AB-Ideen rund um Andergast

  • Unsere Gruppe macht derzeit Andergast unsicher. Sie setzen aktuell einen Fuss in die Akademie (Hauch von Schmerz) und könnten bald zu einem Ritterturnier anlässlich einer anstehenden Hochzeit. (Weißer Berg)


    Ich wollte die Bande dann alsbald größeres erleben lassen. Gibt es ein Abenteuer, dass sich auf die Handlungen aus dem Roman "Mehrer der Macht" bezieht, und dem was dem Königshaus Andergast bevorsteht?

    Oder hätte ich da freie Hand, um selbst was zu entwickeln? (In Bezug auf den Druiden Yehodan... ;-))


    Oder gibt es bereits etwas was sich mit diesen Ansätzen befasst?

  • Bitte für ein AB-Gesuch immer einen eigenen Thread verwenden.


    Ich habe gerade mal ein bisschen geschaut und gewinne den Eindruck, dass es kein AB zu den nachwirren des nächsten toten andergastischen Königs gibt.


    Doch selbst wenn es eines geben würde, hättest Du freie Hand, wenn Dir Deine eigenen Entwicklung oder Umsetzung besser gefallen sollte. :)

    An so etwa direkt teilnehmen zu lassen halte ich für grundsätzlich eine gute Idee. :)

  • Mir geht's zum Teil auch einfach darum, dass ich keine "Fehler" mache, die hinterher die Geschichte Andergasts komplett umschreiben oder sowas. Aktuell sehen meine ersten Idee wie folgt aus:


    Meine Angst ist halt, dass während ich meine Ideen ausarbeite, ein findiger Schreiberling daherkommt und die Story komplett den Bach runter geht, weil im Kanon nu was anderes vorgesehen ist. Andererseits würde ich, wenn die Helden solch eine wichtige Rolle inne hatten das Kapitel Andergast auch beenden, und den Spielern die Wahl lassen in einen anderen Teil Aventuriens zu reisen oder sich mit neuen Helden einen anderen Teil der Welt anzusehen.

  • Der Tod von Efferdan kam auch für mich etwas zu plötzlich. Ein nachträglicher Botenartikel und weg war er. Schade, da gewinne ich den Eindruck das er nur für "Satinavs Ketten" erschaffen wurde. Derzeit - DSA5- werden eher die alten Konflikte zwischen Andergast/Nostria ausgegraben ... du hast damit alle Möglichkeiten dieser angeblich so märchenhaften Region.

    Dir ist bekannt das die Druckerei der andergastischen Lokalzeitung "Trommel" genau am Krönungstag Wendelmirs (1036 BF) zerstört wurde ...?

    Und um Ing verschlägt es einen nostrischen Raubritter nach Andergast.

    Und 1039 BF löste beinahe eine umgefallener Grenzstein (!) eine Krieg aus ...


    Was Königs Efferdans Tod angeht - da stand im Boten nur von einem Unfall - ich habe keine Ahnung was im Regionalband-DSA5 stehen mag.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • zakkarus

    Das sind drei schöne Hinweise, die sich da sicherlich noch mit verarbeiten ließen...

    Da werd ich mich mal schlau machen. Die DSA5 Erweiterung zur Region hab ich hier, und "Unterm Westwind" steht auch noch hier, seit Urzeiten geliehen von ner Freundin :)


    Angefangen hatten wir mit dem Eichenkönig. Rein zeittechnisch kommt das, denke ich, alles irgendwie hin, so dass sich das gut verbinden lässt. Dann mach ich mich mal ans Werk:

    Lesen, Lesen, Lesen

    Konzept und Ausarbeitung...


    "Zwischendurch" dann noch ein paar Abenteuer vorbereiten und leiten. Aber da hab ich auch langsam Übung ;)

  • Hintergründe zu Efferdan I. findest du im:

    AB146 - speziell Drasgan Drudenfuz und Feenforscher Jacomo (1034 BF).

    AB149 - Efferdan & der Blinde Seher anno 1022 BF.

    AB166 - Tod bei einer Hirschjagd ... Nachruf.

    Satinavs Ketten (1035 BF) und Memoria inkl Runbindiebstähle (Frühling 1035 BF), leider keine Botenartikel.

    Er war unter Andergastern umstritten - da er nicht aus dem Lande stammte sondern aus dem Horasreich.


    Wenn du zeitliche Infos brauchst, sag es - und schau selbst in die Chroniken :idee:

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Es gibt auch etliches an Gerüchte rund um Efferdan, die man hier und da in Tavernen aufgabeln kann. "Hauch von Schmerz" gibt mir z.B. folgendes Gerede an die Hand:


    "Armeen des lieblichen Feldes kommen bald und unterstützen uns im Kampf gegen Nostria"

    vs.

    "Liebfelder Spione arbeiten mit Nostria zusammen, um den König zurück ins Horasreich zu holen"


    Was hat es mit der Rübenpresse aus Gareth auf sich, die eigentlich eine Druckerpresse war.

    (Laut Abenteuer AB 99) (Tante Edit sagt... es wird wohl die gleiche Presse sein, wie die, die die Trommel druckt. *ieks*)


    Was möchten die mir mit dem +/- hinter den Gerüchten sagen? Ob es wahr oder falsch ist, oder ist geht's dabei darum, ob es als eine gute oder schlechte Sache aufgefasst wird?


    Danke erstmal!

  • Quellen zu Efferdan nennt sein Wiki Eintrag.


    Gerade in Andergast sterben die Könige immer ganz plötzlich und vor ihnen ihre Kinder (und im Falle von Wendolyn trotz nicht mehr ganz jungen Alters ganz und gar unverheiratet und kinderlos).


    Zu Efferdans einem Kind sei noch auf dies verwiesen: http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Kusmin_Zornbold

    Ist vielleicht auch gut verwertbar für Intrigen, was Yehodan so treibt und tut, und wo er Erfolg hat und wo nicht.


    Was möchten die mir mit dem +/-hinter den Gerüchten sagen?

    Üblicherweise gibt das wahr und falsch an, ja.

  • Wenn ich allein nur nach den Stichpunkten gehe, die ich hier so finde haben wir also folgendes in Andergast rund ums Königshaus:



    So lang schau ich noch nicht in die "Meisterinfos" erwarten mich in anderen Regionen genauso viele bisher kaum genutzte Spielmöglichkeiten? Ich brocke mir da gerade echt was ein befürchte ich :D

  • So lang schau ich noch nicht in die "Meisterinfos" erwarten mich in anderen Regionen genauso viele bisher kaum genutzte Spielmöglichkeiten?

    Ja, grundsätzlich schon.

    Es gibt schon in den RSH die "Mysteria et Arkanas" (oder auch die Beschreibungen der NSC), die Ansätze bieten, bei denen angegeben ist, ob die mal offiziell weiter verfolgt werden sollen, oder auch nicht. Auch vieles im AvBo ist nur in AB weiter gesponnen worden, da rüber wird sich so einiges finden (schon die letzten toten Könige und Thronanwärter Andergasts sind nur im Boten gestorben).


    Inwieweit die DSA 5 RSH für Andergast sich des Sohnes weiter angenommen hat, weiß ich nicht. In UdW steht nur geheimnisvoll andeutend, dass sein Schicksal in einigen Jahren enthüllt werden soll.


    Da macht man halt raus, wie es gefällt.^^

  • Mir ist nichts von einem "absichtlichen" Unfall bekannt,

    Der Seher kam zurück - kann in "Satinavs Ketten" nachgespielt werden!

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Mir ist nichts von einem "absichtlichen" Unfall bekannt,

    Worauf genau beziehst Du Dich, auf welchen absichtlichen Unfall, der vielleicht auch keiner war?

  • Freund lollo84de fängt damit dauernd an - mir ist nur die völlig verspätete Todesnachricht bekannt.

    Zwischen seinen Studien 1034 BF (AB149) hörte man bis 1036 BF (AB166) nichts mehr von ihm - alle Augen waren auf Ostaventurien gerichtet.

    Der Bericht über die Krönung Wendelmir im neuen (königstreuen) Andergaster Volksfreund liest sich recht propagandisch.

    Aber offiziell starb Efferdan "unerwartet bei einem Jagdunfall". Nichts anderes steht in der MI-Chronik.

    Das dagegen alles sehr schnell ging -und nach einem gemäßigten Herrscher nun wieder ein W.-König Andergast regiert ... ja, das mag schlimmes erahnen. ;)


    Und erstaunlich blieb Andergast in den Jahren 1037-38 BF ruhig - Stand Bote183.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited 2 times, last by zakkarus ().

  • Ich zitiere aus der Rezension von "Mehrer der Macht" bei Nandurion:


    Ich hoffe das erklärt meine Gedanken

    zakkarus

  • Ja ... und noch ein Grund diesen DSA5-Roman nicht zu lesen; http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Mehrer_der_Macht

    (Und wenn davon nichts im DSA5-Regionalband steht ist diese Information für mich nicht Kanon. So gehe ich die ganze Zeit mit Berichten aus Romanen und Computerspielen um!)

    Du kannst mit diesem Wissen machen was du willst -genaugenommen spielt es absolut keine Rolle ob es nun ein bedauerlicher - aber passender - Jagdunfall war oder nicht. Bei mir dürfen Könige auch mal ohne Verschwörungen - auch wenn es zu Andergast paßt - sterben.

    Aber da können wir ja sehen wohin DSA5-Andergast/Nostria geht - zurück zu den Wurzeln ... seufz.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Da zumindest seinem einen Sohn nicht ganz zufällig widerfuhr, was ihm widerfuhr, und Wendolyn VII. und dessen Kinder auch nicht ganz zufällig starben, halte ich das nicht mal unbedingt für weit her geholt, dass auch bei Efferdan da mehr als ein Unfall mit hinein spielte.


    In seinem Aventurien kann er das sowieso machen, und spannender für ein AB als ein Jagdunfall ist es allemal. Auch wenn man das als falsche Führte benutzen kann, und am Ende war es tatsächlich ein Jagdunfall, der nur einem geplanten Ereignis z.B. zufällig voraus ging?


    (Wie das Beispiel Robert Baratheon vorgibt, erhöhen sich Wahrscheinlichkeiten für tödliche Ausgänge unter bestimmten Bedingungen.)

  • Tja, ich bin für historische Fakten ansprechbar - nicht für nostrianische Lügen. Wer weiß ob Efferdan nicht sterben mußte weil er zu tief geforscht hat?

    Wie auch immer ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • zakkarus


    Schau dir mal Seite 186 im aktuellen Regionalband an. Da gibts ne Box zu Efferdans Tod, in der angedeutet wird, was passiert ist:


    Ich werd mich an den Dingen orientieren die ich nun in dem 5er Regionalband finde.

  • Danke für die Info - ich habe eigentlich nicht vor ein DSA-5-Regionalband zu kaufen - da ich seit 1987 alles zu DSA gekauft habe.

    Deine Quelle ist jedoch eine gute Ergänzung zum Botenartikel - auch wenn es am offiziellen Unfalltod nichts ändert.

    Nunja, kein Hirsch tötete Efferdan - sondern DSA5. Denn es gibt - natürlich - kein Hinweis im JB36 oder JB37 - weil da passierte (erstaunlich) nichts in Andergast ... und AB166 kam später heraus - und hat kein MI zum Unfall ... wie auch immer.

    Als Chronist mag ich solche Dinge nicht.


    Solltest du die jedoch für Dinge vor DSA5 bzw. Efferdans Tod interessieren, meld dich.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Danke für dein Angebot. Ich werde darauf zurückkommen:


    Komme mir gerade vor wie Efferdan selbst, der die Archive durchforstet. Wie schaut es mit der Einordnung der Abenteuer rund um den weißen Berg aus?


    Offiziell heißt es dort, dass sie "in jüngerer Zeit" stattfinden. Wann wäre es denn am sinnigsten sie zu datieren in Bezug auf die restliche Geschichte? Befindet sich Efferdan zu dem Zeitpunkt schon bei seinen Recherchen, warum und was recherchiert er überhaupt?

    Auch habe ich seine Position zu Nostria nicht ganz nachvollziehen können und was es mit dem Boten auf sich hatte, der da Gefangen genommen wurde.


    Ich fand die Suche rund um die Druiden im zweiten Abenteuer der Berg-Kampagne spannend, und würde da, die Spieler etwas erleben lassen wollen, was die Steine ins Rollen bringt. Ich muss diverse Charaktere vorstellen und eine ganze Menge Wissen vermitteln. Damit sollte man früh anfangen, denke ich. Der kleinste Gemeinsame Nenner ist derzeit Arbogast. Der hat mit allen irgendwann zu tun gehabt, Könige, Prinzen, Bösewichten... Gibt es über diesen noch ein paar Infos? Die Wiki spuckt da nicht wirklich viel aus...