Besprechung: The Guns of Rio Muerto

  • Der Cocktail: Wikipedia meint, von so Vorläufern wie Feuertöpfen und Anverwandten mal abgesehen, wurden die Dinger erst nach dem 1. Weltkrieg eingesetzt. Über 40 Jahre davor wäre vielleicht doch etwas vorgegriffen für eine Spontanidee.

    Oh xD Man lernt nie aus :D

    Dann halt "nur" Dynamit :P

    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.


    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,

    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.


  • Ihren Namen haben sie übrigens der Legende nach aus dem finnischen Winterkrieg 1939/40. Als Molotov erklärte, die Sowjetunion werfe mitnichten Bomben über Finnland ab, sondern Versorgungsbehälter, benannten die Finnen ihre Brandsätze nach ihm. Das Getränk, das zum Essen paßt.

    Naja, (Halb-) Bildungsauftrag erfüllt, zurück zum Wesentlichen.

    Was das Dynamit angeht, wird Frank sich zurückhalten, je nachdem, ob was überbleibt. Er traut dem Zeug nicht so recht, und mag seine Finger da, wo sie im Moment sind. Er wird aber auf jeden Fall dicht ran / reingehen, ich bin noch am pondern, ob sich da der Karabiner oder der Schrotschießer besser eignen.

    Hab gerade nachgelesen, Bowers haben wir ja gar nicht mehr, hm, hm. Naja, egal.


    Die Frage ist jetzt, wer den Jungs auf die Pelle rücken will, und wer lieber Deckung gibt. Ich glaube nicht alle gewerbsmäßigen Gewehrschützen haben ein Bedürfnis, einen konventionellen Nahkampf zu erleben.

    Bilden Bogen und Regeln wie vorhanden sowas überhaupt ab ?

    ROMANES EUNT DOMUS !

  • Bilden sie was genau ab?


    Solange Entfernung und Zielgröße bekannt sind und berechnet werden, ihr die verschossene Munition zählt, und bekannt ist, wer wo ist und auf wen schießt, sollte es klappen.

    Es ist natürlich mit diesen Regeln das erste große Feuergefecht. In dem anderen Western-FAB gab es am Ende eine Schießerei im Dunkeln, die aber insgesamt voraussichtlich etwas kleiner ausfallen dürfte als unsere anstehende. Wobei sich da ja noch zeigen muss, wie genau das so angegangen und umgesetzt wird.


    Das zudem sehr einfache System ist ja noch in der Probephase, sozusagen.

  • Falls wir soweit kommen, daß wir uns mit Messern und so auf den Leib rücken.
    Nicht der Fokus des Western-Genre, ich weiß. Hatte mich das nur letztens gefragt, als ich mal wieder den Bogen überflogen hab.
    Mehr so ein neugieriges Fragezeichen als ein erzürntes Ausrufezeichen ^^

    ROMANES EUNT DOMUS !

  • dass Tom in der Zelle nichts von dem hören kann,

    In der Zelle sitzt ein Wanna-Be-Runaway-Joe, kein Tom. :)

  • Es fehlt noch bei einigen, wer wo Position bezieht (EDIT: Das bezieht auch einige NSC noch mit ein. EDIT Ende

    Das möchte ich gerne auch diese Woche noch einsortiert haben, damit wir tatsächlich die Uhr streng auf 15.00 zugehen lassen können. Und dann kommt unser aller die Impro. :)

  • Ich bin bis nächste Woche So unterwegs und komme wahrscheinlich gar nicht zum Posten, sry.

    Gemeint ist tatsächlich der 23.9.? Ach je ... :(

    Na gut, zum In-Position-bringen und schon mal mit Gefangenen-Austausch anfangen sollte es wohl zumindest reichen, wir sind ja nicht auf der Rennbahn.


    In Sachen Positionen haben wir:

    Liddie auf dem Dach der Town Hall (Nr. 8 )

    Jack auf dem Dach des Saloons (Nr. 4)

    Frank möchte die rechte Flanke nehmen, mit evtl. Rückseite

    Bennet macht mit den Austausch. Wo er ggf. danach Deckung suchen möchte, ist noch offen. Bennet hat eine Stange Dynamit

    Chet macht mit den Austausch, und dann wird dann vermutlich nach Situation hinter den Mauerstücke Deckung suchen, oder im Bachbett

    Ben möchte durch das Bachbett und dann, wenn möglich, zu den Mauerruine vor dem Trading-Post.

    Mick Fraser muss wegen der zu unterschreibenden Papiere mit beim Austausch sein, und dann mit Tim ebenfalls schnell Deckung suchen, wenn nötig. Am besten bietet sich dazu das Bachbett an, um dadurch die (beim drauf schauen) linke Seite des Trading-Post mit abdecken zu können.

    Joey Fraser nimmt die Sitzplätze des Rodeo-Corrals, oder evtl, die Schutthaufen davor, um die rechte Flanke mit abzudecken.

    Dillon nimmt die Rückseite von vorn herein.


    Es stehen noch 3 Stangen Dynamit zur Verfügung. Möchte Frank noch eine haben, da Jack und Liddie sich zu weit weg postieren, um das werfen zu können, Renard ? Die anderen bleiben verbleiben dann wohl bei den NSC. Dillon hat diesbezüglich eine Frage gestellt, die gerne nach persönlicher Einschätzung hin beantwortet werden darf.

  • Da das Dynamit ein Wunsch auf Spielerseite war, wäre es natürlich schön, wenn dessen praktischer Einsatz nicht zu 50% auf NSC-Seite liegen würde.

  • Wann soll von der Uhrzeit her Position bezogen werden? Wenn ich das weiß, kann ich OT uns dahin begeben.

  • Da gilt es ein fragiles Gleichgewicht zu finden. Zu früh und die haben bei Entdeckung genug Zeit, umzudisponieren. Zu kurz und manche könnten es nicht zu den Positionen schaffen, wenn es los geht.

    Ich hätte gesagt, wenn um 5-10 vor ultimo alle auf Position sind, sollte das reichen. Was sagt der Rest ?

    ROMANES EUNT DOMUS !

  • Wenn Frank eine Stangen nehmen möchte, Renard , das dann bitte IT beschreiben.

  • Jack kann gerne eine Stange Dynamit nehmen, aber soweit, wie er sich positionieren möchte, ist er viel zu weit weg, um sie zum Trading Post zu werfen.


    Ansonsten könnt ihr jetzt noch, so der Wunsch besteht, Joe etwas verbal zurecht stutzen, und sich dann jeder so allmählich auf den Weg machen.