[Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

  • Themenkomplex CEOLADIR:


    Das Zauberinstrument kann man mit folgendem Instrumentenzauber belegen:


    Fokus der Aufmerksamkeit

    Effekt: In einem Radius von 16 Schritt sind bis zu 12 vom Zauberbarden ausgewählte Personen vom Anblick des Zauberbarden (und seines Instruments) gebannt. Sie wollen auf ihn zugehen, ihm nahe sein oder sogar folgen, da sie ihn für eine Berühmtheit halten. In der Regel sind die Zuhörer ihm freundlich gesonnen. Falls sie aber ahnen, dass der Zauberbarde Ärger machen will, oder sie erklärte Feinde sind, behandeln sie ihn entsprechend schlechter. Die Wirkung hält 5 Minuten an, und die verzauberten Personen folgen dem Zauberbarden, wenn dieser sich bewegt, solange sie nicht irgendwie aufgehalten werden. Sie riskieren dabei aber nicht ihr Leben.

    Von der Wirkung sind nur Personen mit einer SK von 2 oder weniger betroffen.

    Volumen: 6 Punkte

    AsP-Kosten: 12 AsP

    Merkmal: Einfluss

    Voraussetzungen: Bindung des Zauberinstruments

    AP-Wert: 20 Abenteuerpunkte

    Aventurische Magie I 51


    Präzisierende Antwort von ALEX aus der DSA%-Redaktion:


    Die Ziele des Instrumentzaubers erleiden keine Erschwernis aufgrund des „Zaubers“. Sie sind eher fasziniert von der Musik, wenden sich dem Zauberbarden zu. Das kann durchaus nützlich sein, um vielleicht die Blickrichtung der Passanten wechseln zu lassen, sie werden dadurch aber nicht unaufmerksamer (z. B. , wenn der Dieb der Heldengruppe hinter ihren Rücken irgendetwas macht).


    Und ja, man kann dadurch so eine Art Rattenfänger von Hameln-Effekt hervorrufen.

    "Mut? Wenns nur das ist – Mut hab ich genug, um barfuß mitten durch die Hölle zu gehn." (SCHILLER: Die Räuber [1781/82], I.2)

    "Na, dann komm' mit nach Tharun ..."

  • Meine Frage zum Kriegsbogen:



    Hi. Ich habe eine Frage zum Kriegsbogen. Dieser hat folgenden Waffenvorteil:



    Waffenvorteil: Auf eine Distanz von bis zu 50 Schritt richtet der Kriegsbogen +2 TP an.


    Die Distanzen sind 20/50/100 für Nah/Mittel/Fern



    Hat er damit auf Distanz Nah +3 TP , also +2 durch den Vorteil und +1 weil die Entfernung Nah ist oder nur +2TP insgesamt?


    Vielen Dank




    Antwort der Redaktion:


    Hallo XXX!



    Der Kriegsbogen würde in diesem Fall +3 TP verursachen.



    Liebe Grüße,


    deine DSA-Redaktion

  • Quote

    Hallo liebe Redax, vier kurze Fragen:

    1) Ab welchem Legierungsanteil gilt eine Waffe oder Rüstung zb mit Mindorium oder Endurium als „aus diesem Material“ in Bezug auf den Nachteil „Empfindlichkeit (Unendle Metalle)“? Muss es vollständig aus diesem magischen Metall sein oder reichen auch die geringeren Legierungen aus dem Kompenium/der Rüstkammer?
    2) Ich nehme an das per „Zauberklinge, Geisterspeer“ verzauberte Waffen zwar als „magisch“ gelten, aber dennoch unverträglich sind mit „Empfindlichkeit (Unedle Metalle)“ sofern sie eben aus Stahl bestehen?
    3) Für einen Magier mit dem genannten Empfindlichkeits-Nachteil, wie verhält es sich da mit dem Bannschwert? Wird ein Stahl-Bannschwert durch die Bindung für den Magier nutzbar oder muss auch das Bannschwert (vollständig/anteilig) aus zB einem magischen Metall bestehen?
    4) Ist ein Elementarwesen (Elementargeist, Dschinn, Elementmeister) in der Lage, Eisen oder sonstige zB magische Metalle aus einem bezeichneten Felsen herauszuholen (sozusagen die Minenarbeit übernehmen), natürlich vorausgesetzt es befindet sich dort? Wenn ja, wie würdet ihr da die Dienstkosten bemessen?


    Quote

    Zu 1) Die Mengen aus dem Kompendium / der Rüstkammer reichen dazu aus. Die Waffe muss nicht vollständig aus dem Metall bestehen.

    Zu 2) Ja, sie werden nur magisch, ansonsten verhalten sie sich eben wie entsprechende Metallwaffen, auch mit entsprechenden Nachteilen / Empfindlichkeiten.

    Zu 3) Wenn das Bannschwert aus genug Anteilen eines magischen Metalls besteht, sollte es ausreichen, um die Nachteile der Empfindlichkeit gegenüber dem normalen Metall zu ignorieren.

    Zu 4) Das sollten Elementare über den Dienst Körperliche Hilfe erledigen können. Bei magischen Metallen würde ich je nach Mächtigkeit des Metalls mehr als 1 Dienst ansetzen.

    Frage 3 wurde leider nur ungenügend deutlich beantwortet :(




    Aber es gab noch einen wohl für die Allgemeinheit bestimmten Nachtrag:

    Quote

    Allgemeines P.S.: Um dabei zu helfen, dass alle Fans schneller Antworten erhalten, sollte jede Feedback-Mail nur je 1 Frage enthalten. Dies erleichtert uns den verwaltungstechnischen Aufwand und hilft bei unserer Zeitplanung. Danke!


    Offenbar wurde es denen mit unseren ganzen Fragekomplexen etwas zu viel und sie wollen in Zukunft lieber 4 einzelne Mails für 4 Fragen. Ich kann nicht ganz nachvollziehen wiso es einfacher wird wenn nachher 4 Leute Fragen zum gleichen Thema beantworten aber "fairer" mag es schon werden. Ich befürchte nur noch mehr inkonsistente Antworten aber wir werden ja sehen.

  • Eine Mail mit mehreren Fragen bei welcher ich mich erst "Eindenken" muss, schiebe ich gerne zur Wiedervorlage auf späteren Zeitpunkt an dem ich mehr Zeit/Ruhe habe. Eine einzelne Fragelässt sich auch zwischendurch beantworten. So geht es mir zumindest wenn ich an meine Arbeitmails denke.

  • Bitte Kommentare und Bewertungen zu den Posts die Antworten enthalten im Diskussion zu den Sammelsträngen der Redax-Fragen posten, damit hier wirklich nur Fragen und Antworten gesammelt werden.


    Sobald ihr eine Frage einsendet könnt ihr auch Ulisses Arbeit ersparen, indem ihr unsere Community ebenfalls hier informiert: [Sammelstrang] Offene Regelfragen an die Redax

  • Momentan geht es echt schnell mit den Antworten. Ich hab am Donnerstag eine Frage zu den Schmiederegeln gestellt, heute kam die Antwort:


    Hallo.


    Sind die Verbesserungen sowie die Personalisierung für Nah- und Fernkampfwaffen Identisch?


    Kann ich quasi einen Kampfstab oder einen Langbogen aus Steineiche herstellen und beide haben +1TP?



    Hallo XXX,



    ja, man kann eine Waffenverbesserung (TP +1) mit Material-Eigenschaften (z. B. auch +1 TP) kombinieren. Ob diese Kombination möglich ist, hängt natürlich von den Waffenarten ab (Bögen sind selten aus Metall, aber Verbesserungen durch Holz sollten kein Problem darstellen).



    Und ja, sowohl Fern- als auch Nahkampfwaffen können Waffenverbesserungen bekommen, sofern der Wert für die Kampftechnik relevant ist.



    Liebe Grüße,


    deine DSA-Redaktion

  • So, ich habe heute die Antwort auf meine Frage zu BK2 bei Kreaturen bekommen.

    Quote from Scoon

    Hallo liebe Redaktion,


    im Orkenspalter kam es zu der Diskussion um die Anzahl von Attacken, die einem Werwolf möglich sind. Es wurde die These aufgestellt, dass dies vier sein müssten, da man mit BK2 und zwei Angriffsaktionen diese Zahl erreichen könnte. Ich war mir nun nicht sicher, ob die zwei Aktionen bei Werwölfen (oder auch Tieren wie dem Tiger), nicht bereits die implizite Annahme der Auswirkung eines intuitiven BK2s sind. Schließlich sind zumindest Tiere, wie ein Tiger, nicht schneller in ihren Bewegungen, als ein trainierter menschlicher Kämpfer. Allerdings steht weder beim Werwolf, noch beim Tiger die Sonderfertigkeit BK2. Was ist richtig? Kann ein Werwolf oder Tiger im "beidhändigen" Kampf auf vier Attacken kommen oder ist das nicht möglich?


    Viele Grüße

  • Zum Blutrausch:

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Epharit und Bann des Eisens


    Auch wenn die Antwort relativ naheliegend war (da es von Animisten benutzt wird) fand ich die verschiedenen Formulierungen in DDD doch sehr ungeschickt (da an einer Stelle behauptet wird, Epharit wäre eine Legierung um das schlechte Eisen der Region nutzbarer zu machen, wenn das stimmen würde würde Epharit ja sehr wohl dem Bann des Eisens unterliegen) und habe deshalb zu einer expliziten Klarstellung zum Thema Epharit und BdE gefragt


  • Juhuu! Alex hat einmal nen richtigen Rundumschlag gemacht und einen ganzen Stapel meiner Fragen beantwortet: <3


    Frage (Fett = von Alex als richtig deklarierte Antwort):

    Antwort:


    Zu 1) e ist richtig.


    Zu 2) a ist richtig.


    Zu 3) a ist richtig.


    Zu 4) b ist richtig.


    Zu 5) b ist richtig.


    TL;DR: Wenn ich mit der linken Hand den Stinkefinger mache, kann ich die KSF "Einhändiger Kampf" nicht einsetzen. Die Sachen mit dem beidhändigen Kampf... da gibt es ja einen Diskussionsthread drüber.


    Frage:

    Antwort:


    In diesem Fall meint selbst/Geister, dass es keine spezielle Reichweite gibt. Der Schamane wendet den Rat der Ahnen auf sich selbst an und ist damit in der Lage, ein Ziel (einen Geist) herbeizurufen.




    Der Geist vom vor allem aus der „nahen“ Geisterwelt der jeweiligen Kultur, aber es gibt keine weitere Vorgabe, wie nah dieser Geist sein muss. Im Grunde ist das einfach Spielleiterentscheid.


    Frage:

    Antwort:


    Zu 1) Ja, er fährt wieder in das Totenreich ein, aus dem er gerufen wurde.


    Zu 2) Ja, man verhindert damit seine Rückkehr in das Totenreich.


    Frage:

    Antwort:

    Der Lynx wird als mittlerer Geist bewertet.




    P.S.: Diese Frage gab es in den Offenen Fragen hier. Ist jetzt nicht mehr offen. Soll ich den Beitrag selber löschen?

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum


    Extrablatt, Extrablatt! Die neue Ausgabe der DERENZEIT ist da! Schaut auch bei uns in der Redaktion vorbei!

    Edited 5 times, last by Yelemiz: Ein Beitrag von Yelemiz mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Mehr Fragen und vor allem Antworten zum Blutrausch:


    Wenn Schmerz über den Nachteil Blutrausch den Status Blutrausch auslöst, fragen wir uns, welchen Effekt Regeln haben, die den Schmerz aufheben.


    1. Jemand mit Blutrausch (Nachteil) und z.B. mit Zäher Hund, ignoriert die erste Schmerzstufe. Heißt das, dass er dann auch noch keinen Blutrausch (Status) triggert?

    Quote

    Zu 1) Ja. Kein Schmerzgefühl, dann auch kein Blutrausch.


    2. Wenn er beim Erwerb des Schadens und der ersten Schmerzstufe die SF Schmerzen unterdrücken einsetzt, kann er damit den Status verhindern?

    Quote

    Zu 2) Ja, ist möglich-


    3. Wenn er prophylaktisch Schmerzpastillen oder Schmerzwein einnimmt, verhindert dies (je nach Elixier-QS) den Status Blutrausch, wenn er Schmerzstufen bekommt?

    Quote

    Zu 3) Ja, diese verhindern es ebenfalls.


    4. Wenn er z.B. durch Schmerzen lindern tatsächlich den Schmerz ganz weggezaubert bekommt, verschwindet dann auch ein bereits getriggerter Status Blutrausch?

    Quote

    Zu 4) Nein, ist der Blutrausch aktiviert, verschwindet er erst, wenn seine Wirkungsdauer abgelaufen ist oder es Zauber/Liturgien gibt und eingesetzt werden, bei denen explizit steht, dass sie den Blutrausch beenden.


    5. Wenn z.B durch Überlegener Krieger die entscheidende Schmerzstufe neutralisiert würde, wird dann der Blutrausch trigger verhindert?

    Quote

    Zu 5) Ja, solange der Blutrausch noch nicht aktiviert ist, kann ein Unterdrücken von Schmerz die Aktivierung verhindern..


    6. Würde dadurch auch ein bestehender Blutrausch (Status) beendet?

    Quote

    Zu 6). Siehe 4. Ist der Blutrausch erst mal aktiviert, reicht ein Unterdrücken von Schmerzen nicht aus. Man benötigt Zauber oder Liturgien, die direkt den Status beenden.

    Jetzt im Scriptorium: Die Kinder des 23sten Ingerimm

    Ich habe keine Macken, das sind special effects!

    Edited once, last by E.C.D. ().

  • Frage zur PA-Verbesserung an Parierwaffen:


    Bei Parierwaffen ist der passive PA-Bonus für die Hauptwaffe stets in einer Anmerkung notiert.

    Wie wirkt sich eine Waffenverbesserung am PA-Mod (gemäß Av. Kompendium) aus?

    Wird der Parade Bonus aus PA-Mod und aus "Anmerkung: Parierwaffe (PA-Bonus +1 für die Hauptwaffe)" addiert?

    Quote

    Nein, eine Verbesserung des PA-Mods hat keine Auswirkungen auf den Bonus als Parierwaffe. Falls es Verbesserungen für diesen Bonus gibt, wird dies extra erwähnt. Meines Wissen gibt es das noch nicht.

  • Frage zum Vorteil Zäher Hund und der SF Schmerzen unterdrücken


    Frage:

    In der Beschreibung von Zäher Hund steht ausdrücklich dabei, dass der Held bei Schmerzstufe IV trotzdem handlungsfähig wird. Somit lese ich daraus, dass ein Zäher Hund auf Schmerzstufe III zwar nur die Auswirkungen von Schmerzstufe II erleidet, bei Schmerzstufe IV der Vorteil aber einfach nicht mehr wirkt und man, wenn man handlungsfähig bleiben möchte, trotzdem ganz normal eine um -4 erschwerte Selbstbeherrschungsprobe schaffen müsste. Richtig?

    Dagegen steht in der Beschreibung von Schmerzen unterdrücken nichts dergleichen dabei. Sprich wenn ein Held Schmerzstufe II erlangt, über diese Sonderfertigkeit verfügt und dank einer gut gewürfelten Selbstbeherrschungsprobe 1 Stufe Schmerz unterdrücken darf, wie verhält es sich dann, wenn dieser Held im Kampf weitere Treffer kassiert und auf 5 Lebenspunkte absinkt? Wird er dann auch auf einen Schlag handlungsunfähig (bzw. muss ganz normal per Selbstbeherrschungsprobe -4 gegen die Handlungsunfähigkeit anwürfeln) wie ein Zäher Hund oder kann er weiterhin die 1 Stufe Schmerz unterdrücken, bleibt also handlungsfähig mit den regeltechnischen Erschwernissen einer Schmerzstufe III (weil er ja durch den zuvorigen guten Selbstbeherrschungswurf 1 Stufe unterdrücken durfte)?


    Antwort (DSA-Redaktion, Dezember 2020):

    Zu 1) Ja, richtig. Bei Schmerzstufe IV muss der Held eine Probe -4 bestehen, um handlungsfähig zu bleiben, auch wenn er Zäher Hund als Vorteil hat.


    Zu 2) Gelingt dem Held die Probe, kann er auch die 4. Stufe Schmerz unterdrücken, wenn er genug QS erreicht hat. Zwar nur für den Kampf bzw. 1 Stunde, aber er kann die Auswirkungen unterdrücken. Danach wird er aber sofort handlungsunfähig und erleidet eine zusätzliche Stufe Betäubung.

  • Schon etwas älter:


    „Unter welchen Umständen regeneriert ein verwandeltes Lebewesen?“

    Quote

    Falls nichts anderes erwähnt ist (also z. B. keine Regeneration oder Stoffwechsel findet nicht statt) regeneriert ein verwandeltes Wesen wie üblich.

  • … auch etwas älter...

    Auf die Frage "erhalten Tiere einen Schaden, wenn sie mit Waffen pariert werde?"

    haben wir diametral unterschiedliche Antworten erhalten (S. Sammelthread Orki S.12):


    JA und NEIN.


    Bitte klären.“

    Quote

    da es sich um quasi um Raufen-AT handelt, wird entsprechend den Regeln für Raufen verfahren. Siehe Seite 235 Regelwerk, Kampftechnik Raufen, Besonderheiten.

    Freundliche Grüße

    Alex Spohr

    Quote from ebendort: S.235 Regelwerk, Kampftechnik Raufen, Besonderheiten

    Wird eine Raufenattacke mit einer Waffe abgewehrt, erleidet der Angreifer den halben Waffenschaden der Waffe des Gegners.

    :!:

    Jetzt im Scriptorium: Die Kinder des 23sten Ingerimm

    Ich habe keine Macken, das sind special effects!

    Edited once, last by E.C.D. ().

  • Hier noch eine Frage zu Geistern:

    Antwort:


    Das ist in der 5. Edition nicht gültig, aber es kann sein, wenn wir uns mehr mit Geistern beschäftigen, dass einige Geister einen Nachteil aufweisen, der diesen DSA4-Regeln entspricht.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum


    Extrablatt, Extrablatt! Die neue Ausgabe der DERENZEIT ist da! Schaut auch bei uns in der Redaktion vorbei!

  • Ich hatte eine Frage zu den Elfenlieder. Dort ist eine Regel nicht ganz klar formuliert.

    Im Regelwerk steht auf Seite 285 folgendes:


    Der Elf kann vor dem Ablegen der Probe auf das Elfenlied

    eine Probe auf Singen (Zweistimmiger Gesang) oder Musizieren

    (je nach Anwendungsgebiet) ablegen (jeweils bei den

    Liedern einzeln aufgeführt). Jede QS in der Probe gibt dem

    Elf 1 FP bei der eigentlichen Probe auf das Zauberlied.


    Meine Frage:

    Bedeutet das bei QS 3, dass ich bei einer bestandenen Probe +3 auf meine bestandenen FP bekomme (ähnlich Lieblingszauber), oder bekomme ich +3 auf meinen Fertigkeitenwert und damit eine Erleichterung bei dem Ergebnis?



    Antwort von der Redaktion:

    Es bedeutet, dass du für 3 QS in der Probe auf Singen/Musizieren 3 FP für die Probe auf das Zauberlied bekommst. Du hast also mehr Punkte zum Ausgleichen und ggf. sogar eine höhere QS erreicht, falls du sie nicht zum ausgleichen brauchst (weil 3 FP = 1 QS).

  • Da der Kugelzauber Geschossschutz offen lässt wieviel erschwert ein Magischer Fernkampfangriff wäre, habe ich das nochmal Nachgefragt.


    Frage:

    Hallo ich habe eine Frage zum Kugelzauber Geschossschutz. Fernkampfangriffe sind ja gegen den Magier um 4 erschwert, gilt das auch für Magische Fernkampfangriffe wie zb.: einen Ignifaxius?

    Antwort und haltet euch fest:

    Ja, in der Tat erschwert diese Fähigkeit alle fernkampfangriffe. Da auch z. B. beim Ignifaxius angegeben ist, dass er als Fernkampf betrachtet wird, gilt dies auch für ihn. Ja, in diesem Fall ist es keine 1W20-Probe, sondern eine 3W20-probe, die betroffen ist, aber das ist so gewollt.



    Liebe Grüße,

    deine DSA-Redaktion

  • Hmm heisst das jetzt um 4 erschwert das normale um 4 erschwert aka alle Eigenschaften um 4 reduziert? Das wär schon heftig. Oder einfach -4 FP wie früher erschwernisse waren?