Gelten Schadensboni von Destruktor und dem Zaubersitil Andergast auch für FLAMMENWAND ?

  • Der Zauber Flammenwand (AM2 S. 195) erzeugt eine Wand aus Flammen, die beim Durchqueren 2W6 SP verursacht.


    Nun meine Frage: Gelten die Schadensboni der mag. SF Destruktor (AM1 S. 101) (" Jeder Zauber, der einen Verlust von LeP oder Strukturpunkten herbeiführt, zieht einmalig 2 LeP oder 10 Strukturpunkte mehr ab. ") und des Stils Scholar des Kampfseminars zu Andergast (AM2 S. 76) ("Bei Zaubern, die TP oder SP verursachen ..darf 1W6 neu gerollt werden") auch für die FLAMMENWAND, obwohl der Zauber nicht direkt Schaden bei einem Opfer verursacht?


    Würde der Zauber also 2W+2 SP (wenn die 2W SP >5) verursachen, wobei 1W6 neu gerollt werden darf und das höhere Ergebnis zählt?

    - Ein balihoer Kartoffelbauer im Ingerimm 1015 BF.

  • Sowohl die SF Destruktor als auch der Scholar Andergast kommen bei Flammenwand zum Tragen.

    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.


    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,

    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.


  • Würde der Zauber also 2W+2 SP (wenn die 2W SP >5) verursachen, wobei 1W6 neu gerollt werden darf und das höhere Ergebnis zählt?

    Destruktor würde auf jeden Fall höchstens einmalig wirken - jeder, der die Flammenwand nach dem ersten durchschreitet, bekommt nur die regulären 2W6 ab.

    Jeder Mensch ein Magier!
    Avatar by Tacimur

  • Eine ähnliche Frage wurde zur Eulenhexe im alten Ulises Forum gestellt, ich bilde mir ein, dass Alex meinte, dass für die gesamte Dauer des Zaubers der Bonusschaden zählt, am Beispiel von Hexenkrallen. Bin gerade mobil und kann das Zitat nicht effizient raussuchen


    "

    Bei beschwörbaren Wesen ist das Zauber das Rufen des Wesens. Er ist nicht zwangsweise ein Zauber, der auf einen Angriff abzielt. Das Wesen selbst wird durch die SF nicht einer Wesensverbesserung unterzogen. Bei Hexenkrallen und Radau ist es der Zauber an sich, der Schaden verursacht, auch wenn er dies nicht direkt als Strahl oder Feuerball tut. Er verwandelt etwas oder bewegt es magisch, um Schaden zu verursachen." Quelle http://www.ulisses-spiele.de/f…hp?f=276&t=11699&start=50

    ~ neigt zum Editieren seiner Forenbeiträge ~

    Einmal editiert, zuletzt von Deirakos ()

  • Dann frage ich mich, ob die +TP auch beim Zauber Wolfstatze etc. zum Einsatz kommen.


    Mit der Begründung könnte man übrigens auch sofort die beschworenen Wesen einschließen. "Beim Dschinnenruf ist es der Zauber an sich, der Schaden verursacht, wenn auch durch das durch ihn beschworene Wesen und nicht direkt als Feuerball etc.". Offenbar ist es eine Frage der Intention. Wer also einen Zant beschwört um Schaden zu verursachen, der tut das natürlich mit einem Zauber, wenn auch indirekt, in dem der Zauber etwas ermöglicht. So wie der Sturzschaden beim Nihilogravo.^^

  • Wolfstatze müsste auch gehen.


    Der Punkt ist, dass der Zauber zum Beschwören des Wesens keinen Schaden macht, sondern das beschworene Wesen danach.


    Eulenruf zB müsste aber den Schadensbonus bekommen, da es keine Tiere ruft sondern magisch erzeugt.

    ~ neigt zum Editieren seiner Forenbeiträge ~

  • Und eine Formel zum Golembau auch, Elementarruf eher nicht und Dämonenbeschwörung je nach persönlicher Magietheorie (Dämonen als Wesen/Dämonen als in Matrizen gegossenes Chaos)?

    Die entsprechenden Boni brauchen nochmal eine Klarstellung, idealerweise ohne "unter Umständen" und "je nach Situation", sondern mit klarer Regelung, welche Zauber im Sinne dieser Regelung Schaden verursachen und welche nicht.

    Jeder Mensch ein Magier!
    Avatar by Tacimur

  • Der Punkt ist, auch der Hexenkrallen-Zauber verursacht keinen Schaden, sondern die Hexe, die ihn benutzt. Gleiches gilt für den Radau. Da verursacht eben nicht der Zauber den Schaden sondern der Gegenstand, der sich mit dem Zauber bewegt. Ich verstehe worauf Alex wohl hinaus will, aber es ist eben nicht "logisch". Klar, kann man auch hier damit argumentieren, dass es Magie ist.


    Jeglicher Zauberschadenseffekt wird erhöht, ausgenommen sind beschworene Wesenheiten. So hätte man es einfach regeln können.

  • Also ich sehe das so: Der Zauberer mit den entsprechenden mag. SF (z.B. Destruktor) erzeugt eine gefährlichere Version des Zaubers.

    Das Feuer brennt heißer, die Krallen sind schärfer...

    Ob die Flammenwand nun auf ihr Opfer wartet oder der Flammenstrahl (Ignifaxius) das Opfer gezielt sucht, macht dabei keinen Unterschied.

    - Ein balihoer Kartoffelbauer im Ingerimm 1015 BF.

  • Richtig. Und die Frage ob dieser oder jener Zauber profitiert, ist auch einfach zu klären: wenn der Zauber in irgend einer Weise verursachte TP benennt, jedoch nicht wenn er irgend eine Sache/Kreatur benennt, bei der ihrerseits vielleicht TP benannt werden, sind die SF getriggert.

    Und ja,... das bedeutet wohl, dass Zauber mit einem Ziel einmal profitieren, Zauber mit zwei Zielen zweimal und Zauber mit wiederholtem Schaden oder Flächenschaden u.U. sehr viel öfter.

    Ich habe keine Macken, das sind special effects!

  • So, jetzt nur aus Spaß, damit man sich weiter verbal die Köpfe einhauen kann:

    Wie schaut es denn dann mit dem MOTORICUS aus?

    a) Der Zauberer hebt ein schweres Objekt über das Opfer und lässt es auf es fallen.

    b) Der Zauberer hebt das Opfer am Gürtel hoch und lässt es fallen.


    Zählt hier auch der Destruktor-Bonus?


    " Jeder Zauber, der einen Verlust von LeP oder Strukturpunkten herbeiführt..."

    - Ein balihoer Kartoffelbauer im Ingerimm 1015 BF.

  • Ja, man kann hier in zwei Richtungen argumentieren:


    1. Der Destuktor hat es gelernt, direkte Schadenzauber effektiver zu machen (heißeres Feuer z.B.)


    2. Der Destruktor hat ein Prinzip verinnerlicht, wie er mit jedem schadenfähigen Zauber mehr anrichtet. Weiß also wie man effektiver per Motoricus zuhaut, mit Hexenkrallen zuschlägt.


  • Klares Nein von mir. Der Zauber selbst muss TP verursachen, nicht eine indirekte Wirkung.

    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.


    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,

    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.


  • Sehe ich auch so - auch wenn ich erhlich gesagt keine allgemeingültige Regelung treffen will; "Zauber die TP verursachen" - der fallende Felsen verursacht (profan) die TP, nicht der Zauber


    Wenn ich es allgemeingültig formulieren sollte, wären es mTP/mSP die vom ZAUBERER in seiner normalen Gestalt verursacht würden, nicht durch beschworene Wesenheiten oder einer Kreatur in die er sich verwandelt hat (da ja in DSA5 der Magier nichtmehr magisch zu sein scheint - zumindest gibts bei unbewaffnetem Kampf keinerlei Hiwneise darauf...)

  • Sehe ich auch so - auch wenn ich erhlich gesagt keine allgemeingültige Regelung treffen will; "Zauber die TP verursachen" - der fallende Felsen verursacht (profan) die TP, nicht der Zauber

    Der Haken daran ist, dass es schwer wird, den fallenden Felsen vom prügelnden Radau zu unterscheiden - und letzterer ist ja explizit mindestens vom Jägerinnen-Bonus betroffen.

    Jeder Mensch ein Magier!
    Avatar by Tacimur

  • Bei Radau ist der Gegenstand aber "magisch" bei einem fallenden Felsen ist er "profan".


    Wenn man mit Motoricus jemanden schlüge, dann würde der TP Bonus zählen.


    Edit: wenn man mit dem Motoricus einen Stein jemandem "an den Kopf schlägt" also so das der Motoricus den Stein für die gesamte Dauer berührt, dann würde ich analog des Radau auch den TP Bonus geben.

    ~ neigt zum Editieren seiner Forenbeiträge ~

  • Und damit lenken wir wieder zum Feuer: Mag sein, dass die Flammenwand magisch ist und daher auch mehr Schaden macht. Ist das Ziel allerdings entzündet worden greifen von da an die normalen Regeln und TP für brennende Objekte.

  • Ich sehe das auch

    Bei Radau ist der Gegenstand aber "magisch" bei einem fallenden Felsen ist er "profan".


    Wenn man mit Motoricus jemanden schlüge, dann würde der TP Bonus zählen.


    Edit: wenn man mit dem Motoricus einen Stein jemandem "an den Kopf schlägt" also so das der Motoricus den Stein für die gesamte Dauer berührt, dann würde ich analog des Radau auch den TP Bonus geben.

    So sehe ich das auch, allerdings steht beim Motoricus "Die Bewegungen des Objekts sind träge, weshalb sie für Angriffe oder Paraden ungeeignet sind. " .

    Zudem stimme ich Ricordis zu, dass ein brennendes Ziel nur den normalen Schaden, des Status Brennend erleidet, da das Feuer auf die Kleidung/Fell übergesprungen ist und nun profaner Natur ist.

    - Ein balihoer Kartoffelbauer im Ingerimm 1015 BF.