Tal der Klagen: Koordinierungsthread der Fokusspielhilfe

  • Tja, also ich bin mit meiner letzten Lektoratsphase ja durch....da war aber noch so einiges im Argen, und dann fehlt immer noch die komplette Bebilderung und das Layout....

    Von daher glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass das in 4 Wochen zu schaffen ist....

    Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wer jetzt überhaupt daran arbeitet....zuletzt war glaube ich Aratan daran, aber von dem haben wir hier ja seit Ewigkeiten nichts mehr gehört....

    Zumal die Epikspielhilfe ja teilweise in die Talbeschreibung mit reinspielt, da wir - wenn wir es so wie von mir vorgeschlagen umsetzen - das bei der Erstellung der Spielwerte von Drachen, Trollen und Riesen direkt mit einrechnen müssen....

  • Wie gesagt....wenn wir die Epicregeln so machen wie von mir vorgeschlagen, dann kann man sie nicht herauslassen......


  • Seufz. Ja, ich erinnere mich wieder, warum ich nicht motiviert war, mich in Zeiten, wo ich eigentlich sowieso ganz andere Probleme habe, mit Rakshazar auseinanderzusetzen.


    Es ist einfach müßig, mit der Diskussion jedesmal damit zu starten, die offiziellen DSA-Regeln bzw. Setzungen in Frage zu stellen.


    Die Wüchsigkeiten in Abgrenzung zur Größenkategorie, die Normalgrößenzentriertheit und die Tabellen sind 1:1 aus Wege nach Myranor übernommen, wo sich das Problem mit großen/kleinen Charakteren ja auch schon stellte.


    Okay, Wege nach Myranor ist noch auf Stand von DSA4.1 Aber die Idee war ja nun, Regeln für DSA4.1 und DSA5 anzubieten. Warum wir dann wieder das Rad komplett neu erfinden und die offiziellen Setzungen ignorieren müssen, leuchtet mir nicht ein.

  • Okay, Wege nach Myranor ist noch auf Stand von DSA4.1 Aber die Idee war ja nun, Regeln für DSA4.1 und DSA5 anzubieten. Warum wir dann wieder das Rad komplett neu erfinden und die offiziellen Setzungen ignorieren müssen, leuchtet mir nicht ein.

    Weil diese Regeln extremst sperrig, kompliziert, unhandlich und einfach scheixxe sind?

    Tut mir leid, aber mit diesen Regeln würde ich ums verrecken nicht spielen/meistern wollen...da würde ich ja fast noch lieber Rolemaster Regeln verweden...

  • Bei HeXXen ist jetzt bald erstmal Pause für mich; mit Ausnahme des Fan-Hörspiels. Das ist aber eher ne willkommene Abwechslung; die Schreib- und Lektoratsarbeiten für den Release sind aber soweit durch. Ab sofort kann ich also wieder im Riesland mitmischen.


    Ich arbeite mich gerade in das Layoutprogramm "InDesign" ein. Da wir ja keinen Layouter mehr haben und da in der Vergangenheit vieles dran gescheitert ist, ist Fortbildung angesagt. ;)

    Kurze Frage: Haben wir mittlerweile alle Einzeltexte in einem großen Hauptdokument?

    Ich würde nämlich beizeiten mal anfangen eine Dropbox-Arbeitsfassung online zu stellen, um ihr gemeinsam den letzten Schliff zu geben.


    Dann geht es "nur" noch an die Bilderrecherche. Ich hätte noch ein paar Landkarten von meiner "Wandelnde Stadt"-Illustratorin. ( Pandora : Ich hatte dir die Skizze zu Gunnarport geschickt.) Was uns jetzt vor allem noch fehlt sind Kreaturen und Personen. Aber Holli hat dahingehend auch schon super vorgelegt. Es ist also nicht so, als ob wir gerade gar nichts hätten.

    Sphärenwanderer hat im Wandelnde-Stadt-Thread außerdem ein Cover erstellt, das ich unglaublich gern für "Hinter dem Schwert" hätte. Es passt auch besser zum Tal der Klagen, weil extrem viel grün vorkommt, während Navanur ja durch karge Wüstengegenden zieht. Hab es mal in den Anhang gepackt. Wäre ein Kracher, das Bild. :)

  • Kurze Arbeitsstandfrage:

    Wo befindet sich zur Zeit die aktuelle Gesamtdatei zum TdK? Also ohne die Abenteueranthologie und die Viecher, da weiß ich ja, wo sie sind.
    Ich will mich nämlich ab nächster Woche mal dem Layout widmen.

  • Gute Frage, die letzte Fassung hatte ich hier mal hochgeladen....aber ich glaube der Link funzt inzwischen nicht mehr...

    Hat sich denn irgendjemand die Fassung damals runtergeladen?

    Falls nein muss ich mal morgen auf die Suche gehen und gucken, ob ich diese letzte Version noch irgendwo habe....

    Wenn nein.....dann haben wir nen echtes Problem.....:/

  • Hab definitiv mehrere Zwischenschritte abgespeichert. Das Problem würde sich in Grenzen halten. :)


    Edit: Ich hab die letzte Version gefunden. Oktober 2017. Mit der Version werde ich jetzt weiter arbeiten.

  • ( Pandora: Ich hatte dir die Skizze zu Gunnarport geschickt.) Was uns jetzt vor allem noch fehlt sind Kreaturen und Personen.

    Müsste ich von Hand zeichnen und das würde dauern. Mein Kartenprogramm überzeugt mich nicht bei Stadtkarten. Oder du fragst nochmal die Ramona von der Kartenbox. Wollte die nicht Gunnarport machen?

  • Kurzer Zwischenstand vom Endlektorat/Design: Was haben wir da nur für ein Monstrum erschaffen? ^^
    Und was haben wir uns dabei gedacht, die FSH mit 60 Seiten anzusetzen, wie damals die ESH?
    Wir sind jetzt bei 300 Seiten HdS OHNE die Abenteuer und OHNE die neuesten Einarbeitungen fürs Bestiarium. =O


    Ich muss jetzt doch noch mal zweifeln und meckern, auf dem letzten Meter, da ich ja auch zur Zeit die Erfahrungen von HeXXen 1733 hab, inklusive der Archetypen, der Regionenbeschreibung (Erzgebirge) und Co.
    Unsere Texte sind momentan viel zu umfangreich. Nur ein Beispiel: Archetypen. Die Beschreibungen der Charas in HdS sind durchschnittlich 700 Wörter lang. Einige kommen sogar auf 800. Zum Vergleich: Bei HeXXen kommen die Archetypen auf 200-300 Wörter, bei DSA auf maximal 400.


    Auch sonst haben wir unzählige Wiederholungen drin und schlicht überflüssige Details.

    DSA schafft es zwei ganze Königreiche (Nostria und Andergast) stimmungsvoll auf 194 Seiten zu beschreiben. Mit zig Städten, Dörfern und Co. Und ich darf noch einmal daran erinnern: Wir haben nur 6 (!) Siedlungen.

    Ich möchte folgendes vorschlagen: Ich werde jetzt zwei Dokumente fertigmachen. Das komplette 300-Seiten-Monstrum* und ein zweites, was wenigstens die minimale Chance hat, von den Leuten auch gelesen zu werden, indem ich das Dokument sinnvoll straffe und meine HeXXen-Erfahrungen einbringe.
    Sobald beide fertig sind, werde ich sie euch im Redaktions-Chat zur Verfügung stellen und wir beratschlagen dann, welches wir guten Gewissens veröffentlichen können. Für den ganzen Kram brauche ich jetzt erstmal die Osterferien. Neben Vollzeitjob ist das nicht zu packen. Meine Deadline für Überarbeitung und Layout ist der 15. April. Bis dahin können auch noch Texte eingereicht werden. Ende Mai möchte ich komplett fertig sein. Dann bekommt ihr die fertigen PDFs und wir können noch Dinge ändern bzw. entscheiden ob wir das 300-Seiten-Monstrum oder die 200-Seiten-Fassung veröffentlichen.
    Als Veröffentlichungstermin wäre ich für die RatCon im August. Ich werde nämlich dann mit Rakshazar-Flyern vor Ort sein und würde auch neben einer HeXXen-Spielrunde ne Rakshazar-Spielrunde anbieten, um kräftig die Werbetrommel zu rühren.



    *Übrigens möchte ich noch einmal bekräftigen, dass wir die Abenteuer definitiv in eine separate Anthologie packen müssen. Mein Rechner klappt sonst die Hufe hoch, wenn er das in einem Dokument verarbeiten soll. Von der Downloadgröße später ganz zu schweigen. Und ein 500-Seiten Dokument liest kein Mensch, selbst wenn es gratis ist.


  • Damit gehe ich D'Accord. Keine Ahnun, wie mein Grundtext so wachsen konnte... warscheinlich die falschen Pilze fgegessen :)

  • Ich finde es auch gar nicht so schlimm. Ich würde nämlich vorschlagen, dass wir die "Extended Version" einfach in unsere Redaktionsunterlagen packen zur zukünftigen Verwendung bzw. für Abenteuer und Co. Die zusammen geschriebenen Informationen sind ja nicht schlecht. Sie sind halt nur zu viele. ;)