[Sammelstrang] Antworten der Redaktion auf Regelfragen

  • ...wenn's jetzt schnell geht wird "gemeckert"? ;)

    Wo liest Du denn heraus, dass die Kritik sich auf die Geschwindigkeit der Antwort bezog? Ich teile Yelemiz Eindruck, dass hier in den meisten Fällen reagiert und spontan entschieden wird.

  • Übrigens noch eine Antwort von Alex auf meine Frage (an der ich übrigens gar nichts auszusetzen habe ;) ) :


    Ich:

    „ich wollte fragen, was die Probe auf Tabuzone ist (Aventurisches Götterwirken 2).

    Auf Seite 107 AGÖ2 steht "KL/IN/CH /Erschwert um Anrufungsschwierigkeit)"

    Das scheint mir aber die Probe für "Diener der Wolken" o.Ä. zu sein. Kann es sein, dass da ein Kopierfehler passiert ist?


    Ebenso die Kosten, die sind nach S.107 und S.114 uneinheitlich: Auf S. 107 steht 16 KaP, in der Liste S. 114 steht 16 Kap, davon 2 permanent. Die beiden Permanenten verliert man laut S.107 aber nur mit der Erweiterung "Längere Wirkungsdauer I".“


    Alex:

    Hmmm, ja, die Anmerkung bei der Probe „erschwert um Anrufungsschwierigkeit“ ist wohl ein Fehler. Ich vermute, es handelt es sich um ein Layout-C&P-Problem. Das muss einfach gestrichen werden.

    Gleiches gilt für die permanenten Kosten.

    Danke für den Hinweis, das korrigieren wir bei nächster Gelegenheit. Die korrekte Angabe findest du in der Übersichtstabelle weiter hinten im Buch.


    Gruß


    Alex von der DSA-Redaktion

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neue Geister braucht das Land: Fanprojekt Aventurische Totengeister im Scriptorium und auf dem Forum


    Extrablatt, Extrablatt! Die neue Ausgabe der DERENZEIT ist da! Schaut auch bei uns in der Redaktion vorbei!

  • Es tut mir leid, ich will nicht übermäßig negativ sein, und schon gar nicht Leute persönlich angreifen. Bin nur sehr irritiert von der Antwort.

    finde ich gut, dass du niemanden angreifen willst. Mir gehts bei den -faxien und ihren Zaubererweiterungen ähnlich wie dir. Auf die Frage "Bei ZWEI ZIELE steht BIS zu ZWEI ZIELE, heisst das ich kann auch zweimal aufs gleiche Ziel schießen?" hat Alex leider bei zwei verschiedenen Personen zwei unterschiedliche Antworten gegeben, die sich widersprechen :D


    Da war die Antwort einmal: Jap. Geht auch als quasi zwei Ignifaxius auf einen Gegner

    Das andere Mal: Nein, man braucht schon zwei unterschiedliche Ziele.

  • Nein, man braucht schon zwei unterschiedliche Ziele.

    Kopf und Torso sind zwei Ziele ¯\_(ツ)_/¯

    Zonentreffer haben bei Zaubern jedoch keine Relevanz/Regeln, somit sind Kopf und Torso das selbe Ziel.


    PS: grad erst gesehen in welchem Thread sir uns hier befinden, Tschuldigung für meine Antwort und wenn Bedarf besteht zwecks Magie und Zonensystem einen neuen Thread aufmachen, hier ist nicht der richtige Ort für Diskussionen.

  • Ich hab übersehen, dass bei mir schon seit geraumer Zeit, eine Mail von Alex im Postfach lag!

    Fragestellung:

    „Auf Seite 65 aventurische Magie 3 beginnt die Detailregel zum Limbus. Dort steht:
    "Der Limbus kann körperlich nur durch Magie betreten werden. Dazu sind Zauber wie der PLANASTRALE, AUGE DES LIMBUS oder ein Patzer bei einem TRANSVERSALIS notwendig.

    Nun wird aber nirgendwo genau geregelt wann ein gepatzter TRANSVERSALIS genau den Zauberer in den Limbus führt.
    Heißt das, jeder gepatzte TRANSVERSALIS führt dazu?

    Desweiteren sollte der TRANSVERSALIS nicht auch eine Möglichkeit sein, den Limbus wieder zu verlassen? Zum gleichen Ort zu dem man vorher Reisen wollte? Dieser müsste doch weiterhin in Reichweite für den Zauber sein?

    Regeltechnisch ist dies nur über ein Limbustor oder den PLANASTRALE möglich.“


    Antwort:

    Bei einem Patzer ist es Meisterentscheid, ob der Transversalis in den Limbus führt. Vom Limbus aus kann der Transversalis tatsächlich nicht mehr ohne Weiteres in einen Ort der 3. Sphäre führen. Okay, bei einem Kritischen Erfolg sollte es schon gehen, aber grundlegend sind für die Rückkehr andere Zauberer vorgesehen.


    Freundliche Grüße


    Alex von der DSA-Redaktion

  • Reiterkampf, hatte ich die Tage mal angefragt




    Interpretation und Erläuterung


    1. Frage: Wieso braucht der Char ab dem Kompendium eine SF, um die passive SF "Mächtiger Schlag" seines Pferdes zu nutzen? Diese sollte doch automatisch (da passiv) wirken, wenn ein entsprechender Angriff verwendet wird?
      • In meinen Augen nicht beantwortet bzw. Problematik nicht verstanden*
      • Persönlich werde ich den mächtigen Schlag auch ohne die zusätzliche SF erlauben und nutzen.
    2. Frage: Kann Bewegung und Angriff zu Pferd "kombiniert" werden, sprich: Ich reite an einem Gegner vorbei und greife ihn an, reite dabei aber weiter und bin ende der KR nicht mehr an ihm dran
      • Ja, kann. (Macht auch Sinn, sonst würde man aus vollem Galopp einfach am Gegner kleben bleiben, bloss weil man ihn schlägt)
      • Dem Gegner steht ein Passierschlag zu.
        • Ob dies durch eine Probe umgangen werden kann (wie bei Flucht) wurde nicht gefragt. Persönlich würde ich dem Spieler eine Probe auf Reiten: Kampfmanöver zugestehen, allerdings erschwert.
    3. Frage: Kann man zu Pferd auch die freie Aktion UND die Aktion zur Bewegung nutzen und so die GS für die KR verdoppeln?
      • Ja, kann man.
      • Somit sind Pferde auch wieder schneller als ein sprintender Gardist
    4. Frage: Braucht "langsamer werden" eine Reiten-Probe?
      • Nein, braucht es nicht
      • Offenbar braucht es explizit nur für den Wechsel der Gangart eine Reiten-Probe, und auch nur von "unten nach oben", also von langsam nach schnell. Macht für mich keinen Sinn, entweder kann ich das Pferd reiten oder ich kann das nicht, ob ich damit schneller oder langsamer werden soll ist doch wumpe. Persönlich verlange ich Reiten-Proben nur, wenn unter sehr widrigen oder ungewohnten Umständen geritten & gekämpft wird. Wenn das Pferd die Situation kennt, lasse ich Routine-Proben gelten oder verzichte auch ganz darauf


  • Hey bin noch recht neu in DSA und auf dem Forum, wollte aber trotzdem zu eurer Sammlung beitragen.



    meine Frage:
    ob es vorgesehen bzw. möglich ist, sich mittels dieses Zaubers Heilkräuter wachsen zu lassen und diese dann zu ernten?


    Antwort:
    Der Haselbusch in DSA5 ist nur dazu gedacht, eine Kletterprobe zu erleichtern. Die Pflanzen stellen entsprechend keine heilsamen Pflanzenteile bereit (sie wirken einfach nicht). Nach dem Ende des Zaubers wird aus der Pflanze wieder der Samen oder die kleinere Pflanze. Das geschieht augenblicklich.

  • Yeah... nicht. Da sieht man mal wieder, wie ein schöner Flairzauber mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Zuge der Vereinfachung verhunzt wurde.

  • Ich denke die Wirkungsbeschränkung dient eben genau dazu zu verhindern das man sich seltene Pflanzen wachsen lässt und diese direkt aberntet/konsumiert. Das finde ich eigentlich ganz gut so...


    In anderer Hinsicht kann man den Zauber ja trotzdem etwas freier auslegen.

  • Goltron

    Man kann den Zauber immer so frei auslegen, wie man will. Es geht mehr darum, was die offizielle Definition ist. Es ist auch klar, was der Gedanke hinter der BEschränkung ist. Abgesehen davon, dass ich nicht sehe, was so schlimm ist, wenn ein Zauber der nicht auf Buff angelegt ist, auch mal stärkere Wirkung zeigt, wird damit ein schöner Flair aus "Sicherheitsgründen" zusammen gestutzt. Ein Jojozauber gibt nicht im Ansatz die stimmung wieder, die der Haselbusch einst hatte.

  • Freunde, ich kann den Wunsch nach Diskussion nachvollziehen, aber bitte tut mir den Gefallen und eröffnet dafür ein neues Thema. Hier sollten nach Möglichkeit wirklich nur die Fragen und Antworten der Redax hinein, damit der Strang halbwegs überschaubar bleibt... :)

  • Frage zur magischen Sonderfertigkeit „Bindung (Dämonen)“:


    Kann ich mir das so vorstellen, dass beim Binden an Gegenstände der Dämon in den Gegenstand fährt und von dort erscheint? [...]


    Antwort der Redax:


    Wir haben absichtlich etwas zur Interpretation offen gelassen, wie die "Bindung" exakt aussieht. Im Regelfall, so stellen wir das uns meist auch vor, fährt der Dämon in das jeweilige Objekt ein und erscheint dann direkt aus dem Objekt, wenn er einen Dienst ausführen soll.



    Folgefrage zur magischen Sonderfertigkeit „Bindung (Dämonen)“:


    Kann ich mir das so vorstellen, dass beim Binden an Gegenstände der Dämon in den Gegenstand fährt und von dort erscheint?

    Gilt das auch für die Bindung an Personen, dass der Dämon sich irgendwie in dem Menschen (ohne dass dieser besessen ist…) aufhalten KANN?


    Antwort der Redax:


    Direkt im Körper würde ich eher ausschließen (zumindest mit der grundlegenden SF), da dies einige Folgeprobleme nach sich ziehen könnte. Es ist vermutlich eher eine Verankerung an der Aura, was aber vermutlich auf den ersten Blick fast identisch ist.




  • Ich habe der Redaktion ebenfalls einige Fragen zur Dämonenbindung gestellt, wobei eine Frage wohl mit einer bereits beantworteten überlappt:


    Erläuterungen zur Dämonenbindung:


    Zählen gebundene Dämonen als kontrollierte Dämonen nach der Fokusregel zur Kontrolle mehrerer Dämonen?


    Wie sieht es damit aus, wenn der Beschwörer den Dämon an sich selbst bindet?


    Alex: Ein gebundener Dämon muss nicht mehr so kontrolliert werden, sodass er nicht als ein Dämon zählt, der unter die Fokusregel fällt.


    Hat es neben der Probe auf Willenskraft einen Nachteil einen Dämon an sich zu binden?


    Alex: Aktuell nicht viele. Eine magische Analyse könnte die Bindung bzw. den Dämon enttarnen. Eventuell gibt es später noch Fokusregeln für Verfall. Das könnte auch entsprechend Personen mit gebundenen Dämonen betreffen.


    Verschwindet der Dämon in den Gegenstand oder die Person, bis ein Dienst erbittet wird?


    Alex: So haben wir uns das vorgestellt. Also ja.


    Können mehrere Dämonen an den selben Gegenstand oder die selbe Person gebunden werden?


    Alex: Das haben in der Tat noch nicht geklärt. Ich würde aktuell nur von einem Dämon ausgehen, mit der Option, dass durch SFs mehr als einer möglich ist. Das sind aber eher eine High-End-SF.







    Letzten Endes werden wir alle vergessene Geschichten sein.

    Tu was du musst

    - dann tu was du willst,
    aber tue nichts, weil du es tust.

    Denn die Seiten dieses Buches sind zu limitiert,

    um sie nicht für das Notwendige und das Erwünschte zu verwenden.

    Sie sind zu wertvoll, um auf sie Bedauern zu pinseln.
    Und dennoch zu zahlreich, als das man je keinen Weg nach Vorne hätte
    .

  • Folgefrage zur magischen Sonderfertigkeit „Bindung (Dämonen)“:


    Kann ich mir das so vorstellen, dass beim Binden an Gegenstände der Dämon in den Gegenstand fährt und von dort erscheint?

    Gilt das auch für die Bindung an Personen, dass der Dämon sich irgendwie in dem Menschen (ohne dass dieser besessen ist…) aufhalten KANN?




    Antwort der Redax:


    Direkt im Körper würde ich eher ausschließen (zumindest mit der grundlegenden SF), da dies einige Folgeprobleme nach sich ziehen könnte. Es ist vermutlich eher eine Verankerung an der Aura, was aber vermutlich auf den ersten Blick fast identisch ist.

  • Die Redax hat mir 2 etwas banalere Regelfragen beantwortet:


    1. Wiederholungswürfe

    2. Rückwärtslaufen

    Diese Frage kam im Thema zum Kiting auf, aber vorher halt bereits in meiner Gruppe (washalb ich das Thema damals auch eröffnet hatte).

    Ich mag Zoe, schön das Sie solch banale Fragen mit Humor nimmt und nun kann sich meine Gruppe nicht mehr beklagen, dass ich ihnen verbiete rückwärts zu sprinten 😆.

    Meine HR ist immer noch freundlicher als die der Redax.

  • Quote from Antwort Redax

    Frage:

    im Irbrasch Kampfstil (Kompendium 2) hat sich ein Fehler eingeschlichen. Der Wortlaut des letzten Satzes ist: "Das bisherige Maximum der Zielerleichterung steigt damit auf 4." Laut Grundregelwerk ist das Maximum allerdings schon 4. Somit ergibt der Satz in dieser Formulierung keinen Sinn.

    Steigt das Maximum also um 4 auf 8 oder bleibt es auf 4 und man erreicht den Maximalwert in 1 Aktion?

    Da der Stil auch die Eisenwalder unterstützt die mit dem Stil einen Bonus von 6 generiert, würde auch Maximum von 6 Sinn ergeben.“


    Antwort:

    der letzte Satz ist wirklich etwas unglücklich formuliert. Er meint: Man kann nun 4 statt 2 Aktionen Zielen, sodass die Erleichterung auf bis zu +8 steigt.

    Hab eine Antwort der Redax zum Irbrasch Stil bekommen. Wobei diese schon fast wieder mehr neue Fragen aufwirft, wie sie beantwortet.


    Denn wenn sich der Bonus durch den Stil verdoppelt hätte man schon in 2 Aktion eine Erleichterung um 8. Die Antwort klingt aber eher so, als ob der Bonus bei 2 pro Aktion beleibt und man nun 4 statt 2 Runden zielen kann.


    Nochmal der original Wortlaut:

    Quote

    Wenn eine Heldin mit diesem Stil auf einen Gegner zielt (siehe Regelwerk Seite 242), verdoppelt sich die Erleichterung durch das Zielen. Das bisherige Maximum der Zielerleichterung steigt damit auf 4.

    Edit: E.C.D. um das hier nicht zu zu spammen verschiebe ich die Diskussion mal nach: Armbrust

    Und somit ernannte der Namenlose:

    Kha

    Also nehme den Namen und Titel Forenkha an und walte deines Amtes 😜

    Edited once, last by Kha ().

  • Da es noch keine Antwort zum Machtvollen Kernschuss gab, habe ich mich auch mal bei der Redax gemeldet und habe nach 10 Werktagen eine Antwort erhalten, auch wenn mich diese eher weniger freut.


    Quote from Machtvoller Kernschuss - Frage 1

    Im DSA 5 Kompendium 2, S.144 steht der Regeltext zum Machtvollen Kernschuss.

    In der Beschreibung heißt es +1 TP pro Stufe, im Beispiel hingegen wird lediglich 1 TP zum Gesamtergebnis addiert, egal welche Stufe Präziser Schuss verwendet wird.

    Ist nun das Beispiel falsch oder der Regeltext?

    Quote from Machtvoller Kernschuss - Antwort 1

    diese Aussage ist korrekt:

    Insgesamt richtet ein Präziser Schuss/WurfStufe I somit +3 TP, Stufe II +5 TP und Stufe III sogar +7 TP an.

    Quote from Machtvoller Kernschuss - Frage 2

    Handelt es sich bei der Erschwernis um eine zusätzliche Erschwernis zum Präzisen Schuss oder werden hier lediglich die Erschwernise von diesem aufgeführt?

    Quote from Machtvoller Kernschuss - Antwort 2

    Die Erschwernis ist nicht zusätzlich, sondern einfach die Erschwernis des Präzisen Schuss'/Wurfs.

  • Nochmal der original Wortlaut:

    Quote

    Wenn eine Heldin mit diesem Stil auf einen Gegner zielt (siehe Regelwerk Seite 242), verdoppelt sich die Erleichterung durch das Zielen. Das bisherige Maximum der Zielerleichterung steigt damit auf 4.

    Wenn man die Antwort der Redax zugrunde legt, ist folgendes gemeint:


    • "Wenn eine Heldin mit diesem Stil auf einen Gegner zielt (siehe Regelwerk Seite 242), verdoppelt sich die mögliche Erleichterung durch das Zielen. Das bisherige Maximum der Zielerleichterungen steigt damit auf 4KR."


    Dann passt es. Ist genau nicht das, was ich vermutet hätte, aber genau was die Redaxantwort aussagt.