Regel-Wiki

  • Bei den Elementaren fehlt noch, auf was die Elementaren Meister bei Zauberproben würfeln - nur 14/14/14 für die Dschinne ist angegeben.

  • Hallo, ich melde mich dann auch mal. Genau so wie Christian, geht gerade mein Privatleben

    vor. Aber ich bin noch aktiv dabei bloß gerade hat es zeitlich nicht gepasst.

  • Interessant!


    Wie funktioniert das? Holt sich dein Server bei jeder Anfrage die Daten aus dem offiziellen Regelwiki oder speicherst du sie selbst?

  • davil Wow! Wo war diese Seite all die Jahre, in denen ich sie gebraucht hätte...?! :S

    Im Ernst, gute Arbeit! Für meine persönlichen Bedürfnisse an eine Regelwiki, ist dieser Aufbau einfach um Welten besser! Ich benutze die Regel-Wiki hauptsächlich als Regelrecherche im Zuge einer Heldenerstellung und gucke dann, welche Zauber/Liturgien/Sonderfertigkeiten möglich und passend sind. Und das ist bei deiner Variante halt um ein vielfaches übersichtlicher und schneller. Beide Daumen hoch! :thumbsup:


    Schließe mich Thrar s Frage an: Auf welchem Stand ist deine Wiki? Ziehst du dir immer die Daten aus dem offiziellen Wiki oder wie funktioniert das?

  • davil Wow! Wo war diese Seite all die Jahre, in denen ich sie gebraucht hätte...?! :S

    Na,... hier! :cool:


    Schließe mich Thrar s und AlterFalter s Frage aber an: Auf welchem Stand ist deine Wiki? Ziehst du dir immer die Daten aus dem offiziellen Wiki oder wie funktioniert das?

  • Interessant!


    Wie funktioniert das? Holt sich dein Server bei jeder Anfrage die Daten aus dem offiziellen Regelwiki oder speicherst du sie selbst?

    Ich zieh in unregelmäßigen Abständen eine Komplettkopie und hab dann einen 2-stufigen Parser, der zuerst eine bereinigte Baumstruktur erzeugt und dann gezielt die Daten heraus holt und in plain json speichert. Das sieht z.B. so aus:


    Ich seh gerade, dass mir hier unvollständige Tags durch die Lappen gegangen sind

    Code
    "name": "Gassenwissen-Vorteil</em>",

    also es gibt immer was zu tun :D


    Nachtrag: als großer Fan von "das Rad nicht neu erfinden müssen" fände ich es natürlich großartig, wenn es genau eine gemeinschaftlich / zentral verwaltete Datenbasis gäbe, die dann von beliebigen Fanprojekten genutzt werden könnte. Derzeit müssen ja alle entweder manuell die Quellen durchforsten oder unabhängig voneinenander das offizielle Regelwiki parsen, was für den Ulisses-Webserver auch nicht das schönste ist. Im Gegenteil, ich träume ja sogar davon, dass das offizielle Regelwiki irgendwann einfach auf den selben Community-Daten basieren könnte.


    Dazu kommt, dass der Aufwand für die Wiki-AutorInnen ständig steigt, und da sprechen wir noch nicht davon, dass Daten für die ganzen Übersetzungen irgendwann alle dupliziert werden müssen (technisch sollte sich die deutsche von der englischen Variante ja nur in Bezeichnungen und Beschreibungstext unterscheiden, alles andere ist streng genommen identisch).


    Ich war vor ziemlich genau einem Jahr auch mit Christian diesbezüglich in Kontakt, der Tenor war: zuerst muss alles auf Stand gebracht werden, dann kann man über andere Lösungen nachdenken. Von Seiten Ulisses gibt es aber natürlich auch die (absolut berechtigte) Angst, dass der Aufwand bzw die Komplexität der Daten unterschätzt wird und deshalb langfristig erst nichts heraus kommt.


    Nachtrag 2: eine andere mögliche Quelle für Daten wäre übrigens der selbstrechnende PDF-Charakterbogen. Ich hab mir das aus Interesse mal kurz angeschaut: der funktioniert intern über Javascript, das sich recht einfach extrahieren lässt. Dort stehen theoretisch sämtliche SF, Zauber, Erweiterungen, ... drin, sogar mit Regelverweisen, es fehlen lediglich die Beschreibungstexte.

  • Quote

    als großer Fan von "das Rad nicht neu erfinden müssen" fände ich es natürlich großartig, wenn es genau eine gemeinschaftlich / zentral verwaltete Datenbasis gäbe, die dann von beliebigen Fanprojekten genutzt werden könnte.

    Wie wäre es eine API zu bauen wo sich jeder bedienen kann? Die Daten liegen ja schon als json vor, evtl muss das dann nur noch ein bisschen angepasst werden

  • Quote

    als großer Fan von "das Rad nicht neu erfinden müssen" fände ich es natürlich großartig, wenn es genau eine gemeinschaftlich / zentral verwaltete Datenbasis gäbe, die dann von beliebigen Fanprojekten genutzt werden könnte.

    Wie wäre es eine API zu bauen wo sich jeder bedienen kann? Die Daten liegen ja schon als json vor, evtl muss das dann nur noch ein bisschen angepasst werden

    Dazu mehrere Gedanken:

    1. Die Daten auf meiner Webseite darzustellen ist streng genommen schon ein Verstoß gegen die Ulisses-Inhaltsrichtlinien (zumindest ein Graubereich) bzw eine Urheberrechtsverletzung. Sie auch noch im großen Stil technisch verfügbar zu machen, ist definitiv nicht ohne Einwilligung der Rechteinhaber möglich. Das schreit danach, dass ich es irgendwann abdrehen muss.
    2. Wenn dann würde ich nicht wollen, dass die Pflege der Daten langfristig nur an mir hängt. Auch der Umweg über den Wiki-Parser ist derzeit zwar die komfortabelste Methode, auf Dauer aber trotzdem unpraktisch.
    3. Ich denke eher an ein öffentlich einsehbares git-Repository, wo die Daten in JSON oder XML - oder was auch immer sich als sinnvoll ereignet - gespeichert sind. Dort könnte jede(r) aus der Community per Pull/Merge-Request mitmachen, es gäbe eine einfache Möglichkeit für einen Review-Prozess (damit zb kein ungewollter Fluff im Repo landet) und obendrein könnte man auch eine automatische Validierung einbauen (Schema-Check o.ä.).
    4. Aus diesem Repository könnten sich alle bedienen, die mit den Daten tolle Sachen bauen wollen: Tool-, Web- oder auch App-Entwickler. Noch dazu wäre dort die Änderungshistory integriert und man kann Schema-Änderungen über Versionsbranches umsetzen, falls irgendwann notwendig, ohne bestehende Daten kaputt zu machen.
    5. Auch das offizielle Wiki könnte dann aus diesen Daten befüllt werden. Das Ziel sollte ja sowieso sein, die Arbeit für das Wiki-Team so einfach wie möglich zu gestalten.
    6. Nochmal zur Erinnerung: das geht nur, wenn Ulisses dem zustimmt und uns erlaubt, die Daten außerhalb des Scriptorium Aventuris zu verbreiten. Aktuell dürfen wir das nicht.

    Update zur Seite: die Vorteile, Nachteile und SF aus WdV sind jetzt auch mit dabei.

  • Am sinnvollsten wäre es mMn wenn man von Ulisses zugriff auf alles kriegt was es je gab, in elektronischer Form und dann zieht man da Stück für Stück alles raus, kombiniert es mit den wiki daten und ergänzt. Zumindest hätte man so nen automatisch erstellten Index aller publikationen. Das kann man dann stetig weiter ausarbeiten. Ulisses hostet das und schmeisst für fan-projekte ne API raus damit die Community dem Ding verschiedene „skins“ verpassen kann.

  • Darauf liefe es im Idealfall wohl hinaus, das würde aber bedeuten dass seitens Ulisses die Bereitschaft da sein muss, ein API verfügbar zu machen. Das wäre dann nicht nur für die Regelreferenz selbst ein Gewinn, sondern könnte auch von anderen Tools wie den selbstrechnenden Charakterbögen oder Optolith verwendet werden.


    Wissen vielleicht die Leute die am Regelwiki mitarbeiten wie die Chancen dafür stehen?

  • Am sinnvollsten wäre es mMn wenn man von Ulisses zugriff auf alles kriegt was es je gab, in elektronischer Form und dann zieht man da Stück für Stück alles raus, kombiniert es mit den wiki daten und ergänzt. Zumindest hätte man so nen automatisch erstellten Index aller publikationen. Das kann man dann stetig weiter ausarbeiten. Ulisses hostet das und schmeisst für fan-projekte ne API raus damit die Community dem Ding verschiedene „skins“ verpassen kann.

    Ich glaube nicht, dass es mit elektronischem Zugriff auf "alles was es je gab" (wie auch immer sich das definieren sollte) getan wäre. Die Daten sind bei Ulisses als unparsbar anzunehmen, d.h. jemand muss sie manuell überführen. Das ist aber genau das, was ja jetzt auch schon passiert, wo die Wiki-Leute Zugriff auf alle PDFs bekommen.

    Darauf liefe es im Idealfall wohl hinaus, das würde aber bedeuten dass seitens Ulisses die Bereitschaft da sein muss, ein API verfügbar zu machen. Das wäre dann nicht nur für die Regelreferenz selbst ein Gewinn, sondern könnte auch von anderen Tools wie den selbstrechnenden Charakterbögen oder Optolith verwendet werden.


    Wissen vielleicht die Leute die am Regelwiki mitarbeiten wie die Chancen dafür stehen?

    Ulisses' Bereitschaft hört wenn ich das richtig verstanden habe dort auf, wo es mehr Zeit und Geld kostet als das Hosting fürs Wiki. Es ist für sie ein notwendiges Übel, nicht Kerngeschäft. Eine API macht man ja nicht einfach mal schnell verfügbar, sowas kostet wenn es nicht die Community übernimmt richtig viel Geld - nicht weil es so schwierig ist, sondern weil die schematischen Anforderungen sehr komplex sind und erst im Detail erarbeitet werden müssen. Und die können und werden sich auch immer wieder ändern, d.h. das ist ein lebendes Projekt, in das ständig investiert werden muss.


    Ich sehe ehrlich gesagt an dieser Stelle auch keinen Vorteil einer API gegenüber einem statischen Bestand, den man jederzeit aktualisieren kann. Im Gegenteil, viele potentielle Endabnehmer wollen ja sogar etwas haben, das auch offline funktioniert. Was nützt mir eine API, wenn ich dort wo ich spielen will offline bin? Abgesehen davon sprechen wir hier von Daten, die sich vielleicht alle paar Wochen ein bisschen ändern werden. Da ist eine API in meinen Augen einfach Overkill.

  • Momentan ist der Offline-Fall überhaupt nicht unterstützt. Das Regelwiki kannst du jedenfalls nicht aufrufen wenn du offline bist.


    Wenn es ein API gäbe dann wäre es relativ einfach (auch für die Community) eine App zu bauen die sich die Daten von dort holt und anzeigt, auch offline. Programme wie Optolith könnten sich das auch zunutze machen so dass das manuelle Einpflegen von Inhalten entfällt. Wenn es nur darum geht statische Inhalte auf einer bestimmten Seite zu lesen dann braucht man kein API, aber wenn man eine Community möchte die sich kreativ mit den Inhalten auseinandersetzt und darauf aufbaut dann wird es wichtig.


    Die Datenbank und Datenstruktur gibt es schon, da sie vom Wiki verwendet werden. Ein read-only API aus einer bestehenden Datenstruktur zu erstellen ist nicht schwer, im Gegenteil, die meisten ORMs können das weitgehend automatisch. Schematisch komplex sehe ich da gar nichts, bisher scheint das eine Hierarchie von Einträgen zu sein die jeweils ein paar Textfelder haben.


    Du hast natürlich völlig Recht dass es von den Prioritäten bei Ulisses abhängt. Wenn man dort der Ansicht ist dass sich eine Datenschnittstelle für Community-Anwendungen nicht lohnt dann ist das leider so.

  • Thrar

    du kannst dafür theoretisch HTTRACK nutzen. Das ist aber nicht unbedingt legal, so etwas einfach zu machen.


    Btw. ich vermute, dass es wirklich ein paar Leute gibt, die Software entwickelt haben, die ständig die Daten vom Regelwiki ziehen (oder sehr viele die die HTTRACK Methode dauerhaft nutzen), das würde zumindest erklären, warum das Wiki ab und zu so unglaublich langsam ist :o

  • Beim Säbelzahntiger fehlt die Quelle: Aventurisches Bestiarium I S.64-65

    Ich schreibe aus der Warte eines mit DSA5 eingestiegenen Aventurologen. Mein Wissensstand basiert auf 5 allein.

    „Knie nieder! - Sei ohne Furcht im Angesicht deiner Feinde, sei tapfer und aufrecht, auf das Gott dich lieben möge, sprich stets die Wahrheit, auch wenn dies den eigenen Tod bedeutet, beschütze die Wehrlosen, tue kein Unrecht, dies sei dein Eid (ohrfeigt Balian) Und das ist dafür, dass du ihn nicht vergisst.“ - Königreich der Himmel


    DSA5-Waffenstatistik

  • davil Solange der Kram nicht verschlüsselt ist und mal irgendwann nenn sinnvolles Dateiformat war ist es auch parsebar. Sonst hätte ja damals auch kein Tool das File öffnen können. Wie aufwändig das jeweils ist hängt halt vom format ab. Gibt aber für fast alles libs und wo nicht schreibt man sich den parser halt selbst.


    Ansonsten stimme ich Thrar zu, so schwer ist das nicht.

    Beispiel DSA5. Zumindest soweit ich das überblicken konnte gibt es kaum Verweise im wiki auf DSA5-Quellen. Was bisher erschienen ist an PDFs habe ich hier. Die einzulesen dürfte nun kaum ein Problem sein. Hätte man nun ne Liste aller Begriffe im wiki bräucht man die nur darin suchen und die Seitenzahlen merken. Es macht nur keinen Sinn bzw potentiell extrem viel Aufwand das alles Händisch ins Wiki zu packen. Und die Liste aller relevanten Begriffe muss ja auch irgendwoher kommen. Dafür und ums automatisiert wieder einzutragen bräuchte es halt direkten Zugriff auf die wiki-DB oder wenigstens ne passende Schnittstelle/API um die Ergebnisse wieder zurück ins Wiki zu pumpen.


    Das meiste davon ist vermutlich weder aufwändig noch sonst wie problematisch, ausser eben das es Kooperation zwischen den beteiligten Parteien (Ulisses, wiki, xyz) benötigt. Ich hatte sowas auch schon direkt Ulisses angeboten aber kein Feedback bekommen.

  • Hallo Freunde Aventuriens,



    ich habe am Wochenende fast alle Fehler die ihre gemeldet habt korrigiert. Ihr erkennt das entsprechend an der "Gefällt mir"-Markierung von mir. Sollte ich eure Meldung übersehen haben, also weder markiert oder hier nachfolgend erwähnen, dann schickt mir eine Direktnachricht und ich kümmere mich.


    Hier nun ein paar Sachen, die sich nicht einfach durch einen Daumen hoch erledigen lassen und am Ende dann noch was zum Thema Datenbank, also alternative Wiki, Parsen, API, HTTRACK und anderen Sachen die ich nicht verstehe. 8o


    Beim Koscher Kurzbogen ist der Name auf der Seite selbst Senaloscher Sehnenschneider.

    Ich habe aktuell keinen Zugriff auf die Quelle. Es ist aber weitergegeben und wird dann hoffentlich bald korrigiert.


    Könnt ihr schon absehen, wann das Nachtragen aus AM3 abgeschlossen ist, falls es dafür einen Zeitplan gäben sollte. :)

    Die kurze und ehrliche Antwort ist hier: "Leider nein". Ohne das Thema Aventuische Magie III hier aufzuwärmen sei an dieser Stelle nur erwähnt, dass das umfassende Errata den Befüllungsaufwand bisweilen immens steigert und die Geduld derjenigen die sich darum fleißig kümmern strapaziert. Das kombiniert mit teilweise langer unfreiwilliger Spätsommer-/Frühherbstpause führte zu diesen Verspätungen. Wir sind aber weiter dran.


    Eintrag ist auch im Av. Kompendium 1.Auflage falsch

    Danke für den Hinweis. Da es in der Quelle falsch ist, habe ich es als Errata notiert und es wird nach Freigabe durch die Redaktion dann geändert. Deswegen hier keine unmittelbare Korrektur von uns.


    Es gibt keinen Artikel zu Zaubermodifikationen im Wiki (RGW Seite 255f.)

    Stimmt. Ich habe das zum Anlass genommen den Bereich Magieregeln neu aufzusetzen. Ist noch in Arbeit, aber kann sich schon sehen lassen.


    Bei den Elementaren fehlt noch, auf was die Elementaren Meister bei Zauberproben würfeln

    Hier bin ich mir nicht ganz sicher, was gemeint ist. Das was ich finden konnte entspricht den Angaben aus dem Regelwerk. Hast du einen Link für uns?



    Regel-Wiki als Datenbank

    Ich fasse mal ganz stümperhaft alles was so als Reaktion auf davil s alternative Regel-Wiki kam unter dem Begriff Datenbank zusammen.


    Gleich vorab: Wenn es nach mir (und vermutlich allen die irgendwie mit DSA arbeiten) ginge, dann hätten wir schon lange eine von offizieller Seite betreute Regel-Datenbank. Eine Datenbank auf die neben der Redaktion auch sämtliche Projekte - vom selbstrechnenden Heldenbogen bis Optolith - Zugriff haben, die offline verwendbar ist und aus der eine Regel-App oder andere nützliche neue Dinge entstehen können.


    Was ich in dem vergangenen guten Jahr (seit dieses Thema schon einmal aufkam) gelernt habe ist, dass die Angelegenheit nicht so einfach ist, wie sich das viele wünschen.


    Allerdings: Wenn du bis hier gelesen hast, dich mit der Thematik gut auskennst, gute Ideen hast ohne Wunder zu erwarten, geduldig und willens bist es einem Ahnungslosen wie mir nahezubringen und nicht gleich eine horrende Beratungsgebühr verlangst, dann melde dich sehr gerne mal bei mir.



    Und nun einen guten Start in die Woche und wie immer

    viel Spaß beim Spiel,

    Euer Christian <3

  • Allerdings: Wenn du bis hier gelesen hast, dich mit der Thematik gut auskennst, gute Ideen hast ohne Wunder zu erwarten, geduldig und willens bist es einem Ahnungslosen wie mir nahezubringen und nicht gleich eine horrende Beratungsgebühr verlangst, dann melde dich sehr gerne mal bei mir.

    Spätherbstllich errötende Bauernhortensien!

    Es gibt sicherlich Techniken solche Pflanzen durch Züchtung, Aufpfropfen, Standortwahl, Co-Vegetation und Düngung in den prächtigsten Farben zu ziehen und zu genießen. Die entscheidende Frage ist: wer gärtnert jetzt und in Zukunft?


    Auf unser kleines Anliegen übertragen sehe ich (ohne jedwede Programmierkenntnis) das Problem darin, dass zwar IT-technisch fast alles möglich ist; aber deshalb noch lange nicht zukunftssicher. Das betrifft sowohl das Ausscheiden der jeweiligen Datenbank-Architekten aus dem Pool der Interessierten als auch die Wandlung in der Technik selber.

    Ulisses tut gut daran, Knowhow & Engagement aus der Community als Unterstützung anzunehmen. Schlecht beraten wären sie hingegen meines Erachtens, wenn sie komplexes Datenmanagement befeuerten, das sie selbst nicht einmal ansatzweise betreiben oder auch nur befüttern könnten. Es ist ein Verlag, keine IT-Firma.

    Es ist viel wahrscheinlicher, dass sich ggf. jemand als Ersatz findet für: "lies das und gib es dort ein" als für "hier hat er uns ein bisschen Dokumentation hinterlassen, äh... hoffentlich kannst Du etwas damit anfangen". Deshalb muss jede technische Lösung vor allem unter diesem Prüfkriterium bestehen: Beständigkeit.

  • Hier bin ich mir nicht ganz sicher, was gemeint ist. Das was ich finden konnte entspricht den Angaben aus dem Regelwerk. Hast du einen Link für uns?

    Ganz unten hier steht: "# Dschinne beherrschen alle Zauber mit dem Merkmal Elementar, die ihrem Element entsprechen, mit einem Fertigkeitswert von 12. Wenn nicht anders angegeben, werden die Zauberproben auf die Eigenschaftswerte 14/14/14 abgelegt."
    Diese Angabe fehlt für Elementare Meister, auch wenn aus den Beschreibungen der individuellen hervorgeht, dass sie alle Zauber ihres Elementes auf 18 beherrschen, fehlen die Eigenschaften komplett - ich gehe zumindest mal davon aus, dass sie nicht auf ihre wirklichen Eigenschaften werfen, sondern eine Regelung ähnlich wie bei Dschinnen existiert.


    Da ich eh einen Beitrag geschrieben hab, zitiere ich mich hier nochmal selbst, anstatt eine Direktnachricht zu schreiben:

    Bei der Prinzipientreue fehlen noch alle Moralcodici aus "Aventurisches Götterwirken" (Der Efferdgeweihte ist denke ich aus der Siebenwindküste)

  • Also in der Errata zu den Elementaren Meister sind zumindest alle Eigenschaftswerte angegeben, sodass diese auch für Zauberproben nutzbar sind. Ich habe die Regelung schon damals für Dschinne nicht ganz verstanden, da für den Feuerdschinn im GRW bereits alle Eigenschaftswerte angegeben wurden.