Western!

  • Holla holla , hier sind ja nur Experten am Werk !
    Ich zähle mich nicht dazu . Ich seh die Filme nur gerne.


    Ein schönes beispiel für einen Spätwestern ist wohl \" Cable Hodge \" ( weiß gar nicht ob der Film auch so heißt ) . :oops:


    Jedenfalls wird der Held am Ende tragischerweise von einem Automobil überfahren , das an der einzigen Wasserstation weit und breit , die er sein eigen nannte , vorbei kommt.


    Würdet ihr \" australische Western \" auch zum Genre zählen ? Da gibt es ja den mit dem Meisterschützen aus Amerika ( Titel ist mir leider nicht parat ) , gespielt von Tom Selleck ( Magnum ).


    Und in welche Kategorie werden solche Trappergeschichten eingereiht ( leider fällt mir auch kein Titel ein ) , die meist im französischen Kanada spielen , wo der Held mit seiner Gefährtin alleine in der Wildnis lebt und Felle sammelt .

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

  • \"Quigley, der Australier \"Quigley Down Under\" meinst Du, Hathu.
    Ja, auch solche Filme werden als Western gezählt.


    Merke: Ein Western muß nicht in Amerika spielen, um ein Western zu sein. Viele australische Filme, die während der eigenen Pionierzeit spielen, gelten auch als \"Western\". Zumindest werden sie im Westernlexikon mitaufgeführt. Keine Indianer, keine Cowboys, keine Revolverduelle - aber glaubt mir, \"Snowy River\" hat wunderschöne Landschaftsaufnahmen und Musik und verdient seinen Status als Australiens kassenstärkster Film voll und ganz.


    Ich glaube, ich weiß, welchen Film Du meinst, Hathu, allerdings ist mir der Titel gerade nicht gegenwärtig. Ich meine, den habe ich mal vor sehr vielen Jahren gesehen (mind. 15). Ich dachte, es könnte \"Wasserloch Nr. 3\" sein, aber der ist es nicht, der spielt 20 Jahre zu früh.


    Na, Trapper-Western werden solche Filme dann wohl - zumindest hier :wink: - katalogisiert. Davon gibt es viele, von denen jedoch wiederum die meisten als \"Frühwestern\" zeitlich einzuordnen sind (schließlich gab es im 18. Jh. noch keinen Cowboy), weil sie im 18. Jh. angesiedelt sind.


    Kennin : Ich empfinde trotzdem \"Revolverheld\" als zu leicht mißverständlich. (Ich möchte nämlich nicht, daß irgendjemad denkt, ich würde zu den Leuten gehören, die z.B. Billy the Kid glorifizieren und ihn tatsächlich für einen Helden halten ... und die gibt es immer noch, schließlich werfen noch heute Leute Münzen als Glücksbringer auf sein Grab ... ich war da, deshalb weiß ich das.) Revolvermann, Gunfighter, sind da schon etwas unverfänglichere Begriffe.


    Turajin : Daß die alten Knarren sich nicht gut machten in Sachen Treffsicherheit wurde weiter oben schon abgehakt, deshalb habe ich das stillschweigend mal vorausgesetzt. Ich zitiere Mark Twain: \"Sie war großartig. Sie besaß nur den einen Fehler - man konnte mit ihr überhaupt nichts treffen.\" Das bezieht sich zwar explizit auf ein Taschenmodell von Smith & Wesson, Kaliber 22, aber ist trotzdem recht aussagekräftig.


    In der Regel mußte jemand öfter als einmal getroffen werden, um wirklich tot zu sein. Der Schuß ins Herz bei Bonney war Zufall, war schließlich im Dunkeln abgegeben.


    Ich finde es in den Western immer sehr beeindruckend, wenn sie die Leute da auf Pferden, die sich im vollen Jagdgalopp befinden, umdrehen, ein oder zwei Schüsse abgeben auf Verfolger, die 50 m hinterher galoppieren, und die dann tatsächlich schön brav aus dem Sattel kippen ... :lol:

  • http://us.imdb.com/Title?0065446
    The Ballad of Cable Hogue... Das dürfte er wohl sein, denk ich mal.


    @Kätzchen (Tut mir leid... Schattenkatze klingt mir ganz einfach... zu lang ;) ): Sagen wir doch \"Pistolero\" :D

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

  • Tja ... und wieder einmal bin ich mutiert, nur diesmal ohne mein zutun ... :D


    Ja, das ist er. Von Peckinpah, übrigens. \"Abgerechnet wird zum Schluß\" lautet der deutsche Titel.


    Wenn ich jetzt akribisch wäre, würde ich darauf hinweisen, daß Revolver und Postole nicht das gleiche sind. (Allerdings wird da schon im Amerikanischen nicht so genau darauf geachtet.)

  • Stimmt, ein Revolver ist eine Pistole... aber eine Pistole nicht unbedingt ein Revolver ;)


    Und den deutschen Titel kannste hier hin schreiben... der ist ja auch wieder ZU lächerlich:
    http://www.rollenspiel-community.de/orkens...?t=864&start=45


    Und hab ich schon gesagt dass Sam Peckinpah mein Gott ist?


    \"Gunsmoke\", \"Broken Arrow\", \"Klondike\"; \"The Westerner\"; \"The Rifleman\"; \"Deadly Companions\"; \"Ride the High Country\"; \"Major Dundee\"; \"The Wild Bunch; \"Pat Garrett and Billy the Kid\"...
    Herrlich!


    [EDIT: Grrrrrr... Das Forum nervt grad. Entweder Doppelpost oder kein Post... Super... Dann mach ich\'s halt anders:


    Guckt mal hier: http://www.beepworld3.de/members19/western...rn-von-gestern/ - Kennin]

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

  • Quote

    Was habe ich mir nicht gerne \"Western von Gestern\" angeguckt ... Fuzzy, Billy The Kid (ja, den gab es da auch ab und an), nicht Zorro, sondern \"Die Schwarze Peitsche\" (oder gab es beide?) ... Gott, ich war so jung damals ...
    Es ist übrigens nur bei uns eine Serie, tatsächlich sind es alte Filme.


    http://www.beepworld3.de/members19/western...-und-zorros.htm


    Guck mal DAAAAAA :D
    Super!



    \"Handlung: Mexiko, zu Beginn des 19. Jahrhunderts: Der Kommandante, der als Stadthalter über die Provinz Santa Cruz herrscht und die Indianer wie die Geistlichkeit unterdrückt, wird abgesetzt.\"... LOL!
    Der Revolver (erfunden durch Samuel Colt) ist erst erhältlich seit 1847, und Zorro schwingt damit schon herum, \"zu Beginn des 19. Jahrhunderts\" :D

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

  • Ach Kennin, da kommen Nostalgien im Dutzendpack hoch, die Seite habe ich sofort meinen Favoriten hinzugefügt!!!


    Aber zumindest \"Broken Arrow\" ist nicht von Peckinpah, sondern von Delmer Daves.


    Ich habe ein Buch über die Filme, die bei uns als \"Western von Gestern\" bekannt sind. *Willwiedersehen!!*


    Du weißt doch, Zorro ist der erste Superheld (naja, fast, immerhin ist er u.a. das Vorbil für Batman), die können und dürfen sowas! :wink: Nun, auch Ausstatter pennen manchmal ... besonders, wenn das Budget niedrig ist.

  • Ja Danke .Allen beiden.
    \" Cable Hogue \" hieß der Film mit dem \"letzten \" Cowboy , der am ende von einem Auto überfahren wurde und die Ironie war auch noch , dass das Auto liegenblieb und es von Pferden abgeschleppt wurde . Köstlich .


    Und \" Quiggley der Australier \" war der andere , genau.
    Wo am Schluss die Aboriginees zu Hunderten auf dem Hügel auftauchen.
    Das wurde später auch mal in einem \" Neo Western \" ( sagt man so ? ) kopiert. es war eine Kriminalgeschichte , die sich in ´einem Indianerreservat abspielte und der eine FBI Mann war indianischer Abstammung.


    Von Peckinpah kenne ich noch \" Strawdogs \" ( auf Deutsch hieß der \" Wer den Wind sät ... \" , ist aber kein Western ). Er zeigt immer sehr viele blutige und brutale Szenen und oft auch noch in Zeitlupe. Ist nicht jedermanns Geschmack .
    Hat eigentlich Stanley Kubrick mal nen Western gedreht ?

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

  • Stanley Kubrick? Nein.


    Der Film, den Du meinst, ist vermutlich \"Halbblut\" (Thunderheart) mit Val Kilmer?
    Aber die Indianer, die in großer Anzahl auf einem Hügel aufttauchen, sind ein häufig zu findendes Element. Sie stehen so oft auf einem Hügel, Felsen oder Klippe und schauen runter, und meistens stürmen sie danach auch herunter.


    Das Auto, daß ihn überfuhr, wurde zu allem übel auch noch von seiner Freundin gefahren, meine ich. Oder vertue ich mich da jetzt?

  • Quote

    Aber zumindest \"Broken Arrow\" ist nicht von Peckinpah, sondern von Delmer Daves.


    Die Rede war von der TV-Reihe \"Broken Arrow\". Da führte Peckinpah die Reige der Folge \"The Transfer\".
    http://us.imdb.com/Credits?0048848#directors


    :P

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

  • Ach so, mußt Du doch sagen. :wink: Ich dachte, Du meintest den Film mit Jimmy Strewart.


    Ich wage es ja kaum, es zu gestehen, aber der Name dieser Serie sagt mir gar nichts, was ich schon fast erstaunlich finde. Ich habe viele Westernserien nicht gesehen, aber zumindest die Namen sind mir geläufig.


    Dabei fällt mir ein, daß hier unter anderem mal die \"Sauberkeit\" der am. Western kritisiert worden ist: für die Serie \"High Chaparall\" z.B. gilt das nicht ganz. Ich erinnere mich, daß Onkel Buck ständig in schwarzer Kleidung herumlief, die, da da draußen bei Tucson vor Ort gedreht wurde, naturgemäß ständig staubig war. Von allen, die mitspielten, war er immer am dreckigsten (und er hat auch gerne mal einen über den Durst getrunken). Die Schauspieler haben auch immer schön geschwitzt.


    \"Shiloh\" wurde auch draußen gedreht, aber die Schauspieler dort waren etwas sauberer. Die im Studio drehenden \"Bonanza\"-Leute sowieso ...

  • Jaja, die Sauberkeit... war bei den Spaghettiwestern niemals eine Frage. Die waren ja alle BLOSS noch dreckig und speckig...


    Es gibt ja auch die einzigartig wunderbare Szene aus \"Il Buono, il brutto, il cattivo\"...
    Clint Eastwood aka \"the Man without a Name\" und Eli Wallach aka \"Tuco Benedicto Pacifico Juan Maria Ramirez\" krachseln durch die Wüste... treffen auf einen Trupp Soldaten, ganz in Grau.
    Tuco, the Ugly schreit sofort um Hilfe bei den Grauen... erzählt ihnen was von Sch...ss Yanks und wie froh er doch ist dass sie die Soldaten treffen und wie arg er doch die Yanks hasst und wie gemein die doch alle sind...
    Die Soldaten schauen sich verdutzt an... und klopfen sich den grauen Staub von den kobaltblauen Uniformen! HERRLICH!


    Aber die Serien die Du da ansprichst sind auch wunderbare Klassiker... High Chaparall, Bonanza...
    Aber DER Hit der Sauberkeit ist ja NICHT Bonanza, sondern DIE TV-Reihe die \"Product Placement\" quasi erfunden hat, und zwar für \"Sauberer als Sauber Persil\" und \"Strahlendes Ultrabright Zahncreme\"...: THE LONE RANGER!!! \"Hiho, Silver!\"

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

  • Ja richtig, Hi-Ho, Silver! :D Niemand war sauberer, nicht wahr, Tonto? :D


    Ach, was soll ich sagen ... habe ich auch nicht gesehen, die Serie, nur den Spielfilm von 1981 (so um den Dreh). Zu dem habe ich den Roman, der von einem bekannten Western-Autoren geschrieben wurde.


    In der Tat, schöne Szene, die Dollar-Trilogie ist aber auch gut für so manches (bleihaltiges) Schelmenstück.

  • Vor kurzem (ich glaube sogar Gestern...) lief \"Django\" im Fernsehen... sogar im öffentlich rechtlichen... auch ein nettes Filmchen...


    Ach ja, mir fällt gerade noch so ein unding in diversen Hollywood streifen ein. Kein reines Western-Phänomen, aber da fällt es besonders auf:
    Ist euch auch schonmal aufgefallen, wieviel Schuß man mit so \'nem 6-Schüsser abgeben kann? :lol:


    Ach ja, ein Western, der mir ganz gut gefiel: \"Silverado\", mit Kevin Costner, Morgan Freeman etc. War auch ganz nett.

  • Quote

    Ist euch auch schonmal aufgefallen, wieviel Schuß man mit so \'nem 6-Schüsser abgeben kann?


    Das liegt an der Tatsache dass die alle eigentlich Boothil RPG spielen. Da kann man das wählen als besondere Fertigkeit wenn man Film-RPG spielen will! :lol:

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

  • Tja, in Western kann man auch hinter einem umgekippten Holztisch Schutz vor Kugeln finden ... Aber in den Actionfilmen schützen auch Autotüren vor Kugeln, also diese \"Freiheit\" kennzeichnet nicht nur den Western, sondern das Medium Film generell.


    Django ist ein ziemlich cooler Film, ich gebe es ja zu, einen Sarg hinter sich herzuziehen, hat schon Stil...


    Ja, \"Silverado\" ist gut. Viele der neueren Western (seit den Anfang der 80er) sind gut gemacht, dafür, daß der Western alle naselang tot gesagt wird, machen sie ziemlich gute Streifen dieses Metiers.

  • Den kenne ich tatsächlich, ist aber schon ewig her. Ich erinnere mich, daß ich ihn nicht so umwerfend fand, andererseits sage ich noch heute manchmal \"Gib Gas, Feuerwasser\" (so heißt es zumindest in der deutschen Synchronisation), also einen gewissen Eindruck hat er schon hinterlassen ... Es ist nur nicht meine Art von Humor, am Lagerfeuer auf einmal einen sehr großen Kleiderschrank stehen zu haben, das ist mir dann etwas zu albern.

  • Übrigens: \"Duel in the Sand\" war ein Bisschen ein Reinfall. War ziemlich langweilig.

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

  • \"Duell in the Sun\", nicht \"Sand\". Hat auch den Spitznamen \"Lust in the Dust\".
    Ich glaube, den habe ich auch mal gesehen, und fand ihn (natürlich, da ich ein paar Jahrezehnte weniger auf dem Buckel habe) nicht seinem Ruf gerecht.