[Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

  • Vielen Dank für den Hinweis! Ich habe die entsprechenden Stellen im Eingangsbeitrag nun mit (in Regelwiki ergänzt) versehen. Für die Zukunft könnte ich entweder direkt auf die Stelle in der Regelwiki verweisen oder sie ganz aus der Liste nehmen, da sie ja nun in der Wiki steht. Was meint ihr?

  • Vielleicht könnte in Klammer noch ergänzt werden, dass es sich hier um das Thema KK - Schadensbonus beim Drachentöter handelt.

    VG!

    Erledigt! :)

  • Ich finde es schön, dass es im Regelwiki steht (wobei ich bei dem Duplicatus es gerade nachgesehen habe und da den Eintrag für die Quelle/Grund der Änderung fehlt...).


    Ich finde diese zusätzliche Übersicht und das Sammeln der Antworten, die viele interessieren könnten, aber gut, damit man nicht immer das Regelwiki auf Änderungen prüfen muss. Auch kann hier im Forum mit der Suchfunktion neben dem Meinungsaustausch auch die offiziellen Antworten gefunden werden (zumindest bis es mal ein offizielles Errata gibt). Aufgrund der "Gefahr", dass die Liste Fragen/Antworten sehr lang werden kann, müsste es unter Umständen bei voranstreiten aufgeteilt werden (z.B. Regelwerk/Kompendium, Rüstkammer, Regionalbände, Magie, Götterwirken und Abenteuer).

  • Ich hatte doch noch zu Levthans Feuer bei Ulisses angefragt und wollte da eine Antwort haben...

    Quote from Tiro / Frage

    Kann man die Zaubererweiterung "Regeneration schenken oder stehlen" (FW: 8 ) benutzen, damit jeder seine eigene Regenerationsphase durch das "miteinander schlafen" erhalten (wie manche im Forum die Meinung vertreten)? Mein Verständnis war, dass man entweder die Regeneration dabei "verschenken" oder "rauben muß und es keine 3. Option gibt.


    Frage: Welche Auslegung ist bei den Zaubererweiterungen "Regeneration schenken oder stehlen" (und auch bei "Regenerationstausch") angedacht gewesen?

    Quote from Alex / Antwort

    Bei dieser Erweiterung gibt die Hexe entweder ihre Regeneration an ihr „Opfer“ ab, oder sie bekommt die Regeneration von diesem. Sie saugt also entweder das Opfer aus, oder schenkt ihm alles, was sie selbst regeneriert. Ja, es gibt da keine 3. Option.


  • Ich finde es schön, dass es im Regelwiki steht (wobei ich bei dem Duplicatus es gerade nachgesehen habe und da den Eintrag für die Quelle/Grund der Änderung fehlt...).

    Hab bei Duplicatus und Auris Illusionis noch den Hinweis auf Errata ergänzt.

  • Die Möglichkeit Astralpunkte bei magischer Heilung zu sparen und damit effktiver zu sein als die Geweihten der Peraine hatte ich beim Feedback hinterfragt und erklären lassen:

    Quote from Tiro / Frage

    Kosten von übernatürlichen Heilungen


    "Balsam Salabunde" (http://www.ulisses-regelwiki.de/index.php/ZS_Balsam.html - und entsprechend "Tiere besprechen" bzw analog "Heilsegen") heilt "verlorene LeP in Höhe der verwendeten AsP" (bzw. KaP).


    Die Kosten sind zwar nicht modifizierbar, aber an anderer Stelle wurde nachgefragt und die Kostenersparnisse aus z.B. Kraftfokus können abgezogen werden. Dadurch könnten die Kosten von minimal 4 AsP auf 3 AsP sinken.

    Quote from Alex / Antwort

    Der Kraftfokus sorgt dafür, dass man 4 LeP heilt, aber nur 3 AsP ausgibt. Eine Reduzierung auf 3 LeP und 3 AsP wäre kein wirklicher Vorteil des Kraftfokus (außer in sehr seltenen Fällen). Es ist schon so gedacht, dass man 1 AsP einspart, nicht aber die Heilwirkung geringer wird.

    Quote from Alex / Antwort

    ja, die Punin Magier könnten bei dieser Kombination bei einem Balsam Salabunde 3 AsP sparen.


    Man darf auch nicht vergessen, dass der Puniner Magier für diese Kombination 70 AP ausgeben würde. Das sind eine Menge Punkte.


    Der Perainegeweihte wird ebenfalls sicherlich noch die eine oder andere weitere Möglichkeit bekommen, wir haben ja bislang noch nicht alle Crunch-Elemente für Geweihte herausgebracht. Es ist durchaus möglich, dass er da ähnliche Möglichkeiten bekommen wird und beim Thema Krankheiten und Gifte immer deutlicu besser dasteht wie ein Magier.


    Wie in den Zitaten schon steht, war das eine Antwort, die mir nicht 100% gefallen hat... ;)

    Auch wenn ich es generell mit dem Sparen OK finde, ist die Andeutung, dass die Peraine-Geweihten da auf eine Erweiterung hoffen/warten können, erschreckender für mich (Aufteilen der Regeln auf viele Stellen).

  • wie wäre es mit: Übernatürlich Heilung und seine Kosten ?

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Jetzt musst du mir ein wenig helfen, Tiro. Nenne mir bitte eine schön knackige Schlagzeile, unter der ich das dann in die Liste aufnehmen kann.


    Ich finde den Vorschlag

    wie wäre es mit: Übernatürlich Heilung und seine Kosten ?

    ganz gut.


    Alternativ hätte ich aus meiner Einleitung

    Die Möglichkeit Astralpunkte bei magischer Heilung zu sparen und damit effktiver zu sein als die Geweihten der Peraine hatte ich beim Feedback hinterfragt und erklären lassen:

    "Astralpunkte bei magischer Heilung sparen" herausgezogen. Da fehlt die Andeutung, dass die Peraine-Geweihten evtl noch was nachgereicht bekommen, auch wenn das eher eine Randnotiz ist.

  • Ich habe mir die Anzahl Zauber fremder Tradition bei Heldenerschaffung und die Möglichkeit mit Überführen Zauber bereits in die eigene Tradition überführt zu haben (z.B. Tradition Gildenmagier oder manche Zauberstile).


    Quote from Tiro / Frage

    bei der Heldenerschaffung gibt es je nach Erfahrungsgrad (DSA5 Regelwerk, S. 39) eine maximale Anzahl von Zaubern fremder Traditionen. Bei den Gildenmagiern kann man durch die Tradition (DSA5 Regelwerk, S. 275 - Box zur Tradition(Gildenmagier)) einen Fremdtraditions-Zauber in die eigene Tradition überführen.

    Zählt der dann noch zu den maximalen Zauber einer fremden Tradition bei der Erschaffung?


    Ich hätte vermutet nein, da der inzwischen zu eigenen Tradition dann überführt wurde. Aber in dem Textpassage steht auch "so wirken können, als wäre es ein Zauber ihrer Tradition" - also wäre und nicht ist...

    Was ich auch dafür heranziehen würde, das die Zauberstile "Scholar des Kreises der Einfühlung" (Aventurische Magie 2, S. 76) und "Scholar der Halle des Lebens zu Norburg" (Aventurische Magie 2, S. 75) jeweils 3 "Fremd"-Zauber erlaubt als Gildenmagische zu behandeln und das sonst auf Erfahren schwierig würde.

    Quote from Alex / Antwort

    der überführte Zauber zählt in allen Belangen wie ein Zauber aus der eigenen Tradition. Somit kann der Magier durchaus noch zwei andere Zauber aus einer anderen Tradition wählen.

  • DIe erweiterte magische Sonderfertigkeit "Elfenfreund" in Aventurische Magie war meine ich schon vermutet worden, aber ich konnte nicht widerstehen und bei einer Gelegenheit mir eine offizielle Antwort erbeten.


    Quote from Alex / Antwort

    das ist in der Tat ein Fehler. Die Erschwernis sinkt nur auf 1 (um später die Möglichkeit zu haben, z. B. in Kombination mit dem Vorteil der Gerasimer auf 0 zu sinken=).


    [Die Fähigkeit reduziert die Erschwernis also wohl um 1 - dann sind alle Reihenfolge-Frage bei der Verrechnung nicht mehr relevant. Auch in Kombination mit evtl anderen Sonderfertigkeiten z.B. Adaption (Zauber).]

    Update 07.05.2021: 4. Auflage von Aventurische Magie:
    In der überarbeiteten Auflage wurde die SF angepasst:

    Regel: Zauber aus der Tradition der Elfen erleiden nicht wie üblich eine Erschwernis von 2 als Fremdzauber. Die Zauber gelten aber nicht als in die Tradition der Gildenmagier überführt (siehe Seite 85) oder adaptiert (siehe Seite 91).

    Elfenfreund reduziert die Erschwernis von Fremdzaubern der Tradition(Elfen) um 2. Zusammen mit dem Zauberstil der Schule des Direkten Weges zu Gerasim würde aber zu keinem Bonus führen (nur Erschwernisse eben abgebaut).

    Edited once, last by Tiro ().

  • Das Thema Verfolgungsjagd in DSA5 und vor allem die Fokusregel aus dem Kompendium hatten mich sehr interessiert, so dass ich da einige Male nachgehakt hatte und versuche es ein wenig verkürzt wiederzugeben.


    Die Regeln habe ich an folgenden Stellen gefunden:

    DSA5 Regelwerk, S. 349

    DSA5 Kompendium, S. 27-29


    Quote from Tiro / Frage

    Bei den Fokusregeln der Stufe I aus "DSA5 Aventurisches Kompendium" wird durch "Besondere Situationen" (S. 28) die "Misslungene Probe" innerhalb der Verfolgung beschrieben (Zitat aus dem Regelwerk):

    "Misslingt Verfolger oder Verfolgtem eine der Proben auf Körperbeherrschung (Laufen), bleibt er nicht einfach stehen. Stattdessen kann er sich weiterhin mit seiner normalen GS fortbewegen und erhält lediglich keine Bonuspunkte durch die erreichten FP."

    => echt normale und nicht mit der "Effektiven GS" (evtl mit Zusatz "maximal normale GS")?

    Quote from Alex / Antwort

    Stimmt, es müsste korrekt heißen „der effektive GS-Wert“.


    Quote from Alex / Antwort

    nein, es fehlt nichts, es greift einfach die normale Regel.


    Zu 3) Ja, in diesem Sonderfall wäre es wohl so.


    Das ganze hat mit einigen Nachfragen jetzt etwa 2 1/2 Monate gebraucht (seit November...) und so dankbar ich für die Antwort und Erklärung bin, Die Fokusregel ergibt für mich keinen Sinn:
    Warum soll eine misslungene Probe belohnt werden im Vergleich zu einer knapp geschafften Probe... :unsure: :thumbdown:

  • Wie immer kann ich nur großes Lob an dich, Tiro, für deine Hartnäckigkeit und dein Engagement aussprechen. Du hilfst mit, diesen Strang lebendig zu halten!


    Deine Anmerkungen habe ich im ersten Beitrag eingefügt. Falls du die Links anders benannt haben möchtest, lasse es mich wissen.

  • Ich denke die sind verständlich auch für andere und ich habe keine Einwände.

    Ich habe auch versucht einen Vorschlag jeweils mitzugeben (Schriftformatierung Bold/Fett), was du wohl aufgegriffen hast.

  • Ich denke die sind verständlich auch für andere und ich habe keine Einwände.

    Ich habe auch versucht einen Vorschlag jeweils mitzugeben (Schriftformatierung Bold/Fett), was du wohl aufgegriffen hast.

    Prima! :thumbsup:


    Ja, ich habe versucht so nah wie möglich an deinen Vorgaben zu bleiben. Nochmal Dank und Anerkennung für deine Fragen an die Redax und die Mitteilung hier! :thumbup: