Patzer bei Mirakelproben und Liturgien?

  • EDIT Schattenkatze: Dieses Thema wurde aus den Kleinigkeiten ausgegliedert.


    Da gerade eine heftige Diskussion in meiner Gruppe aufkommt:
    Konnte man in DSA4.1 Liturgien oder Mirakelproben verpatzen? Also nicht nur nicht bestehen, sondern zusätzliche negative Effekte hervorrufen? Und wenn es nicht so ist, hat jemand den entsprechenden Regelabschnitt parat?
    Irgendwie deute ich nämlich die Bezeichung in Wege der Götter, dass "Liturgien keine chaotische Wirkung haben können" in der Richtung.

    Power resides where man believe it resides. It's a trick, a shadow on the wall.

  • "...
    Aus dem genannten Grund kommen
    die Regeln zu automatischem Erfolg und Misserfolg (vergleiche Wege
    des Schwerts) nicht zum Tragen."


    WdG S.242 linke Spalte relativ Mittig


    Also ja, doppel 20 aber auch doppel 1 haben keine Auswirkung

  • Nein. Liturgien und Mirakel können zwar misslingen, aber nicht gepatzt werden/kritisch misslingen, da die Auswirkungen davon niemals chaotisch sein können. WdG, S. 242: Es gibt weder den automatischen Erfolg, noch Misserfolg.


    EDIT: Zu langsam.^^

  • In 4.1 sind Patzer bei Liturgien tatsächlich ausgeschlossen, da Karmaenergie niemals chaotische Folgen haben kann. WdG242 liefert die Regel.


    EDIT


    Viel zu langsam :D

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9

  • Wenn du die Stelle im WdG S. 242 meinst:
    "Da Karmaenergie als Aspekt des Nayrakis aber keine chaotischen Effekte, sondern nur eine Erhöhung der Ordnung bewirken kann, entscheidet der Meister, ob eine und welche spezielle (mindere) Auswirkung eintritt. So kann eine misslungene Praios-Liturgie, die einen gemeinschaftlichen Schwur segnen sollte, durchaus einige Augenblicke Sonnenlicht hervorrufen. Aus dem genannten Grund kommen die Regeln zu automatischem Erfolg und Misserfolg (vergleiche Wege des Schwerts) nicht zum Tragen."


    Die Regeln zu automatischem Erfolg und Misserfolg sind genau die Regelungen zu Glückswurf und Patzer, welche bei Liturgien und Mirakeln außer Kraft gesetzt werden (wusste bisher nicht, dass eine Doppel-1 auch nichts besonderes bringt, aber irgendwie verständlich, wenn das Gegenteilige auch wegfällt)


    Edit: Noch viel langsamer ;D

  • Gibt aber die Optionalregeln zu göttlicher Inspiration, die bei Doppel-/Trippel-Einsern bei Liturgieproben empfohlen wird.



    EDIT: ein ganz schöner Wust an Antworten für ein simples "Nein" :D

  • NEIN!
    Karma als Ressource ist dafür da, harmonisch ins Weltgeschehen einzugreifen. Ein "Patzen" im regeltechnischen Sinne, dass ein schädlicher Effekt auftritt (z.B. Schaden durch "Heilungssegen") gibt es nicht!


    Dein Zitat stimmt bereits.

  • Aber ein "Bei allen anwesenden verheilen alte Narben weil der Geweihte mist gebaut hat mit seinem Karmavorrat" sollte durchaus drin sein. Ist wie gesagt in jedem Fall ne Optionalregel, ich persönlich denke ich werde sie aber anwenden, und dabei dann auch den Kritischen Erfolg erlauben, denn der sollte schöne Momente für Geweihte möglich machen, den gibts aber nicht ohne Ausgleich.

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Einen Doppelkhunchomer mit alles und scharf, bitte

  • "Bei allen anwesenden verheilen alte Narben weil der Geweihte mist gebaut hat mit seinem Karmavorrat

    WOW!
    Ein Rahjageweihte muss, um von EINER Person Narben vollständig zu heilen aber richtigen Unmist bauen, mit einer Liturgie des fünften Grades um genau zu sein (Khablas makelloser Leib).
    Vielleicht solltest du zumindest nicht so krasse Sachen mit "verpatztem" Karma anstellen...das wäre für solche Priester, die permanente KaP für minderen Effekt opfern müssen schon hart unfair.

  • WOW!Ein Rahjageweihte muss, um von EINER Person Narben vollständig zu heilen aber richtigen Unmist bauen, mit einer Liturgie des fünften Grades um genau zu sein (Khablas makelloser Leib).
    Vielleicht solltest du zumindest nicht so krasse Sachen mit "verpatztem" Karma anstellen...das wäre für solche Priester, die permanente KaP für minderen Effekt opfern müssen schon hart unfair.

    Das ist DSA4 Hochgradig, das selbe macht aber ein Magier mit nem Messer und nem Balsam für 4 asp. DAher ist einfach die Liturgie blöd und gehört dementsprechend zu Grad 0 oder I abgewertet oder gibt durch das permanente Karma dann vlt den Vorteil Gutaussehend mit auf den Weg. Das ist ja das Problem mit den DSA4 Geweihten, entweder sind sie totale Effektivitätsmonster wie Kor und Rondra mit ihren Schnetzeltricks, oder sie geben massen an Karma für Fluffkram aus der an anderer Stelle viel einfacher passiert. Da muss massiv umgewertet werden und wird sicherlich auch.

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Einen Doppelkhunchomer mit alles und scharf, bitte

  • Na, sind wir mal ehrlich, in DSA5 gibt man auch Massen an Karma für Fluffkram aus, der zudem in keinem Verhältnis von Kosten zu Nutzen steht. Dieses Problem hat man faktisch immer bei DSA.


    Patzer hingegen, bei denen der Perainegeweihte beim Beten die Gemeinde anzündet, passieren nur in DSA5.

    WENN man es will. Ist immernoch optional.


    Und DSA5 ist deutlich besser geworden was die Nützlichkeit von Liturgien betrifft. Wo steckst du dein Karma denn so rein? 35 speisesegen in der Taverne verteilt ?täglich 5 mal pflanzenwuchs? Auf welche Liturgien spielst du an? Die einzigen nicht Abenteuertauglichen Liturgien sind Pflanzenwuchs und Ackersegen.

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Einen Doppelkhunchomer mit alles und scharf, bitte

  • WENN man es will. Ist immernoch optional.

    Nö, optional ist es keine Patzer zu haben.

    Und DSA5 ist deutlich besser geworden was die Nützlichkeit von Liturgien betrifft. Wo steckst du dein Karma denn so rein? 35 speisesegen in der Taverne verteilt ?täglich 5 mal pflanzenwuchs? Auf welche Liturgien spielst du an? Die einzigen nicht Abenteuertauglichen Liturgien sind Pflanzenwuchs und Ackersegen.

    Welche Liturgien? Meinst du die Zauber? Ja, die sind teilweise nützlicher geworden, aber es gibt noch immer Kram, der eben teuer ist, aber wenig Effekt hat. Zum Beispiel Parsel sprechen von den Hesindedienern. Kostet 8 KaP für mit Schlangen reden...
    Aber es gibt doch gar keine sonderlich neuen Effekte in den Liturgien. Zumindest kaum welche bei denen mir jetzt was auffallen würde. Aber es gibt ja auch wenig Fluff für Priester.

  • Man gibt also mehr für Fluff aus von dem es weniger gibt aber du weisst nicht genau was;) gib doch zu das du dich da in ner Behauptung verrannt hast ;) naja ich geh mal arbeiten.

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Einen Doppelkhunchomer mit alles und scharf, bitte


  • Das ist DSA4 Hochgradig, das selbe macht aber ein Magier mit nem Messer und nem Balsam für 4 asp.

    Meines Wissens sind (alte) Narben bereits in die Matrix des Körpers aufgenommen und können nicht "einfach" per Balsam geheilt werden.


    (und bei einem Firuni oder Kor-Geweihten könnte in meiner Gruppe Zauber oder auch Rahja-Liturgien gesprochen werden, die gehen dadurch nicht weg - Deus vult)

  • Man gibt also mehr für Fluff aus von dem es weniger gibt aber du weisst nicht genau was;) gib doch zu das du dich da in ner Behauptung verrannt hast naja ich geh mal arbeiten.

    Du gibst mehr Karma aus, für Effekte die bestenfalls fluffig sind. Sowas wie Schlangenzunge, Bann des Lichts, Wahrheit usw. sind ziemlich teuer, im Spiel bringt es relativ wenig (oder selten), die Karma-Kosten sind aber verhältnismäßig hoch (bisschen schlechte Dunkelheit für 16 KaP finde ich schon ziemlich überzogen, zumal es meistens auch die eigenen Leute betrifft).
    Bei DSA4.1 hast du auch das Problem, dass man da große Effekte direkt neben kleine Effekte gestellt hat, im gleichen Grad. Das hat man jetzt bei DSA5 genauso. Da ist Wahrheit deutlich teurer als z.B. Wieselflink. Relevanter in vielen Szenarien und auch stärker, dürfte allerdings der Buff sein, während die Wahrheit dir eben nur unter sehr, sehr spezifischen Bedingungen etwas bringt. Zeremonien wie der "Geweihte Panzer" sind auch eher amüsante Effekte ohne wirklichen Nutzen. Das Ding braucht 30 Minuten, um zu wirken und hält dann maximal 90 Minuten. Du musst also schon sehr lange vorbereitungszeit haben, in denen du weißt, dass du innerhalb der nächsten Stunde einen Dämon bekämpfst. Nutzlos, aber teuer. Ähnliches beim Nebelleib. Dauert 30 Minuten, hält 40 Minuten, macht einen nicht wirklich unauffällig sondern nur relativ unverwundbar und auch ziemlich langsam. Also ich sehe schon eine Menge Kram von dem ich mich frage, wieso man dafür Karma ausgeben sollte. Ähnlich eben wie "Narben wegmachen" für 20 KaP.

  • Deshalb vermutlich auch das Messer, @Pack_master , erst die Narbe rausschneiden und dann die Wunde mit dem Balsam schließen. Ob man das als Meister dann so durchgehen lässt, steht auf einem anderen Blatt.

  • Der Transmutare bietet für solche kosmetischen Eingriffe wohl bessere und weniger schmerzhafte Möglichkeiten. Gerade in Vinsalt hat so manch ein Weißmagier ja auch einen Dispemz für diesen Zauber. ;)

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9

  • WENN man es will. Ist immernoch optional.

    ALLES ist optional, es ist ein Spiel!
    Natürlich ist das ein Drop dead Argument, aber das kann man immer bringen, also warum überhaupt?
    Nennt sich schlicht "Hausregeln", Sumaro hat da übrigens sehr spannende, ein Blick rein lohnt sich ungemein!

  • Ähnlich eben wie "Narben wegmachen" für 20 KaP.

    25 plus 1 permanent, bei DSA4, aber man verliert auch damit verbundene Aussehens-Nachteile.
    Trotzdem ist es richtig, dass Magie häufig das gleiche (manchmal besser) kann für weniger Kosten, wo sich die Ressource auch noch schneller regeneriert und man an keinen Moralkodex gebunden ist, wie oft man damit umsich schmeissen sollte.