Der doppelte Jochhau

  • Den 12en zum Gruße,


    Ein Spieler, für den ich ab und an kleinere Abentuer leite, würde gerne den doppelten Jochhau erlernen. Erstmal dazu der SC ist ein Schwertgeselle nach Adersin und hat auch bei Adersin selbst gelernt. Im fluff wird da der doppelte Jochhau, als eine nicht abwehrbare Attacke, bestehend aus zwei blitzschnell geführten Schlägen beschrieben. Da der SC auch die Waffenmeisterschaft im Anderthalbhänder anstrebt dachte ich mir, man könnte das als besonderes Manöver dort einbauen.


    Nun zur Frage, hat irgendjemand da weitere Infos zu, oder wurde der doppelte Jochhau schonmal irgendwo erläutert? Ich habe nichts gefunden :confused2:
    Sonst war meine Idee daraus etwas ähnliches, wie den Doppelangriff zu machen. Als Manöver in einer Angriffsaktion einsetzbar, zwei Attacken mit dem Schwert in der selben INI-phase, den man auch noch mit einer (Finten)Ansage versehen kann. Beide Angriffe dann jeweils um +4 +Ansage erschwert. Und wenn einer der beiden Angriffe patzt ist der andere automatisch auch misslungen.
    Habe noch überlegt eine Bedingung, wie beim Ausfall, einzubauen, also das man um das Manöver einsetzen zu dürfen eine höhere INI als sein Gegner haben muss.


    Mir ist klar, dass das Manöver so sehr stark ist, aber es soll ja auch immerhin einem Waffenmeister vorbehalten sein.
    Was meint ihr? Habt ihr Ideen, wie man den sonst umsetzen könnte?

    An icon will fall. A god will awaken. A Primarch will rise. The galaxy will burn.

  • Zum doppelten Jochschlag kenne ich nur das wenige, das in Klingentänzer steht. Eine mystifizierte, angeblich unparierbare Technik. Glaube jetzt auf anhieb nicht, dass das irgendwo noch in größerem Detail erläutert wird. Ich glaube mich aber auch ganz dunkel zu erinnern, dass Meister Adersin den Schlag nicht einsetzt oder lehrt, weil er eigentlich gar nicht so etwas besonderes ist. Aber vielleicht habe ich da auch etwas falsch in Erinnerung.


    Eventuell so ähnlich wie du bereits vorgeschlagen hast, allerdings würde ich eher über zwei Angriffsaktionen in einer KR (also umwandeln) gehen. Erster Schalg ne ordentliche Finte. Zweiter Schalg dann Regulär. Also eben sehr banal ...

  • Ich habe dazu leider nicht so viele Infos , aber werde mir dann mal den Text zu Klingentänzer anschauen, wenn der da erwähnt wird.


    So eine Technik dann aber einfach nur als Umwandeln zu definieren fände ich doch sehr ernüchternd muss ich sagen. Da wäre man ja mit einem Ausfall besser bedient. Und woher das Ding dann seinen Ruf hat würde mich auch wundern :confused2:

    An icon will fall. A god will awaken. A Primarch will rise. The galaxy will burn.

  • In Klingentänzer gerade noch gelesen, dass der doppelte Jochschlag gerüchteweise(!) als Belohnunh für denjenigen ausgelobt ist, der den ollen Alrik vom Blautann und vom Berg im ehrenhaften Duell erschlägt. Wenn das stimmt, müsste man bei Erlan schon einen gewaltigen Stein im Brett haben, damit er einem den beibringt.


    Ich werd jetzt dann aber auch noch mal schnell in die Beschreibung des Adersinschen Häusleins in der Gareth Box blicken. Vielleicht steht da auch noch was. Irgendwo müssen diese nebulösen Erinnerungen ja herkommen.


    EDIT: Viel vom Ruf der Adersinschen Fechtschule beruht wohl auf Krona Adersin, die in jenem sagenumwobenen Kampf gegen die ausgesuchten Recken der Maraskener König damals an der Seite Retos gekämpft hat. Zum Adersiner Stil sagt Klingenmeister dann noch, dass er für den Laien sher unspektakulär wirkt. Nur andere die etwas davon vestehen würden die gekonnte Verkettung ansonsten gewöhnlicher Manöver so richtig schätzen.

    Edited 2 times, last by Kearnaun ().

  • Das wäre vermutlich auch ein ganzes Abentuer, damit der gute Adersin das dem SC beibringt, in dem genau der Zwist mit dem Blautann vorkommen soll.
    Oh das wäre super, die Box besitze ich leider nicht.

    An icon will fall. A god will awaken. A Primarch will rise. The galaxy will burn.

  • Ein kurzer Blick in Goldene Dächer und düster Gassen aus der Gareth Box offenbart folgendes:


    Daher wohl auch meine Vermutung, dass der dopplete Jochschlag mehr Hype als Fakt ist. Deshalb würde ich ihn auch als relativ banale Manövervekettung abhandeln. Aber natürlich könnte es den sagenumwobenen Hau trotzdem geben. Wenn man sich dafür entscheidet, dann wäre wohl der modifizierte Doppelschlag den du vorgeschlagen hast oder etwas ähnliches eher angebracht.

  • Ja, ich glaube dann werden wir wohl in unserem Aventurien den Adersin ein bisschen mehr zugestehen. Vielen Dank fürs raussuchen.
    Falls noch andere Vorschläge für das Manöver kommen bin ich gespannt, wie die aussehen.

    An icon will fall. A god will awaken. A Primarch will rise. The galaxy will burn.

  • In dem Kurzgeschichtenband "Schattenlichter" geht es in der Geschichte "Vae Victis" glaube ich genau darum.

  • Sonst war meine Idee daraus etwas ähnliches, wie den Doppelangriff zu machen. Als Manöver in einer Angriffsaktion einsetzbar, zwei Attacken mit dem Schwert in der selben INI-phase, den man auch noch mit einer (Finten)Ansage versehen kann.

    Das liest sich eher nach einer Abwandlung von Klingensturm, gerade ach, da es um zwei AT mit einer Einhandwaffe geht, während der Doppelangriff explizit zwei Waffen für das gleichzeitige zuschlagen benötigt.



    In dem Kurzgeschichtenband "Schattenlichter" geht es in der Geschichte "Vae Victis" glaube ich genau darum.

    Lau Wiki geht es im Krona Adersins Manuskript, aber das könnte natürlich auch als Nebeneffekt etwas über dieses Manöver enthalten.


    Aber ich glaube, dann würde die Enthüllung über dieses Manöver und was sich dahinter verbergen soll, irgendwo im Netz zu finden sein.


    Im AvBo Nr. 129 gibt bes eine kleine SH zu einigen Schwertkampftechniken (z.B. den Ysilischen Wolfsbiss), aber der Doppelte Jochhau ist auch dabei nicht.

  • @Schattenkatze Deshalb habe ich ja auch geschrieben "etwas ähnliches". :) Damit meinte ich die beiden Attacken in einer Aktion und das sie in der selben INI-phase stattfinden, da (so hatte ich den fluff Text, den mir der Spieler geschickt hatte verstanden) es sich um zwei sehr schnell hintereinander ausgeführte Schläge handelt, also quasi zeitgleich -> selbe INI-phase.
    Es wäre ja im Endeffekt auch eine Abwandlung zum Klingensturm, da hast du natürlich recht.

    An icon will fall. A god will awaken. A Primarch will rise. The galaxy will burn.

  • Beim Lesen des Eingangsposts musste ich auch sofort an Klingensturm denken. Du kannst es ja daran festmachen (auch SF Klingentänzer beachten) und durch den Waffenmeister das Manöver erleichtern (wird auch im WDS bei der Sonderfertigkeit Waffenmeister vorgeschlagen)

  • Das käme ja im Endeffekt auf etwas Ähnliches hinaus. Nur hatte ich als Grundsatz den Doppelangriff genommen und nicht den Klingentänzer(/sturm), weil der ja nur gegen verschiedene Ziele ist (zumindest wie es bei unserer Gruppe ausgelegt ist) und man keine zusätzlichen Ansagen machen kann.
    Wenn man das dann im Rahmen der Waffenmeisterschaft erlaubt(und natürlich den Klingensturm "erleichtert") sollte man ja auf ähnliche Werte kommen, allerdings wird im Text zum Waffenmeister auch vorgeschlagen, dass man sich eigene Manöver ausdenken kann.
    Und ich hätte den lieber als eigenes Manöver, anstatt es zu nem modifizierten Klingensturm zu machen. :)

    An icon will fall. A god will awaken. A Primarch will rise. The galaxy will burn.

  • Gerade beim Wfm könnte man ja überlegen, den Klingensturm gegen einen Gegner, oder wenigstens einen Gegner mit zwei Waffen zu erlauben.
    Denn der Doppelangriff beruht ja auf einer anderen Grundlage, nämlich mit zwei Waffen gleichzeitig zuzuschlagen. das macht man bei der Klingenwand zwar auch, aber anders. Der Doppelangriff hat dazu auch ein Manöververbot, ist diesbezüglich also auch nicht besser als der Klingensturm.



    hast Du hier schon mal geschaut, ob da etwas spontan Schönes bei ist, ob nun passend zum Doppelten Jochhau oder auch anders ungewöhnlich genug? SF Waffenmeister nach 4.1 - Besondere Manöver


    Ist mit dem besagten Spieler auch besprochen, dass Du Dir da etwas überlegst? Denn den Wfm baut man sich als Spieler ja eher selber zusammen und nicht, dass er da schon was hat?

  • Wie gesagt, der Doppelangriff war nur genannt um ne Vorstellung zu haben, in welche Richtung es gehen soll, sprich, zwei AT in der selben INI-phase. Das Ergebnis soll ja nach Möglichkeit ein eigenes Manöver sein. Mit der Grundidee ist nämlich der Spieler auf mich zugekommen :) Also ist das schon abgesprochen, nur meinte er, dass sein Char das unbedingt beim Adersin lernen will (was ja auch Sinn macht) und da der Jochhau sich anbieten würde. Das würde ich ihm gerne, im Rahmen eines Abenteuers, ermöglichen.


    Ne, hatte die Liste nicht gesehen, werde sie mir gleich mal durchlesen, danke :lol2:

    An icon will fall. A god will awaken. A Primarch will rise. The galaxy will burn.

  • Mal ganz blöd gefragt: Wie wäre es, wenn man mit einer SF "Doppelter Jochhau" einfach erlaubt, die beiden Angriffe des Klingensturms gegen ein Ziel zu richten? Das wäre sehr schwr arierbar, wenn man nicht Schildkampf oder Parierwaffen II und damit eine zusätzliche Verteidigungsaktion hat. Man könnte auch erlauben, den doppelten Jochhau im Zuge eines Ausfalls zu verwenden, so greift man in einer Runde dreimal an (oder sogar viermal, wenn man das auch mal erlaubt), dann wird es langsam wirklich "unparierbar".

  • Wir haben den "Klingensturm gegen einen Gegner" damals über den Waffenmeister geregelt. Ist simpel und macht am meisten Sinn.

  • Ne SF kann man natürlich auch draus machen, sehe ich nur problematisch, da es ja ein Einzelfall sein/bleiben sollte und dann ne SF mit Verbreitung 1 (da sie ja nur beim Adersin gelernt werden kann), oder höher und dann zu sagen, dass es gar nicht sooo eine einzigartige Technik ist fände ich, zumindest in der Gruppe, unpassend.


    @Pack_master Das man den Klingensturm ganz klar so dafür anpassen und benutzen kann habe ich ja schon gesagt ;) Aber auch das der Spieler und ich uns da ein neues Manöver für ein Alleinstellungsmerkmal wünschen.

    An icon will fall. A god will awaken. A Primarch will rise. The galaxy will burn.

  • Für jedes Manöver, dass nicht ein Bauer mit seinem Knüppel kann, braucht man eine SF. Diese hätte natürlich Verbreitung 1 und hohe Vorraussetzungen (Klingensturm, Ausfall, GE 15 wielleicht noch Kampfgespür...). "Einzigartig" ist es ja allemal, denn bei Verbreitung 1 kannst du von etwa einem halben Dutzend Leuten MAXIMAL ausgehen, die diese SF beherrschen. :)

  • Als "unparierbar" würde ich das Manöver nicht gestalten, das gefiele mir wegen des fehlenden Balancings nicht - WfM hin oder her. Wenn der SC mal gegen einen anderen Elitekämpfer, selbst vielleicht auch WfM, antreten muss und dieser dann keinerlei Abwehrmöglichkeit hätte, fände ich das langweilig.
    Jede Abänderung eines bekannten oder Einführung eines neuen Manövers im WfM ist lmMn letztlich eine "SF", unabhängig, wie man das benennt. Eine Ableitung aus einem bekannten MAnöver ist mMn am einfachsten im WfM-Baukasten darstellbar.

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Ich habe hier (Hausregel: Besondere Kampfmanöver) mal eine SF vorgeschlagen, dass sich eventuell für den Waffenmeister eignet.


    Wutfokus:
    Voraussetzung: Jähzorn 5, IN 15, Kampfgespür (absolut willkürlich gewählt)
    Kosten: etwa 300-400 AP
    Auswirkung: Fallen in einem Kampf die LeP des Charakters zum ersten mal unter die Hälfte/ein Drittel/ein Viertel vom Maximum, erhält der Charakter jedes mal einen Wutfokus-Punkt. Er kann einen dieser Punkt jederzeit einsetzen, um sich eine zusätzlich Aktion für die aktuelle Kampfrunde zu kaufen. Diese Aktion kann für eine normale (zusätzliche) Attacke oder einen Parade verwendet werden.
    Idee: Sollte am besten nur Kämpfer ohne Schild/PW/BHK erlaubt werden, damit die im Kampf nochmal was haben, was ihnen eine Zusatzaktion gibt. Außerdem sollen damit profane Helden nochmal aufgewertet werden. Durch die Kopplung an die niedrigen LeP kann der Charakter in einem Kampf, in dem es ihm nicht besonders gut ergangen ist nochmal das Blatt wenden.


    Noch eine andere Idee: Was ich mir auch noch vorstellen könnte wäre zum Beispiel, das ein Passierschlag auch erlaubt wird, wenn dem Gegner ein Angriffsmanöver misslingt. Wen der vorsichtig kämpft, ist die Chance gering, das etwas schief geht, aber eine vergeigte Angriffsaktion hat nochmal zusätzliche Nachteile für den Gegner. Und ein Passierschlag kann je nach SFs des Gegners um bis zu 10 erschwert sein - was die Wahrscheinlichkeit nochmal etwas drückt. Dafür hast du bei dem Manöver zumindest die Option auf einen unparierbaren Schlag.

    Along the shore the cloud waves break,

    The twin suns sink behind the lake,
    The shadows lengthen
    In Carcosa.

    Edited 3 times, last by Sternenfaenger ().