Superhelden

  • Eine kurze und einfache Frage?


    Gibt es ein Rollenspiel in welchem man ein Superhelden oder ein Charakter mit Kräften spielen kann?

    Zum Beispiel von Marvel oder DC.

    Danke für die Antworten.

  • Man kann durchaus Scion in Richtung eines Superhelden-Settings spielen, wenn man möchte. So ist es von seiner Veranlagung her nicht gedacht, aber angesichts der Kräfte und Fähigkeiten der Charaktere kann man durchaus Vergleiche zu Superhelden ziehen (unglaublich stark sein, fliegen können, sehr schnell laufen oder sich durch Wände "vibrieren").

    Ob man sich dabei noch in lustige bunte Anzüge stecken möchte, muss man dann selber wissen.^^


    Ansonsten bin ich letzte Tage zufällig auf das hier gestoßen, das auch so gemeint in die Richtung geht: Es ist von einem Spieler selber erstellt und das kurze, überschaubare Regelwerk ist kostenlos erhältlich (und schick aufgemacht, wie ich finde): The epic HEROES RPG

  • Ansonsten kann man Anima in die richtung spielen. Auch modernisiert. :D

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.


    -----


    Soldier: "Surrender or be annihilated!"

    Commanding Officer: "They want to surrender?"

    Soldier: "No Sir, they want us to surrender..."

    Commanding Officer: "NUTS!"

  • Das kann doch nicht wahr sein. Das es kein "Richtiges" Superhelden PnP gibt. Dann werde ich mir alles in Ruhe mal anschauen. Ansonsten wird's wohl Savage Worlds.

    Danke für die Antworten.

  • Ich werfe hier mal einfach GURPS in den Raum. Damit kann wohl schon in der Grundausführung so ziemlich jeden Marvel oder DC Superhelden nachbauen den man auch noch im hinterletzten Comic findet. Wenn man dann noch Erweiterungen wie GURPS Powers (oder hier noch zutreffender GURPS Supers) dazunimmt ...


    Allerdings weiß ich jetzt nicht ob irgend eine der GURPS Erweiterungen auch ein volles Superhelden Weltsetting liefert. Aber da könnte man sich ohnehine nach Gruppenabsprache bei dem Comic bedienen an dem man sich orientieren will. Und natürlich liegt GURPS nicht jedem.

  • GURPS ist klasse. Muss Kearnaun vollauf zustimmen. Ungemein variabel in Setting, Technologielevel und Epic-Faktor. Einfache Regeln.

    Stell dir vor, es ist Klimawandel, und keiner tut was - dann kommt der Klimawandel zu dir.

  • Leider nur auf Englisch verfügbar aber genau auf Superhelden ausgelegt und basierend auf den grandiosen PbtA-Regeln: Masks: A New Generation! Noch bis zum 13. März sogar mit 30% Rabatt wegen GM-Day-Sale.

    Der Witz bei PbtA-Systemen ist, dass die Regeln sehr einfach sind, sich aufs Erzählen fokussieren und größtenteils auf dem jeweiligen Charakterbogen stehen. Dabei generiert man einen Charakter, indem man sich einen passenden Charakterbogen raussucht (z. B. bei Masks unter anderem "The Beacon" für Charaktere wie "Hawkeye" oder "The Legacy" für Charaktere wie "Superman") und dann ausfüllt. Auf dem Bogen stehen dann auch jeweils die Spezialfähigkeiten die man zur Auswahl hat, mit Regelerklärung.

  • Sorry, dass ich mich mal wieder als Thread-Nekromant betätige, aber ich habe dieses Thema erst jetzt entdeckt und wollte meinen Senf dazu geben.


    Leider sind alle auf DC oder Marvel absierenden Rollenspiele nicht mehr erhältlich, obwohl sowohl DC Heroes als auch Marvel Super-Heroes eine sehr starke und auch aktive Fan Community haben. Letzteres gibt es übrigens vollständig auf classicmarvelforever.com.


    Mutants und Masterminds basiert auf D20 und hatte mit DC Adventures eine vierbändige Version (Regelbuch, Weltenbuch und zwei Bände nur mit Charakterwerten) für DC.


    DrivethruRPG hat so einige alte (und auch neue) Superheldenrollenspiel auf Lager: Neben Mutants und Masterminds und GURPS Supers auch Superworld (basiert auf BRP), Champions (mit eigener Comic-Reihe), Villains & Vigilantes (ursprünglich 1979 veröffentlicht), usw.

  • Aberrant (von White Wolf, mit Regelsystem wie man es auch aus der World of Darkness kennt)

    Heroes Unlimited (mit Rifts kompatibel, seeehr alt aber mit ausgewürfelten Kräften, was recht lustig werden kann)


    wären noch alte Spiele die mir einfallen würden. Erhältlichkeit ist natürlich immer so ne Sache.

    E=mc²+3W6

  • Aberrant (von White Wolf, mit Regelsystem wie man es auch aus der World of Darkness kennt)

    Heroes Unlimited (mit Rifts kompatibel, seeehr alt aber mit ausgewürfelten Kräften, was recht lustig werden kann)


    wären noch alte Spiele die mir einfallen würden. Erhältlichkeit ist natürlich immer so ne Sache.

    Gibt es beide noch als PDF:

    Heroes Unlimited

    Aberrant (als Teil von Trinity)


    Es sind leider immer die Spiele, die an irgendwelchen Lizenzen hängen, die oft überhaupt nicht mehr legal erhältlich sind. Daher ist es ein Wunder, dass die Seite mit den PDFs des Marvel Super-Heroes RPG immer noch existiert und nicht von Marvel oder WotC (als Rechtenachfolger von TSR) stillgelegt wurde.

  • Da gebe ich doch glatt auch mal meinen Senf dazu (und mache auch noch schamlos Werbung für Dinge, die noch lange nicht erhältlich sind):

    :thumbup: In naher Zukunft wird Supers! auf Deutsch verfügbar sein. :thumbup:


    Nach dieser wirklich schamlosen Aktion möchte ich mich hier der Empfehlung von Abberant anschließen. Settingseitig macht man da nichts falsch! Darüber hinaus bringt Onyx Path seit ein paar Jahren eine neue, überarbeitete Edition des gesamten Trinity-Continuums raus. Die Klassiker hat Barbarossa ja oben schon verlinkt, daher hier der Link zur neuen Version (die auch eine neue Version von Aberrant enthält). Für diejenigen, die mit "Trinity" jetzt so garnichts anfangen können (da der ganze Trinity-Krams in deutschen Landen nie so richtig bekannt geworden ist):


    Das Trinity-Universum ist ein Setting, das oberflächlich unserer Welt ähnelt - ganz ähnlich wie weiland die World of Darkness. Nur, dass es in "den Schatten" keine Vampire und Werwölfe gibt, sondern, sagen wir einmal "Menschen mit besonderer Begabung", die man aus einer gewissen Perspektive heraus als "Superhelden" bezeichnen könnte. Dabei deckt Trinity die volle Bandbreite möglicher Superhelden ab - von cineastischen Actionhelden im James-Bond-Format über altmodische Pulphelden und mit durchaus mit Jedi-Rittern vergleichbare Psioniker bis hin zu halbgottähnlichen "Novas", die bei Bedarf auch mal mit Wolkenkratzern werfen können. Das Interessante bei Trinity ist, dass das RPG den ganzen Kram nicht parallel abspult wie die WoD, sondern in eine faszinierende und vielschichtige Sci-Fi-Historie einordnet. Trinity folgt nämlich der Geschichte der (Semi-)Geheimorganisation Aeon von ihren Anfängen in den 1920ern bis ins frühe 22. Jahrhundert. Je nach Epoche wird dann ein anderes "Superhelden-" oder "Actionfilm-Subgenre" abgedeckt:


    Adventure!: Spielt in den 1920ern (und in der bald erscheinenden Neuversion in den 1930ern) nach dem mysteriösen "Hammersmith-Zwischenfall", der überall auf der Welt scheinbar übernatürliche Phänomene erzeugt hat. Aeon (hier noch eine Art "Club der außergewöhnlichen Abenteurer" geht dem ganzen Nach. Thematisch beschäftigt sich Adventure! mit dem Thema "Pulp" - Spielercharaktere sind sowas wie Indiana Jones, Mr. Moto, The Shadow oder der frühe Batman.


    Trinity Continuum: Spielt in der Jetztzeit. Das "Paranormale" ist nicht mehr ganz so flashy und extravagant wie in den 1920ern. Daher scheint diese Epoche "bodenständiger" zu sein als die anderen Epochen des Trinity-Universums. Aber das täuscht. Action-Film-Abenteuer wie aus James Bond, The Fast and the Furious, Oceans 11 oder Arrow können hier jederzeit passieren. (Continuum ist erst in der Neuauflage von Trinity erschienen und bildet auch das GRW des neuen Trinity)


    Aberrant: Spielt etwa ein Jahrzehnt in der Zukunft. Sogenannte "Novas" sind auf den Plan getreten - eine Art Mutation, die das Potential hat, geradezu halbgottartige Kräfte zu entfalten. Hier geht es vollends in den superheldigen Bereich eines Marvel-Cinematic-Universe! Durch die plötzliche Existenz von Superhelden wird die Welt schlagartig verändert und bewegt sich in Richtung Utopia - allerdings hat die Aberrant-Ära ihre Schattenseiten. Die Menschheit entwickelt sich nicht sanft in Richtung Sci-Fi-Utopie - sie rast fieberhaft und ohne Notbremse! Darüber hinaus sind die Nova leider weit weniger stabil, als es den Anschein hat. Je mächtiger ein Nova wird, desto weiter entfernt er sich von normalen Menschen.


    Aeon: Das frühe 22. Jahrhundert. - so explosiv das Goldene Zeitalter der Novas sich entfaltet hat, so explosiv ist es am Ende kollabiert. Im sogenannten Aberrant-Krieg in den 2060ern haben wandelnde Götter ganze Kontinente in Schutt und Asche gelegt. Nur mit Mühe, Not und einem "Trick", der drastisch hätte schiefgehen können hat die Menschheit die Novas dazu gebracht, die Erde zu verlassen. Nun, nach einer Zeit der finsteren Postapokalypse, ist die Menschheit eifrig mit dem Wiederaufbau beschäftigt und blickt einer hoffnungsvollen Space-Opera-Zukunft entgegen. Verteidiger der Erde sind nun die "Psions" - Menschen mit Psi-Kräften, deren Macht zwar nicht an die der Novas heranreicht, die dafür aber auch nicht Gefahr laufen, zu wahnsinnigen Weltraumgöttern zu transzendieren. Aeon geht in Richtung Babylon 5, Post-Cyberpunk und (auch wenn das den amerikanischen Autoren nicht klar sein dürfte) Perry Rhodans Mutantenchor.