[Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

  • Quote from Redaktion

    Moin Lavan,

    nein es muss kein weiterer Arcanovi angewendet werden, der wirkende Zauber reicht aus. Dabei werden keine weiteren permanente ASP verbraucht. Andere Zauber können das Artefakt allerdings nicht wieder befüllen oder ohne Arcanovi darin verankert werden.

  • Quote from Scoon

    In DSA4 konnte der Zauber Occulus Magie erkennen. Ist der Occulus in der 5. Edition mit der Beschreibung der astralen Sicht dazu noch immer in der Lage?

    Quote from Redax

    Hierauf lautet die ebenso schlichte Antwort: Nein.

  • Hätte ich blos nicht gefragt...

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Quote

    der Vorteil Feenblut und da z.B. Der große Eberbiestinger haben keine Voraussetzungen wie z.B. eine Spezies. Ist es daher auch möglich einem Zwerg/Elf/Halbelf/Ork eben diesen Feenblut Vorteil zu geben?

    ja, sie haben keine Voraussetzung für eine bestimmte Spezies. Das ist so gewollt, damit es ggf. auch Kombinationen zwischen Feen und nichtmenschlichen Spezies geben kann.



    Liebe Grüße,

    deine DSA-Redaktion

  • Die sind ja heute mal wieder on fire bei der Redaktion! Das lob ich mir!


    Quote from Frage

    Liebes Feedback-Team,

    benötigt ein Held Merkmalskenntnis, um eine Zaubermelodie über 14 zu steigern? In diesem Fall gäbe es Merkmale (z.B. Antimagie), von denen es keine 3 Zauber gibt und die daher aktuell nicht über 14 gesteigert werden können, falls man eine Merkmalskenntnis benötigt. Das fühlt sich schon blöd an, vor allem weil manche davon mit hoher QS echt besser werden.

    Wie war das von euch geplant (da sie ja eigentlich in jeder Hinsicht wie Rituale funktionieren und deshalb die Merkmalskenntnis erwartet wird)?

    Quote from Antwort

    nein, man benötigt keine Merkmalskenntnis dafür.

    Für die Steigerung von Zaubermelodien über 14 wird keine Merkmalskenntnis benötigt. (explizit)

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir einen zweiten Eisenhower benötigen... :)

    Edamus meridiem!

    Jetzt wird Rom zurückgetrieben...

  • Gesendet: Dienstag, 06. April 2021 um 15:23 Uhr

    Von: "DSA Redaktion" <dsaredaktion@ulisses-spiele.de>

    Betreff: AW: DSA5 Frage: wissen, dass man beeinflusst wurde


    Grundsätzlich kommt es sehr auf die Situation an. Bei den meisten Zaubern muss man ja eine Geste vollführen und eine Formel aussprechen, sodass ein Ziel des Zaubers am Ende der Wirkungsdauer weiß, dass dies stattfand und leicht vermuten kann, dass es verzaubert wurde. Beim Bannbaladin gibt es extra die Erweiterungen, die dies verhindern können (auch wenn das Ziel die Geste sah und die Formel hörte).


    Liebe Grüße, deine DSA-Redaktion

    ------------------------------------------------------

    Gesendet: Freitag, 26. März 2021 10:16

    An: Feedback <feedback@ulisses-spiele.de>

    Betreff: DSA5 Frage: wissen, dass man beeinflusst wurde


    HESinde zum Gruße, Ratspendende!


    (Wann) Weiß das Ziel von Einflussmagie am Ende der WD automatisch, dass es das Ziel von Einflussmagie war?

    Wenn ja: woher weiß es, dass es nicht das Ziel von Götterwirken oder kurzen Röcken oder von Rattenpilzen oder schlichter Autorität war?

    Wenn nein: Wofür gibt es die Erweiterungen z.B. bei Bannbaldin?

    Betrifft neben den Zaubern (z.B. Imperavi, Bannbaladin) auch magische Handlungen: z.B. Tänze, Melodien, Flüche


    Gruß, E.C.D.

  • Gesendet: Dienstag, 06. April 2021 um 15:31 Uhr

    Von: "DSA Redaktion" <dsaredaktion@ulisses-spiele.de>

    Betreff: AW: DSA5 Frage: magische Restsignatur?


    Es gibt dafür noch keine klare Regelung. Aber es ist anzunehmen, dass es sich ähnlich wie bei der Bindung des Stabes verhält. Die Spur der Magie baut sich vermutlich nach dem Ende der Wirkungsdauer ab und kann noch eine Weile (etwa 24 Stunden?) zu sehen sein, wenn man eine entsprechende Fähigkeit wirkt.


    Liebe Grüße, deine DSA-Redaktion


    -------------------------------------------------------


    Gesendet: Montag, 29. März 2021 15:29

    An: Feedback <feedback@ulisses-spiele.de>

    Betreff: DSA5 Frage: magische Restsignatur?


    Moin,

    Ist Magie mit Odem/Oculus/Analys oder entsprechenden karmalen Fähigkeiten noch nachweisbar,

    - wenn die WD eines Zaubers vorüber ist,

    - wenn ein Zauberer oder Artefakt den Raum/Scan-Bereich verlassen hat?

    (Jede (+/-) Antwort gehört als Erratum in die Hellsichtzauber!)


    Gruß, E.C.D.

  • Gesendet: Mittwoch, 07. April 2021 um 19:09 Uhr

    An: Feedback@ulisses-spiele.de

    Betreff: DSA5 (nach-)Frage


    im Orki wird Euer Regelstübchen zitiert mit "Nein".

    Man könne mit Oculus Astralis keine Magie erkennen.

    Verstörend, dass Astralsicht keine Magie sehen kann.

    "Was denn dann?" fragt Natan zurecht.

    Keine Details (ergo keine QS-Freischaltung) für Analyse - DAS verstünde ich. Aber Magier, Zauberringe und eine Beherrschung sehen in Astralsicht genauso aus wie Schneider, Modeschmuck und Smalltalk??? Aber: Unsichtbarkeit werde enthüllt - äh... ohne dass der Unsichtbarkeitszauber daran Schuld wäre?

    Verstehe ich nicht.

    Bitte erklären - oder noch besser: nochmal überdenken, ob es tatsächlich eine magische Sicht im Astralraum geben soll, die Astralpunkte und Magie nicht als solche erkennen kann....??????


    Gruß E.C.D.


    Jetzt im Scriptorium: Die Kinder des 23sten Ingerimm

    Ich habe keine Macken, das sind special effects!

    Edited once, last by E.C.D. ().

  • 2 Dinge wurden hier beantwortet:

    Antworten zum Beidhändigen Kampf

    Quote from Frage0/Aussage

    Genau dann wenn mindestens eine der beiden folgenden Punkte zutrifft erhältst du eine Erschwernis von -2/-2 für die gesamte KR durch BHK:

    (I) Wenn du mit zwei Waffen in einer Aktion angreifst.

    (II) Wenn du zwei nicht-Schild-Waffen trägst und parierst (dabei ist es egal mit welcher Waffe du parierst).

    Quote from Antwort

    Im beidhändigen Kampf befindet man sich, wenn man mit dem Schild aktiv pariert (und selbstverständlich noch eine weitere Nahkampfwaffe verwendet – also nur mit einem Schild aktiv parieren reicht nicht aus).


    Eine passive Parade reicht nicht aus, um als im beidhändigen Kampf befindlich zu gelten, auch wenn man eine weitere Nahkampfwaffe führt.

    Eine passive Parade reicht nicht aus, um als im beidhändigen Kampf befindlich zu gelten. (explizit)

    Eine aktive Schildparade reicht aus, um als im beidhändigen Kampf befindlich zu gelten. (explizit)

    Eine passive Parade mit einer Zweitwaffe führt nicht zu den Mali des beidhändigen Kampfes oder zu den Einschränkungen der Spezialmanöver. (implizit)

    Eine aktive Parade mit einer Zweitwaffe führt zu den Mali des beidhändigen Kampfes oder zu den Einschränkungen der Spezialmanöver. (implizit)


    Quote from Frage1/Aussage

    Genau dann wenn du mit zwei Waffen in einer Aktion angreifst, kannst du keine Spezialmanöver für diesen Angriff ansagen. Spezialmanöver in der Verteidigung sind weiter möglich (Riposte z.B.)

    Quote from Antwort

    Spezialmanöver dürfen prinzipiell nicht ausgeführt werden. Ich glaube, wir hatten damals noch keine Spezialmanöver für die Verteidigung vorgesehen (da auch die Riposte später entwickelt wurde). Der Nichteinsatz ist einfach dafür gedacht, möglichst seltsame Kombinationen auszuschließen.

    Spezialmanöver dürfen prinzipiell nicht ausgeführt werden, wenn man sich im beidhändigen Kampf befindet. (implizit1)

    Spezialmanöver dürfen in der gesamten Kampfrunde nicht ausgeführt werden, wenn man sich in dieser Kampfrunde im beidhändigen Kampf befindet. (implizit2)


    Quote from Frage2/Aussage

    Genau dann wenn man eine Waffe mit der falschen Hand führt, erhält man eine Erschwernis von -4 auf Attacke und bei nicht-Schild Waffen auch -4 auf Parade (Vorteile usw. können diese Erschwernis einschränken; aktuell Vorteil: Beidhändig). Diese Regel gilt somit nicht ausschließlich für den Beidhändigen Kampf, sondern ist überall gültig.

    Quote from Antwort

    ja, diese Aussage sollte stimmen.

    Genau dann wenn man eine Waffe mit der falschen Hand führt, erhält man eine Erschwernis von -4 auf Attacke und bei nicht-Schild Waffen auch -4 auf Parade (Vorteile usw. können diese Erschwernis einschränken; aktuell Vorteil: Beidhändig). Diese Regel gilt somit nicht ausschließlich für den Beidhändigen Kampf, sondern ist überall gültig. (explizit)


    Quote from Frage3/Aussage (ähnlich Frage0, da Antezedens falsch)

    Frage3 (stimmt die Aussage; verlinkt mit Frage 0, falls RAW richtig ist):

    Angenommen jemand trägt ein Schild und ein Schwert. Er wählt Verteidigungshaltung und erhält +4 Verteidigung (er greift nicht an!). Danach entscheidet er sich mit dem Schwert zu parieren (PA 9) und nutzt den passiven Schildbonus (+2PA). Durch Boni wird die Parade nun 9+4+2=15. Er erhält nun jedoch eine Erschwernis von 2, da er zwei Waffen trägt und pariert und die Waffe mit der er pariert kein Schild ist.

    Quote from Antwort

    bei einer passiven Parade befindet man sich nicht im beidhändigen Kampf. Also keine Erschwernisse. Die 15 Punkte Parade erscheinen mir korrekt.

    Durch eine passiven Parade befindet man sich nicht im beidhändigen Kampf. (explizit)

    Es gibt keine Erschwernisse durch den beidhändigen Kampf durch passive Parade. (explizit)


    Quote from Antwort


    grundsätzlich kann man keine Spezialmanöver im beidhändigen Kampf einsetzen. Der Einsatz von zwei verschiedenen Waffen (in Hand 1+ Hand 2) für AT/PA bedeutet: keine Spezialmanöver, da sich der Kämpfer im beidhändigen Kampf befindet.

    Man befindet sich im beidhändigen Kampf, wenn man mit Waffe1 Attackiert und Waffe2 pariert. (explizit)

    Es können keine Spepzialmanöver benutzt werden, wenn man mit Waffe1 Attackiert und Waffe2 pariert. (explizit)


    Sind lange Fragen erwünscht oder sollen sie aufgesplittet werden?

    Quote from Redaktion

    Zum Thema lange Fragen: Jein. Manchmal bekommen wir Fragenkataloge mit über 20 Einzelfragen, in die offensichtlich viele Überlegungen und auch echte Arbeit geflossen sind. Es tut uns einfach ehrlich leid, wenn wir solches Engagement und Interesse mit knappen Antworten abwatschen müssen, weil wir sonst nicht ausreichend schnell überhaupt zum beantworten von Mails kommen. Wir erhalten wirklich viele Nachrichten, haben aber neben unserer ganzen hauptsächlichen Arbeit nicht allzu viel Zeit. Manche Fragen brauchen etwas Kontext, das ist uns völlig bewusst. Aber für die reine Organisation ist es tatsächlich sehr hilfreich, wenn wir die Varianz des Zeitaufwands pro Frage in einem gewissen Rahmen halten können. Leichter zu beantwortende Fragen werden trotzdem oft etwas früher beantwortet, als solche, die viel Recherche oder ggf. sogar eine Diskussion oder Absprache innerhalb der Redaktion erfordern. Wir bemühen uns dennoch um Fairness, so es nur geht.

    Die Varianz des Zeitaufwands in einem gewissen Rahmen zu halten, ist sehr hilfreich. (explizit)

    Leichter zu beantwortende Fragen werden früher beantwortet. (explizit)

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir einen zweiten Eisenhower benötigen... :)

    Edamus meridiem!

    Jetzt wird Rom zurückgetrieben...

    Edited 3 times, last by Natan ().

  • Frage:

    Quote

    Kann man mit Oculus Astralis Kraftlinien wahrnehmen?


    Antwort:

    Quote

    ja, mit dem Oculus Astralis kann man die Kraftlinien wahrnehmen (sie zählen zu den unsichtbaren, magischen Dingen, die man damit wahrnehmen kann).

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum


    Extrablatt, Extrablatt! Die neue Ausgabe der DERENZEIT ist da! Schaut auch bei uns in der Redaktion vorbei!

  • Frage:

    Antwort:

  • Quote from Scoon

    Hallo liebe Redax, im Forum kam die Frage auf, ob SFn bei Zaubern, welche in den Stab gesprochen werden wirken, oder ob es nur der blanke Zauber in den Stab schafft.

    Quote from Redax

    SF können in dem Stabspeicher nicht „gespeichert“ werden.

    Diskussion im entsprechenden Thema.

  • Nach längerem Email hin-und-her eine brauchbare Festlegung zum Thema: "was sieht man mit Oculus?"

    Quote from DSA Redaktion

    meine beispielhafte Ausführung war nicht als erneuter Erklärungsansatz, sondern als illustrierende Erläuterung gemeint. Ich gebe zu, das hätte ich nochmal klarstellen können. Entschuldige! Soll heißen: Das Unsichtbare wird markiert, nicht jede Magie allgemein. Man sieht durch den Oculus sonst unsichtbare, verborgene Magie (eine mit Visibili verhüllte Person, Kraftlinien usw.). Man weiß dabei, dass es sich um etwas vorher unsichtbares handelt. Es ist nicht so, dass man eine unsichtbare Person plötzlich sehen kann, aber nicht weiß, dass sie eigentlich unsichtbar wäre. Beispielhaft für dieses Wissen habe ich eine „rote“ Markierung gewählt. Wenn du möchtest, ist es aber auch völlig in Ordnung zu sagen, dass man es eben einfach intuitiv „weiß“, es irgendwie anders wahrnimmt.

    Der Oculus Astralis zeigt in DSA5 nicht mehr explizit Magie an, sondern man sieht Dinge, die unsichtbar sind (unsichtbare Personen, unsichtbare Kraftlinien, ein Held, der durch einen Unsichtbarkeitstrank unsichtbar wurde usw.). Früher hat der Zauber auch quasi einen Odem-Effekt gehabt, aber das haben wir ausgebaut, um dem Odem seine Existenzberechtigung zu belassen.

    Liebe Grüße,

    deine DSA-Redaktion

  • Taktik-Durchbrechen

    Quote from Frage

    bei "Taktik Durchbrechen" steht "Innerhalb eines Radius von 10 Schritt um die Heldin herum, verlieren alle Personen", gilt das dann ggf. auch für eigene Formationen (also geht der Boni da auch verloren) oder ist implizit klar, dass nur gegnerische Formationen gemeint sind?

    Quote from Antwort

    Es sind prinzipiell alle Personen in diesem Radius gemeint, auch etwaige Verbündete. Deswegen die Formulierung Personen, nicht etwa Gegner.

    Taktik Durchbrechen betrifft auch Verbündete. (explizit)

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass wir einen zweiten Eisenhower benötigen... :)

    Edamus meridiem!

    Jetzt wird Rom zurückgetrieben...

  • Keine Regelfrage aber vllt trotzdem interessant!(wir haben hier keinen Allgemeinen Redax-Antwort-Thread, oder?):


    Frage war: gibt es/wird es geben einen Schuber für Vademecums ohne das Bund des Wahren Glaubens - Ding? Hintergrund: den regulären habe ich schon, der ist voll mit Vademecums, es kommen aber ständig neue raus (Kor, Ifirn, …, jetzt dann Draconiter).


    Antwort: aktuell noch nicht aber es wird an die Redax weitergeleitet


    Wenn noch paar mehr sich mit der gleichen Frage melden haben wir sicher bessere chancen.

  • Quote from Frage

    Hallo Redax,

    Der Zauber Katzenaugen (Zauber - DSA Regel Wiki) senkt die Sichterschwerniss pro QS um 1. Im GRW werden für Sichterschwernisse neben der Dunkelheit auch z.B. Nebel oder Blattwerk aufgezählt.

    Bei dem Vorteil Dunkelsicht (Dunkelsicht I-II (*) - DSA Regel Wiki) und der Liturgie Mondsicht (Liturgie - DSA Regel Wiki) wird explizit von Sichterschwernisse durch Dunkelheit gesprochen. Wurde dies beim Zauber Katzenaugen lediglich vergessen oder ist es Absicht, dass der Zauber gegen jeder Form der Sichterschwerniss wirkt?

    Quote from Antwort

    Auch Katzenaugen wirken nur gegen aus Dunkelheit resultierende Erschwernisse.

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Mit etwas Herzklopfen lief ich zu meinem Email-Briefkasten.

    Hatten sie mich gedisst, würde ich die gleiche oder eine genau anders lautende Antwort finden? :shocked:

    Quote

    ...nein, Katzenaugen hilft nur bei Dunkelheit.

    Liebe Grüße,

    deine DSA-Redaktion

    Alles klar. ;) ... und alles gut, außer dass ich mir die andere Antwort gewünscht hätte. :rolleyes2:


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Gedankenbilder war (LC) ein Zauber mit außergewöhnlich hoher Reichweite (ZfW*100m !), jetzt mit 4m hat er eine ebenso signifikant geringe Reichweite.

    Ist das so korrekt und gewollt und könnt Ihr kurz erklären, was Euch zur Änderung der Lore bewog? (4m/modif. 8m weit heißt ja: man ist direkt neben einander... Das macht den Zauber absurd nutzlos, auch bei der Jagd,.. also eigentlich macht er so nur Sinn in WdV *hihi*)


    Quote

    Ja, ist absolut so beabsichtigt. Der Zauber hat eine grundlegende Wandlung durchlaufen, da er nun eher ein Zauber ist, der sich gut für Kampfeinsetzen (schleichen und verbergen) eignet. Zu Beginn muss das Ziel zwar nah sein, um verzaubert zu werden, danach ist die Reichweite kein größeres Problem mehr.

    Liebe Grüße, deine DSA-Redaktion

    Jetzt im Scriptorium: Die Kinder des 23sten Ingerimm

    Ich habe keine Macken, das sind special effects!

    Edited 2 times, last by E.C.D.: Ein Beitrag von E.C.D. mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().