Viecher fürs Tal der Klagen

  • Aber dann ähnelt er schon sehr einem Greifen. Denke ich. Nur meine Meinung. Wie gesagt, bin kein Schreiberling.:/

    "Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders als man glaubt." Wilhelm Busch

  • Danke Holli das sehe ich auch so (außerdem will ich da jetzt nichts umändern)

    Wichtiger ist Punkt 4: alle möglichen Viecher rein oder nur schreiben, dass das eine Auswahl der Rakshazarischenn und besonderen Monster ist?

  • Ich hab übrigens gerade eine offizielle Mantikorenillustration aus dem Aventurischen Boten gefunden....

    DA HAT DER MANTIKOR FLÜGEL!!!!!111 😂

  • Dann sollte man ihm zumindest Drachenflügel geben. Ansonsten sieht es wirklich sehr nach Greif aus.

    "Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders als man glaubt." Wilhelm Busch

  • Ok, dann hier mal meine Idee für den Mantikor

    Bestienbuch Tal der Klagen Dnalor 27.02.2018.zip

    Hab ein bischen rumgeforscht... Schuld an dem Mantikor war wohl ein grichischer Geschichtsscheriber der am Hof eines Perserkönigs nen astreinen Fantasy-Regionalband über indien geschrieben hat und es gab wohl im alten Persien darstellung eines geflügelten Mantikors, aber die haben fast alle Monster mit Flügel dargestellt. das nächste Mal tauchen geflügelte Mantikore erst wieder im 20. JHD auf.


    Bitte im Regioteil den Tierbestand abändern:


    Tiere

    Moor und Sumpfland: Kröten, Molche, Lurche, Suhlmolche, Mücken, Springratten (häufig), verschiedenste Käfer und andere Insekten, Riesenotter, Rik, Rehe, Blutelstern, Riesenspringegel, (gelegentlich), einige wenige Singvogelarten, Riesenspinnen, Rothunde, Basiliskennattern, Urovosh (selten), Greifvögel (Falke und Milan), Zwergkrakenmolche, Düsterwürmer (sehr selten).

    Marschland: Wildschafe, Hirsche, Möwen, Raubmöwen, Grabwühler (häufig), Basiliskennatter, Rothunde (gelegentlich),

    Grasland: Wildschafe, Rik, Wahngora-Hasen, Weißpelzkarnickel, Ratten, Schmetterlinge (häufig), Schwarzbüffel, Elefantenvögel, Rehe, Grabwühler, Rothunde, , Luchse, Riesenigel, Rieseneichhörnchen (selten), einige wenige Singvogelarten, (sehr selten).

    Markashmor-Auen: Wildschweine, Rieseneichhörnchen, Springratten (häufig), Flugvipern, Riesenigel, Camaacos, Füchse, Eulen (gelegentlich), einige wenige Singvogelarten, Spechte, Schädelechsen, Säbelkatzen, Waldschrate, Schneedachse (selten), Braunbären, Heldaye (sehr selten).

    Nebali: Diverse Süßwasserfische, Flusskrebse (häufig), Aale, Lachse (im Frühjahr, häufig), Wildgänse, Reiher (gelegentlich), Biber (selten).

    Weinende Wasser: Diverse Muscheln, Krebse, Meeresfische (häufig), Möwen, Raubmöwen, (selten), Hummerier (sehr selten).

    Pilzwald: Sluagh, Schmetterlinge, Riesenschmetterlinge, Riesenigel, Ratten (häufig), Säbelkatzen, Satyre, (gelegentlich), Schnabelwurm, Bowjabolde, Rothunde (selten), Mantikore (sehr selten).

  • einige wenige Singvogelarten

    Nein.

    Greifvögel

    Nein.

    Eulen

    Nein.

    Spechte

    Oh Gott, nein!

    Wildgänse

    Nein.

    Reiher

    Nein.

    Möwen

    Nein.


    8o:*


    - Das erste, was die braven Helden, sollten sie aus Aventurien stammen, völlig verrückt machen sollte, ist das völlige Fehlen von Vogelgezwitscher im TdK.

    - Für alles weitere gilt die Wichtigste Riesland-Ausarbeitungsregel™ (estd. 2007): "In Rakshazar gibt es keine Vögel!"


    Entweder ich mach jetzt wirklich das angedrohte Erklärvideo, oder ich rege eine Erweiterung des Teamnamens an; in Zeiten von WdV wäre ich für die folgende Variante:

    Die Rieslandfahrer

    Nicht gut zu Vögeln!*
    (*Raubmöwen und Ipexco-Donnervögel nicht inbegriffen. Individuelle Erfahrungen können variieren.)


    :saint:

  • Ein paar Nachfragen, die bei mir aufkommen:


    1. Vor allem Gifte und Ähnliches sind jetzt teilweise zwischen DSA4.1 und DSA5 sehr unterschiedlich gelöst. Schlimm?


    2. Sollen die Blutelstern wirklich größer sein, als so manche Bussarde?


    3.Gibt es eigentlich irgendwo eine Karte des TdKs? Ich meine ja, aber ich finde sie nicht mehr. Es kam bei mir einfach gerade die Frage auf in welchen Steppen im TdK die Grabwühler eigentlich leben...

    Mal abgesehen davon, was die überhaupt fressen?


    EDIT: Ist eigentlich inzwischen geklärt was die Trogglinge sind? Vergammelte Zwerge? Reste der rhakshazarischen Goblins? Irgendetwas ganz anderes?

  • 1) ich hab versucht, sie so sinnvoll zu machen wie möglich, wenn's nicht gefällt, bitte anpassen.


    2) War auch in Rakshazar 4.1 so und ist gewollt, gaub Ich.


    3) sie waren 2008 als degenerierte Zwerge angedacht, sind aber jetzt mutierte Goblins

  • Ich konnte mich zwischendurch einfach überhaupt nicht motivieren irgendwelche Texte zu schreiben und weiß, dass ich viel zu lange dafür gebraucht habe. Aber hier ist jetzt meine Ergänzung des Bestiariums.


    Es mag noch ein paar Unstimmigkeiten zwischen den beiden Werteversionen und teilwiese auch zwischen den Werten und dem Text geben. Und ich weiß, dass manche Viecher ein bisschen knapp in ihren Beschreibungen im Vergleich zu anderen sind. Aber da wusste ich teilweise einfach nicht, was es da noch zu sagen gibt und/oder wozu das gut sein soll(Riesenigel). Naja, zumindest haben alle Viecher jetzt irgendeinen Text. Jetzt weiß man endlich womit man es zu tun hat, wenn man von einem Urovosh verspeist, von Sluagh fallengelassen oder von einem Zarklash vermöbelt wird.

  • Vielen Dank. :) Die FSH füllt sich. Bedenkt, dass wir letztlich ja auch ein "living book" erschaffen. Wir können nachträglich die PDFs aktualisieren und auch ergänzen, wenn was noch nicht passt oder fertig ist. So starr wie 2012, wo es ja auf eine Druckversion hinauslief, müssen wir nicht mehr arbeiten. Wir bringen das Buch hier als Download raus und können dann munter am bestehenden Exemplar weiter arbeiten. :)

  • Oh, gut! Das hatte ich überhaupt nicht mehr aufm Schirm. Aber, ja, jetzt erinnere ich mich wieder, dass das mal so geplant war:thumbsup:

    Deshalb sollte das auch viel motivierender sein. :) Im Orkenspalter-Downloadarchiv stehen auch immer die aktuellen Versionsnummern, so dass man das immer abgleichen kann. Und der Counter wird weitergeführt und nicht auf Null gesetzt, wenn ich richtig informiert bin. Wir haben also auch statistisch immer den Überblick, egal wie lange wir daran herumfummeln. :)
    Ich hab deshalb kein Problem beizeiten ne Beta-Version von HdS einzustellen, sobald ich einmal komplett durch bin.