 0/-2, RW mittel, BF 12, Gewicht 1,2 Stn

    Waffenvorteil: Mit der Spitze angreifen: 1W6+2/+3 TP, Rüstungen mit RS 4+/5+ erhalten einen Abzug von -2

    Waffennachteil: Nach einem bestätigten Patzer erhält der Träger 1 Stufe Betäubung

    Ich schreibe aus der Warte eines mit DSA5 eingestiegenen Aventurologen. Mein Wissensstand basiert auf 5 allein.

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


    DSA5-Waffenstatistik

  • Hallo!

    Da es derzeit noch keine aktuellen Regeln für die Skraja zu geben scheint, wollte ich mal nachfragen, ob folgende Werte für eine "Übergangs-Skraja" eurer Meinung nach angemessen wären.

    Skraja hat aktuell die gleichen Werte wie eine Streitaxt.

    Im englischen GRW ist bei dem Archetyp Wulfgrimm (Seite 80/81) als Waffe die Skraja angegeben. Mit dem Vermerk, dass die Werte wie die der Streitaxt sind.

    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.


    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,

    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.


  • Hallo!

    Da es derzeit noch keine aktuellen Regeln für die Skraja zu geben scheint, wollte ich mal nachfragen, ob folgende Werte für eine "Übergangs-Skraja" eurer Meinung nach angemessen wären.

    Skraja hat aktuell die gleichen Werte wie eine Streitaxt.

    Im englischen GRW ist bei dem Archetyp Wulfgrimm (Seite 80/81) als Waffe die Skraja angegeben. Mit dem Vermerk, dass die Werte wie die der Streitaxt sind.

    Dann aber schätzungsweise automatisch mit dem Dorn, oder?

    Ich schreibe aus der Warte eines mit DSA5 eingestiegenen Aventurologen. Mein Wissensstand basiert auf 5 allein.

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


    DSA5-Waffenstatistik

  • Mit dem Erscheinen der Zwergenskraja in der Rüstkammer2 würde ich mich eher daran orientieren (die hat auch den Dorn). Musst dich wohl aber noch ein paar Tage gedulden bis alles in die Regelwiki übertragen wurde.

  • Müsste im Laufe des Tages reinkommen, wenn sich die Arbeit nicht verzögert

    ~ neigt zum Editieren seiner Forenbeiträge ~

  • Hallo Forum!


    Ich hab mir extra ein Account erstellt um diese Frage zu stellen:


    Der Ketten-Stab ( S. 51 in der Rüstkammer 2 )


    übersehe ich da etwas?

    -Der Waffenvorteil einer solchen Waffe ist, dass das Manöver Entwaffnen um 4 Punkte erleichter wird -Ich behaupte jetzt einfach mal, dass das die größte Erleichterung durch Waffenvorteile überhaupt ist- jedoch ist das mit Kettenwaffen gar nicht möglich.

    -Die Waffe wird mit nur einer Hand geführt ( lies: ich sehe ich nicht, dass irgendwo etwas anderes steht), zumindest aus Film und Fernsehen erhalte ich aber ein anderes Bild (Ich verstehe, dass es möglich ist "Nun-Chucks" in nur einer Hand zu führen, aber dadurch sollten sie doch nahezu 100% ihrer Funktion verlieren.)

    -Im Flufftext steht, dass durch geschickte Wirbeltechniken mühelos der gesamte Körper verteidigt werden kann, aber auch Paraden sind mit Kettenwaffen nicht gestattet.


    Ist das so Gedacht, oder gibt es Regel, die mir nicht bewusst sind und das alles Klar stellen?

  • Auf den ersten Blick würde ich sagen, da hast du Recht.

    Das könnte eine Errata sein.

    Außer es versteckt sich in irgendeiner Kampfstil-SF dass Entwaffnen auch mit Kettenwaffen ginge (oder dies wäre bereits eine Errata des Regelwerks).

    Es passt, natürlich auch hinsichtlich der Flufffbeschreibung an der Stelle anscheinend nicht zusammen.

  • *Der alte Ork erhebt sich grinsend aus "seiner" Gasse in Tuzak, nachdem er einem maraskanischen Jüngling mit dem Kettenstab zugesehen hat*:


    "Das ist pfui." *der Ork spuckt aus*


    Hat jemand benutzt Griffel, ohne denken dazu... passiert wohl Schazak öfter.


    "Grumbrak geben zu bedenken, der Kettenstab nicht darf gewirbelt werden hinter Rücken von linker zu rechter Hand" auch wirbeln vor Körper schön, aber nicht helfen gegen Angriff, noch nicht. Bis Götter blahn du kannst, kannst du nub. Aber MAraksaner lieben zwei:


    Wenn ZWEI Teile eines ganzen,

    du nutzt zum Kämpfen, dann die ZWEI Teile sein wie ein Teil.

    Das sein eure Schönheit guuut."


    Fazit: RAW hits RK 2 kritisch. Rein formal ist das Mist, wie die Adersin Schwertgesellen...

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Übersehe da etwas oder gibt es zu 'Angetäuschter Angriff' (bewaffneter Kampf) aus der ARÜ II noch gar keine passende Kampfstil-SF (vielleicht erst im AKO II?) ?

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«

  • Angetäuschter Angriff wird von dem Scanlail ni Uinin-Stil verwendet. Der wurde Glaube Macht und Heldenmut der Siebenwindküste veröffentlicht.

  • Kleine Frage zum Shakagra-Giftdolch. Er heißt Giftdolch, doch hat er im Regelwiki keine Vor- oder Nachteile wie etwa der Mengbilar. Da wollte ich mal fragen ob das so richtig ist. Ist "Giftdolch" einfach ein Name, was seine Funktion jedoch nicht weiter beeinträchtigt? Oder gibt es einen Vor- und Nachteil der nur versäumt wurde im Regelwiki zu vermerken?

    Ich danke für eure Antworten.

  • Im Originalkontext, Klingen der Nacht, haben die Shakagra Waffen allesamt keine Vor- und Nachteile. Ich tippe darauf das diese Waffen bei Neuveröffentlich in der Aventurischen Rüstkammer III oder IV mit den vollständigen Regelwerten ausgestattet werden.


    Die Illustrationen (auch wenn die notorisch unzuverlässig als Informationsquellen sind) deutet jedoch keinen besonderen Giftkanal an. Tatsächlich heißt der Dolch auch gar nicht Shakagra-Giftdolch, sondern Atorai. Er wird nur Shakagra-Giftdolch genannt, weil er oft mit Waffengift zusammen benutzt wird.


    Ob du ihm also einfach Vor- und Nachteile wie beim Mengbillar verpasst, oder ihne Vor- und Nachteilslos belässt ist allein dir überlassen. Allerdings hat er, im Gegensatz zum Mengbillar, einen geringeren Preis und keinen Paradeabzug. Ich tippe daher darauf das es einfach nur ein Dolch ist und seine Benutzer einfach gern Gift draufschmieren.