Kurze Fragen- Kurze Antworten

  • anderseits zehn minuten lang auf jemanden einreden, damit er endlich macht was ich von ihm will ist nun auch nicht speziell magisch...

    My diplomacy equals roll for initiative.

  • Vorab: ich habe das PRD und das Forum durchsucht, aber nichts zu diesem "Problem" gefunden.


    Wählte ein Magier die Erkenntniszauber als verbotene Schule, kann er dann Magie lesen und Magie entdecken nur als Zauber des 2. Grades wirken? Identifizieren wäre sogar 3. Grad. Kommt mir etwa unfair vor, da diese Zauber ja zum Handwerkzeug des Magiers gehören.


    Hab ich vielleicht was übersehen/lesen? Vielen Dank

  • Der grad das Zaubers wird durch die verbotene Schule nicht erhöht.


    Nur muss man zwei Plätze (des gleichen Grades) aufwenden um einen Zauber einer verbotenen Schule zu lernen



    Also

    Statt einem Grad 1 Zauber kostet Identifizieren dann zwei Grad 1 Zauber


    Statt:

    1.) Magierrüstung,

    2.) magisches Geschoss,

    3.) Identifizieren

    Muss man

    1.) Magierrüstung,

    2/3.) Identifizieren

    Vorbereiten


    Man kann also nur zwei grad 1 Zauber wirken weil identifizieren zwei Plätze belegt

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Vielen Dank.


    Wie ist das denn bei den 0. Grad Zaubern zu verstehen?


    1. Bedeutet für den 0. Grad, dass es keinen negativen Auswirkungen gibt, da diese unbegrenzt gewirkt werden können.


    ODER


    2. Reduzieren sich die am Tag unterschiedlich wirkbaren 0. Grad Zauber um 1 je 0. Grad Zauber der verbotenen Schule?

    Statt:

    1.) Ausbluten

    2.) Untote schwächen

    3.) Ausbessern

    Muss man:

    1.) Magie entdecken

    2/3.) Untote schwächen

  • Nr 2


    Du kannst sie dann zwar noch immer unendlich oft wirken, aber halt weniger verschiedene

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Vorab: ich habe das PRD und das Forum durchsucht, aber nichts zu diesem "Problem" gefunden.


    Wählte ein Magier die Erkenntniszauber als verbotene Schule, kann er dann Magie lesen und Magie entdecken nur als Zauber des 2. Grades wirken? Identifizieren wäre sogar 3. Grad. Kommt mir etwa unfair vor, da diese Zauber ja zum Handwerkzeug des Magiers gehören.


    Hab ich vielleicht was übersehen/lesen? Vielen Dank

    Mal ganz ehrlich: Warum wählt der Magier auch Erkenntnismagie als Verbotene Schule?! - Wenn man in der Grundvorlesung schnarcht, bzw. auf Lücke setzt, hat man halt am Ende Verständnisprobleme.

    Pathfinder-Team

  • Ein Barde will ein Drachenjünger werden.

    Und weil er es passend findet wählt er die Talente:

    Magisches Erbe und verbessertes Magisches Erbe und wählt die Drachenblutlinie

    Zitat

    Wähle eine Hexenmeisterblutlinie. Du musst das Talent Fertigkeitsfokus für die Klassenfertigkeit besitzen, welche diese Blutlinie einem Hexenmeister auf der 1. Stufe gibt (beispielsweise Heilkunde bei der Himmlischen Blutlinie). Du erhältst die Blutlinienkraft der 1. Stufe dieser Blutlinie. Hinsichtlich dieser Kraft entspricht deine effektive Stufe als Hexenmeister deiner Charakterstufe -2, selbst wenn du über Stufen als Hexenmeister verfügen solltest. Du erhältst keine anderen Blutlinienkräfte


    Jetzt ist er BAR 5/DRA 6

    Er zählt als Hexenmeister 9 für seine Klauen und als Stufe 9 für die Stufe 3er oder Stufe 9er Blutlinienkraft durch die Talente (11-2)


    Jetzt gibt der Drachenjünger ihm:

    Drachenblut: Ein Drachenjünger addiert seine Stufen auf seine Stufen als Hexenmeister, wenn er die Kräfte ermittelt, die er durch seine Blutlinie erhält.


    Ich habe was diese Blutlinienkräfte angeht eine Hexenmeiterstufe von 9 (durch die Talente) und würde noch einmal +6 durch den Drachenjünger bekommen.

    Auf eine Gesamtstufe von 15.


    Das gleiche beim verbesserten magischen Erbe und der Stufe 3er oder Stufe 9er Fähigkeit. (je nachdem was man wählt)


    Passt der Rechenvorgang so, oder sollte man das nicht so rechnen?


    Es macht nicht mehr sonderlich viel aus, weil magisches Erbe einem keine extra Kräfte verleiht und die genannten Kräfte bald einmal ihr volles Potenzial ausgeschöpft haben.

    Aber auf ein paar Stufen profitiert man dann doch von der schnelleren Progression.

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Moin, kann ich mit dem Zauber Wasserkugel ein Blitzelementar beeinflussen oder möglichweise sogar Schaden zufügen? Wasser und Elektritizität vertragen sich ja nicht so wirklich gut.

    Rollenspiel hört nicht beim technisch möglichen auf, es hört auf wo deine Fantasie endet.


    Lasst uns den hilflosen Drachen vor der bösen Prinzessin retten!

    ... Das klingt irgendwie falsch...

  • Regeltechnisch:

    Nein, sonst würde es dabei stehen.

    Entweder beim Zauber oder falls es nur eine Schwachstelle des Monsters ist, beim Monster.



    Das kann man zwar als Hausregel ändern, davon würde ich aber absehen.

    Es gibt einfach zu viele Zauber die dann auf zu viele Kreaturen anders wirken könnten als beabsichtigt.

    Was Zauber auf eine unberechenbare Art und weise stärker oder schwächer macht als sie eigentlich gedacht waren.


    Heißt nicht dass man es als Hausregel nicht machen kann, sondern nur dass man es sich wirklich gut überlegen soll ob man das wirklich möchte und was das alles für Konsequenzen haben kann.

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • mmmmh... ich mein ein Blitzelementar besteht aus Elektrizität, nicht aus Elektronik... ich denke, der würde sich einfach durch den Ball leiten und wenig beeindruckt auf der anderen Seite wieder rauskommen...

    My diplomacy equals roll for initiative.

  • Ein Blitz, der auf eine Wasserfläche aufschlägt, verteilt sich über die Oberfläche, dringt aber nicht ein, glaube ich.

    Rollenspiel hört nicht beim technisch möglichen auf, es hört auf wo deine Fantasie endet.


    Lasst uns den hilflosen Drachen vor der bösen Prinzessin retten!

    ... Das klingt irgendwie falsch...

  • Wasser und Elektrizität verstehen sich super. Daß ist ja eigentlich das Problem. Das Wasser leitet die Energie super und erdet sie... Das Blitz Elementar, darf eh nie geerdet werden. Wenn der Wasserball ihn in der Luft trifft geht sie einfach durch..

    Wobei ein Bitzelementar physikalisch eh wenig Sinn ergibt, da ein Blitz ja eine Energieentladung ist.

  • Wobei ein Bitzelementar physikalisch eh wenig Sinn ergibt, da ein Blitz ja eine Energieentladung ist.

    Ich glaube in einer Welt voller Magie und Wunder (ja damit meine ich auch den Zauber) sollte man sich eher weniger Gedanken um sowas machen.

    Wer weiß schon nach welchten physikalischen, arkanen, göttlichen und sonstigen Naturgesetzen ein Blitzelementar aufgebaut ist?


    Wenn der Zauber und das Monster nichts explizites dazu schreiben, dann:

    sorgt die Magie des Wasserkugel dafür, dass der Zauber egal welches Monster er trifft er gleich wirkt

    und/oder

    die Natur das Blitzelementares ist so aufgebaut, dass es ganz nomal von diesem Zauber und andern Zaubern betroffen wird.


    Dabei sollte man es belassen :)

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken

  • Kurze Frage zum Rakletenwerfer aus dem Almanach der Technologie. Folgendes steht da:


    "Ein neugebauter Raketenwerfer enthält einen Komplettsatz Raketen und die zum Abschießen nötigen Ladungen an Energie. Er kann nicht nachgeladen werden; sobald die letzte Rakete verschossen wurde, ist er nutzlos."


    Oben drüber steht aber "Ladungen 10, Verbrauch 10 (Wegwerfgegenstand)".


    Heißt das nicht, dass man nur ein mal damit schießen kann? Heißt dann "Komplettsatz" = 1 Rakete?

  • Ja ist ein Fehler :)

    In der englischen Version des Buches steht ebenfalls „Usage 1“

    EPAS -Einheit zur Prävention der Ausnutzung von Spielmechaniken