Fragen zu Haus Ilmenstein und den "Geflügelten"

  • 12e zum Gruß,


    gibt es die schwere Bornländische Reitere "Die Geflügelten" offiziell noch?

    Immerhin gilt Thesia seit 7 Jahren IT als verschollen und mit ihr die Adlerflügel.

    [bei den Schwanenflügeln heist es auch zuletzt. ich deute diese daher als zZ vakant]


    (Hintergrun: Der Hintergrund eines für-iwan-in-der-Zukunft-SC. Bronnjar und Sohn von Haricia von Ilmenstein. Selbst Mitglied bei den Geflügelten. Auf Reise wegen der Suche nach seiner Urgroßtante 2. Grades Thesia und den mit ihr verschollenen Adlerflügeln)

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

    Edited once, last by Killerpranke: Verwandschaftsbeziehung berichtigt ().

  • Geben gibt es sie schon noch. Nur sind sie seit den Vallusanischen Weiden nicht mehr gemeinsam geritten, da ein Flügelpaar (die Schwanenflügel) dort beschädigt wurde (aber es existiert noch und ist bei seinem daran desinteressierten Besitzer), und die Familien der drei Gebietiger nicht gerade die besten Freunde sind (deshalb waren sie lange Zeit vor der Schlacht auch nie zusammen geritten).


    Die jeweils 33 Reiter eines Flügelherrn gibt es weiterhin, deren Flügel verfügen nicht über Magie, werden aber in der Familie stets weiter vererbt, weil man im Bornland sehr stolz darauf ist, dass man selber oder die eigenen Familie zu diesen wenigen Geflügelten gehört, das also auch eine Sache des Ansehens ist.


    Daher sehe ich gar kein Problem, einen Angehörigen der Geflügelten zu spielen. Das wäre allerdings soweit vorrangig Flair und würde im Bornland mit einem gewissen Ansehen einher gehen.


    Es ist nicht angegeben, ob Thesia mit oder ohne dem Adlerpaar nach Norden zog, und daher wurde auch nie irgendwo angegeben, ob das Paar daher noch auf Ilmenstein ist (Thesia für tot erklärt werden müsste IT noch kommen). Wenn sie für tot erklärt wird, würde der Erbe der neue Gebietiger werden, so festgelegt wird, ob die Flügel noch auf Ilmenstein sind.

    Im Zweifelsfall kann man das aber, ob offizielle Angabe oder nicht, ohnehin in der Gruppe selber festlegen, wie es sein soll.

  • Warum sollte es sie nicht mehr geben? Nur weil ein Artefakt zerstört ist, warum soll sich die Elite Seweriens dann einen neuen Namen für sich ausdenken? Die Geflügelten reiten ja derart selten gemeinsam, dass sie de facto nur ein Name für die angesehensten Adeligen des Bornländes mit tollem Schmuck sind. Und ein solches Traditionssymbol gibt man wohl ungern ab.

  • Ähem ... Thesia wurde -vorerst? -auf Eis gesetzt.

    Doch so lange eines der "magischen" Flügel beschädigt ist, werden die Geflügelten nie wieder die Wirkung entfalten wie in der letzten Schlacht.

    Da die normalen Flügel vererbt - selten verschenkt - werden, gibt es natürlich weiterhin die geflügelten Ritter ...


    Schattenkatze hat es eigentlich sonst - wie so üblich - auf dne Punkt gebracht.


    (Vielleicht bringt ja Nahema uns Phielasson und Thesia zurück ^^... wenn wir dreimal laut Bitte rufen!)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Und weiter geht die Fragerei:

    Laut Wiki ist Therinja die nächste lebende Verwante von Thesia. (Zelda zählt ja von sich aus nicht.) Therinja wird als Cousine angegeben. Ihre Eltern sind nicht gennant (in der Wiki). Ihre Kinder sind Thila und Torjin. Bei denen ist Thesia allerdings als Tante angegeben.

    Hier kommt jetzt meine Verwirrung/die Fragen:

    WENN Therinja die Cousine von Thesia ist, heist das ja, sie (Thesia) ist die Tochter eines Geschwisterteils eines Elternteils von Therinja ist. Also Boromjew oder Baerow. Bei denen ist nichts dergleichen angegeben. Ich halte Baerow für unwarscheinlicher. zusätzlich müssten Thesia und Therinja Schwestern sein, damit Thesia als Tante von Thila und Torjin gilt. (ichdenke es müsste hier Tante 2. Grades heißen)

    Soweit die verwirrung. Nun die Frage:

    a) Wer ist jetzt der Vater von Therinja?

    b) Erbfolge für das Lehen?

    zu b) Wenn Thesia für Tod erklärt wird, geht das Lehen warscheinlich an den Nächsten verwanten, oder? Dann würde (laut Wiki) Therinja folgen, darauf Thila und/oder Torjin. Und dann? keine Kinder angegeben (sollten ja auch 980er-990er Jahrgang sein)

    c) Hat man (theoretisch) als Kind von Haricia irgent eine Changse auf das Lehen


    PS hab das Thema des ganzen mal angepasst.

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Therinja wurde erst recht spät aus der Taufe gehoben und nachträglich als existierend erklärt. Früher gab es nur Thesias Schwester und Haldana  von Ilmenstein (Tochter von Baerow), schon in frühen DSA-Zeiten Thesias Cousine.

    Ich glaube, soweit wurde bei der Erschaffung Therinjas nicht gedacht, dass die bislang erwähnten Verwandten da eingebaut wurden. Sie hat ja auch keinen erwähnten lebenden oder toten Ehemann.


    a) Baerow ist ins Horasreich ausgewandert. Vater von Haldana.

    Ilmin hätte den Grafentitel erben sollen, verlor ihn aber durch seine Ehe. Vater von Thesia und Zelda.

    Boromjew wurde Graf, weil Ilmin verzichten musste, und über ihn erbte dann auch Thesia.

    Vielleicht könnte man Therinja über ein 4. Geschwisterteil einbauen. Denn aus dem Horasreich und dem dortigen Zweig scheint sie ja nicht zu stammen, und als Tochter Ilmins wäre sie Thesias Schwester, und als Tochter Boromjews hätte sie geerbt, nicht Thesia.


    Andererseits, auch wenn kein Alter angegeben ist, kann sie eigentlich kein Geschwisterkind von Thesias Eltern sein, weil sie dazu zu jung sein dürfte (hat zwei erwachsene Kinder, aber das macht sie eher nicht 60+). Thesia wurde 964 geboren, Haldana 945. Soweit lagen deren Eltern nicht auseinander und sie sind auch bis auf Boromjew zu früh gestorben, um 20 Jahre später noch eine Tochter zu haben. Ich würde Therinjas Geburt eher bei um 990 ansetzen, oder nur ein paar Jahre eher. Für eine Cousine wäre sie damit um Jahrzehnte zu jung.

    Therinja als Enkelkind eines vierten Geschwisterteiles fände ich da passender. Dann wäre sie Großcousine statt Cousine.


    b) Offenbar ist Therinja berechtigt, denn deren Erbrecht wird ja im Bornland nicht bezweifelt. Thesia hat keine Kinder, also die Person, die nach Erblinie als nächstes dran wären. Das ist Therinja, und sei es, weil sie im Bornland lebte und lebt, statt zum Horasreich-Zweig zu gehören.

    Thila und Torjin sind alt genug, die Akademie abgeschlossen und die Zeit beim Widderorden abgeleistet zu haben. Das war im Av Bo 147 (Boron 1034) gerade eben der Fall, also waren sie zu dem Zeitpunkt wohl an die 20 oder auf die Mitte 20 zugehend.

    Ihre Kinder sind Thila und Torjin. Bei denen ist Thesia allerdings als Tante angegeben.

    Im Av Bo 147 werden sie als Großnichte und Großneffe Thesias angegeben, Therinja als Thesias Cousine, und beides geht halt nicht auf: die Kinder der Cousine sind keine Großneffe und -nichte.

    Der Artikel deutet an, ohne es genau auszuführen, dass Therinja noch mehr Kinder hat und die beiden nur die ältesten.


    c) Ist eine Enkelin von Haldana. Wäre halt die Frage, ob Halricas Mutter oder deren Zwilling das ältere Kind ist.



    Ich schlage vor: Du überlegst Dir etwas und legst es so, dass es in eurem Aventurien plausibel ist. Denn offiziell lässt sich die OT erst vor vergleichsweise wenigen OT-Jahren nachgereichte Therinja nicht in den bisherigen Stammbaum einfügen.

    Dann ist Therinjas Großvater oder -mutter vielleicht älter Haldanas Vater. Leider war Baerow nur ein Jahr jünger als Boromjew. Wenn man aber Baerows Geburt noch um ein Jahr nach hinten verschiebt, hätte man Platz für das Großelternteil Therinjas, das dann auch als älteres Kind vorher in der Erbfolge dran wäre.

  • Erstmal Danke an Schattenkatze (Grade zu den 3 aus dem Boten)


    hab mal mit Paint den Stammbaum ergänzt

    Flügel Hussar Stammbaum(originnal).png

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Ja, so würde ich Therinja da rein frickeln. Und den eigenen SC da, wo es gefällt, in dem Fall in der nun horasischen Linie.

    Geht er die Wurzeln seiner Familie im Bornland suchen?


    Zu Therinja gehören vermutlich noch ein oder zwei leere Kästen für jüngere, nicht benannte Kinder. Eventuell könnte man da auch ein SC Kind sich hinzudenken?

  • Geht er die Wurzeln seiner Familie im Bornland suchen?

    Richtig

    Eventuell könnte man da auch ein SC Kind sich hinzudenken?

    Bestimmt. An sich hat man da recht viel Spielraum

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • In der aktuellen DSA5-Kampagne (Theaterritter I-VI) wird im dazu erhältlichen Begleitheft der aktuelle Stand zu den Flügeln gelistet:



    Quelle: Das Erbe der Theaterritter - Meisterschirm, Seite 16 oben links


  • Achja, Graf Ask ... und die Adlerflügel warten (brav) auf seine Gräfin ... um sie zu wärmen? ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Darüber wird leider nichts verraten, es heißt nur:


    Wer nicht vor hat, die Kampagne zu spielen oder sich massiv bezüglich der Handlung dazu spoilern möchte:


  • Na, der letzte Satz wäre für einen OJA RItter (und es gibt Überlebende) durchaus der Satisfaktion würdig! :cursing:

  • Es gibt ja die "Geflügelten" Ritter und die magischen Flügel. Nur weil die magischen Flügel unvollständig sind bedeutet dies nicht das Ende der Geflügelten.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Zu den Angaben in der Theaterritter-Kampagne über die Flügel: Die Schwanenflügel sind nach den Vallusanischen Weiden offiziell eindeutig beschädigt beschrieben, nicht zerstört. Ist das für die Schwanenflügel ein Retcon, oder ist später mit denen noch etwas passiert? Wann und bei welcher Gelegenheit wurden die anderen beschädigt?

  • Steht oben - bei Wahnfrieds Drachenflügeln. Ich brauche dringend die Kampange - wo bleibt das pdf-Paket?

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterscheiden.

    (nach Johann W. von Goethe)


    Kinder deuten ohne Furcht in die Sterne, während andere, nach dem Volksglauben, die Engel damit beleidigen.

    (Vorrede der Grimms Märchen 1819)

  • Thesia ist ja atm noch Gräfin. Welchen Titel haben denn die anderen Mitglieder der Familie? Und wie werden sie angesprochen? Gelten sie Überhaupt als Adelig? (müsste ja eig.)

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer

  • Zu den Angaben in der Theaterritter-Kampagne über die Flügel: Die Schwanenflügel sind nach den Vallusanischen Weiden offiziell eindeutig beschädigt beschrieben, nicht zerstört. Ist das für die Schwanenflügel ein Retcon, oder ist später mit denen noch etwas passiert? Wann und bei welcher Gelegenheit wurden die anderen beschädigt?


    Würde ich nicht vermuten, weil es auf Seite 15 in "Der Grüne Zug" (Buch 4 der Kampagne) heißt:

    (nennt mich paranoid, aber ich hasse es gespoilert zu werden :D)


    Es gibt also selbst innerhalb der Kampagne und seiner Begleitheftchen unstimmigkeiten zum tatsächlichen Zustand.

    Na, der letzte Satz wäre für einen OJA RItter (und es gibt Überlebende) durchaus der Satisfaktion würdig! :cursing:

    Stimmt, hier die Auflösung (Spoilert aber nun WIRKLICH den kompletten Kampagnen-Plot! Wer von meinem SCs hier noch ließt: RAUS!)


  • Thesia ist ja atm noch Gräfin. Welchen Titel haben denn die anderen Mitglieder der Familie? Und wie werden sie angesprochen? Gelten sie Überhaupt als Adelig? (müsste ja eig.)

    Adelig sind sie. Adel definiert sich ja nicht nur über Titel, weil sonst nur Titelträger adelig wären und nicht ihre Kinder, Enkel, etc.


    Leider hörten die Angaben bei Kindern von Titelträgern auf, und gehen nicht auf Cousinen, Nichten, Enkel,etc. ein.

    Anzunehmenderweise gibt es da aber weitere kleinere Titeln (zumindest im MR kenne ich das so, aber im Bornland ist ja so einiges anders). Gibt das Bornlandbuch vielleicht Aufschluss oder Hinweise? Müsste ich später mal schauen, wenn Du es nicht hast.

    Die Brüder von Thesias Vaters waren vielleicht Junker, und dann kann man sich daran halten, wie Kinder von solchen angeredet werden.

    Vielleicht kamen im Horasreich auch noch Titulartitel dazu?

  • Müsste ich später mal schauen, wenn Du es nicht hast.

    wäre super

    Eis ist nicht Tot, es ist Erinnerung.
    Eis will keine Starre, es will Geduld und Warten.
    Eis zerstört nicht, es bewahrt.
    Kälte bringt nicht Schmerz, sie sucht Stärke.
    Kälte ist nicht Leid, sie gebiert Hoffnung.
    Kälte fordert kein Leben, sie prüft es.
    Sein Zorn jedoch, so entfacht
    ist Tod, ist Starre, ist Zerstörung.

    Seine Strafe: Schmerz, Leid und Verderben


    33% Powergamer 38% Buttkicker 75%Tactican 33% Specialist 79% Method Actor 75% Storyteller 46% Casual Gamer